Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
I. Th. IV. Cap. Rechtsverhältniss
§. 151.
2) zu auswärtigen souverainen Staaten und Staatenvereinen.

Das Rechtsverhältniss des teutschen Bun-
des zu auswärtigen souverainen Staa-
ten
und Staatenvereinen, ist begrün-
det, theils durch die Natur der politischen
Unabhängigkeit und Einheit des Bundes, theils
durch Verträge. In diesem Verhältniss stehen
dem Bund alle Rechte zu, deren Ausübung
ihm, in solcher Beziehung, nach dem ange-
nommenen Grundsatz der politischen Einheit
sämmtlicher Bundesstaaten, von den Bundes-
genossen übertragen sind und welche das
Völkerrecht einem freien Staatenverein, als
dem Vertreter der unter ihm vereinigten
SouverainStaaten, allgemein, oder nach dem
Inhalt besonderer Verträge, einräumt.

§. 152.
Fortsetzung.

Demnach steht dem teutschen Bund, im
Verhältniss zu auswärtigen souverainen Staa-
ten und Staatenvereinen, das Vertrag- und
Kriegsrecht, insbesondere das Recht zu,
1) rechtmäsigen Krieg zu führen a), 2) Frie-
den
, und 3) andere Verträge b), nament-
lich Bündnisse zu schliessen, und Ga-

I. Th. IV. Cap. Rechtsverhältniſs
§. 151.
2) zu auswärtigen souverainen Staaten und Staatenvereinen.

Das Rechtsverhältniſs des teutschen Bun-
des zu auswärtigen souverainen Staa-
ten
und Staatenvereinen, ist begrün-
det, theils durch die Natur der politischen
Unabhängigkeit und Einheit des Bundes, theils
durch Verträge. In diesem Verhältniſs stehen
dem Bund alle Rechte zu, deren Ausübung
ihm, in solcher Beziehung, nach dem ange-
nommenen Grundsatz der politischen Einheit
sämmtlicher Bundesstaaten, von den Bundes-
genossen übertragen sind und welche das
Völkerrecht einem freien Staatenverein, als
dem Vertreter der unter ihm vereinigten
SouverainStaaten, allgemein, oder nach dem
Inhalt besonderer Verträge, einräumt.

§. 152.
Fortsetzung.

Demnach steht dem teutschen Bund, im
Verhältniſs zu auswärtigen souverainen Staa-
ten und Staatenvereinen, das Vertrag- und
Kriegsrecht, insbesondere das Recht zu,
1) rechtmäsigen Krieg zu führen a), 2) Frie-
den
, und 3) andere Verträge b), nament-
lich Bündnisse zu schliessen, und Ga-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0258" n="234"/>
          <fw place="top" type="header">I. Th. IV. Cap. Rechtsverhältni&#x017F;s</fw><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 151.<lb/><hi rendition="#i">2) zu auswärtigen souverainen Staaten und Staatenvereinen.</hi></head><lb/>
            <p>Das Rechtsverhältni&#x017F;s des teutschen Bun-<lb/>
des zu <hi rendition="#g">auswärtigen souverainen Staa-<lb/>
ten</hi> und <hi rendition="#g">Staatenvereinen</hi>, ist begrün-<lb/>
det, theils durch die Natur der politischen<lb/>
Unabhängigkeit und Einheit des Bundes, theils<lb/>
durch Verträge. In diesem Verhältni&#x017F;s stehen<lb/>
dem Bund alle Rechte zu, deren Ausübung<lb/>
ihm, in solcher Beziehung, nach dem ange-<lb/>
nommenen Grundsatz der politischen Einheit<lb/>
sämmtlicher Bundesstaaten, von den Bundes-<lb/>
genossen übertragen sind und welche das<lb/>
Völkerrecht einem freien Staatenverein, als<lb/>
dem Vertreter der unter ihm vereinigten<lb/>
SouverainStaaten, allgemein, oder nach dem<lb/>
Inhalt besonderer Verträge, einräumt.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 152.<lb/><hi rendition="#i"><hi rendition="#g">Fortsetzung</hi>.</hi></head><lb/>
            <p>Demnach steht dem teutschen Bund, im<lb/>
Verhältni&#x017F;s zu auswärtigen souverainen Staa-<lb/>
ten und Staatenvereinen, das <hi rendition="#g">Vertrag</hi>- und<lb/><hi rendition="#g">Kriegsrecht</hi>, insbesondere das Recht zu,<lb/>
1) rechtmäsigen Krieg zu führen <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">a</hi></hi>), 2) <hi rendition="#g">Frie-<lb/>
den</hi>, und 3) andere <hi rendition="#g">Verträge</hi> <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">b</hi></hi>), nament-<lb/>
lich <hi rendition="#g">Bündnisse</hi> zu schliessen, und <hi rendition="#g">Ga-</hi><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[234/0258] I. Th. IV. Cap. Rechtsverhältniſs §. 151. 2) zu auswärtigen souverainen Staaten und Staatenvereinen. Das Rechtsverhältniſs des teutschen Bun- des zu auswärtigen souverainen Staa- ten und Staatenvereinen, ist begrün- det, theils durch die Natur der politischen Unabhängigkeit und Einheit des Bundes, theils durch Verträge. In diesem Verhältniſs stehen dem Bund alle Rechte zu, deren Ausübung ihm, in solcher Beziehung, nach dem ange- nommenen Grundsatz der politischen Einheit sämmtlicher Bundesstaaten, von den Bundes- genossen übertragen sind und welche das Völkerrecht einem freien Staatenverein, als dem Vertreter der unter ihm vereinigten SouverainStaaten, allgemein, oder nach dem Inhalt besonderer Verträge, einräumt. §. 152. Fortsetzung. Demnach steht dem teutschen Bund, im Verhältniſs zu auswärtigen souverainen Staa- ten und Staatenvereinen, das Vertrag- und Kriegsrecht, insbesondere das Recht zu, 1) rechtmäsigen Krieg zu führen a), 2) Frie- den, und 3) andere Verträge b), nament- lich Bündnisse zu schliessen, und Ga-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/258
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 234. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/258>, abgerufen am 25.03.2019.