Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
und das Staatsoberhaupt.
b) F. C. v. Mosers teutsches Hofrecht. 2 Theile. Frankf.
1754. 1755. 4. J. J. Mosers persönl. Staatsr. II. 71.
-- Von Pagen oder Edelknaben, s. Mosers Hofr. II. 190.
c) Mosers persönl. Staatsr. II. 87 ff.
d) Vergl. unten, in dem XIV. Capitel.
e) Hievon unten, in dem angef. Capitel.
f) Oben, §. 112, und unten, in dem angef. Capitel.
g) Oben, §. 107 ff.
h) Oben, §. 111. -- Von dem Majestätstitel s. F. C. v.
Mosers kleine Schriften, VI. 1. E. K. Wieland
über die Einführung der erblichen Kaiserwürde in
Frankreich (Berlin 1804. 8.), S. 139 ff. v. Martens
Einl. in d. europ. Völkerr. §. 174. n. 9.
i) Pütters Lit. III. 109. Klübers Lit. §. 902 ff. Vergl.
Möllers hist. Nachrichten von den Feierlichkeiten in
alten Zeiten beim Antritt der Regierung der schwedi-
schen Könige. Stralsund 1772. fol.
k) Von der Nothwendigkeit der Einführung einer Civil-
Liste in t. Bundesstaaten, von der Geschichte u. dem
Betrag der CivilListen in teutschen u. a. Staaten, s.
Klübers Staatsarchiv, Bd. I, S. 483--518.
§. 189.
Verbindlichkeit des Souverains aus Handlungen seiner Vorfahren.

Der ewige Staat spricht durch jeden Regen-
ten. Blosse Umwandlung in der physischen
oder moralischen Person des regierenden Sub-
jectes, kann daher auf Verpflichtungen des
Staates, entkräftenden Einfluss nicht haben.

(19)
und das Staatsoberhaupt.
b) F. C. v. Mosers teutsches Hofrecht. 2 Theile. Frankf.
1754. 1755. 4. J. J. Mosers persönl. Staatsr. II. 71.
— Von Pagen oder Edelknaben, s. Mosers Hofr. II. 190.
c) Mosers persönl. Staatsr. II. 87 ff.
d) Vergl. unten, in dem XIV. Capitel.
e) Hievon unten, in dem angef. Capitel.
f) Oben, §. 112, und unten, in dem angef. Capitel.
g) Oben, §. 107 ff.
h) Oben, §. 111. — Von dem Majestätstitel s. F. C. v.
Mosers kleine Schriften, VI. 1. E. K. Wieland
über die Einführung der erblichen Kaiserwürde in
Frankreich (Berlin 1804. 8.), S. 139 ff. v. Martens
Einl. in d. europ. Völkerr. §. 174. n. 9.
i) Pütters Lit. III. 109. Klübers Lit. §. 902 ff. Vergl.
Möllers hist. Nachrichten von den Feierlichkeiten in
alten Zeiten beim Antritt der Regierung der schwedi-
schen Könige. Stralsund 1772. fol.
k) Von der Nothwendigkeit der Einführung einer Civil-
Liste in t. Bundesstaaten, von der Geschichte u. dem
Betrag der CivilListen in teutschen u. a. Staaten, s.
Klübers Staatsarchiv, Bd. I, S. 483—518.
§. 189.
Verbindlichkeit des Souverains aus Handlungen seiner Vorfahren.

Der ewige Staat spricht durch jeden Regen-
ten. Bloſse Umwandlung in der physischen
oder moralischen Person des regierenden Sub-
jectes, kann daher auf Verpflichtungen des
Staates, entkräftenden Einfluſs nicht haben.

(19)
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0313" n="289"/>
            <fw place="top" type="header">und das Staatsoberhaupt.</fw><lb/>
            <note place="end" n="b)">F. C. v. <hi rendition="#k">Mosers</hi> teutsches Hofrecht. 2 Theile. Frankf.<lb/>
1754. 1755. 4. J. J. <hi rendition="#k">Mosers</hi> persönl. Staatsr. II. 71.<lb/>
&#x2014; Von <hi rendition="#i">Pagen</hi> oder Edelknaben, s. <hi rendition="#k">Mosers</hi> Hofr. II. 190.</note><lb/>
            <note place="end" n="c)"><hi rendition="#k">Mosers</hi> persönl. Staatsr. II. 87 ff.</note><lb/>
            <note place="end" n="d)">Vergl. unten, in dem XIV. Capitel.</note><lb/>
            <note place="end" n="e)">Hievon unten, in dem angef. Capitel.</note><lb/>
            <note place="end" n="f)">Oben, §. 112, und unten, in dem angef. Capitel.</note><lb/>
            <note place="end" n="g)">Oben, §. 107 ff.</note><lb/>
            <note place="end" n="h)">Oben, §. 111. &#x2014; Von dem <hi rendition="#i">Majestätstitel</hi> s. F. C. v.<lb/><hi rendition="#k">Mosers</hi> kleine Schriften, VI. 1. E. K. <hi rendition="#k">Wieland</hi><lb/>
über die Einführung der erblichen Kaiserwürde in<lb/>
Frankreich (Berlin 1804. 8.), S. 139 ff. v. <hi rendition="#k">Martens</hi><lb/>
Einl. in d. europ. Völkerr. §. 174. n. 9.</note><lb/>
            <note place="end" n="i)"><hi rendition="#k">Pütters</hi> Lit. III. 109. <hi rendition="#k">Klübers</hi> Lit. §. 902 ff. Vergl.<lb/><hi rendition="#k">Möllers</hi> hist. Nachrichten von den Feierlichkeiten in<lb/>
alten Zeiten beim Antritt der Regierung der schwedi-<lb/>
schen Könige. Stralsund 1772. fol.</note><lb/>
            <note place="end" n="k)">Von der Nothwendigkeit der Einführung einer Civil-<lb/>
Liste in t. Bundesstaaten, von der Geschichte u. dem<lb/>
Betrag der CivilListen in teutschen u. a. Staaten, s.<lb/><hi rendition="#k">Klübers</hi> Staatsarchiv, Bd. I, S. 483&#x2014;518.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 189.<lb/><hi rendition="#i">Verbindlichkeit des Souverains aus Handlungen seiner Vorfahren</hi>.</head><lb/>
            <p>Der ewige Staat spricht durch jeden Regen-<lb/>
ten. Blo&#x017F;se Umwandlung in der physischen<lb/>
oder moralischen Person des regierenden Sub-<lb/>
jectes, kann daher auf Verpflichtungen des<lb/>
Staates, entkräftenden Einflu&#x017F;s nicht haben.<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">(19)</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[289/0313] und das Staatsoberhaupt. b⁾ F. C. v. Mosers teutsches Hofrecht. 2 Theile. Frankf. 1754. 1755. 4. J. J. Mosers persönl. Staatsr. II. 71. — Von Pagen oder Edelknaben, s. Mosers Hofr. II. 190. c⁾ Mosers persönl. Staatsr. II. 87 ff. d⁾ Vergl. unten, in dem XIV. Capitel. e⁾ Hievon unten, in dem angef. Capitel. f⁾ Oben, §. 112, und unten, in dem angef. Capitel. g⁾ Oben, §. 107 ff. h⁾ Oben, §. 111. — Von dem Majestätstitel s. F. C. v. Mosers kleine Schriften, VI. 1. E. K. Wieland über die Einführung der erblichen Kaiserwürde in Frankreich (Berlin 1804. 8.), S. 139 ff. v. Martens Einl. in d. europ. Völkerr. §. 174. n. 9. i⁾ Pütters Lit. III. 109. Klübers Lit. §. 902 ff. Vergl. Möllers hist. Nachrichten von den Feierlichkeiten in alten Zeiten beim Antritt der Regierung der schwedi- schen Könige. Stralsund 1772. fol. k⁾ Von der Nothwendigkeit der Einführung einer Civil- Liste in t. Bundesstaaten, von der Geschichte u. dem Betrag der CivilListen in teutschen u. a. Staaten, s. Klübers Staatsarchiv, Bd. I, S. 483—518. §. 189. Verbindlichkeit des Souverains aus Handlungen seiner Vorfahren. Der ewige Staat spricht durch jeden Regen- ten. Bloſse Umwandlung in der physischen oder moralischen Person des regierenden Sub- jectes, kann daher auf Verpflichtungen des Staates, entkräftenden Einfluſs nicht haben. (19)

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/313
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 289. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/313>, abgerufen am 21.03.2019.