Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Lettus, Henricus]: Der Liefländischen Chronik Erster Theil. Halle, 1747.

Bild:
<< vorherige Seite
Register der vornehmsten Namen und Sachen.
[Spaltenumbruch] Bertolden einen betrüglichen Stilstand, 18.
19. tödten ihn in einem Treffen, und flie-
hen, 20. §. 6. 7. schicken nach Deutschland
um einen andern Bischof, §. 8. meinen
die Götter wüchsen aus den Bäumen, 21. l)
thun grossen Schaden am Getreide der Chri-
sten, 21. §. 9. beschliessen alle Pfaffen um-
zubringen, §. 10. machen einen Stilstand
mit Bischof Albert, 26. §. 2. machen von
neuem Friede und werden viel getauft, 27.
geben Geissel, §. 4. vereinigen sich mit den
Litthauern wider die Rigischen, 37. suchen
den Conrad von Meindorf hinzurichten, 43.
stellen den Einwonern von Ykeskole nach,
44. §. 12. versprechen wieder sich taufen
zu lassen, §. 13. von Thoreida, werden
bekrieget, 50. machen einen neuen Frieden,
51. wiegelen bald darauf den König von
Plosceke auf, §. 12. verbinden sich mit an-
dern Völkern wider die Deutschen, 79. §. 5.
von Satteseln, suchen einen algemeinen
Aufstand zu erregen, 99. §. 3. wollen sich
nicht besänftigen lassen, 100. werden im
Schlosse Dabrels belagert, 101. ergeben
sich, 102. 103.
Liven, die mit Namen genennet werden Ako,
49. Alo, 7. Anno, 13. 61. Asse, 101.
Azo, 27. §. 3. 4. Caupo, 27. Gerweder,
8. §. 7. Kulewene, 7. §. 4. Rameko, 105.
§. 2. Rußin, 101. Thalibald, 93. Ul-
denago, 8. §. 7. Viezo, 7. 8. §. 7. Vi-
liendi, 8. Wade, 8. Waldeko, ibid.
Wane, 82. Waribul, 105. Ymant, 19.
§. 6.
von Lode, adeliche Familie, 179. *).
Lokum, Nachricht von diesem Kloster, 15. a)
Lohne, Dorf, 122. Schloß, wird von den
Rigischen belagert, 189.
Lonecotte, Dorf in Esthland, 158.
Loos, Beyspiele des Gebrauchs unter den Hei-
den, 10. §. 10. S. 12. p).
Ludolf, wird vom König von Plescekow nach
Riga geschickt, 82.
Lübek, wird der Haupthafen an der Ostsee,
5. d).
Lubeckische Kaufleute, ob sie zuerst Liefland
befahren haben, ibid.
von Lüneburch, Nachricht von dieser Fami-
lie, 200. i).
Lundischer Bischöfe Chronik, 119.
Lyndenisse, Revelsches Schloß, 143. §. 2. wird
belagert, 189.
M.
Maja, was es heisset, 152. 93.
Majampathe, Provinz, 207. Schloß wird
vom Meister Johannes belagert, 211.
Malewa, in Liefländ. Sprache ein Heer,
40. **) 121. 122. 150.
Maria, besondre Lobeserhebung derselben,
170. 171, 172.
[Spaltenumbruch]
Marqvard, Ritter, 80.
Meer, Getränk das die Liven gerne trinken,
20. §. 8. S. 39. §. 1.
Meindorp, Nachricht von diesem adlichen
Geschlecht, 29. §. 2. b). Conrad von,
nent sich nachher von Ykeskole, 39. §. 2.
welches er vom Bischof Albert zum Lehn be-
kommen, 42. §. 7. hilft die Litthauer schla-
gen, 40. §. 3. steht in Gefahr ums Leben
zu kommen, 42. 43. hilft den Rigischen
wider die Curen und andre Heiden, 80.
Meinhard, des Ordens des heil. August. rei-
set nach Liefland, 3. §. 2. aus welchem Klo-
ster Siegeberg er gewesen, 4. warum er
ein lübekischer Priester genennet wird, 4.
besondre Untersuchung, wenn er nach Lief-
land gekommen, 4. n. c). ist vielleicht von
Lübek abgefahren, 6. bekomt vom König
Waldemar Geschenke, predigt und bauet
die erste Kirche, 6. §. 3. tauft zum ersten
mal, §. 4. verspricht den Liven Schlösser
zu bauen, §. 5. 6. bauet eins in Kirchholm,
8, §. 7. wird zum Bischof ordiniret, 8.
§. 8. wenn dieses geschehen, k). seine
Grabschrift, 9. hat grosse Betrübniß über
die Untreue der Getauften, 10. §. 9. nimt
sich vor, nach Deutschland zu ziehen, 12.
§. 11. kan nicht aus dem Lande kommen,
13. stirbt, 15. §. 14.
Meinhard, Ritter von Kukenois, 107. führt
eine starke Armee wider den König Wisse-
wald, 111.
Memekülle, 43.
Mesoyten, semgallisches Schloß, 147. §. 3.
wird von den Deutschen belagert, 150.
Messenii Jrthum bey dem schwedischen Herzog
Karl, 162. i).
Metimne, Burg, 106. §. 6.
Metsepole, Liefl. Provinz, 54. 59. 60. 113.
Misceslawe, Groskönig von Neugarden,
zieht wider die Deutschen, 95. verspricht
den Esthen Hülfe, 133.
Mocha, Provinz, 95. 165.
Mönche, sind oft mit zu Felde gezogen, 136.
Mone, Oeselsches Schloß, auf der Jnsel
gleiches Namens, wird von den Deutschen
belagert, 211. 212. erobert, 213.
Moritz, Priester, wird nach Rom gesendet,
202. steht als Zeuge unterschrieben, 217.
Münchhausen, von, scheinen denen von Apel-
dern in den Gütern gefolgt zu haben, 24.
Murumgunde, Esthnische Provinz, wird ge-
plündert, 93.
Mushards Jrthum wegen der von Betes-
hovede 198.
Mussa, Fluß, 147. 150.
Mysceslaus, zwey Könige dieses Namens
zu einer Zeit, 177.
Mysteria, heissen zuweilen geistliche Comö-
dien, 44. n).
Na-
L l l 2
Regiſter der vornehmſten Namen und Sachen.
[Spaltenumbruch] Bertolden einen betruͤglichen Stilſtand, 18.
19. toͤdten ihn in einem Treffen, und flie-
hen, 20. §. 6. 7. ſchicken nach Deutſchland
um einen andern Biſchof, §. 8. meinen
die Goͤtter wuͤchſen aus den Baͤumen, 21. l)
thun groſſen Schaden am Getreide der Chri-
ſten, 21. §. 9. beſchlieſſen alle Pfaffen um-
zubringen, §. 10. machen einen Stilſtand
mit Biſchof Albert, 26. §. 2. machen von
neuem Friede und werden viel getauft, 27.
geben Geiſſel, §. 4. vereinigen ſich mit den
Litthauern wider die Rigiſchen, 37. ſuchen
den Conrad von Meindorf hinzurichten, 43.
ſtellen den Einwonern von Ykeskole nach,
44. §. 12. verſprechen wieder ſich taufen
zu laſſen, §. 13. von Thoreida, werden
bekrieget, 50. machen einen neuen Frieden,
51. wiegelen bald darauf den Koͤnig von
Ploſceke auf, §. 12. verbinden ſich mit an-
dern Voͤlkern wider die Deutſchen, 79. §. 5.
von Satteſeln, ſuchen einen algemeinen
Aufſtand zu erregen, 99. §. 3. wollen ſich
nicht beſaͤnftigen laſſen, 100. werden im
Schloſſe Dabrels belagert, 101. ergeben
ſich, 102. 103.
Liven, die mit Namen genennet werden Ako,
49. Alo, 7. Anno, 13. 61. Aſſe, 101.
Azo, 27. §. 3. 4. Caupo, 27. Gerweder,
8. §. 7. Kulewene, 7. §. 4. Rameko, 105.
§. 2. Rußin, 101. Thalibald, 93. Ul-
denago, 8. §. 7. Viezo, 7. 8. §. 7. Vi-
liendi, 8. Wade, 8. Waldeko, ibid.
Wane, 82. Waribul, 105. Ymant, 19.
§. 6.
von Lode, adeliche Familie, 179. *).
Lokum, Nachricht von dieſem Kloſter, 15. a)
Lohne, Dorf, 122. Schloß, wird von den
Rigiſchen belagert, 189.
Lonecotte, Dorf in Eſthland, 158.
Loos, Beyſpiele des Gebrauchs unter den Hei-
den, 10. §. 10. S. 12. p).
Ludolf, wird vom Koͤnig von Pleſcekow nach
Riga geſchickt, 82.
Luͤbek, wird der Haupthafen an der Oſtſee,
5. d).
Lubeckiſche Kaufleute, ob ſie zuerſt Liefland
befahren haben, ibid.
von Luͤneburch, Nachricht von dieſer Fami-
lie, 200. i).
Lundiſcher Biſchoͤfe Chronik, 119.
Lyndeniſſe, Revelſches Schloß, 143. §. 2. wird
belagert, 189.
M.
Maja, was es heiſſet, 152. 93.
Majampathe, Provinz, 207. Schloß wird
vom Meiſter Johannes belagert, 211.
Malewa, in Lieflaͤnd. Sprache ein Heer,
40. **) 121. 122. 150.
Maria, beſondre Lobeserhebung derſelben,
170. 171, 172.
[Spaltenumbruch]
Marqvard, Ritter, 80.
Meer, Getraͤnk das die Liven gerne trinken,
20. §. 8. S. 39. §. 1.
Meindorp, Nachricht von dieſem adlichen
Geſchlecht, 29. §. 2. b). Conrad von,
nent ſich nachher von Ykeskole, 39. §. 2.
welches er vom Biſchof Albert zum Lehn be-
kommen, 42. §. 7. hilft die Litthauer ſchla-
gen, 40. §. 3. ſteht in Gefahr ums Leben
zu kommen, 42. 43. hilft den Rigiſchen
wider die Curen und andre Heiden, 80.
Meinhard, des Ordens des heil. Auguſt. rei-
ſet nach Liefland, 3. §. 2. aus welchem Klo-
ſter Siegeberg er geweſen, 4. warum er
ein luͤbekiſcher Prieſter genennet wird, 4.
beſondre Unterſuchung, wenn er nach Lief-
land gekommen, 4. n. c). iſt vielleicht von
Luͤbek abgefahren, 6. bekomt vom Koͤnig
Waldemar Geſchenke, predigt und bauet
die erſte Kirche, 6. §. 3. tauft zum erſten
mal, §. 4. verſpricht den Liven Schloͤſſer
zu bauen, §. 5. 6. bauet eins in Kirchholm,
8, §. 7. wird zum Biſchof ordiniret, 8.
§. 8. wenn dieſes geſchehen, k). ſeine
Grabſchrift, 9. hat groſſe Betruͤbniß uͤber
die Untreue der Getauften, 10. §. 9. nimt
ſich vor, nach Deutſchland zu ziehen, 12.
§. 11. kan nicht aus dem Lande kommen,
13. ſtirbt, 15. §. 14.
Meinhard, Ritter von Kukenois, 107. fuͤhrt
eine ſtarke Armee wider den Koͤnig Wiſſe-
wald, 111.
Memekuͤlle, 43.
Meſoyten, ſemgalliſches Schloß, 147. §. 3.
wird von den Deutſchen belagert, 150.
Meſſenii Jrthum bey dem ſchwediſchen Herzog
Karl, 162. i).
Metimne, Burg, 106. §. 6.
Metſepole, Liefl. Provinz, 54. 59. 60. 113.
Miſceslawe, Groskoͤnig von Neugarden,
zieht wider die Deutſchen, 95. verſpricht
den Eſthen Huͤlfe, 133.
Mocha, Provinz, 95. 165.
Moͤnche, ſind oft mit zu Felde gezogen, 136.
Mone, Oeſelſches Schloß, auf der Jnſel
gleiches Namens, wird von den Deutſchen
belagert, 211. 212. erobert, 213.
Moritz, Prieſter, wird nach Rom geſendet,
202. ſteht als Zeuge unterſchrieben, 217.
Muͤnchhauſen, von, ſcheinen denen von Apel-
dern in den Guͤtern gefolgt zu haben, 24.
Murumgunde, Eſthniſche Provinz, wird ge-
pluͤndert, 93.
Mushards Jrthum wegen der von Betes-
hovede 198.
Muſſa, Fluß, 147. 150.
Mysceslaus, zwey Koͤnige dieſes Namens
zu einer Zeit, 177.
Myſteria, heiſſen zuweilen geiſtliche Comoͤ-
dien, 44. n).
Na-
L l l 2
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <list>
            <item><pb facs="#f0259" n="[227]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Regi&#x017F;ter der vornehm&#x017F;ten Namen und Sachen.</hi></fw><lb/><cb/>
Bertolden einen betru&#x0364;glichen Stil&#x017F;tand, <ref>18</ref>.<lb/><ref>19</ref>. to&#x0364;dten ihn in einem Treffen, und flie-<lb/>
hen, <ref>20</ref>. §. 6. 7. &#x017F;chicken nach Deut&#x017F;chland<lb/>
um einen andern Bi&#x017F;chof, §. 8. meinen<lb/>
die Go&#x0364;tter wu&#x0364;ch&#x017F;en aus den Ba&#x0364;umen, <ref>21</ref>. <hi rendition="#aq">l)</hi><lb/>
thun gro&#x017F;&#x017F;en Schaden am Getreide der Chri-<lb/>
&#x017F;ten, <ref>21</ref>. §. 9. be&#x017F;chlie&#x017F;&#x017F;en alle Pfaffen um-<lb/>
zubringen, §. 10. machen einen Stil&#x017F;tand<lb/>
mit Bi&#x017F;chof Albert, <ref>26</ref>. §. 2. machen von<lb/>
neuem Friede und werden viel getauft, <ref>27</ref>.<lb/>
geben Gei&#x017F;&#x017F;el, §. 4. vereinigen &#x017F;ich mit den<lb/>
Litthauern wider die Rigi&#x017F;chen, <ref>37</ref>. &#x017F;uchen<lb/>
den Conrad von Meindorf hinzurichten, <ref>43</ref>.<lb/>
&#x017F;tellen den Einwonern von Ykeskole nach,<lb/><ref>44</ref>. §. 12. ver&#x017F;prechen wieder &#x017F;ich taufen<lb/>
zu la&#x017F;&#x017F;en, §. 13. <hi rendition="#fr">von Thoreida,</hi> werden<lb/>
bekrieget, <ref>50</ref>. machen einen neuen Frieden,<lb/><ref>51</ref>. wiegelen bald darauf den Ko&#x0364;nig von<lb/>
Plo&#x017F;ceke auf, §. 12. verbinden &#x017F;ich mit an-<lb/>
dern Vo&#x0364;lkern wider die Deut&#x017F;chen, <ref>79</ref>. §. 5.<lb/><hi rendition="#fr">von Satte&#x017F;eln,</hi> &#x017F;uchen einen algemeinen<lb/>
Auf&#x017F;tand zu erregen, <ref>99</ref>. §. 3. wollen &#x017F;ich<lb/>
nicht be&#x017F;a&#x0364;nftigen la&#x017F;&#x017F;en, <ref>100</ref>. werden im<lb/>
Schlo&#x017F;&#x017F;e Dabrels belagert, <ref>101</ref>. ergeben<lb/>
&#x017F;ich, <ref>102. 103</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Liven,</hi> die mit Namen genennet werden Ako,<lb/><ref>49</ref>. Alo, <ref>7</ref>. Anno, <ref>13. 61</ref>. A&#x017F;&#x017F;e, <ref>101</ref>.<lb/>
Azo, <ref>27</ref>. §. 3. 4. Caupo, <ref>27</ref>. Gerweder,<lb/><ref>8</ref>. §. 7. Kulewene, <ref>7</ref>. §. 4. Rameko, <ref>105</ref>.<lb/>
§. 2. Rußin, <ref>101</ref>. Thalibald, <ref>93</ref>. Ul-<lb/>
denago, <ref>8</ref>. §. 7. Viezo, <ref>7. 8</ref>. §. 7. Vi-<lb/>
liendi, <ref>8</ref>. Wade, <ref>8</ref>. Waldeko, ibid.<lb/>
Wane, <ref>82</ref>. Waribul, <ref>105</ref>. Ymant, <ref>19</ref>.<lb/>
§. 6.</item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Lode,</hi> adeliche Familie, <ref>179</ref>. *).</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lokum,</hi> Nachricht von die&#x017F;em Klo&#x017F;ter, <ref>15</ref>. <hi rendition="#aq">a)</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lohne,</hi> Dorf, <ref>122</ref>. Schloß, wird von den<lb/>
Rigi&#x017F;chen belagert, <ref>189</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lonecotte,</hi> Dorf in E&#x017F;thland, <ref>158</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Loos,</hi> Bey&#x017F;piele des Gebrauchs unter den Hei-<lb/>
den, <ref>10</ref>. §. 10. <ref>S. 12</ref>. <hi rendition="#aq">p).</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Ludolf,</hi> wird vom Ko&#x0364;nig von Ple&#x017F;cekow nach<lb/>
Riga ge&#x017F;chickt, <ref>82</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lu&#x0364;bek,</hi> wird der Haupthafen an der O&#x017F;t&#x017F;ee,<lb/><ref>5</ref>. <hi rendition="#aq">d).</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lubecki&#x017F;che</hi> Kaufleute, ob &#x017F;ie zuer&#x017F;t Liefland<lb/>
befahren haben, ibid.</item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Lu&#x0364;neburch,</hi> Nachricht von die&#x017F;er Fami-<lb/>
lie, <ref>200</ref>. <hi rendition="#aq">i).</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lundi&#x017F;cher</hi> Bi&#x017F;cho&#x0364;fe Chronik, <ref>119</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lyndeni&#x017F;&#x017F;e,</hi> Revel&#x017F;ches Schloß, <ref>143</ref>. §. 2. wird<lb/>
belagert, <ref>189</ref>.</item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">M.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">Maja,</hi> was es hei&#x017F;&#x017F;et, <ref>152. 93</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Majampathe,</hi> Provinz, <ref>207</ref>. Schloß wird<lb/>
vom Mei&#x017F;ter Johannes belagert, <ref>211</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Malewa,</hi> in Liefla&#x0364;nd. Sprache ein Heer,<lb/><ref>40</ref>. **) <ref>121. 122. 150</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Maria,</hi> be&#x017F;ondre Lobeserhebung der&#x017F;elben,<lb/><ref>170. 171, 172</ref>.</item>
          </list><lb/>
          <cb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">Marqvard,</hi> Ritter, <ref>80</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Meer,</hi> Getra&#x0364;nk das die Liven gerne trinken,<lb/><ref>20</ref>. §. 8. <ref>S. 39</ref>. §. 1.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Meindorp,</hi> Nachricht von die&#x017F;em adlichen<lb/>
Ge&#x017F;chlecht, <ref>29</ref>. §. 2. <hi rendition="#aq">b).</hi> <hi rendition="#fr">Conrad</hi> von,<lb/>
nent &#x017F;ich nachher von Ykeskole, <ref>39</ref>. §. 2.<lb/>
welches er vom Bi&#x017F;chof Albert zum Lehn be-<lb/>
kommen, <ref>42</ref>. §. 7. hilft die Litthauer &#x017F;chla-<lb/>
gen, <ref>40</ref>. §. 3. &#x017F;teht in Gefahr ums Leben<lb/>
zu kommen, <ref>42. 43</ref>. hilft den Rigi&#x017F;chen<lb/>
wider die Curen und andre Heiden, <ref>80</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Meinhard,</hi> des Ordens des heil. Augu&#x017F;t. rei-<lb/>
&#x017F;et nach Liefland, <ref>3</ref>. §. 2. aus welchem Klo-<lb/>
&#x017F;ter Siegeberg er gewe&#x017F;en, <ref>4</ref>. warum er<lb/>
ein lu&#x0364;beki&#x017F;cher Prie&#x017F;ter genennet wird, <ref>4</ref>.<lb/>
be&#x017F;ondre Unter&#x017F;uchung, wenn er nach Lief-<lb/>
land gekommen, <ref>4</ref>. <hi rendition="#aq">n. c).</hi> i&#x017F;t vielleicht von<lb/>
Lu&#x0364;bek abgefahren, <ref>6</ref>. bekomt vom Ko&#x0364;nig<lb/>
Waldemar Ge&#x017F;chenke, predigt und bauet<lb/>
die er&#x017F;te Kirche, <ref>6</ref>. §. 3. tauft zum er&#x017F;ten<lb/>
mal, §. 4. ver&#x017F;pricht den Liven Schlo&#x0364;&#x017F;&#x017F;er<lb/>
zu bauen, §. 5. 6. bauet eins in Kirchholm,<lb/><ref>8</ref>, §. 7. wird zum Bi&#x017F;chof ordiniret, <ref>8</ref>.<lb/>
§. 8. wenn die&#x017F;es ge&#x017F;chehen, <hi rendition="#aq">k).</hi> &#x017F;eine<lb/>
Grab&#x017F;chrift, <ref>9</ref>. hat gro&#x017F;&#x017F;e Betru&#x0364;bniß u&#x0364;ber<lb/>
die Untreue der Getauften, <ref>10</ref>. §. 9. nimt<lb/>
&#x017F;ich vor, nach Deut&#x017F;chland zu ziehen, <ref>12</ref>.<lb/>
§. 11. kan nicht aus dem Lande kommen,<lb/><ref>13</ref>. &#x017F;tirbt, <ref>15</ref>. §. 14.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Meinhard,</hi> Ritter von Kukenois, <ref>107</ref>. fu&#x0364;hrt<lb/>
eine &#x017F;tarke Armee wider den Ko&#x0364;nig Wi&#x017F;&#x017F;e-<lb/>
wald, <ref>111</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Memeku&#x0364;lle,</hi><ref>43</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Me&#x017F;oyten,</hi> &#x017F;emgalli&#x017F;ches Schloß, <ref>147</ref>. §. 3.<lb/>
wird von den Deut&#x017F;chen belagert, <ref>150</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Me&#x017F;&#x017F;enii</hi> Jrthum bey dem &#x017F;chwedi&#x017F;chen Herzog<lb/>
Karl, <ref>162</ref>. <hi rendition="#aq">i).</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Metimne,</hi> Burg, <ref>106</ref>. §. 6.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Met&#x017F;epole,</hi> Liefl. Provinz, <ref>54. 59. 60. 113</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Mi&#x017F;ceslawe,</hi> Grosko&#x0364;nig von Neugarden,<lb/>
zieht wider die Deut&#x017F;chen, <ref>95</ref>. ver&#x017F;pricht<lb/>
den E&#x017F;then Hu&#x0364;lfe, <ref>133</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Mocha,</hi> Provinz, <ref>95. 165</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Mo&#x0364;nche,</hi> &#x017F;ind oft mit zu Felde gezogen, <ref>136</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Mone,</hi> Oe&#x017F;el&#x017F;ches Schloß, auf der Jn&#x017F;el<lb/>
gleiches Namens, wird von den Deut&#x017F;chen<lb/>
belagert, <ref>211. 212</ref>. erobert, <ref>213</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Moritz,</hi> Prie&#x017F;ter, wird nach Rom ge&#x017F;endet,<lb/><ref>202</ref>. &#x017F;teht als Zeuge unter&#x017F;chrieben, <ref>217</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Mu&#x0364;nchhau&#x017F;en,</hi> von, &#x017F;cheinen denen von Apel-<lb/>
dern in den Gu&#x0364;tern gefolgt zu haben, <ref>24</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Murumgunde,</hi> E&#x017F;thni&#x017F;che Provinz, wird ge-<lb/>
plu&#x0364;ndert, <ref>93</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Mushards</hi> Jrthum wegen der von Betes-<lb/>
hovede <ref>198</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Mu&#x017F;&#x017F;a,</hi> Fluß, <ref>147. 150</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Mysceslaus,</hi> zwey Ko&#x0364;nige die&#x017F;es Namens<lb/>
zu einer Zeit, <ref>177</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">My&#x017F;teria,</hi> hei&#x017F;&#x017F;en zuweilen gei&#x017F;tliche Como&#x0364;-<lb/>
dien, <ref>44</ref>. <hi rendition="#aq">n).</hi></item>
          </list><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">L l l 2</fw>
          <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">Na-</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[227]/0259] Regiſter der vornehmſten Namen und Sachen. Bertolden einen betruͤglichen Stilſtand, 18. 19. toͤdten ihn in einem Treffen, und flie- hen, 20. §. 6. 7. ſchicken nach Deutſchland um einen andern Biſchof, §. 8. meinen die Goͤtter wuͤchſen aus den Baͤumen, 21. l) thun groſſen Schaden am Getreide der Chri- ſten, 21. §. 9. beſchlieſſen alle Pfaffen um- zubringen, §. 10. machen einen Stilſtand mit Biſchof Albert, 26. §. 2. machen von neuem Friede und werden viel getauft, 27. geben Geiſſel, §. 4. vereinigen ſich mit den Litthauern wider die Rigiſchen, 37. ſuchen den Conrad von Meindorf hinzurichten, 43. ſtellen den Einwonern von Ykeskole nach, 44. §. 12. verſprechen wieder ſich taufen zu laſſen, §. 13. von Thoreida, werden bekrieget, 50. machen einen neuen Frieden, 51. wiegelen bald darauf den Koͤnig von Ploſceke auf, §. 12. verbinden ſich mit an- dern Voͤlkern wider die Deutſchen, 79. §. 5. von Satteſeln, ſuchen einen algemeinen Aufſtand zu erregen, 99. §. 3. wollen ſich nicht beſaͤnftigen laſſen, 100. werden im Schloſſe Dabrels belagert, 101. ergeben ſich, 102. 103. Liven, die mit Namen genennet werden Ako, 49. Alo, 7. Anno, 13. 61. Aſſe, 101. Azo, 27. §. 3. 4. Caupo, 27. Gerweder, 8. §. 7. Kulewene, 7. §. 4. Rameko, 105. §. 2. Rußin, 101. Thalibald, 93. Ul- denago, 8. §. 7. Viezo, 7. 8. §. 7. Vi- liendi, 8. Wade, 8. Waldeko, ibid. Wane, 82. Waribul, 105. Ymant, 19. §. 6. von Lode, adeliche Familie, 179. *). Lokum, Nachricht von dieſem Kloſter, 15. a) Lohne, Dorf, 122. Schloß, wird von den Rigiſchen belagert, 189. Lonecotte, Dorf in Eſthland, 158. Loos, Beyſpiele des Gebrauchs unter den Hei- den, 10. §. 10. S. 12. p). Ludolf, wird vom Koͤnig von Pleſcekow nach Riga geſchickt, 82. Luͤbek, wird der Haupthafen an der Oſtſee, 5. d). Lubeckiſche Kaufleute, ob ſie zuerſt Liefland befahren haben, ibid. von Luͤneburch, Nachricht von dieſer Fami- lie, 200. i). Lundiſcher Biſchoͤfe Chronik, 119. Lyndeniſſe, Revelſches Schloß, 143. §. 2. wird belagert, 189. M. Maja, was es heiſſet, 152. 93. Majampathe, Provinz, 207. Schloß wird vom Meiſter Johannes belagert, 211. Malewa, in Lieflaͤnd. Sprache ein Heer, 40. **) 121. 122. 150. Maria, beſondre Lobeserhebung derſelben, 170. 171, 172. Marqvard, Ritter, 80. Meer, Getraͤnk das die Liven gerne trinken, 20. §. 8. S. 39. §. 1. Meindorp, Nachricht von dieſem adlichen Geſchlecht, 29. §. 2. b). Conrad von, nent ſich nachher von Ykeskole, 39. §. 2. welches er vom Biſchof Albert zum Lehn be- kommen, 42. §. 7. hilft die Litthauer ſchla- gen, 40. §. 3. ſteht in Gefahr ums Leben zu kommen, 42. 43. hilft den Rigiſchen wider die Curen und andre Heiden, 80. Meinhard, des Ordens des heil. Auguſt. rei- ſet nach Liefland, 3. §. 2. aus welchem Klo- ſter Siegeberg er geweſen, 4. warum er ein luͤbekiſcher Prieſter genennet wird, 4. beſondre Unterſuchung, wenn er nach Lief- land gekommen, 4. n. c). iſt vielleicht von Luͤbek abgefahren, 6. bekomt vom Koͤnig Waldemar Geſchenke, predigt und bauet die erſte Kirche, 6. §. 3. tauft zum erſten mal, §. 4. verſpricht den Liven Schloͤſſer zu bauen, §. 5. 6. bauet eins in Kirchholm, 8, §. 7. wird zum Biſchof ordiniret, 8. §. 8. wenn dieſes geſchehen, k). ſeine Grabſchrift, 9. hat groſſe Betruͤbniß uͤber die Untreue der Getauften, 10. §. 9. nimt ſich vor, nach Deutſchland zu ziehen, 12. §. 11. kan nicht aus dem Lande kommen, 13. ſtirbt, 15. §. 14. Meinhard, Ritter von Kukenois, 107. fuͤhrt eine ſtarke Armee wider den Koͤnig Wiſſe- wald, 111. Memekuͤlle, 43. Meſoyten, ſemgalliſches Schloß, 147. §. 3. wird von den Deutſchen belagert, 150. Meſſenii Jrthum bey dem ſchwediſchen Herzog Karl, 162. i). Metimne, Burg, 106. §. 6. Metſepole, Liefl. Provinz, 54. 59. 60. 113. Miſceslawe, Groskoͤnig von Neugarden, zieht wider die Deutſchen, 95. verſpricht den Eſthen Huͤlfe, 133. Mocha, Provinz, 95. 165. Moͤnche, ſind oft mit zu Felde gezogen, 136. Mone, Oeſelſches Schloß, auf der Jnſel gleiches Namens, wird von den Deutſchen belagert, 211. 212. erobert, 213. Moritz, Prieſter, wird nach Rom geſendet, 202. ſteht als Zeuge unterſchrieben, 217. Muͤnchhauſen, von, ſcheinen denen von Apel- dern in den Guͤtern gefolgt zu haben, 24. Murumgunde, Eſthniſche Provinz, wird ge- pluͤndert, 93. Mushards Jrthum wegen der von Betes- hovede 198. Muſſa, Fluß, 147. 150. Mysceslaus, zwey Koͤnige dieſes Namens zu einer Zeit, 177. Myſteria, heiſſen zuweilen geiſtliche Comoͤ- dien, 44. n). Na- L l l 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/lettus_chronik01_1747
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/lettus_chronik01_1747/259
Zitationshilfe: [Lettus, Henricus]: Der Liefländischen Chronik Erster Theil. Halle, 1747, S. [227]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/lettus_chronik01_1747/259>, abgerufen am 09.08.2020.