Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
II. Th. VI. Cap. Oberherrschaft
Gmelin diss. de limitibus juris alienandi territoria
secularia imperii Germ. Tub. 1794. 4.
§. 252.
Domänen oder Kammergüter.

Ein wichtiger Bestandtheil des Staatsver-
mögens, sind die Domänen a), Kron-,
Staats
- oder Kammergüter, Grundeigen-
thum des Staates, zum Theil verbunden mit
grundherrlichen Gerechtsamen b), dessen Er-
trag zu dem Staatsaufwand bestimmt ist c).
Sie unterscheiden sich wesentlich, nicht
nur von Privat- oder ChatoulieGütern des
Regenten d), sondern auch von Hoheitsrech-
ten, auch den einträglichen, und von dem
FiscusGut e) (§. 258). Die Einkünfte der
Domänen, gehören zu dem Staats ein-
kommen f).

a) Schriften in Pütters Lit. III. §. 1052 ff. Klübers
Lit., S. 267. Cph. Frisii jus domaniale. Francof.
1701. fol. Jos. Claud. Destouches Beurtheilung
der Domänenrechte in Deutschland. München 1768. 8.
Nachtrag hiezu, ebendas. 1768. Fortsetzung, ebendas.
1768. 8. Dan. Gottfr. Schrebers Abh. von Kammer-
gütern und Einkünften. Leipz. 1743. 2. Aufl. 1754. 4.
(W. F. Chassot de Florenconrt) Etwas über die
Natur, die Veräusserung und Verschuldung der Kam-
mergüter. Helmst. 1795. 8. Moser von der Reichs-
stände Landen., 205. De Selchow elem. jur. publ.
II. Th. VI. Cap. Oberherrschaft
Gmelin diss. de limitibus juris alienandi territoria
secularia imperii Germ. Tub. 1794. 4.
§. 252.
Domänen oder Kammergüter.

Ein wichtiger Bestandtheil des Staatsver-
mögens, sind die Domänen a), Kron-,
Staats
- oder Kammergüter, Grundeigen-
thum des Staates, zum Theil verbunden mit
grundherrlichen Gerechtsamen b), dessen Er-
trag zu dem Staatsaufwand bestimmt ist c).
Sie unterscheiden sich wesentlich, nicht
nur von Privat- oder ChatoulieGütern des
Regenten d), sondern auch von Hoheitsrech-
ten, auch den einträglichen, und von dem
FiscusGut e) (§. 258). Die Einkünfte der
Domänen, gehören zu dem Staats ein-
kommen f).

a) Schriften in Pütters Lit. III. §. 1052 ff. Klübers
Lit., S. 267. Cph. Frisii jus domaniale. Francof.
1701. fol. Jos. Claud. Destouches Beurtheilung
der Domänenrechte in Deutschland. München 1768. 8.
Nachtrag hiezu, ebendas. 1768. Fortsetzung, ebendas.
1768. 8. Dan. Gottfr. Schrebers Abh. von Kammer-
gütern und Einkünften. Leipz. 1743. 2. Aufl. 1754. 4.
(W. F. Chassot de Florenconrt) Etwas über die
Natur, die Veräusserung und Verschuldung der Kam-
mergüter. Helmst. 1795. 8. Moser von der Reichs-
stände Landen., 205. De Selchow elem. jur. publ.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <note place="end" n="c)"><pb facs="#f0424" n="400"/><fw place="top" type="header">II. Th. VI. Cap. Oberherrschaft</fw><lb/><hi rendition="#k">Gmelin</hi> diss. de limitibus juris alienandi territoria<lb/>
secularia imperii Germ. Tub. 1794. 4.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 252.<lb/><hi rendition="#i">Domänen oder Kammergüter</hi>.</head><lb/>
            <p>Ein wichtiger Bestandtheil des Staatsver-<lb/>
mögens, sind die <hi rendition="#g">Domänen</hi> <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">a</hi></hi>), <hi rendition="#g">Kron-,<lb/>
Staats</hi>- oder <hi rendition="#g">Kammergüter</hi>, Grundeigen-<lb/>
thum des Staates, zum Theil verbunden mit<lb/>
grundherrlichen Gerechtsamen <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">b</hi></hi>), dessen Er-<lb/>
trag zu dem Staatsaufwand bestimmt ist <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">c</hi></hi>).<lb/>
Sie <hi rendition="#g">unterscheiden</hi> sich wesentlich, nicht<lb/>
nur von Privat- oder ChatoulieGütern des<lb/>
Regenten <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">d</hi></hi>), sondern auch von Hoheitsrech-<lb/>
ten, auch den einträglichen, und von dem<lb/>
FiscusGut <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">e</hi></hi>) (§. 258). Die <hi rendition="#g">Einkünfte</hi> der<lb/>
Domänen, gehören zu dem <hi rendition="#g">Staats</hi> ein-<lb/>
kommen <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">f</hi></hi>).</p><lb/>
            <note place="end" n="a)">Schriften in <hi rendition="#k">Pütters</hi> Lit. III. §. 1052 ff. <hi rendition="#k">Klübers</hi><lb/>
Lit., S. 267. Cph. <hi rendition="#k">Frisii</hi> jus domaniale. Francof.<lb/>
1701. fol. Jos. Claud. <hi rendition="#k">Destouches</hi> Beurtheilung<lb/>
der Domänenrechte in Deutschland. München 1768. 8.<lb/>
Nachtrag hiezu, ebendas. 1768. Fortsetzung, ebendas.<lb/>
1768. 8. Dan. Gottfr. <hi rendition="#k">Schrebers</hi> Abh. von Kammer-<lb/>
gütern und Einkünften. Leipz. 1743. 2. Aufl. 1754. 4.<lb/>
(W. F. <hi rendition="#k">Chassot</hi> de Florenconrt) Etwas über die<lb/>
Natur, die Veräusserung und Verschuldung der Kam-<lb/>
mergüter. Helmst. 1795. 8. <hi rendition="#k">Moser</hi> von der Reichs-<lb/>
stände Landen., 205. <hi rendition="#k">De Selchow</hi> elem. jur. publ.<lb/></note>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[400/0424] II. Th. VI. Cap. Oberherrschaft c⁾ Gmelin diss. de limitibus juris alienandi territoria secularia imperii Germ. Tub. 1794. 4. §. 252. Domänen oder Kammergüter. Ein wichtiger Bestandtheil des Staatsver- mögens, sind die Domänen a), Kron-, Staats- oder Kammergüter, Grundeigen- thum des Staates, zum Theil verbunden mit grundherrlichen Gerechtsamen b), dessen Er- trag zu dem Staatsaufwand bestimmt ist c). Sie unterscheiden sich wesentlich, nicht nur von Privat- oder ChatoulieGütern des Regenten d), sondern auch von Hoheitsrech- ten, auch den einträglichen, und von dem FiscusGut e) (§. 258). Die Einkünfte der Domänen, gehören zu dem Staats ein- kommen f). a⁾ Schriften in Pütters Lit. III. §. 1052 ff. Klübers Lit., S. 267. Cph. Frisii jus domaniale. Francof. 1701. fol. Jos. Claud. Destouches Beurtheilung der Domänenrechte in Deutschland. München 1768. 8. Nachtrag hiezu, ebendas. 1768. Fortsetzung, ebendas. 1768. 8. Dan. Gottfr. Schrebers Abh. von Kammer- gütern und Einkünften. Leipz. 1743. 2. Aufl. 1754. 4. (W. F. Chassot de Florenconrt) Etwas über die Natur, die Veräusserung und Verschuldung der Kam- mergüter. Helmst. 1795. 8. Moser von der Reichs- stände Landen., 205. De Selchow elem. jur. publ.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/424
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 400. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/424>, abgerufen am 20.03.2019.