Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lambert, Johann Heinrich: Neues Organon. Bd. 1. Leipzig, 1764.

Bild:
<< vorherige Seite

VIII. Hauptstück,
zu finden, wie viel es betrage, reisete Perrier auf
den Puy de Dome in Auvergne, und stellte darauf
die erste Erfahrung von dieser Art an. Diese be-
kräftigte den Satz, doch nur in so fern, als man
damals von der Elasticität der Luft nichts wußte,
wiewohl man sie aus dieser Erfahrung hätte, finden
können, wenn Perrier dieselbe stufenweise, und bis
auf größere Höhen, z. E. auf den pyrenäischen
Gebirgen fortgesetzt hätte. Das andre gleichfalls
sehr berühmte Beyspiel betrifft die Figur der Erde,
die Newton und Huygens durch Schlüße heraus-
brachten, zu deren Prüfung ganze Grade der Mittags-
und Parallelzirkel der Erde von der parisischen Aka-
demie der Wissenschaften gemessen worden.

§. 574.

Jn vielen Fällen sieht man den Erfolg eines
Versuchs nur überhaupt voraus, und da wird der-
selbe angestellt, um den Erfolg vollständig und genau
zu bestimmen. Die erst angeführten Beyspiele, und
überhaupt die, wo man Größen und Grade zu be-
stimmen sucht, dienen zur Erläuterung. Bey chy-
mischen Versuchen giebt es dieser Fälle eine große
Menge, weil man darinn die besondern Arten, so zu
einer Klasse gehören, jede für sich analysirt, und
ihre Symptomata kenntlich zu machen sucht.

§. 575.

Weis man den Erfolg noch gar nicht, so geht
man auf ein Gerathewohl, ungefehr wie Columbus
nach Amerika schiffte, oder wie man nach der Erfin-
dung der Fernröhren und Vergrößerungsgläser alles
durch die Musterung gehen ließ, um zu sehen, was
sich neues entdecken werde.

§. |576.

VIII. Hauptſtuͤck,
zu finden, wie viel es betrage, reiſete Perrier auf
den Puy de Dôme in Auvergne, und ſtellte darauf
die erſte Erfahrung von dieſer Art an. Dieſe be-
kraͤftigte den Satz, doch nur in ſo fern, als man
damals von der Elaſticitaͤt der Luft nichts wußte,
wiewohl man ſie aus dieſer Erfahrung haͤtte, finden
koͤnnen, wenn Perrier dieſelbe ſtufenweiſe, und bis
auf groͤßere Hoͤhen, z. E. auf den pyrenaͤiſchen
Gebirgen fortgeſetzt haͤtte. Das andre gleichfalls
ſehr beruͤhmte Beyſpiel betrifft die Figur der Erde,
die Newton und Huygens durch Schluͤße heraus-
brachten, zu deren Pruͤfung ganze Grade der Mittags-
und Parallelzirkel der Erde von der pariſiſchen Aka-
demie der Wiſſenſchaften gemeſſen worden.

§. 574.

Jn vielen Faͤllen ſieht man den Erfolg eines
Verſuchs nur uͤberhaupt voraus, und da wird der-
ſelbe angeſtellt, um den Erfolg vollſtaͤndig und genau
zu beſtimmen. Die erſt angefuͤhrten Beyſpiele, und
uͤberhaupt die, wo man Groͤßen und Grade zu be-
ſtimmen ſucht, dienen zur Erlaͤuterung. Bey chy-
miſchen Verſuchen giebt es dieſer Faͤlle eine große
Menge, weil man darinn die beſondern Arten, ſo zu
einer Klaſſe gehoͤren, jede fuͤr ſich analyſirt, und
ihre Symptomata kenntlich zu machen ſucht.

§. 575.

Weis man den Erfolg noch gar nicht, ſo geht
man auf ein Gerathewohl, ungefehr wie Columbus
nach Amerika ſchiffte, oder wie man nach der Erfin-
dung der Fernroͤhren und Vergroͤßerungsglaͤſer alles
durch die Muſterung gehen ließ, um zu ſehen, was
ſich neues entdecken werde.

§. |576.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0388" n="366"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">VIII.</hi> Haupt&#x017F;tu&#x0364;ck,</hi></fw><lb/>
zu finden, wie viel es betrage, rei&#x017F;ete <hi rendition="#fr">Perrier</hi> auf<lb/>
den <hi rendition="#aq">Puy de Dôme</hi> in Auvergne, und &#x017F;tellte darauf<lb/>
die er&#x017F;te Erfahrung von die&#x017F;er Art an. Die&#x017F;e be-<lb/>
kra&#x0364;ftigte den Satz, doch nur in &#x017F;o fern, als man<lb/>
damals von der Ela&#x017F;ticita&#x0364;t der Luft nichts wußte,<lb/>
wiewohl man &#x017F;ie aus die&#x017F;er Erfahrung ha&#x0364;tte, finden<lb/>
ko&#x0364;nnen, wenn <hi rendition="#fr">Perrier</hi> die&#x017F;elbe &#x017F;tufenwei&#x017F;e, und bis<lb/>
auf gro&#x0364;ßere Ho&#x0364;hen, z. E. auf den pyrena&#x0364;i&#x017F;chen<lb/>
Gebirgen fortge&#x017F;etzt ha&#x0364;tte. Das andre gleichfalls<lb/>
&#x017F;ehr beru&#x0364;hmte Bey&#x017F;piel betrifft die Figur der Erde,<lb/>
die <hi rendition="#fr">Newton</hi> und <hi rendition="#fr">Huygens</hi> durch Schlu&#x0364;ße heraus-<lb/>
brachten, zu deren Pru&#x0364;fung ganze Grade der Mittags-<lb/>
und Parallelzirkel der Erde von der pari&#x017F;i&#x017F;chen Aka-<lb/>
demie der Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaften geme&#x017F;&#x017F;en worden.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 574.</head><lb/>
            <p>Jn vielen Fa&#x0364;llen &#x017F;ieht man den Erfolg eines<lb/>
Ver&#x017F;uchs nur u&#x0364;berhaupt voraus, und da wird der-<lb/>
&#x017F;elbe ange&#x017F;tellt, um den Erfolg voll&#x017F;ta&#x0364;ndig und genau<lb/>
zu be&#x017F;timmen. Die er&#x017F;t angefu&#x0364;hrten Bey&#x017F;piele, und<lb/>
u&#x0364;berhaupt die, wo man Gro&#x0364;ßen und Grade zu be-<lb/>
&#x017F;timmen &#x017F;ucht, dienen zur Erla&#x0364;uterung. Bey chy-<lb/>
mi&#x017F;chen Ver&#x017F;uchen giebt es die&#x017F;er Fa&#x0364;lle eine große<lb/>
Menge, weil man darinn die be&#x017F;ondern Arten, &#x017F;o zu<lb/>
einer Kla&#x017F;&#x017F;e geho&#x0364;ren, jede fu&#x0364;r &#x017F;ich analy&#x017F;irt, und<lb/>
ihre <hi rendition="#aq">Symptomata</hi> kenntlich zu machen &#x017F;ucht.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 575.</head><lb/>
            <p>Weis man den Erfolg noch gar nicht, &#x017F;o geht<lb/>
man auf ein Gerathewohl, ungefehr wie <hi rendition="#fr">Columbus</hi><lb/>
nach Amerika &#x017F;chiffte, oder wie man nach der Erfin-<lb/>
dung der Fernro&#x0364;hren und Vergro&#x0364;ßerungsgla&#x0364;&#x017F;er alles<lb/>
durch die Mu&#x017F;terung gehen ließ, um zu &#x017F;ehen, was<lb/>
&#x017F;ich neues entdecken werde.</p>
          </div><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">§. |576.</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[366/0388] VIII. Hauptſtuͤck, zu finden, wie viel es betrage, reiſete Perrier auf den Puy de Dôme in Auvergne, und ſtellte darauf die erſte Erfahrung von dieſer Art an. Dieſe be- kraͤftigte den Satz, doch nur in ſo fern, als man damals von der Elaſticitaͤt der Luft nichts wußte, wiewohl man ſie aus dieſer Erfahrung haͤtte, finden koͤnnen, wenn Perrier dieſelbe ſtufenweiſe, und bis auf groͤßere Hoͤhen, z. E. auf den pyrenaͤiſchen Gebirgen fortgeſetzt haͤtte. Das andre gleichfalls ſehr beruͤhmte Beyſpiel betrifft die Figur der Erde, die Newton und Huygens durch Schluͤße heraus- brachten, zu deren Pruͤfung ganze Grade der Mittags- und Parallelzirkel der Erde von der pariſiſchen Aka- demie der Wiſſenſchaften gemeſſen worden. §. 574. Jn vielen Faͤllen ſieht man den Erfolg eines Verſuchs nur uͤberhaupt voraus, und da wird der- ſelbe angeſtellt, um den Erfolg vollſtaͤndig und genau zu beſtimmen. Die erſt angefuͤhrten Beyſpiele, und uͤberhaupt die, wo man Groͤßen und Grade zu be- ſtimmen ſucht, dienen zur Erlaͤuterung. Bey chy- miſchen Verſuchen giebt es dieſer Faͤlle eine große Menge, weil man darinn die beſondern Arten, ſo zu einer Klaſſe gehoͤren, jede fuͤr ſich analyſirt, und ihre Symptomata kenntlich zu machen ſucht. §. 575. Weis man den Erfolg noch gar nicht, ſo geht man auf ein Gerathewohl, ungefehr wie Columbus nach Amerika ſchiffte, oder wie man nach der Erfin- dung der Fernroͤhren und Vergroͤßerungsglaͤſer alles durch die Muſterung gehen ließ, um zu ſehen, was ſich neues entdecken werde. §. |576.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/lambert_organon01_1764
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/lambert_organon01_1764/388
Zitationshilfe: Lambert, Johann Heinrich: Neues Organon. Bd. 1. Leipzig, 1764, S. 366. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/lambert_organon01_1764/388>, abgerufen am 15.10.2019.