Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Knigge, Adolph von: Ueber den Umgang mit Menschen. Bd. 1. Hannover, 1788.

Bild:
<< vorherige Seite

Betragen, es mit einander auszuhalten; so
ertrage, leide und dulde man, und vermeide
öffentliches Aergerniß!

22.

Allein alle diese Vorschriften sind wohl nur
besonders anwendbar auf Personen im mitlern
Stande. Die sehr vornehmen und sehr reichen
Leute haben selten Sinn für häusliche Glückse¬
lichkeit, fühlen keine Seelen-Bedürfnisse, leben
mehrentheils auf einen sehr fremden Fuß mit
ihren Ehegatten, und bedürfen also keiner an¬
dern Regeln, als solcher, die eine feine Erzie¬
hung vorschreibt. Und da sie auch eine eigene
Moral zu haben pflegen; so werden sie wohl in
diesem Capittel wenig finden, das für sie taug¬
lich wäre.


Fünf¬

Betragen, es mit einander auszuhalten; ſo
ertrage, leide und dulde man, und vermeide
oͤffentliches Aergerniß!

22.

Allein alle dieſe Vorſchriften ſind wohl nur
beſonders anwendbar auf Perſonen im mitlern
Stande. Die ſehr vornehmen und ſehr reichen
Leute haben ſelten Sinn fuͤr haͤusliche Gluͤckſe¬
lichkeit, fuͤhlen keine Seelen-Beduͤrfniſſe, leben
mehrentheils auf einen ſehr fremden Fuß mit
ihren Ehegatten, und beduͤrfen alſo keiner an¬
dern Regeln, als ſolcher, die eine feine Erzie¬
hung vorſchreibt. Und da ſie auch eine eigene
Moral zu haben pflegen; ſo werden ſie wohl in
dieſem Capittel wenig finden, das fuͤr ſie taug¬
lich waͤre.


Fuͤnf¬
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0190" n="160"/>
Betragen, es mit einander auszuhalten; &#x017F;o<lb/>
ertrage, leide und dulde man, und vermeide<lb/>
o&#x0364;ffentliches Aergerniß!</p><lb/>
          </div>
          <div n="3">
            <head>22.<lb/></head>
            <p>Allein alle die&#x017F;e Vor&#x017F;chriften &#x017F;ind wohl nur<lb/>
be&#x017F;onders anwendbar auf Per&#x017F;onen im mitlern<lb/>
Stande. Die &#x017F;ehr vornehmen und &#x017F;ehr reichen<lb/>
Leute haben &#x017F;elten Sinn fu&#x0364;r ha&#x0364;usliche Glu&#x0364;ck&#x017F;<lb/>
lichkeit, fu&#x0364;hlen keine Seelen-Bedu&#x0364;rfni&#x017F;&#x017F;e, leben<lb/>
mehrentheils auf einen &#x017F;ehr fremden Fuß mit<lb/>
ihren Ehegatten, und bedu&#x0364;rfen al&#x017F;o keiner an¬<lb/>
dern Regeln, als &#x017F;olcher, die eine feine Erzie¬<lb/>
hung vor&#x017F;chreibt. Und da &#x017F;ie auch eine eigene<lb/>
Moral zu haben pflegen; &#x017F;o werden &#x017F;ie wohl in<lb/>
die&#x017F;em Capittel wenig finden, das fu&#x0364;r &#x017F;ie taug¬<lb/>
lich wa&#x0364;re.</p><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
            <fw place="bottom" type="catch">Fu&#x0364;nf¬<lb/></fw>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[160/0190] Betragen, es mit einander auszuhalten; ſo ertrage, leide und dulde man, und vermeide oͤffentliches Aergerniß! 22. Allein alle dieſe Vorſchriften ſind wohl nur beſonders anwendbar auf Perſonen im mitlern Stande. Die ſehr vornehmen und ſehr reichen Leute haben ſelten Sinn fuͤr haͤusliche Gluͤckſe¬ lichkeit, fuͤhlen keine Seelen-Beduͤrfniſſe, leben mehrentheils auf einen ſehr fremden Fuß mit ihren Ehegatten, und beduͤrfen alſo keiner an¬ dern Regeln, als ſolcher, die eine feine Erzie¬ hung vorſchreibt. Und da ſie auch eine eigene Moral zu haben pflegen; ſo werden ſie wohl in dieſem Capittel wenig finden, das fuͤr ſie taug¬ lich waͤre. Fuͤnf¬

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/knigge_umgang01_1788
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/knigge_umgang01_1788/190
Zitationshilfe: Knigge, Adolph von: Ueber den Umgang mit Menschen. Bd. 1. Hannover, 1788, S. 160. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/knigge_umgang01_1788/190>, abgerufen am 28.09.2020.