Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lavater, Johann Caspar: Physiognomische Fragmente, zur Beförderung der Menschenkenntniß und Menschenliebe. Bd. 4. Leipzig u. a., 1778.

Bild:
<< vorherige Seite
Christusbilder.
C. Christus nach Vandyk.
Des IV Ban-
des LV. Taf.
I. C. c.

Groß duldend; ein edler Mann der Schmerzen; im Ganzen viel beynah Erhabenes;
sehr viel Unleidlichkeiten im Einzelnen. Z. E. die obere Lippe zu klein; zu groß die un-
tere; das Nasenloch zu unmännlich; mißzeichnet das obere Augenlied. Sonst hat dieser Christus
vier Hauptcharakter, wie wenige haben. Einfalt; Stärke; Treue; Frömmigkeit.

Diesen Ernst, diese Würde hat nachstehender nicht im Munde; aber in Stirn und Nase,
Statur und Stellung.

[Abbildung]

D. Ein
Phys. Fragm. IV Versuch. K k k
Chriſtusbilder.
C. Chriſtus nach Vandyk.
Des IV Ban-
des LV. Taf.
I. C. c.

Groß duldend; ein edler Mann der Schmerzen; im Ganzen viel beynah Erhabenes;
ſehr viel Unleidlichkeiten im Einzelnen. Z. E. die obere Lippe zu klein; zu groß die un-
tere; das Naſenloch zu unmaͤnnlich; mißzeichnet das obere Augenlied. Sonſt hat dieſer Chriſtus
vier Hauptcharakter, wie wenige haben. Einfalt; Staͤrke; Treue; Froͤmmigkeit.

Dieſen Ernſt, dieſe Wuͤrde hat nachſtehender nicht im Munde; aber in Stirn und Naſe,
Statur und Stellung.

[Abbildung]

D. Ein
Phyſ. Fragm. IV Verſuch. K k k
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0567" n="441"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Chri&#x017F;tusbilder.</hi> </hi> </fw><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#aq">C.</hi> <hi rendition="#g">Chri&#x017F;tus nach Vandyk.</hi> </hi> </head><lb/>
              <note place="left">Des <hi rendition="#aq">IV</hi> Ban-<lb/>
des <hi rendition="#aq">LV.</hi> Taf.<lb/><hi rendition="#aq">I. C. c.</hi></note>
              <p><hi rendition="#in">G</hi>roß duldend; ein edler Mann der Schmerzen; im Ganzen viel beynah Erhabenes;<lb/>
&#x017F;ehr viel Unleidlichkeiten im Einzelnen. Z. E. die obere Lippe zu klein; zu groß die un-<lb/>
tere; das Na&#x017F;enloch zu unma&#x0364;nnlich; mißzeichnet das obere Augenlied. Son&#x017F;t hat die&#x017F;er Chri&#x017F;tus<lb/>
vier Hauptcharakter, wie wenige haben. <hi rendition="#fr">Einfalt; Sta&#x0364;rke; Treue; Fro&#x0364;mmigkeit.</hi></p><lb/>
              <p>Die&#x017F;en Ern&#x017F;t, die&#x017F;e Wu&#x0364;rde hat nach&#x017F;tehender nicht im Munde; aber in Stirn und Na&#x017F;e,<lb/>
Statur und Stellung.</p><lb/>
              <figure/>
            </div>
            <fw place="bottom" type="sig"><hi rendition="#fr">Phy&#x017F;. Fragm.</hi><hi rendition="#aq">IV</hi><hi rendition="#fr">Ver&#x017F;uch.</hi> K k k</fw>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">D.</hi> Ein</hi> </fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[441/0567] Chriſtusbilder. C. Chriſtus nach Vandyk. Groß duldend; ein edler Mann der Schmerzen; im Ganzen viel beynah Erhabenes; ſehr viel Unleidlichkeiten im Einzelnen. Z. E. die obere Lippe zu klein; zu groß die un- tere; das Naſenloch zu unmaͤnnlich; mißzeichnet das obere Augenlied. Sonſt hat dieſer Chriſtus vier Hauptcharakter, wie wenige haben. Einfalt; Staͤrke; Treue; Froͤmmigkeit. Dieſen Ernſt, dieſe Wuͤrde hat nachſtehender nicht im Munde; aber in Stirn und Naſe, Statur und Stellung. [Abbildung] D. Ein Phyſ. Fragm. IV Verſuch. K k k

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_fragmente04_1778
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_fragmente04_1778/567
Zitationshilfe: Lavater, Johann Caspar: Physiognomische Fragmente, zur Beförderung der Menschenkenntniß und Menschenliebe. Bd. 4. Leipzig u. a., 1778, S. 441. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_fragmente04_1778/567>, abgerufen am 19.05.2019.