Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
II. Th. XII. Cap. Finanzhoheit.
b) Indem man sie z. B. in kleinere Güter verwandelt.
Verwandlung der Domänen in Bauergüter. Strasburg
1767. Pfeiffers Finanzwissensch., Hauptst. III, S.
69. 73. v. Justi Staatswirthschaft, II. 124. Jurist.
ökon. Grundsatze von der Generalverpachtung der Do-
mänen in d preuss. Staaten. Berl. 1785. -- Bei Zehn-
ten, ist der Zeitpacht am gewöhnlichsten.
c) Tertialisten oder Drittelgüter in Vorpommern. Engel-
brecht
obs. 17. Greifswald. Wochenbl. 1743, S. 299.
308. 317. 321. 362. 372. 377. Chr. Nic. Schlicht-
krull
diss de praediis tertialibus; cum progr. de obli-
gatione tertialistarum ad solvendum debita ab ipsis con-
tracta. Gryph. 1777.
d) J. P. Franks System der landwirthschaftl. Polizei,
Th II, S. 227. 248--253. Suckows Kameralwissen-
schaft, S. 269. G. Sartorius Handbuch der Staats-
wirthschaft. §. 101. Geschichte von der verbesserten
Einrichtung der Domänen im Preussischen, S. 26 ff.
J. J. Cella von Zerschlagung der Domänen und
Bauergüter. Amb. 1783. K. G. Fürstenau Zweifel
dagegen, in den hessischen Beitr. 1786. St. 7.
e) In Frankreich wurden diese sorgfältig aufhewahrt, bei
Veräusserung der NationalDomänen.
§. 396.
Rechtsverhältniss der DomänenVerwaltung.

I) Die landesherrliche Domänenverwal-
tung wird, in ihren streitigen Rechtsachen,
in der Regel, nach dem gemeinen Pri-
vatrechte
des Staates beurtheilt a). Daher
kann II) nicht nur das Possessorium
summariissimum
, selbst von Unterthanen,

II. Th. XII. Cap. Finanzhoheit.
b) Indem man sie z. B. in kleinere Güter verwandelt.
Verwandlung der Domänen in Bauergüter. Strasburg
1767. Pfeiffers Finanzwissensch., Hauptst. III, S.
69. 73. v. Justi Staatswirthschaft, II. 124. Jurist.
ökon. Grundsatze von der Generalverpachtung der Do-
mänen in d preuſs. Staaten. Berl. 1785. — Bei Zehn-
ten, ist der Zeitpacht am gewöhnlichsten.
c) Tertialisten oder Drittelgüter in Vorpommern. Engel-
brecht
obs. 17. Greifswald. Wochenbl. 1743, S. 299.
308. 317. 321. 362. 372. 377. Chr. Nic. Schlicht-
krull
diss de praediis tertialibus; cum progr. de obli-
gatione tertialistarum ad solvendum debita ab ipsis con-
tracta. Gryph. 1777.
d) J. P. Franks System der landwirthschaftl. Polizei,
Th II, S. 227. 248—253. Suckows Kameralwissen-
schaft, S. 269. G. Sartorius Handbuch der Staats-
wirthschaft. §. 101. Geschichte von der verbesserten
Einrichtung der Domänen im Preussischen, S. 26 ff.
J. J. Cella von Zerschlagung der Domänen und
Bauergüter. Amb. 1783. K. G. Fürstenau Zweifel
dagegen, in den hessischen Beitr. 1786. St. 7.
e) In Frankreich wurden diese sorgfältig aufhewahrt, bei
Veräusserung der NationalDomänen.
§. 396.
Rechtsverhältniſs der DomänenVerwaltung.

I) Die landesherrliche Domänenverwal-
tung wird, in ihren streitigen Rechtsachen,
in der Regel, nach dem gemeinen Pri-
vatrechte
des Staates beurtheilt a). Daher
kann II) nicht nur das Possessorium
summariissimum
, selbst von Unterthanen,

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <pb facs="#f0672" n="648"/>
              <fw place="top" type="header">II. Th. XII. Cap. Finanzhoheit.</fw><lb/>
              <note place="end" n="b)">Indem man sie z. B. in kleinere Güter verwandelt.<lb/>
Verwandlung der Domänen in Bauergüter. Strasburg<lb/>
1767. <hi rendition="#k">Pfeiffers</hi> Finanzwissensch., Hauptst. III, S.<lb/>
69. 73. v. <hi rendition="#k">Justi</hi> Staatswirthschaft, II. 124. Jurist.<lb/>
ökon. Grundsatze von der Generalverpachtung der Do-<lb/>
mänen in d preu&#x017F;s. Staaten. Berl. 1785. &#x2014; Bei Zehn-<lb/>
ten, ist der Zeitpacht am gewöhnlichsten.</note><lb/>
              <note place="end" n="c)">Tertialisten oder Drittelgüter in Vorpommern. <hi rendition="#k">Engel-<lb/>
brecht</hi> obs. 17. Greifswald. Wochenbl. 1743, S. 299.<lb/>
308. 317. 321. 362. 372. 377. Chr. Nic. <hi rendition="#k">Schlicht-<lb/>
krull</hi> diss de praediis tertialibus; cum progr. de obli-<lb/>
gatione tertialistarum ad solvendum debita ab ipsis con-<lb/>
tracta. Gryph. 1777.</note><lb/>
              <note place="end" n="d)">J. P. <hi rendition="#k">Franks</hi> System der landwirthschaftl. Polizei,<lb/>
Th II, S. 227. 248&#x2014;253. <hi rendition="#k">Suckows</hi> Kameralwissen-<lb/>
schaft, S. 269. G. <hi rendition="#k">Sartorius</hi> Handbuch der Staats-<lb/>
wirthschaft. §. 101. Geschichte von der verbesserten<lb/>
Einrichtung der Domänen im Preussischen, S. 26 ff.<lb/>
J. J. <hi rendition="#k">Cella</hi> von Zerschlagung der Domänen und<lb/>
Bauergüter. Amb. 1783. K. G. <hi rendition="#k">Fürstenau</hi> Zweifel<lb/>
dagegen, in den hessischen Beitr. 1786. St. 7.</note><lb/>
              <note place="end" n="e)">In Frankreich wurden diese sorgfältig aufhewahrt, bei<lb/>
Veräusserung der NationalDomänen.</note>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head>§. 396.<lb/><hi rendition="#i">Rechtsverhältni&#x017F;s der DomänenVerwaltung</hi>.</head><lb/>
              <p>I) Die landesherrliche Domänenverwal-<lb/>
tung wird, in ihren streitigen Rechtsachen,<lb/>
in der Regel, nach dem <hi rendition="#g">gemeinen Pri-<lb/>
vatrechte</hi> des Staates beurtheilt <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">a</hi></hi>). Daher<lb/>
kann II) nicht nur das <hi rendition="#g">Possessorium<lb/>
summariissimum</hi>, selbst von Unterthanen,<lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[648/0672] II. Th. XII. Cap. Finanzhoheit. b⁾ Indem man sie z. B. in kleinere Güter verwandelt. Verwandlung der Domänen in Bauergüter. Strasburg 1767. Pfeiffers Finanzwissensch., Hauptst. III, S. 69. 73. v. Justi Staatswirthschaft, II. 124. Jurist. ökon. Grundsatze von der Generalverpachtung der Do- mänen in d preuſs. Staaten. Berl. 1785. — Bei Zehn- ten, ist der Zeitpacht am gewöhnlichsten. c⁾ Tertialisten oder Drittelgüter in Vorpommern. Engel- brecht obs. 17. Greifswald. Wochenbl. 1743, S. 299. 308. 317. 321. 362. 372. 377. Chr. Nic. Schlicht- krull diss de praediis tertialibus; cum progr. de obli- gatione tertialistarum ad solvendum debita ab ipsis con- tracta. Gryph. 1777. d⁾ J. P. Franks System der landwirthschaftl. Polizei, Th II, S. 227. 248—253. Suckows Kameralwissen- schaft, S. 269. G. Sartorius Handbuch der Staats- wirthschaft. §. 101. Geschichte von der verbesserten Einrichtung der Domänen im Preussischen, S. 26 ff. J. J. Cella von Zerschlagung der Domänen und Bauergüter. Amb. 1783. K. G. Fürstenau Zweifel dagegen, in den hessischen Beitr. 1786. St. 7. e⁾ In Frankreich wurden diese sorgfältig aufhewahrt, bei Veräusserung der NationalDomänen. §. 396. Rechtsverhältniſs der DomänenVerwaltung. I) Die landesherrliche Domänenverwal- tung wird, in ihren streitigen Rechtsachen, in der Regel, nach dem gemeinen Pri- vatrechte des Staates beurtheilt a). Daher kann II) nicht nur das Possessorium summariissimum, selbst von Unterthanen,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/672
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 648. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/672>, abgerufen am 21.03.2019.