Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Lettus, Henricus]: Der Liefländischen Chronik Andrer Theil. Halle (Saale), 1753.

Bild:
<< vorherige Seite
Register der merkwürdigsten Sachen.
[Spaltenumbruch]
von Lode, Reinhold, Botschafter der estnischen
Ritterschaft an Kettlern 260
Lodhe, wird Volquin von dem B. Albert zur
Lehn gegeben 15. wird von Gerdt von Jocke dem
Bischof zu Oesel weggenommen 77. wird von
den aufrürigen Bauren belagert 259
Lonsky, polnischer Gesandter, schimpfliche Be-
gegnung desselben von den Liefländern 220
von Loringhof, Joh. Freitag, Herrmeister
163-173
Lucning, Hauptman unter den Ordensvölkern,
Tod desselben 249
Ludwig, Marggraf von Brandenburg, bekomt
Estland vom König Waldemar in Dännemark
verschrieben 93
Ludwig von Oettingen, Vicemeister des deut-
schen Ordens 35. 38
Lübecker, bekomt von Gottfr. von Rogga ein
Handelsprivilegium 73. erneuern ihre Com-
mercientractate mit Riga 216. Händel der-
selben mit den Revelern 250
Lübisches Recht, Einfürung desselben in Revel
206
von Lüdinghusen, Hinr. übergiebt dem Herzog
Magnus das Schlos Sonneburg 252
von Lünen, Joh. Erzbischof von Riga, S. Jo-
bannes.
von Lunen, Johann, wird vom Erzbischof zu
Riga mit verschiedenen Dörfern belenet 65
Lustfer, Christoph, Abgeordneter des dörpti-
schen Bischofs an den rußischen Hof 230. wird
von Fürstenberg als ein Landesverräter in
Verhaft genommen 240. elendes Ende dessel-
ben, ebend.
M.
Magdeburgische Erzbischöfe werden zu Be-
schirmern des Ordens in Liefland ernant 79
Magnus, König in Schweden, bestätiget der
Stadt Riga die Zolfreiheit in seinen Landen 62.
64. Schutzbrief desselben für die rigischen
Kaufleute 104
Magnus, Herzog von Holstein, Ankunft und
Ansprüche desselben in Liefland 251. 252. Ver-
gleich desselben mitt Kettlern zu Pernau 254 etc.
256 f). mus von den Russen entweichen 258
Margaretha Sambiria, Königin von Dänne-
Mark, Verordnungen derselben wegen der
Stadt Revel 60
Marianerorden, Zeit der Stifturg desselben 38 a)
Marienburg, Erbauung dieses Schlosses 94.
Eroberung desselben vom Vitold 113. ergiebt
sich an die Russen 250
Marienhausen wird von dem Erzbischof Caspar
Linde neu aufgebauet 179. 180
Marienthal, ein Brigittenkloster bey Revel,
Stiftung desselben 120
Matthias, dänischer Reichsdroste, bleibt in ei-
nem Treffen gegen die Russen 62
Maximilian, römischer Kaiser, giebt dem Herr-
meister Plettenberg auf drey Jahr die Zolge-
rechtigkeit 177
Meck, Claes, Abgeordneter der estländischen
Ritterschaft an den König Erich von Schwe-
den 264. wird von demselben zum Ritter ge-
macht 266
von Meden, Conr. Herrmeister 61. 62
Meekische Familie, Nachricht von derselben
266 *)
Memel, Theilung dieses Orts zwischen den Bi-
schof von Curland und den Orden 52. wird
vom Bischof Emund dem Orden ganz über-
lassen 69. wird an den Hochmeister Werner
von Orzela abgetreten 87
Memelsche Münze, Gültigkeit derselben 52
[Spaltenumbruch]
von Mengden, Engelbr. vermeret das liefländi-
sche Landrecht 23
- - - - - Gustav, Poesien desselben 24**)
- - - - - Johann, Herrmeister, Vergleich
desselben mit dem Erzbischof Silvester 136 etc.
Bündnis desselben mit dem König Christian
von Dännemark 143. 146. spricht die Rit-
terschaft von Harrien und Wirland von allen
Schatzungen frey 146. Bündnis desselben
mit dem Erzbischof Silvester 147 etc. seine
Ordination zum curländischen Bischof 147 *)
Menius, Friedr. Nachricht von seinem Entwurf
einer liefländischen Geschichte 5. 6. persönliche
Nachrichten von demselben 7
Mesoythen, wird vom Walther von Nordeck
zerstöret 64
Metzenkülle, wird zum Kloster Padis geschenkt
81
Michaeliskloster zu Revel, Nachricht von dem-
selben 77 b)
Milde Gift in Riga, Stiftung derselben 244 etc.
Mitau, erbauung des dasigen Schlosses 93.
wird von den Litthauern in Brand gesteckt 98
Mocke, wird von Herman der Ritterschaft ab-
getreten 15. Abel, König von Dännemark,
begiebt sich seiner Ansprüche darauf 51
Mönche zu Falkenau, List derselben, ihre Ein-
künfte zu vermeren 34
von Mönnichhausen, Christoph, besetzt das
Schlos zu Revel 242
Mollin, Nicol. erster Buchdrucker in Riga 24
Mone, ein Theil davon schenkt der Orden dem
Bischof auf Oesel 41
von Monheim, Eberh. Herrmeister 87-94
Münchhausen, Joh. Bischof von Oesel, über-
läst sein Stift dem Herzog Magnus 252
Münster (das Haus von) eine Gildenstube in
Riga 104
von Münster, Casp. Landmarschal 219
Münzen, alte, so in Fin- und Estland gefun-
den worden 15 i)
Münzordnung der geistlichen und weltlichen
Herrn von Liefland 127
Myndow, Händel desselben mit dem liefländi-
schen Orden 47. 48. nimt das Christentum
an 51. Veranlassung dazu 51 d) Vermächt-
nis desselben an den Orden 56. 57. bekriegt
denselben 61. wird meuchelmörderischer Wei-
se ermordet 62
N.
der Nackende Brief 89 etc.
Narkusky, Stanisl. polnischer Abgesandter an
Kettlern 250
Narva, wird dem liefländischen Orden verschrie-
ben 97. bekomt ein besonderes Siegel und
Wapen 127. wird von den Russen belagert
231. gehet an dieselben über 232
Naruscewitz, Nicol. polnischer Abgesandter an
Kettlern 250
Nes, Nos etc. Bedeutung dieser Worte 43 *)
Neuenhaus, gehet an die Russen über 234
Neuermühlen wird vom Bitenes belagert 71
Neuhaus, wird vom Vitold erobert 113
Neustädt, Franz, Nachricht und Urtheil von
seiner liefländischen Geschichte 2 ***)
Nicolaus, wird zum Bischof von Riga erwä-
let 33
Nicolaus, Abt zu Padis 98
Nienhus, wird von den Russen belagert 111
Nogarden, freier Handel dahin angelegt 83.
wird vom Czaar Jwan Basilewitz erobert 158.
Nachricht von der Aufnam und Verfal des da-
sigen Handels 158 f)
Norbeck, Joh. bekomt eine Vicarie 205
von
Regiſter der merkwuͤrdigſten Sachen.
[Spaltenumbruch]
von Lode, Reinhold, Botſchafter der eſtniſchen
Ritterſchaft an Kettlern 260
Lodhe, wird Volquin von dem B. Albert zur
Lehn gegeben 15. wird von Gerdt von Jocke dem
Biſchof zu Oeſel weggenommen 77. wird von
den aufruͤrigen Bauren belagert 259
Lonsky, polniſcher Geſandter, ſchimpfliche Be-
gegnung deſſelben von den Lieflaͤndern 220
von Loringhof, Joh. Freitag, Herrmeiſter
163-173
Lucning, Hauptman unter den Ordensvoͤlkern,
Tod deſſelben 249
Ludwig, Marggraf von Brandenburg, bekomt
Eſtland vom Koͤnig Waldemar in Daͤnnemark
verſchrieben 93
Ludwig von Oettingen, Vicemeiſter des deut-
ſchen Ordens 35. 38
Luͤbecker, bekomt von Gottfr. von Rogga ein
Handelsprivilegium 73. erneuern ihre Com-
mercientractate mit Riga 216. Haͤndel der-
ſelben mit den Revelern 250
Luͤbiſches Recht, Einfuͤrung deſſelben in Revel
206
von Luͤdinghuſen, Hinr. uͤbergiebt dem Herzog
Magnus das Schlos Sonneburg 252
von Luͤnen, Joh. Erzbiſchof von Riga, S. Jo-
bannes.
von Lunen, Johann, wird vom Erzbiſchof zu
Riga mit verſchiedenen Doͤrfern belenet 65
Luſtfer, Chriſtoph, Abgeordneter des doͤrpti-
ſchen Biſchofs an den rußiſchen Hof 230. wird
von Fuͤrſtenberg als ein Landesverraͤter in
Verhaft genommen 240. elendes Ende deſſel-
ben, ebend.
M.
Magdeburgiſche Erzbiſchoͤfe werden zu Be-
ſchirmern des Ordens in Liefland ernant 79
Magnus, Koͤnig in Schweden, beſtaͤtiget der
Stadt Riga die Zolfreiheit in ſeinen Landen 62.
64. Schutzbrief deſſelben fuͤr die rigiſchen
Kaufleute 104
Magnus, Herzog von Holſtein, Ankunft und
Anſpruͤche deſſelben in Liefland 251. 252. Ver-
gleich deſſelben mitt Kettlern zu Pernau 254 ꝛc.
256 f). mus von den Ruſſen entweichen 258
Margaretha Sambiria, Koͤnigin von Daͤnne-
Mark, Verordnungen derſelben wegen der
Stadt Revel 60
Marianerorden, Zeit der Stifturg deſſelben 38 a)
Marienburg, Erbauung dieſes Schloſſes 94.
Eroberung deſſelben vom Vitold 113. ergiebt
ſich an die Ruſſen 250
Marienhauſen wird von dem Erzbiſchof Caſpar
Linde neu aufgebauet 179. 180
Marienthal, ein Brigittenkloſter bey Revel,
Stiftung deſſelben 120
Matthias, daͤniſcher Reichsdroſte, bleibt in ei-
nem Treffen gegen die Ruſſen 62
Maximilian, roͤmiſcher Kaiſer, giebt dem Herr-
meiſter Plettenberg auf drey Jahr die Zolge-
rechtigkeit 177
Meck, Claes, Abgeordneter der eſtlaͤndiſchen
Ritterſchaft an den Koͤnig Erich von Schwe-
den 264. wird von demſelben zum Ritter ge-
macht 266
von Meden, Conr. Herrmeiſter 61. 62
Meekiſche Familie, Nachricht von derſelben
266 *)
Memel, Theilung dieſes Orts zwiſchen den Bi-
ſchof von Curland und den Orden 52. wird
vom Biſchof Emund dem Orden ganz uͤber-
laſſen 69. wird an den Hochmeiſter Werner
von Orzela abgetreten 87
Memelſche Muͤnze, Guͤltigkeit derſelben 52
[Spaltenumbruch]
von Mengden, Engelbr. vermeret das lieflaͤndi-
ſche Landrecht 23
- - - - - Guſtav, Poeſien deſſelben 24**)
- - - - - Johann, Herrmeiſter, Vergleich
deſſelben mit dem Erzbiſchof Silveſter 136 ꝛc.
Buͤndnis deſſelben mit dem Koͤnig Chriſtian
von Daͤnnemark 143. 146. ſpricht die Rit-
terſchaft von Harrien und Wirland von allen
Schatzungen frey 146. Buͤndnis deſſelben
mit dem Erzbiſchof Silveſter 147 ꝛc. ſeine
Ordination zum curlaͤndiſchen Biſchof 147 *)
Menius, Friedr. Nachricht von ſeinem Entwurf
einer lieflaͤndiſchen Geſchichte 5. 6. perſoͤnliche
Nachrichten von demſelben 7
Meſoythen, wird vom Walther von Nordeck
zerſtoͤret 64
Metzenkuͤlle, wird zum Kloſter Padis geſchenkt
81
Michaeliskloſter zu Revel, Nachricht von dem-
ſelben 77 b)
Milde Gift in Riga, Stiftung derſelben 244 ꝛc.
Mitau, erbauung des daſigen Schloſſes 93.
wird von den Litthauern in Brand geſteckt 98
Mocke, wird von Herman der Ritterſchaft ab-
getreten 15. Abel, Koͤnig von Daͤnnemark,
begiebt ſich ſeiner Anſpruͤche darauf 51
Moͤnche zu Falkenau, Liſt derſelben, ihre Ein-
kuͤnfte zu vermeren 34
von Moͤnnichhauſen, Chriſtoph, beſetzt das
Schlos zu Revel 242
Mollin, Nicol. erſter Buchdrucker in Riga 24
Mone, ein Theil davon ſchenkt der Orden dem
Biſchof auf Oeſel 41
von Monheim, Eberh. Herrmeiſter 87-94
Muͤnchhauſen, Joh. Biſchof von Oeſel, uͤber-
laͤſt ſein Stift dem Herzog Magnus 252
Muͤnſter (das Haus von) eine Gildenſtube in
Riga 104
von Muͤnſter, Caſp. Landmarſchal 219
Muͤnzen, alte, ſo in Fin- und Eſtland gefun-
den worden 15 i)
Muͤnzordnung der geiſtlichen und weltlichen
Herrn von Liefland 127
Myndow, Haͤndel deſſelben mit dem lieflaͤndi-
ſchen Orden 47. 48. nimt das Chriſtentum
an 51. Veranlaſſung dazu 51 d) Vermaͤcht-
nis deſſelben an den Orden 56. 57. bekriegt
denſelben 61. wird meuchelmoͤrderiſcher Wei-
ſe ermordet 62
N.
der Nackende Brief 89 ꝛc.
Narkusky, Stanisl. polniſcher Abgeſandter an
Kettlern 250
Narva, wird dem lieflaͤndiſchen Orden verſchrie-
ben 97. bekomt ein beſonderes Siegel und
Wapen 127. wird von den Ruſſen belagert
231. gehet an dieſelben uͤber 232
Naruscewitz, Nicol. polniſcher Abgeſandter an
Kettlern 250
Nes, Nos ꝛc. Bedeutung dieſer Worte 43 *)
Neuenhaus, gehet an die Ruſſen uͤber 234
Neuermuͤhlen wird vom Bitenes belagert 71
Neuhaus, wird vom Vitold erobert 113
Neuſtaͤdt, Franz, Nachricht und Urtheil von
ſeiner lieflaͤndiſchen Geſchichte 2 ***)
Nicolaus, wird zum Biſchof von Riga erwaͤ-
let 33
Nicolaus, Abt zu Padis 98
Nienhus, wird von den Ruſſen belagert 111
Nogarden, freier Handel dahin angelegt 83.
wird vom Czaar Jwan Baſilewitz erobert 158.
Nachricht von der Aufnam und Verfal des da-
ſigen Handels 158 f)
Norbeck, Joh. bekomt eine Vicarie 205
von
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0378" n="360"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Regi&#x017F;ter der merkwu&#x0364;rdig&#x017F;ten Sachen.</hi> </fw><lb/>
          <cb/>
          <list>
            <item>von <hi rendition="#fr">Lode, Reinhold,</hi> Bot&#x017F;chafter der e&#x017F;tni&#x017F;chen<lb/>
Ritter&#x017F;chaft an Kettlern <hi rendition="#et"><ref>260</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lodhe,</hi> wird Volquin von dem B. Albert zur<lb/>
Lehn gegeben <ref>15</ref>. wird von Gerdt von Jocke dem<lb/>
Bi&#x017F;chof zu Oe&#x017F;el weggenommen <ref>77</ref>. wird von<lb/>
den aufru&#x0364;rigen Bauren belagert <hi rendition="#et"><ref>259</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lonsky,</hi> polni&#x017F;cher Ge&#x017F;andter, &#x017F;chimpfliche Be-<lb/>
gegnung de&#x017F;&#x017F;elben von den Liefla&#x0364;ndern <hi rendition="#et"><ref>220</ref></hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Loringhof, Joh. Freitag,</hi> Herrmei&#x017F;ter<lb/><hi rendition="#et"><ref>163-173</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lucning,</hi> Hauptman unter den Ordensvo&#x0364;lkern,<lb/>
Tod de&#x017F;&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>249</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Ludwig,</hi> Marggraf von Brandenburg, bekomt<lb/>
E&#x017F;tland vom Ko&#x0364;nig Waldemar in Da&#x0364;nnemark<lb/>
ver&#x017F;chrieben <hi rendition="#et"><ref>93</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Ludwig</hi> von <hi rendition="#fr">Oettingen,</hi> Vicemei&#x017F;ter des deut-<lb/>
&#x017F;chen Ordens <hi rendition="#et"><ref>35</ref>. <ref>38</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lu&#x0364;becker,</hi> bekomt von Gottfr. von Rogga ein<lb/>
Handelsprivilegium <ref>73</ref>. erneuern ihre Com-<lb/>
mercientractate mit Riga <ref>216</ref>. Ha&#x0364;ndel der-<lb/>
&#x017F;elben mit den Revelern <hi rendition="#et"><ref>250</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lu&#x0364;bi&#x017F;ches Recht,</hi> Einfu&#x0364;rung de&#x017F;&#x017F;elben in Revel<lb/><hi rendition="#et"><ref>206</ref></hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Lu&#x0364;dinghu&#x017F;en, Hinr.</hi> u&#x0364;bergiebt dem Herzog<lb/>
Magnus das Schlos Sonneburg <hi rendition="#et"><ref>252</ref></hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Lu&#x0364;nen, Joh.</hi> Erzbi&#x017F;chof von Riga, S. <hi rendition="#fr">Jo-<lb/>
bannes.</hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Lunen, Johann,</hi> wird vom Erzbi&#x017F;chof zu<lb/>
Riga mit ver&#x017F;chiedenen Do&#x0364;rfern belenet <hi rendition="#et"><ref>65</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lu&#x017F;tfer, Chri&#x017F;toph,</hi> Abgeordneter des do&#x0364;rpti-<lb/>
&#x017F;chen Bi&#x017F;chofs an den rußi&#x017F;chen Hof <ref>230</ref>. wird<lb/>
von Fu&#x0364;r&#x017F;tenberg als ein Landesverra&#x0364;ter in<lb/>
Verhaft genommen <ref>240</ref>. elendes Ende de&#x017F;&#x017F;el-<lb/>
ben, <hi rendition="#fr">ebend.</hi></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">M.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">Magdeburgi&#x017F;che Erzbi&#x017F;cho&#x0364;fe</hi> werden zu Be-<lb/>
&#x017F;chirmern des Ordens in Liefland ernant <hi rendition="#et"><ref>79</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Magnus,</hi> Ko&#x0364;nig in Schweden, be&#x017F;ta&#x0364;tiget der<lb/>
Stadt Riga die Zolfreiheit in &#x017F;einen Landen <ref>62</ref>.<lb/><ref>64</ref>. Schutzbrief de&#x017F;&#x017F;elben fu&#x0364;r die rigi&#x017F;chen<lb/>
Kaufleute <hi rendition="#et"><ref>104</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Magnus,</hi> Herzog von Hol&#x017F;tein, Ankunft und<lb/>
An&#x017F;pru&#x0364;che de&#x017F;&#x017F;elben in Liefland <ref>251</ref>. <ref>252</ref>. Ver-<lb/>
gleich de&#x017F;&#x017F;elben mitt Kettlern zu Pernau <ref>254</ref> &#xA75B;c.<lb/><ref>256</ref> <hi rendition="#aq">f</hi>). mus von den Ru&#x017F;&#x017F;en entweichen <hi rendition="#et"><ref>258</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Margaretha Sambiria,</hi> Ko&#x0364;nigin von Da&#x0364;nne-<lb/>
Mark, Verordnungen der&#x017F;elben wegen der<lb/>
Stadt Revel <hi rendition="#et"><ref>60</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Marianerorden,</hi> Zeit der Stifturg de&#x017F;&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>38</ref><hi rendition="#aq">a</hi>)</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Marienburg,</hi> Erbauung die&#x017F;es Schlo&#x017F;&#x017F;es <ref>94</ref>.<lb/>
Eroberung de&#x017F;&#x017F;elben vom Vitold <ref>113</ref>. ergiebt<lb/>
&#x017F;ich an die Ru&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#et"><ref>250</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Marienhau&#x017F;en</hi> wird von dem Erzbi&#x017F;chof Ca&#x017F;par<lb/>
Linde neu aufgebauet <hi rendition="#et"><ref>179</ref>. <ref>180</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Marienthal,</hi> ein Brigittenklo&#x017F;ter bey Revel,<lb/>
Stiftung de&#x017F;&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>120</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Matthias,</hi> da&#x0364;ni&#x017F;cher Reichsdro&#x017F;te, bleibt in ei-<lb/>
nem Treffen gegen die Ru&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#et"><ref>62</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Maximilian,</hi> ro&#x0364;mi&#x017F;cher Kai&#x017F;er, giebt dem Herr-<lb/>
mei&#x017F;ter Plettenberg auf drey Jahr die Zolge-<lb/>
rechtigkeit <hi rendition="#et"><ref>177</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Meck, Claes,</hi> Abgeordneter der e&#x017F;tla&#x0364;ndi&#x017F;chen<lb/>
Ritter&#x017F;chaft an den Ko&#x0364;nig Erich von Schwe-<lb/>
den <ref>264</ref>. wird von dem&#x017F;elben zum Ritter ge-<lb/>
macht <hi rendition="#et"><ref>266</ref></hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Meden, Conr.</hi> Herrmei&#x017F;ter <hi rendition="#et"><ref>61</ref>. <ref>62</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Meeki&#x017F;che Familie,</hi> Nachricht von der&#x017F;elben<lb/><hi rendition="#et"><ref>266</ref> *)</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Memel,</hi> Theilung die&#x017F;es Orts zwi&#x017F;chen den Bi-<lb/>
&#x017F;chof von Curland und den Orden <ref>52</ref>. wird<lb/>
vom Bi&#x017F;chof Emund dem Orden ganz u&#x0364;ber-<lb/>
la&#x017F;&#x017F;en <ref>69</ref>. wird an den Hochmei&#x017F;ter Werner<lb/>
von Orzela abgetreten <hi rendition="#et"><ref>87</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Memel&#x017F;che</hi> Mu&#x0364;nze, Gu&#x0364;ltigkeit der&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>52</ref></hi></item>
          </list><lb/>
          <cb/>
          <list>
            <item>von <hi rendition="#fr">Mengden, Engelbr.</hi> vermeret das liefla&#x0364;ndi-<lb/>
&#x017F;che Landrecht <hi rendition="#et"><ref>23</ref></hi></item><lb/>
            <item>- - - - - <hi rendition="#fr">Gu&#x017F;tav,</hi> Poe&#x017F;ien de&#x017F;&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>24</ref>**)</hi></item><lb/>
            <item>- - - - - <hi rendition="#fr">Johann,</hi> Herrmei&#x017F;ter, Vergleich<lb/>
de&#x017F;&#x017F;elben mit dem Erzbi&#x017F;chof Silve&#x017F;ter <ref>136</ref> &#xA75B;c.<lb/>
Bu&#x0364;ndnis de&#x017F;&#x017F;elben mit dem Ko&#x0364;nig Chri&#x017F;tian<lb/>
von Da&#x0364;nnemark <ref>143</ref>. <ref>146</ref>. &#x017F;pricht die Rit-<lb/>
ter&#x017F;chaft von Harrien und Wirland von allen<lb/>
Schatzungen frey <ref>146</ref>. Bu&#x0364;ndnis de&#x017F;&#x017F;elben<lb/>
mit dem Erzbi&#x017F;chof Silve&#x017F;ter <ref>147</ref> &#xA75B;c. &#x017F;eine<lb/>
Ordination zum curla&#x0364;ndi&#x017F;chen Bi&#x017F;chof <hi rendition="#et"><ref>147</ref> *)</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Menius, Friedr.</hi> Nachricht von &#x017F;einem Entwurf<lb/>
einer liefla&#x0364;ndi&#x017F;chen Ge&#x017F;chichte <ref>5</ref>. <ref>6</ref>. per&#x017F;o&#x0364;nliche<lb/>
Nachrichten von dem&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>7</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Me&#x017F;oythen,</hi> wird vom Walther von Nordeck<lb/>
zer&#x017F;to&#x0364;ret <hi rendition="#et"><ref>64</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Metzenku&#x0364;lle,</hi> wird zum Klo&#x017F;ter Padis ge&#x017F;chenkt<lb/><hi rendition="#et"><ref>81</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Michaelisklo&#x017F;ter</hi> zu Revel, Nachricht von dem-<lb/>
&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>77</ref><hi rendition="#aq">b</hi>)</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Milde Gift</hi> in Riga, Stiftung der&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>244</ref> &#xA75B;c.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Mitau,</hi> erbauung des da&#x017F;igen Schlo&#x017F;&#x017F;es <ref>93</ref>.<lb/>
wird von den Litthauern in Brand ge&#x017F;teckt <hi rendition="#et"><ref>98</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Mocke,</hi> wird von Herman der Ritter&#x017F;chaft ab-<lb/>
getreten <ref>15</ref>. Abel, Ko&#x0364;nig von Da&#x0364;nnemark,<lb/>
begiebt &#x017F;ich &#x017F;einer An&#x017F;pru&#x0364;che darauf <hi rendition="#et"><ref>51</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Mo&#x0364;nche</hi> zu <hi rendition="#fr">Falkenau,</hi> Li&#x017F;t der&#x017F;elben, ihre Ein-<lb/>
ku&#x0364;nfte zu vermeren <hi rendition="#et"><ref>34</ref></hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Mo&#x0364;nnichhau&#x017F;en, Chri&#x017F;toph,</hi> be&#x017F;etzt das<lb/>
Schlos zu Revel <hi rendition="#et"><ref>242</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Mollin, Nicol.</hi> er&#x017F;ter Buchdrucker in Riga <hi rendition="#et"><ref>24</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Mone,</hi> ein Theil davon &#x017F;chenkt der Orden dem<lb/>
Bi&#x017F;chof auf Oe&#x017F;el <hi rendition="#et"><ref>41</ref></hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Monheim, Eberh.</hi> Herrmei&#x017F;ter <hi rendition="#et"><ref>87-94</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Mu&#x0364;nchhau&#x017F;en, Joh.</hi> Bi&#x017F;chof von Oe&#x017F;el, u&#x0364;ber-<lb/>
la&#x0364;&#x017F;t &#x017F;ein Stift dem Herzog Magnus <hi rendition="#et"><ref>252</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Mu&#x0364;n&#x017F;ter</hi> (das Haus von) eine Gilden&#x017F;tube in<lb/>
Riga <hi rendition="#et"><ref>104</ref></hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Mu&#x0364;n&#x017F;ter, Ca&#x017F;p.</hi> Landmar&#x017F;chal <hi rendition="#et"><ref>219</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Mu&#x0364;nzen,</hi> alte, &#x017F;o in Fin- und E&#x017F;tland gefun-<lb/>
den worden <hi rendition="#et"><ref>15</ref><hi rendition="#aq">i</hi>)</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Mu&#x0364;nzordnung</hi> der gei&#x017F;tlichen und weltlichen<lb/>
Herrn von Liefland <hi rendition="#et"><ref>127</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Myndow,</hi> Ha&#x0364;ndel de&#x017F;&#x017F;elben mit dem liefla&#x0364;ndi-<lb/>
&#x017F;chen Orden <ref>47</ref>. <ref>48</ref>. nimt das Chri&#x017F;tentum<lb/>
an <ref>51</ref>. Veranla&#x017F;&#x017F;ung dazu <ref>51</ref> <hi rendition="#aq">d</hi>) Verma&#x0364;cht-<lb/>
nis de&#x017F;&#x017F;elben an den Orden <ref>56</ref>. <ref>57</ref>. bekriegt<lb/>
den&#x017F;elben <ref>61</ref>. wird meuchelmo&#x0364;rderi&#x017F;cher Wei-<lb/>
&#x017F;e ermordet <hi rendition="#et"><ref>62</ref></hi></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">N.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item>der <hi rendition="#fr">Nackende Brief</hi> <hi rendition="#et"><ref>89</ref> &#xA75B;c.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Narkusky, Stanisl.</hi> polni&#x017F;cher Abge&#x017F;andter an<lb/>
Kettlern <hi rendition="#et"><ref>250</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Narva,</hi> wird dem liefla&#x0364;ndi&#x017F;chen Orden ver&#x017F;chrie-<lb/>
ben <ref>97</ref>. bekomt ein be&#x017F;onderes Siegel und<lb/>
Wapen <ref>127</ref>. wird von den Ru&#x017F;&#x017F;en belagert<lb/><ref>231</ref>. gehet an die&#x017F;elben u&#x0364;ber <hi rendition="#et"><ref>232</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Naruscewitz, Nicol.</hi> polni&#x017F;cher Abge&#x017F;andter an<lb/>
Kettlern <hi rendition="#et"><ref>250</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Nes, Nos</hi> &#xA75B;c. Bedeutung die&#x017F;er Worte <hi rendition="#et"><ref>43</ref> *)</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Neuenhaus,</hi> gehet an die Ru&#x017F;&#x017F;en u&#x0364;ber <hi rendition="#et"><ref>234</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Neuermu&#x0364;hlen</hi> wird vom Bitenes belagert <hi rendition="#et"><ref>71</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Neuhaus,</hi> wird vom Vitold erobert <hi rendition="#et"><ref>113</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Neu&#x017F;ta&#x0364;dt, Franz,</hi> Nachricht und Urtheil von<lb/>
&#x017F;einer liefla&#x0364;ndi&#x017F;chen Ge&#x017F;chichte <hi rendition="#et"><ref>2</ref> ***)</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Nicolaus,</hi> wird zum Bi&#x017F;chof von Riga erwa&#x0364;-<lb/>
let <hi rendition="#et"><ref>33</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Nicolaus,</hi> Abt zu Padis <hi rendition="#et"><ref>98</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Nienhus,</hi> wird von den Ru&#x017F;&#x017F;en belagert <hi rendition="#et"><ref>111</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Nogarden,</hi> freier Handel dahin angelegt <ref>83</ref>.<lb/>
wird vom Czaar Jwan Ba&#x017F;ilewitz erobert <ref>158</ref>.<lb/>
Nachricht von der Aufnam und Verfal des da-<lb/>
&#x017F;igen Handels <hi rendition="#et"><ref>158</ref><hi rendition="#aq">f</hi>)</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Norbeck, Joh.</hi> bekomt eine Vicarie <hi rendition="#et"><ref>205</ref></hi></item>
          </list><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">von</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[360/0378] Regiſter der merkwuͤrdigſten Sachen. von Lode, Reinhold, Botſchafter der eſtniſchen Ritterſchaft an Kettlern 260 Lodhe, wird Volquin von dem B. Albert zur Lehn gegeben 15. wird von Gerdt von Jocke dem Biſchof zu Oeſel weggenommen 77. wird von den aufruͤrigen Bauren belagert 259 Lonsky, polniſcher Geſandter, ſchimpfliche Be- gegnung deſſelben von den Lieflaͤndern 220 von Loringhof, Joh. Freitag, Herrmeiſter 163-173 Lucning, Hauptman unter den Ordensvoͤlkern, Tod deſſelben 249 Ludwig, Marggraf von Brandenburg, bekomt Eſtland vom Koͤnig Waldemar in Daͤnnemark verſchrieben 93 Ludwig von Oettingen, Vicemeiſter des deut- ſchen Ordens 35. 38 Luͤbecker, bekomt von Gottfr. von Rogga ein Handelsprivilegium 73. erneuern ihre Com- mercientractate mit Riga 216. Haͤndel der- ſelben mit den Revelern 250 Luͤbiſches Recht, Einfuͤrung deſſelben in Revel 206 von Luͤdinghuſen, Hinr. uͤbergiebt dem Herzog Magnus das Schlos Sonneburg 252 von Luͤnen, Joh. Erzbiſchof von Riga, S. Jo- bannes. von Lunen, Johann, wird vom Erzbiſchof zu Riga mit verſchiedenen Doͤrfern belenet 65 Luſtfer, Chriſtoph, Abgeordneter des doͤrpti- ſchen Biſchofs an den rußiſchen Hof 230. wird von Fuͤrſtenberg als ein Landesverraͤter in Verhaft genommen 240. elendes Ende deſſel- ben, ebend. M. Magdeburgiſche Erzbiſchoͤfe werden zu Be- ſchirmern des Ordens in Liefland ernant 79 Magnus, Koͤnig in Schweden, beſtaͤtiget der Stadt Riga die Zolfreiheit in ſeinen Landen 62. 64. Schutzbrief deſſelben fuͤr die rigiſchen Kaufleute 104 Magnus, Herzog von Holſtein, Ankunft und Anſpruͤche deſſelben in Liefland 251. 252. Ver- gleich deſſelben mitt Kettlern zu Pernau 254 ꝛc. 256 f). mus von den Ruſſen entweichen 258 Margaretha Sambiria, Koͤnigin von Daͤnne- Mark, Verordnungen derſelben wegen der Stadt Revel 60 Marianerorden, Zeit der Stifturg deſſelben 38 a) Marienburg, Erbauung dieſes Schloſſes 94. Eroberung deſſelben vom Vitold 113. ergiebt ſich an die Ruſſen 250 Marienhauſen wird von dem Erzbiſchof Caſpar Linde neu aufgebauet 179. 180 Marienthal, ein Brigittenkloſter bey Revel, Stiftung deſſelben 120 Matthias, daͤniſcher Reichsdroſte, bleibt in ei- nem Treffen gegen die Ruſſen 62 Maximilian, roͤmiſcher Kaiſer, giebt dem Herr- meiſter Plettenberg auf drey Jahr die Zolge- rechtigkeit 177 Meck, Claes, Abgeordneter der eſtlaͤndiſchen Ritterſchaft an den Koͤnig Erich von Schwe- den 264. wird von demſelben zum Ritter ge- macht 266 von Meden, Conr. Herrmeiſter 61. 62 Meekiſche Familie, Nachricht von derſelben 266 *) Memel, Theilung dieſes Orts zwiſchen den Bi- ſchof von Curland und den Orden 52. wird vom Biſchof Emund dem Orden ganz uͤber- laſſen 69. wird an den Hochmeiſter Werner von Orzela abgetreten 87 Memelſche Muͤnze, Guͤltigkeit derſelben 52 von Mengden, Engelbr. vermeret das lieflaͤndi- ſche Landrecht 23 - - - - - Guſtav, Poeſien deſſelben 24**) - - - - - Johann, Herrmeiſter, Vergleich deſſelben mit dem Erzbiſchof Silveſter 136 ꝛc. Buͤndnis deſſelben mit dem Koͤnig Chriſtian von Daͤnnemark 143. 146. ſpricht die Rit- terſchaft von Harrien und Wirland von allen Schatzungen frey 146. Buͤndnis deſſelben mit dem Erzbiſchof Silveſter 147 ꝛc. ſeine Ordination zum curlaͤndiſchen Biſchof 147 *) Menius, Friedr. Nachricht von ſeinem Entwurf einer lieflaͤndiſchen Geſchichte 5. 6. perſoͤnliche Nachrichten von demſelben 7 Meſoythen, wird vom Walther von Nordeck zerſtoͤret 64 Metzenkuͤlle, wird zum Kloſter Padis geſchenkt 81 Michaeliskloſter zu Revel, Nachricht von dem- ſelben 77 b) Milde Gift in Riga, Stiftung derſelben 244 ꝛc. Mitau, erbauung des daſigen Schloſſes 93. wird von den Litthauern in Brand geſteckt 98 Mocke, wird von Herman der Ritterſchaft ab- getreten 15. Abel, Koͤnig von Daͤnnemark, begiebt ſich ſeiner Anſpruͤche darauf 51 Moͤnche zu Falkenau, Liſt derſelben, ihre Ein- kuͤnfte zu vermeren 34 von Moͤnnichhauſen, Chriſtoph, beſetzt das Schlos zu Revel 242 Mollin, Nicol. erſter Buchdrucker in Riga 24 Mone, ein Theil davon ſchenkt der Orden dem Biſchof auf Oeſel 41 von Monheim, Eberh. Herrmeiſter 87-94 Muͤnchhauſen, Joh. Biſchof von Oeſel, uͤber- laͤſt ſein Stift dem Herzog Magnus 252 Muͤnſter (das Haus von) eine Gildenſtube in Riga 104 von Muͤnſter, Caſp. Landmarſchal 219 Muͤnzen, alte, ſo in Fin- und Eſtland gefun- den worden 15 i) Muͤnzordnung der geiſtlichen und weltlichen Herrn von Liefland 127 Myndow, Haͤndel deſſelben mit dem lieflaͤndi- ſchen Orden 47. 48. nimt das Chriſtentum an 51. Veranlaſſung dazu 51 d) Vermaͤcht- nis deſſelben an den Orden 56. 57. bekriegt denſelben 61. wird meuchelmoͤrderiſcher Wei- ſe ermordet 62 N. der Nackende Brief 89 ꝛc. Narkusky, Stanisl. polniſcher Abgeſandter an Kettlern 250 Narva, wird dem lieflaͤndiſchen Orden verſchrie- ben 97. bekomt ein beſonderes Siegel und Wapen 127. wird von den Ruſſen belagert 231. gehet an dieſelben uͤber 232 Naruscewitz, Nicol. polniſcher Abgeſandter an Kettlern 250 Nes, Nos ꝛc. Bedeutung dieſer Worte 43 *) Neuenhaus, gehet an die Ruſſen uͤber 234 Neuermuͤhlen wird vom Bitenes belagert 71 Neuhaus, wird vom Vitold erobert 113 Neuſtaͤdt, Franz, Nachricht und Urtheil von ſeiner lieflaͤndiſchen Geſchichte 2 ***) Nicolaus, wird zum Biſchof von Riga erwaͤ- let 33 Nicolaus, Abt zu Padis 98 Nienhus, wird von den Ruſſen belagert 111 Nogarden, freier Handel dahin angelegt 83. wird vom Czaar Jwan Baſilewitz erobert 158. Nachricht von der Aufnam und Verfal des da- ſigen Handels 158 f) Norbeck, Joh. bekomt eine Vicarie 205 von

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/lettus_chronik02_1753
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/lettus_chronik02_1753/378
Zitationshilfe: [Lettus, Henricus]: Der Liefländischen Chronik Andrer Theil. Halle (Saale), 1753, S. 360. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/lettus_chronik02_1753/378>, abgerufen am 24.05.2019.