Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Karsch, Anna Luise: Auserlesene Gedichte. Berlin, 1764.

Bild:
<< vorherige Seite
Erstes Buch.
An den
kranken Herrn Rector Goldhagen.



Du liegst zu Bette, Freund! an Haupt und Füssen
krank,
Itzt, da von allen Patrioten
Geredet wird: (*) daß Gott dem Kriegesglück geboten
Zu seyn bey Friedrichs Volk, bis matt zu Boden sank
Der stolzgekommne Feind, der jene Vestung wieder
Dem Sieger überlassen soll?
Bald stürzt Theresiens gethürmte Hoffnung nieder!
(*) Man hatte die erste Nachricht erhalten, daß der feind-
liche General Laudon, auf dem Wege zum Entsatz der Vestung
Schweidnitz, am 16ten August geschlagen sey.
T 2
Erſtes Buch.
An den
kranken Herrn Rector Goldhagen.



Du liegſt zu Bette, Freund! an Haupt und Fuͤſſen
krank,
Itzt, da von allen Patrioten
Geredet wird: (*) daß Gott dem Kriegesgluͤck geboten
Zu ſeyn bey Friedrichs Volk, bis matt zu Boden ſank
Der ſtolzgekommne Feind, der jene Veſtung wieder
Dem Sieger uͤberlaſſen ſoll?
Bald ſtuͤrzt Thereſiens gethuͤrmte Hoffnung nieder!
(*) Man hatte die erſte Nachricht erhalten, daß der feind-
liche General Laudon, auf dem Wege zum Entſatz der Veſtung
Schweidnitz, am 16ten Auguſt geſchlagen ſey.
T 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0335" n="291"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Er&#x017F;tes Buch.</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">An den<lb/>
kranken Herrn Rector Goldhagen.</hi> </head><lb/>
          <dateline> <hi rendition="#c">(Zu Magdeburg den 21ten Augu&#x017F;t 1762.)</hi> </dateline><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <lg type="poem" n="18">
            <l>Du lieg&#x017F;t zu Bette, Freund! an Haupt und Fu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en<lb/><hi rendition="#et">krank,</hi><lb/>
Itzt, da von allen Patrioten<lb/>
Geredet wird: <note place="foot" n="(*)">Man hatte die er&#x017F;te Nachricht erhalten, daß der feind-<lb/>
liche General Laudon, auf dem Wege zum Ent&#x017F;atz der Ve&#x017F;tung<lb/>
Schweidnitz, am 16ten Augu&#x017F;t ge&#x017F;chlagen &#x017F;ey.</note> daß Gott dem Kriegesglu&#x0364;ck geboten<lb/>
Zu &#x017F;eyn bey Friedrichs Volk, bis matt zu Boden &#x017F;ank<lb/>
Der &#x017F;tolzgekommne Feind, der jene Ve&#x017F;tung wieder<lb/>
Dem Sieger u&#x0364;berla&#x017F;&#x017F;en &#x017F;oll?<lb/>
Bald &#x017F;tu&#x0364;rzt There&#x017F;iens gethu&#x0364;rmte Hoffnung nieder!</l>
          </lg><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">T 2</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[291/0335] Erſtes Buch. An den kranken Herrn Rector Goldhagen. (Zu Magdeburg den 21ten Auguſt 1762.) Du liegſt zu Bette, Freund! an Haupt und Fuͤſſen krank, Itzt, da von allen Patrioten Geredet wird: (*) daß Gott dem Kriegesgluͤck geboten Zu ſeyn bey Friedrichs Volk, bis matt zu Boden ſank Der ſtolzgekommne Feind, der jene Veſtung wieder Dem Sieger uͤberlaſſen ſoll? Bald ſtuͤrzt Thereſiens gethuͤrmte Hoffnung nieder! (*) Man hatte die erſte Nachricht erhalten, daß der feind- liche General Laudon, auf dem Wege zum Entſatz der Veſtung Schweidnitz, am 16ten Auguſt geſchlagen ſey. T 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764/335
Zitationshilfe: Karsch, Anna Luise: Auserlesene Gedichte. Berlin, 1764, S. 291. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764/335>, abgerufen am 20.03.2019.