Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
II. Th. X. Cap.
vers. I. 16. Engelbbecht de servit. jur. publ. 102.
238. 244. 246. 289. Westphals Staatsr. 536. Estors
bürgerl Rechtsgel. II. §. 4955. -- Der Gegensatz der
Cent, heisst oft Vogtei oder Vogteilichkeit, Erbgericht u. d.
Beck a. unten a. O. 34. 400. Westphal a. a. O. 538.
b) Moser von der Landeshoh. in Justizsachen, 60. J. J.
Beck von d. Obergerichtbarkeit, Centgerichten, hohen
Malefiz oder fraisl. Obrigkeit und Blutbann. Nürnb.
1715. 1720. 4. Von den alten Centgerichten, Wenks
hess. Landesgesch. I. 77. Pupendorf de jurisdict. p.
656. Grupens Obss. 427. -- Vergl. Rhein. Bund,
XXII. 229.
c) Koch jur. crim. §. 659. J. P. Kress de variis juris-
dictionis crim. generibus, c. 2. obs. 5. in Plitts ana-
lect. jur. crim. p. 456.
d) Von dem Blutbann, Pufendorf de jurisdict. 187. J.
S. F. Boehmer ad Carpzov qu. 109. obs. 11. Klü-
bers
Gesch. der Gerichtslehen, S. 40. 90. 91. 117.
C. G. Buder in praef. ad C. J. Engelbrecht de
servitutibus jur. publ. (1739. 4.) p. 14. sq. 102. sq.
H. A. Spittler in Maders reichsritterschaftl. Magd-
zin, III. 1 ff. Eisenharts Stadt- und Bürgerrecht,
116. -- Die vormaligen ReichsBlutbannlehen, waren
nicht selten feuda sine praedio concessa. Moser von
den t Reichsständen, 1286. Pütters Rechtsf. Bd. II,
Th. 1, S. 94.
§. 298.
Begnadigungs-, Abolitions-, Asylrecht, u. d. Bestätigungsrecht.
Kosten der Peinlichkeit. Zuchthäuser.

I) Das Recht der Strafverwandlung,
der Begnadigung, der Abolition, der
Restitution und der Asyle a) (Recht der

II. Th. X. Cap.
vers. I. 16. Engelbbecht de servit. jur. publ. 102.
238. 244. 246. 289. Westphals Staatsr. 536. Estors
bürgerl Rechtsgel. II. §. 4955. — Der Gegensatz der
Cent, heiſst oft Vogtei oder Vogteilichkeit, Erbgericht u. d.
Beck a. unten a. O. 34. 400. Westphal a. a. O. 538.
b) Moser von der Landeshoh. in Justizsachen, 60. J. J.
Beck von d. Obergerichtbarkeit, Centgerichten, hohen
Malefiz oder fraisl. Obrigkeit und Blutbann. Nürnb.
1715. 1720. 4. Von den alten Centgerichten, Wenks
hess. Landesgesch. I. 77. Pupendorf de jurisdict. p.
656. Grupens Obss. 427. — Vergl. Rhein. Bund,
XXII. 229.
c) Koch jur. crim. §. 659. J. P. Kress de variis juris-
dictionis crim. generibus, c. 2. obs. 5. in Plitts ana-
lect. jur. crim. p. 456.
d) Von dem Blutbann, Pufendorf de jurisdict. 187. J.
S. F. Boehmer ad Carpzov qu. 109. obs. 11. Klü-
bers
Gesch. der Gerichtslehen, S. 40. 90. 91. 117.
C. G. Buder in praef. ad C. J. Engelbrecht de
servitutibus jur. publ. (1739. 4.) p. 14. sq. 102. sq.
H. A. Spittler in Maders reichsritterschaftl. Magd-
zin, III. 1 ff. Eisenharts Stadt- und Bürgerrecht,
116. — Die vormaligen ReichsBlutbannlehen, waren
nicht selten feuda sine praedio concessa. Moser von
den t Reichsständen, 1286. Pütters Rechtsf. Bd. II,
Th. 1, S. 94.
§. 298.
Begnadigungs-, Abolitions-, Asylrecht, u. d. Bestätigungsrecht.
Kosten der Peinlichkeit. Zuchthäuser.

I) Das Recht der Strafverwandlung,
der Begnadigung, der Abolition, der
Restitution und der Asyle a) (Recht der

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <note place="end" n="a)"><pb facs="#f0498" n="474"/><fw place="top" type="header">II. Th. X. Cap.</fw><lb/>
vers. I. 16. <hi rendition="#k">Engelbbecht</hi> de servit. jur. publ. 102.<lb/>
238. 244. 246. 289. <hi rendition="#k">Westphals</hi> Staatsr. 536. <hi rendition="#k">Estors</hi><lb/>
bürgerl Rechtsgel. II. §. 4955. &#x2014; Der Gegensatz der<lb/>
Cent, hei&#x017F;st oft <hi rendition="#i">Vogtei</hi> oder <hi rendition="#i">Vogteilichkeit, Erbgericht</hi> u. d.<lb/><hi rendition="#k">Beck</hi> a. unten a. O. 34. 400. <hi rendition="#k">Westphal</hi> a. a. O. 538.</note><lb/>
            <note place="end" n="b)"><hi rendition="#k">Moser</hi> von der Landeshoh. in Justizsachen, 60. J. J.<lb/><hi rendition="#k">Beck</hi> von d. Obergerichtbarkeit, Centgerichten, hohen<lb/>
Malefiz oder fraisl. Obrigkeit und Blutbann. Nürnb.<lb/>
1715. 1720. 4. Von den <hi rendition="#i">alten</hi> Centgerichten, <hi rendition="#k">Wenks</hi><lb/>
hess. Landesgesch. I. 77. <hi rendition="#k">Pupendorf</hi> de jurisdict. p.<lb/>
656. <hi rendition="#k">Grupens</hi> Obss. 427. &#x2014; Vergl. Rhein. Bund,<lb/>
XXII. 229.</note><lb/>
            <note place="end" n="c)"><hi rendition="#k">Koch</hi> jur. crim. §. 659. J. P. <hi rendition="#k">Kress</hi> de variis juris-<lb/>
dictionis crim. generibus, c. 2. obs. 5. in <hi rendition="#k">Plitts</hi> ana-<lb/>
lect. jur. crim. p. 456.</note><lb/>
            <note place="end" n="d)">Von dem <hi rendition="#i">Blutbann</hi>, <hi rendition="#k">Pufendorf</hi> de jurisdict. 187. J.<lb/>
S. F. <hi rendition="#k">Boehmer</hi> ad <hi rendition="#k">Carpzov</hi> qu. 109. obs. 11. <hi rendition="#k">Klü-<lb/>
bers</hi> Gesch. der Gerichtslehen, S. 40. 90. 91. 117.<lb/>
C. G. <hi rendition="#k">Buder</hi> in praef. ad C. J. <hi rendition="#k">Engelbrecht</hi> de<lb/>
servitutibus jur. publ. (1739. 4.) p. 14. sq. 102. sq.<lb/>
H. A. <hi rendition="#k">Spittler</hi> in <hi rendition="#k">Maders</hi> reichsritterschaftl. Magd-<lb/>
zin, III. 1 ff. <hi rendition="#k">Eisenharts</hi> Stadt- und Bürgerrecht,<lb/>
116. &#x2014; Die vormaligen ReichsBlutbannlehen, waren<lb/>
nicht selten feuda <hi rendition="#i">sine</hi> praedio concessa. <hi rendition="#k">Moser</hi> von<lb/>
den t Reichsständen, 1286. <hi rendition="#k">Pütters</hi> Rechtsf. Bd. II,<lb/>
Th. 1, S. 94.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 298.<lb/><hi rendition="#i">Begnadigungs-, Abolitions-, Asylrecht, u. d. Bestätigungsrecht.<lb/>
Kosten der Peinlichkeit. Zuchthäuser.</hi></head><lb/>
            <p>I) Das Recht der <hi rendition="#g">Strafverwandlung</hi>,<lb/>
der <hi rendition="#g">Begnadigung</hi>, der <hi rendition="#g">Abolition</hi>, der<lb/><hi rendition="#g">Restitution</hi> und der <hi rendition="#g">Asyle</hi> <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">a</hi></hi>) (Recht der<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[474/0498] II. Th. X. Cap. a⁾ vers. I. 16. Engelbbecht de servit. jur. publ. 102. 238. 244. 246. 289. Westphals Staatsr. 536. Estors bürgerl Rechtsgel. II. §. 4955. — Der Gegensatz der Cent, heiſst oft Vogtei oder Vogteilichkeit, Erbgericht u. d. Beck a. unten a. O. 34. 400. Westphal a. a. O. 538. b⁾ Moser von der Landeshoh. in Justizsachen, 60. J. J. Beck von d. Obergerichtbarkeit, Centgerichten, hohen Malefiz oder fraisl. Obrigkeit und Blutbann. Nürnb. 1715. 1720. 4. Von den alten Centgerichten, Wenks hess. Landesgesch. I. 77. Pupendorf de jurisdict. p. 656. Grupens Obss. 427. — Vergl. Rhein. Bund, XXII. 229. c⁾ Koch jur. crim. §. 659. J. P. Kress de variis juris- dictionis crim. generibus, c. 2. obs. 5. in Plitts ana- lect. jur. crim. p. 456. d⁾ Von dem Blutbann, Pufendorf de jurisdict. 187. J. S. F. Boehmer ad Carpzov qu. 109. obs. 11. Klü- bers Gesch. der Gerichtslehen, S. 40. 90. 91. 117. C. G. Buder in praef. ad C. J. Engelbrecht de servitutibus jur. publ. (1739. 4.) p. 14. sq. 102. sq. H. A. Spittler in Maders reichsritterschaftl. Magd- zin, III. 1 ff. Eisenharts Stadt- und Bürgerrecht, 116. — Die vormaligen ReichsBlutbannlehen, waren nicht selten feuda sine praedio concessa. Moser von den t Reichsständen, 1286. Pütters Rechtsf. Bd. II, Th. 1, S. 94. §. 298. Begnadigungs-, Abolitions-, Asylrecht, u. d. Bestätigungsrecht. Kosten der Peinlichkeit. Zuchthäuser. I) Das Recht der Strafverwandlung, der Begnadigung, der Abolition, der Restitution und der Asyle a) (Recht der

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/498
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 474. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/498>, abgerufen am 22.03.2019.