Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite

II. Th. XIV. Cap. Aemter-, Titel,
und verhältnissmäsige Entschädigung für
Leistung der Staatsdienste b) (Amtseinnahme
oder Dienstertrag (§. 385), insonderheit Be-
soldung, Salarium, und Accidentien, Emolu-
mente); 2) eine Amts- oder Dienstehre
(Dignität, Würde, honos cum vi); 3) ein
AmtsCharakter (Titel).

a) Schriften von Becmann, Myler u. a., s. in Pütters
Lit. III. §. 1096 ff. und Klübers Lit. 295. N. T.
Gönner, der Staatsdienst, aus dem Gesichtspunct des
Rechts und der NationalOeconomie betrachtet, nebst
der HauptlandesPragmatik über die Dienstverhältnisse
der Staatsdiener in dem Königr. Baiern. Landsh. 1808. 8.
b) A. W. Rehberg über die Staatsverwaltung teutscher
Länder (1807. 8.), §. 5.
§. 402.
Geburtsstand. Titular Würden. Hofbeamte. Ehrenzeichen. Rang.
Ueberhaupt
.

Der Regent führt im Staat den Stempel
der Ehrenmünze, deren Gepräge verschie-
dene Formen darbietet. I) Geburtsstand
und Standeserhöhung, geben Standes-
ClassenEhre a) (Castenehre). II) Titular-
Würden
oder TitularChargen, bei welchen
die Bestimmung zu Staatsgeschäften fehlt,
geben fingirte oder scheinbare Dienstehre.
(honos sine vi). III) Ehrenzeichen (De-
corationen, honoris ornamenta) sind privi-

II. Th. XIV. Cap. Aemter-, Titel,
und verhältniſsmäsige Entschädigung für
Leistung der Staatsdienste b) (Amtseinnahme
oder Dienstertrag (§. 385), insonderheit Be-
soldung, Salarium, und Accidentien, Emolu-
mente); 2) eine Amts- oder Dienstehre
(Dignität, Würde, honos cum vi); 3) ein
AmtsCharakter (Titel).

a) Schriften von Becmann, Myler u. a., s. in Pütters
Lit. III. §. 1096 ff. und Klübers Lit. 295. N. T.
Gönner, der Staatsdienst, aus dem Gesichtspunct des
Rechts und der NationalOeconomie betrachtet, nebst
der HauptlandesPragmatik über die Dienstverhältnisse
der Staatsdiener in dem Königr. Baiern. Landsh. 1808. 8.
b) A. W. Rehberg über die Staatsverwaltung teutscher
Länder (1807. 8.), §. 5.
§. 402.
Geburtsstand. Titular Würden. Hofbeamte. Ehrenzeichen. Rang.
Ueberhaupt
.

Der Regent führt im Staat den Stempel
der Ehrenmünze, deren Gepräge verschie-
dene Formen darbietet. I) Geburtsstand
und Standeserhöhung, geben Standes-
ClassenEhre a) (Castenehre). II) Titular-
Würden
oder TitularChargen, bei welchen
die Bestimmung zu Staatsgeschäften fehlt,
geben fingirte oder scheinbare Dienstehre.
(honos sine vi). III) Ehrenzeichen (De-
corationen, honoris ornamenta) sind privi-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0682" n="658"/><fw place="top" type="header">II. Th. XIV. Cap. Aemter-, Titel,</fw><lb/>
und verhältni&#x017F;smäsige <hi rendition="#g">Entschädigung</hi> für<lb/>
Leistung der Staatsdienste <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">b</hi></hi>) (Amtseinnahme<lb/>
oder Dienstertrag (§. 385), insonderheit Be-<lb/>
soldung, Salarium, und Accidentien, Emolu-<lb/>
mente); 2) eine <hi rendition="#g">Amts-</hi> oder <hi rendition="#g">Dienstehre</hi><lb/>
(Dignität, Würde, honos cum vi); 3) ein<lb/><hi rendition="#g">AmtsCharakter</hi> (Titel).</p><lb/>
            <note place="end" n="a)">Schriften von <hi rendition="#k">Becmann, Myler</hi> u. a., s. in <hi rendition="#k">Pütters</hi><lb/>
Lit. III. §. 1096 ff. und <hi rendition="#k">Klübers</hi> Lit. 295. N. T.<lb/><hi rendition="#k">Gönner</hi>, der Staatsdienst, aus dem Gesichtspunct des<lb/>
Rechts und der NationalOeconomie betrachtet, nebst<lb/>
der HauptlandesPragmatik über die Dienstverhältnisse<lb/>
der Staatsdiener in dem Königr. Baiern. Landsh. 1808. 8.</note><lb/>
            <note place="end" n="b)">A. W. <hi rendition="#k">Rehberg</hi> über die Staatsverwaltung teutscher<lb/>
Länder (1807. 8.), §. 5.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 402.<lb/><hi rendition="#i">Geburtsstand. Titular Würden. Hofbeamte. Ehrenzeichen. Rang.<lb/><hi rendition="#g">Ueberhaupt</hi></hi>.</head><lb/>
            <p>Der Regent führt im Staat den Stempel<lb/>
der <hi rendition="#g">Ehrenmünze</hi>, deren Gepräge verschie-<lb/>
dene Formen darbietet. I) <hi rendition="#g">Geburtsstand</hi><lb/>
und <hi rendition="#g">Standeserhöhung</hi>, geben Standes-<lb/>
ClassenEhre <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">a</hi></hi>) (Castenehre). II) <hi rendition="#g">Titular-<lb/>
Würden</hi> oder TitularChargen, bei welchen<lb/>
die Bestimmung zu Staatsgeschäften fehlt,<lb/>
geben fingirte oder scheinbare Dienstehre.<lb/>
(honos sine vi). III) <hi rendition="#g">Ehrenzeichen</hi> (De-<lb/>
corationen, honoris ornamenta) sind privi-<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[658/0682] II. Th. XIV. Cap. Aemter-, Titel, und verhältniſsmäsige Entschädigung für Leistung der Staatsdienste b) (Amtseinnahme oder Dienstertrag (§. 385), insonderheit Be- soldung, Salarium, und Accidentien, Emolu- mente); 2) eine Amts- oder Dienstehre (Dignität, Würde, honos cum vi); 3) ein AmtsCharakter (Titel). a⁾ Schriften von Becmann, Myler u. a., s. in Pütters Lit. III. §. 1096 ff. und Klübers Lit. 295. N. T. Gönner, der Staatsdienst, aus dem Gesichtspunct des Rechts und der NationalOeconomie betrachtet, nebst der HauptlandesPragmatik über die Dienstverhältnisse der Staatsdiener in dem Königr. Baiern. Landsh. 1808. 8. b⁾ A. W. Rehberg über die Staatsverwaltung teutscher Länder (1807. 8.), §. 5. §. 402. Geburtsstand. Titular Würden. Hofbeamte. Ehrenzeichen. Rang. Ueberhaupt. Der Regent führt im Staat den Stempel der Ehrenmünze, deren Gepräge verschie- dene Formen darbietet. I) Geburtsstand und Standeserhöhung, geben Standes- ClassenEhre a) (Castenehre). II) Titular- Würden oder TitularChargen, bei welchen die Bestimmung zu Staatsgeschäften fehlt, geben fingirte oder scheinbare Dienstehre. (honos sine vi). III) Ehrenzeichen (De- corationen, honoris ornamenta) sind privi-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/682
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 658. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/682>, abgerufen am 21.03.2019.