Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Europäisches Völkerrecht. Bd. 1. Stuttgart, 1821.

Bild:
<< vorherige Seite

Einleitung. Vorbereitender Theil.
grössten Welt- oder Völkerstaates, Zwangrechte
freier Völker gründen wollte, so wird das Be-
dauern gemindert, dass er nicht auch dem posi-
tiven Völkerrecht seine schriftstellerische Thä-
tigkeit gewidmet hat. Desto fleissiger sorgte
für dieses, abgesondert von dem natürlichen,
der emsige und geradsinnige Joh. Jacob Moser,
in mehreren Schriften, während seiner langen
literärischen Laufbahn (1732 -- 1781). Mehr
einfach und deutlich als systematisch, mehr hi-
storisch als philosophisch, aber ohne Rückhalt,
trachtete er auch diesem Theil des öffentlichen
Rechtes nützlich zu werden b). Neben und
nach ihm, ward von Andern, besonders von
dem scharfsinnigen Kant c), überzeugend be-
wiesen, wie sehr positives Völkerrecht, bei der
Unzulänglichkeit des natürlichen, dem Interesse
der Staaten gemäss sey.

a) v. Ompteda a. a. O. I. 320 ff. Schmauss a. a. O. S. 336 -- 354.
b) Lebensgeschichte Joh. Jac. Moser's, von ihm selbst beschrie-
ben. Frankf. u. Leipz. Th. I -- III. Dritte, stark verm. Aufl.
1777. Th. IV. 1783. 8. Cph. Weidlich's Nachrichten von
jetzt lebenden Rechtsgel. Th. VI, S. 1 -- 119. v. Ompteda a.
a. O. I. 352. J. G. Meusel's Lexicon von 1750 bis 1800 ver-
storbener Schriftsteller, Bd. IX, S. 293 ff.
c) Imman. Kant's metaphys. Anfangsgründe der Rechtslehre
(Königsb. 1797. 8.), §. 53 ff.
§. 16.
Fortsetzung.

Nach Moser, erwarb sich, seit 1785, aus-
gezeichnete Verdienste um das positive euro-

Einleitung. Vorbereitender Theil.
gröſsten Welt- oder Völkerstaates, Zwangrechte
freier Völker gründen wollte, so wird das Be-
dauern gemindert, daſs er nicht auch dem posi-
tiven Völkerrecht seine schriftstellerische Thä-
tigkeit gewidmet hat. Desto fleissiger sorgte
für dieses, abgesondert von dem natürlichen,
der emsige und geradsinnige Joh. Jacob Moser,
in mehreren Schriften, während seiner langen
literärischen Laufbahn (1732 — 1781). Mehr
einfach und deutlich als systematisch, mehr hi-
storisch als philosophisch, aber ohne Rückhalt,
trachtete er auch diesem Theil des öffentlichen
Rechtes nützlich zu werden b). Neben und
nach ihm, ward von Andern, besonders von
dem scharfsinnigen Kant c), überzeugend be-
wiesen, wie sehr positives Völkerrecht, bei der
Unzulänglichkeit des natürlichen, dem Interesse
der Staaten gemäſs sey.

a) v. Ompteda a. a. O. I. 320 ff. Schmauss a. a. O. S. 336 — 354.
b) Lebensgeschichte Joh. Jac. Moser’s, von ihm selbst beschrie-
ben. Frankf. u. Leipz. Th. I — III. Dritte, stark verm. Aufl.
1777. Th. IV. 1783. 8. Cph. Weidlich’s Nachrichten von
jetzt lebenden Rechtsgel. Th. VI, S. 1 — 119. v. Ompteda a.
a. O. I. 352. J. G. Meusel’s Lexicon von 1750 bis 1800 ver-
storbener Schriftsteller, Bd. IX, S. 293 ff.
c) Imman. Kant’s metaphys. Anfangsgründe der Rechtslehre
(Königsb. 1797. 8.), §. 53 ff.
§. 16.
Fortsetzung.

Nach Moser, erwarb sich, seit 1785, aus-
gezeichnete Verdienste um das positive euro-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <p><pb facs="#f0044" n="38"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#i">Einleitung. Vorbereitender Theil.</hi></fw><lb/>
grö&#x017F;sten Welt- oder Völkerstaates, Zwangrechte<lb/>
freier Völker gründen wollte, so wird das Be-<lb/>
dauern gemindert, da&#x017F;s er nicht auch dem posi-<lb/>
tiven Völkerrecht seine schriftstellerische Thä-<lb/>
tigkeit gewidmet hat. Desto fleissiger sorgte<lb/>
für <hi rendition="#i">dieses</hi>, abgesondert von dem natürlichen,<lb/>
der emsige und geradsinnige Joh. Jacob <hi rendition="#k">Moser</hi>,<lb/>
in mehreren Schriften, während seiner langen<lb/>
literärischen Laufbahn (1732 &#x2014; 1781). Mehr<lb/>
einfach und deutlich als systematisch, mehr hi-<lb/>
storisch als philosophisch, aber ohne Rückhalt,<lb/>
trachtete er auch diesem Theil des öffentlichen<lb/>
Rechtes nützlich zu werden <hi rendition="#i">b</hi>). Neben und<lb/>
nach ihm, ward von Andern, besonders von<lb/>
dem scharfsinnigen <hi rendition="#k">Kant</hi> <hi rendition="#i">c</hi>), überzeugend be-<lb/>
wiesen, wie sehr positives Völkerrecht, bei der<lb/>
Unzulänglichkeit des natürlichen, dem Interesse<lb/>
der Staaten gemä&#x017F;s sey.</p><lb/>
                <note place="end" n="a)">v. <hi rendition="#k">Ompteda</hi> a. a. O. I. 320 ff. <hi rendition="#k">Schmauss</hi> a. a. O. S. 336 &#x2014; 354.</note><lb/>
                <note place="end" n="b)">Lebensgeschichte Joh. Jac. <hi rendition="#k">Moser</hi>&#x2019;s, von ihm selbst beschrie-<lb/>
ben. Frankf. u. Leipz. Th. I &#x2014; III. Dritte, stark verm. Aufl.<lb/>
1777. Th. IV. 1783. 8. Cph. <hi rendition="#k">Weidlich</hi>&#x2019;s Nachrichten von<lb/>
jetzt lebenden Rechtsgel. Th. VI, S. 1 &#x2014; 119. v. <hi rendition="#k">Ompteda</hi> a.<lb/>
a. O. I. 352. J. G. <hi rendition="#k">Meusel</hi>&#x2019;s Lexicon von 1750 bis 1800 ver-<lb/>
storbener Schriftsteller, Bd. IX, S. 293 ff.</note><lb/>
                <note place="end" n="c)">Imman. <hi rendition="#k">Kant</hi>&#x2019;s metaphys. Anfangsgründe der Rechtslehre<lb/>
(Königsb. 1797. 8.), §. 53 ff.</note>
              </div><lb/>
              <div n="5">
                <head>§. 16.<lb/><hi rendition="#i"><hi rendition="#g">Fortsetzung</hi></hi>.</head><lb/>
                <p>Nach Moser, erwarb sich, seit 1785, aus-<lb/>
gezeichnete Verdienste um das positive euro-<lb/></p>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[38/0044] Einleitung. Vorbereitender Theil. gröſsten Welt- oder Völkerstaates, Zwangrechte freier Völker gründen wollte, so wird das Be- dauern gemindert, daſs er nicht auch dem posi- tiven Völkerrecht seine schriftstellerische Thä- tigkeit gewidmet hat. Desto fleissiger sorgte für dieses, abgesondert von dem natürlichen, der emsige und geradsinnige Joh. Jacob Moser, in mehreren Schriften, während seiner langen literärischen Laufbahn (1732 — 1781). Mehr einfach und deutlich als systematisch, mehr hi- storisch als philosophisch, aber ohne Rückhalt, trachtete er auch diesem Theil des öffentlichen Rechtes nützlich zu werden b). Neben und nach ihm, ward von Andern, besonders von dem scharfsinnigen Kant c), überzeugend be- wiesen, wie sehr positives Völkerrecht, bei der Unzulänglichkeit des natürlichen, dem Interesse der Staaten gemäſs sey. a⁾ v. Ompteda a. a. O. I. 320 ff. Schmauss a. a. O. S. 336 — 354. b⁾ Lebensgeschichte Joh. Jac. Moser’s, von ihm selbst beschrie- ben. Frankf. u. Leipz. Th. I — III. Dritte, stark verm. Aufl. 1777. Th. IV. 1783. 8. Cph. Weidlich’s Nachrichten von jetzt lebenden Rechtsgel. Th. VI, S. 1 — 119. v. Ompteda a. a. O. I. 352. J. G. Meusel’s Lexicon von 1750 bis 1800 ver- storbener Schriftsteller, Bd. IX, S. 293 ff. c⁾ Imman. Kant’s metaphys. Anfangsgründe der Rechtslehre (Königsb. 1797. 8.), §. 53 ff. §. 16. Fortsetzung. Nach Moser, erwarb sich, seit 1785, aus- gezeichnete Verdienste um das positive euro-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_voelkerrecht01_1821
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_voelkerrecht01_1821/44
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Europäisches Völkerrecht. Bd. 1. Stuttgart, 1821, S. 38. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_voelkerrecht01_1821/44>, abgerufen am 24.03.2019.