Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Europäisches Völkerrecht. Bd. 1. Stuttgart, 1821.

Bild:
<< vorherige Seite

II. Th. I. Tit. Unbedingte Rechte d. europ. Staaten.
die rechte Hand, wenn der Geehrtere dem Andern
zur Rechten b) geht oder steht, und der Vortritt
oder Vorrang (le pas), wenn der Geehrtere einen
Schritt vor dem Andern, der ihm links zur Seite
geht, die Treppe hinauf und in die Zimmer
geht c).

a) F. C. v. Moser's Hofrecht, II. 528 ff. Schemata in Lünig's
Theatr. cerem. I. 161. 170 f. 181. 292.
b) In gewissen Fällen hat die Linke den Vorzug, z. B. bei den
Türken, desgleichen bei den Katholiken in sacris. Protokoll
des kurfürstl. WahlConvents zu Frankfurt im J. 1790. Bd. II.
(Frankf. 1791. 4.), S. 373. v. Martens Einl. in d. europ.
VR. §. 128, Note b.
c) v. Moser's Hofrecht, I. 278 f.
§. 102.
Fortsetzung.

Sodann ist 3) in der LinealOrdnung, d. h.
wenn Einer sich hinter dem Andern befindet, bald
der vorderste Platz der erste, der folgende der
zweite, u. s. w. a); bald ist der hinterste Platz
der erste, der nächste vor diesem der zweite b),
u. s. w.; bald ist a) unter zweien der vordere
Platz der erste; b) unter dreien der mittlere Platz
der erste, der vordere der zweite, der hintere der
dritte; c) unter vieren der vorderste Platz der vierte,
der folgende der zweite, der auf diesen folgende der
erste, und der hintere der dritte; d) unter fünfen der
mittlere der erste, vor diesem der zweite, hinter
ihm der dritte, der vorderste der vierte, der hin-
terste der fünfte; e) unter sechsen und mehreren
eben so, nach Verhältniss.

II. Th. I. Tit. Unbedingte Rechte d. europ. Staaten.
die rechte Hand, wenn der Geehrtere dem Andern
zur Rechten b) geht oder steht, und der Vortritt
oder Vorrang (le pas), wenn der Geehrtere einen
Schritt vor dem Andern, der ihm links zur Seite
geht, die Treppe hinauf und in die Zimmer
geht c).

a) F. C. v. Moser’s Hofrecht, II. 528 ff. Schemata in Lünig’s
Theatr. cerem. I. 161. 170 f. 181. 292.
b) In gewissen Fällen hat die Linke den Vorzug, z. B. bei den
Türken, desgleichen bei den Katholiken in sacris. Protokoll
des kurfürstl. WahlConvents zu Frankfurt im J. 1790. Bd. II.
(Frankf. 1791. 4.), S. 373. v. Martens Einl. in d. europ.
VR. §. 128, Note b.
c) v. Moser’s Hofrecht, I. 278 f.
§. 102.
Fortsetzung.

Sodann ist 3) in der LinealOrdnung, d. h.
wenn Einer sich hinter dem Andern befindet, bald
der vorderste Platz der erste, der folgende der
zweite, u. s. w. a); bald ist der hinterste Platz
der erste, der nächste vor diesem der zweite b),
u. s. w.; bald ist a) unter zweien der vordere
Platz der erste; b) unter dreien der mittlere Platz
der erste, der vordere der zweite, der hintere der
dritte; c) unter vieren der vorderste Platz der vierte,
der folgende der zweite, der auf diesen folgende der
erste, und der hintere der dritte; d) unter fünfen der
mittlere der erste, vor diesem der zweite, hinter
ihm der dritte, der vorderste der vierte, der hin-
terste der fünfte; e) unter sechsen und mehreren
eben so, nach Verhältniſs.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <p><pb facs="#f0168" n="162"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#i">II. Th. I. Tit. Unbedingte Rechte d. europ. Staaten.</hi></fw><lb/>
die rechte Hand, wenn der Geehrtere dem Andern<lb/>
zur Rechten <hi rendition="#i">b</hi>) geht oder steht, und der <hi rendition="#i">Vortritt</hi><lb/>
oder Vorrang (le pas), wenn der Geehrtere einen<lb/>
Schritt vor dem Andern, der ihm links zur Seite<lb/>
geht, die Treppe hinauf und in die Zimmer<lb/>
geht <hi rendition="#i">c</hi>).</p><lb/>
                <note place="end" n="a)">F. C. v. <hi rendition="#k">Moser</hi>&#x2019;s Hofrecht, II. 528 ff. Schemata in <hi rendition="#k">Lünig</hi>&#x2019;s<lb/>
Theatr. cerem. I. 161. 170 f. 181. 292.</note><lb/>
                <note place="end" n="b)">In gewissen Fällen hat die <hi rendition="#i">Linke</hi> den Vorzug, z. B. bei den<lb/>
Türken, desgleichen bei den Katholiken in sacris. Protokoll<lb/>
des kurfürstl. WahlConvents zu Frankfurt im J. 1790. Bd. II.<lb/>
(Frankf. 1791. 4.), S. 373. v. <hi rendition="#k">Martens</hi> Einl. in d. europ.<lb/>
VR. §. 128, Note b.</note><lb/>
                <note place="end" n="c)">v. <hi rendition="#k">Moser</hi>&#x2019;s Hofrecht, I. 278 f.</note>
              </div><lb/>
              <div n="5">
                <head>§. 102.<lb/><hi rendition="#i"><hi rendition="#g">Fortsetzung</hi></hi>.</head><lb/>
                <p>Sodann ist 3) in der <hi rendition="#i">Lineal</hi>Ordnung, d. h.<lb/>
wenn Einer sich hinter dem Andern befindet, bald<lb/>
der vorderste Platz der erste, der folgende der<lb/>
zweite, u. s. w. <hi rendition="#i">a</hi>); bald ist der hinterste Platz<lb/>
der erste, der nächste vor diesem der zweite <hi rendition="#i">b</hi>),<lb/>
u. s. w.; bald ist a) unter <hi rendition="#i">zweien</hi> der vordere<lb/>
Platz der erste; b) unter <hi rendition="#i">dreien</hi> der mittlere Platz<lb/>
der erste, der vordere der zweite, der hintere der<lb/>
dritte; c) unter <hi rendition="#i">vieren</hi> der vorderste Platz der vierte,<lb/>
der folgende der zweite, der auf diesen folgende der<lb/>
erste, und der hintere der dritte; d) unter <hi rendition="#i">fünfen</hi> der<lb/>
mittlere der erste, vor diesem der zweite, hinter<lb/>
ihm der dritte, der vorderste der vierte, der hin-<lb/>
terste der fünfte; e) unter <hi rendition="#i">sechsen</hi> und mehreren<lb/>
eben so, nach Verhältni&#x017F;s.</p><lb/>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[162/0168] II. Th. I. Tit. Unbedingte Rechte d. europ. Staaten. die rechte Hand, wenn der Geehrtere dem Andern zur Rechten b) geht oder steht, und der Vortritt oder Vorrang (le pas), wenn der Geehrtere einen Schritt vor dem Andern, der ihm links zur Seite geht, die Treppe hinauf und in die Zimmer geht c). a⁾ F. C. v. Moser’s Hofrecht, II. 528 ff. Schemata in Lünig’s Theatr. cerem. I. 161. 170 f. 181. 292. b⁾ In gewissen Fällen hat die Linke den Vorzug, z. B. bei den Türken, desgleichen bei den Katholiken in sacris. Protokoll des kurfürstl. WahlConvents zu Frankfurt im J. 1790. Bd. II. (Frankf. 1791. 4.), S. 373. v. Martens Einl. in d. europ. VR. §. 128, Note b. c⁾ v. Moser’s Hofrecht, I. 278 f. §. 102. Fortsetzung. Sodann ist 3) in der LinealOrdnung, d. h. wenn Einer sich hinter dem Andern befindet, bald der vorderste Platz der erste, der folgende der zweite, u. s. w. a); bald ist der hinterste Platz der erste, der nächste vor diesem der zweite b), u. s. w.; bald ist a) unter zweien der vordere Platz der erste; b) unter dreien der mittlere Platz der erste, der vordere der zweite, der hintere der dritte; c) unter vieren der vorderste Platz der vierte, der folgende der zweite, der auf diesen folgende der erste, und der hintere der dritte; d) unter fünfen der mittlere der erste, vor diesem der zweite, hinter ihm der dritte, der vorderste der vierte, der hin- terste der fünfte; e) unter sechsen und mehreren eben so, nach Verhältniſs.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_voelkerrecht01_1821
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_voelkerrecht01_1821/168
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Europäisches Völkerrecht. Bd. 1. Stuttgart, 1821, S. 162. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_voelkerrecht01_1821/168>, abgerufen am 21.03.2019.