Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Lettus, Henricus]: Der Liefländischen Chronik Andrer Theil. Halle (Saale), 1753.

Bild:
<< vorherige Seite
Register der merkwürdigsten Sachen.
[Spaltenumbruch]
Sieburg, Casp. wird wegen Uebergebung des
Schlosses Marienburg an die Russen ins Ge-
fängnis gelegt 250
Sigismund, römischer Kaiser, nimt sich des
Liefländischen Ordens gegen die dasige Geistlich-
keit an 125
Sigismund August, König von Polen, Unter-
handlungen desselben mit dem liefländischen Or-
den 223. 224. 246. verbindet sich mit demsel-
ben gegen die Russen 248. bekomt Liefland un-
ter seine Herschaft 271 etc. Privilegium, so er
den liefländischen Ständen ertheilet 277-288
von Sinten, Johann, Erzbischof von Riga 109.
Händel desselben mit dem Herrmeister Wenne-
mar von Brüggene 114
Sirgall, Verbindungen desselben mit dem Herr-
meister Robin von Eltzen 112
Skergelo, Grosfürst von Litthauen. 113
Sluck, verschiedene Liefländer dieses Namens 9
Sobolit, wird dem Orden abgetreten 16
Söst (das Haus von) eine Gildenstube in Riga
104
Soltrump, Joh. Stadtvogt zu Riga 148
der Sonebrief 88 etc.
Sonneburg, Nachricht von der Erbauung die-
ses Schlosses 98 g). es wird dem Herzog
Magnus von Holstein eingeräumet 252
Sophia, eine griechische Princeßin, heiratet den
Czar Jvan Basilewitz 153. 154
Sotakele, wird Volquin von Alberto I zu Lehn
gegeben 15
von Spanheim, Sifert Lander, Herrmeister
123-126
Sternberg, erbauet 41
Stephan von Gruben, Erzbischof zu Riga 157.
Tod desselben 161
Strubycz, Matth. Beurtheilung seiner Beschrei-
bung von Liefland 5
von Stuckland, Andr. Herrmeister 50 etc.
Sylvester Stobwasser, Erzbischof von Riga
136. Privilegium desselben für die Ritter- und
Manschaft zu Riga 145 etc. Bündnis dessel-
ben mit dem Herrmeister Johann von Mengden
146 etc. Zwistigkeiten desselben mit Bernhard
von der Borg 156. Schicksale desselben vor
Erlangung der erzbischöflichen Würde 156 c)
T.
Tageleistung des liefländischen Adels zu Waimel
161
Tapiaw, Erbauung dieser Festung 60
Tarwest, wird von den Russen erobert 159. 265
Tarwede, wird von den Litthauern erobert 98.
wird von Walther von Nordeck zerstöret
64
Tater Cham, bietet Kettlern Hülfe wider die
Russen an 250
Taube, Georg, wird erschossen 220
Tegetmeier, Sylvester, einer von den ersten
Reformatoren in Liefland, vornemste Lebens-
umstände desselben 185. 186. 190
Tensky (Graf) polnischer Gesandter am schwedi-
schen Hofe 267
Terpingorre, Kelar, rußischer Botschafter an
den dörptischen Bischof 227. Verrichtungen des-
selben 229
Thoraida, Nachricht von diesem Flus 58 *)
von Thulen, Hinr. Geschenk desselben an Gott-
hard Kettler 217
Thyle, Ant. Bürgemeister von Dörpt, herzhafte
Erklärung desselben bey der Belagerung dieses
Orts von den Russen 237
[Spaltenumbruch]
von Tiesenhausen, Heinr. bleibt in einem Treffen
gegen die Litthauer 66
- - - - - - Johan, mus Kokenhausen ab-
treten. 116
- - - - - - Engelrecht und Peter, be-
kommen das Recht der gesamten Hand 124
- - - - - - Fabian, wird als Gesandter
nach Dännemank geschickt 242
Titiger, wird dem rigischen Kapitel geschenkt 155
Torchill, vortheilhafte Bewilligung des Königs
Waldemar an denselben 42. Schenkung Kö-
nig Erichs an denselben 48
Torck, Diederich, Herrmeister 122. 123
Tragereverre, wird an das Kloster Padis ver-
kauft 81
Tramate, Anfürer der Samogiten, Händel des-
selben mit Werner von Breithausen 61. er-
mordet den Myndow 62
Trave, wird von Waldemar gesperret 41
Treider, Matthi. wird auf Dav. Hilchens Be-
fel erschossen 24
U.
Uggenois, wird dem Orden abgetreten 16
Ugri, wird zum Kloster Gudwall gekauft 48
von Ungern, Georg, erhält einen Gnadenbrief
von Carl 5 198
von Ungern, Jürgen, bleibt in einem Gefecht
gegen die Russen 259
von Urenbach, Wilh. Hochmeister des deutschen
Ordens 46
Utrechtsche Bischöfe, werden zu Beschirmern
des Ordens in Liefland ernant 79
Uxkül, Georg, Hauptman im Schlos Neuen-
haus 234
- - - Jac. und Otto, werden von den schwü-
rigen Bauren erschlagen. 259
V.
Vatelkanne, Joh. Vergleich desselben mit dem
Orden wegen Leale 150
Vellin, wird von den Russen erobert 257
von Velven, Andr. demütiget die aufrürigen
Oeseler 42. 43. Ordensmeisterschaft desselben
45 e)
Verpfändung, Vertrag, so deshalb zwischen
der harrischen und wirischen Ritterschaft und
den Revelschen errichtet worden 99. Verord-
nung der Revelschen deshalb 170
Vicarien, liefländische, was es damit zu bedeu-
ten habe 191 o)
von Vietinghof, Arn. Händel desselben mit den
Russen 94. wird zum Herrmeister des lieflän-
dischen Ordens erwälet 205
- - - - - Conr. Herrmeister 118-121
Vincke von Oberbergen, Heidenreich, wird
zum Herrmeister des liefländischen Ordens er-
nant 133. 134-136
Vinno, Herrmeister 1 etc. 5 etc.
Vitalienbrüder 117
Vithenes, Grosfürst der Litthauer, Einfal dessel-
ben in Liefland 71
Vitold, Händel desselben mit dem Orden 113.
hilft dem Erzbischof von Riga wider die Rus-
sen 128
Völkersam, Friedr. erhält einige Vortheile wi-
der die Russen 242. bleibt in einem Treffen
gegen dieselben 245
Volkarson, Volquins Abgeordneter an den Kai-
ser Friedrich 2. 19
Volguin, Herrmeister, 8 etc. wird von dem
Bischof Albert mit einigen Ländern belenet 15.
vergeblicher Versuch desselben, den Schwerdt-
brü-
Z z z z
Regiſter der merkwuͤrdigſten Sachen.
[Spaltenumbruch]
Sieburg, Caſp. wird wegen Uebergebung des
Schloſſes Marienburg an die Ruſſen ins Ge-
faͤngnis gelegt 250
Sigismund, roͤmiſcher Kaiſer, nimt ſich des
Lieflaͤndiſchen Ordens gegen die daſige Geiſtlich-
keit an 125
Sigismund Auguſt, Koͤnig von Polen, Unter-
handlungen deſſelben mit dem lieflaͤndiſchen Or-
den 223. 224. 246. verbindet ſich mit demſel-
ben gegen die Ruſſen 248. bekomt Liefland un-
ter ſeine Herſchaft 271 ꝛc. Privilegium, ſo er
den lieflaͤndiſchen Staͤnden ertheilet 277-288
von Sinten, Johann, Erzbiſchof von Riga 109.
Haͤndel deſſelben mit dem Herrmeiſter Wenne-
mar von Bruͤggene 114
Sirgall, Verbindungen deſſelben mit dem Herr-
meiſter Robin von Eltzen 112
Skergelo, Grosfuͤrſt von Litthauen. 113
Sluck, verſchiedene Lieflaͤnder dieſes Namens 9
Sobolit, wird dem Orden abgetreten 16
Soͤſt (das Haus von) eine Gildenſtube in Riga
104
Soltrump, Joh. Stadtvogt zu Riga 148
der Sonebrief 88 ꝛc.
Sonneburg, Nachricht von der Erbauung die-
ſes Schloſſes 98 g). es wird dem Herzog
Magnus von Holſtein eingeraͤumet 252
Sophia, eine griechiſche Princeßin, heiratet den
Czar Jvan Baſilewitz 153. 154
Sotakele, wird Volquin von Alberto I zu Lehn
gegeben 15
von Spanheim, Sifert Lander, Herrmeiſter
123-126
Sternberg, erbauet 41
Stephan von Gruben, Erzbiſchof zu Riga 157.
Tod deſſelben 161
Strubycz, Matth. Beurtheilung ſeiner Beſchrei-
bung von Liefland 5
von Stuckland, Andr. Herrmeiſter 50 ꝛc.
Sylveſter Stobwaſſer, Erzbiſchof von Riga
136. Privilegium deſſelben fuͤr die Ritter- und
Manſchaft zu Riga 145 ꝛc. Buͤndnis deſſel-
ben mit dem Herrmeiſter Johann von Mengden
146 ꝛc. Zwiſtigkeiten deſſelben mit Bernhard
von der Borg 156. Schickſale deſſelben vor
Erlangung der erzbiſchoͤflichen Wuͤrde 156 c)
T.
Tageleiſtung des lieflaͤndiſchen Adels zu Waimel
161
Tapiaw, Erbauung dieſer Feſtung 60
Tarweſt, wird von den Ruſſen erobert 159. 265
Tarwede, wird von den Litthauern erobert 98.
wird von Walther von Nordeck zerſtoͤret
64
Tater Cham, bietet Kettlern Huͤlfe wider die
Ruſſen an 250
Taube, Georg, wird erſchoſſen 220
Tegetmeier, Sylveſter, einer von den erſten
Reformatoren in Liefland, vornemſte Lebens-
umſtaͤnde deſſelben 185. 186. 190
Tensky (Graf) polniſcher Geſandter am ſchwedi-
ſchen Hofe 267
Terpingorre, Kelar, rußiſcher Botſchafter an
den doͤrptiſchen Biſchof 227. Verrichtungen deſ-
ſelben 229
Thoraida, Nachricht von dieſem Flus 58 *)
von Thulen, Hinr. Geſchenk deſſelben an Gott-
hard Kettler 217
Thyle, Ant. Buͤrgemeiſter von Doͤrpt, herzhafte
Erklaͤrung deſſelben bey der Belagerung dieſes
Orts von den Ruſſen 237
[Spaltenumbruch]
von Tieſenhauſen, Heinr. bleibt in einem Treffen
gegen die Litthauer 66
- - - - - - Johan, mus Kokenhauſen ab-
treten. 116
- - - - - - Engelrecht und Peter, be-
kommen das Recht der geſamten Hand 124
- - - - - - Fabian, wird als Geſandter
nach Daͤnnemank geſchickt 242
Titiger, wird dem rigiſchen Kapitel geſchenkt 155
Torchill, vortheilhafte Bewilligung des Koͤnigs
Waldemar an denſelben 42. Schenkung Koͤ-
nig Erichs an denſelben 48
Torck, Diederich, Herrmeiſter 122. 123
Tragereverre, wird an das Kloſter Padis ver-
kauft 81
Tramate, Anfuͤrer der Samogiten, Haͤndel deſ-
ſelben mit Werner von Breithauſen 61. er-
mordet den Myndow 62
Trave, wird von Waldemar geſperret 41
Treider, Matthi. wird auf Dav. Hilchens Be-
fel erſchoſſen 24
U.
Uggenois, wird dem Orden abgetreten 16
Ugri, wird zum Kloſter Gudwall gekauft 48
von Ungern, Georg, erhaͤlt einen Gnadenbrief
von Carl 5 198
von Ungern, Juͤrgen, bleibt in einem Gefecht
gegen die Ruſſen 259
von Urenbach, Wilh. Hochmeiſter des deutſchen
Ordens 46
Utrechtſche Biſchoͤfe, werden zu Beſchirmern
des Ordens in Liefland ernant 79
Uxkuͤl, Georg, Hauptman im Schlos Neuen-
haus 234
- - - Jac. und Otto, werden von den ſchwuͤ-
rigen Bauren erſchlagen. 259
V.
Vatelkanne, Joh. Vergleich deſſelben mit dem
Orden wegen Leale 150
Vellin, wird von den Ruſſen erobert 257
von Velven, Andr. demuͤtiget die aufruͤrigen
Oeſeler 42. 43. Ordensmeiſterſchaft deſſelben
45 e)
Verpfaͤndung, Vertrag, ſo deshalb zwiſchen
der harriſchen und wiriſchen Ritterſchaft und
den Revelſchen errichtet worden 99. Verord-
nung der Revelſchen deshalb 170
Vicarien, lieflaͤndiſche, was es damit zu bedeu-
ten habe 191 o)
von Vietinghof, Arn. Haͤndel deſſelben mit den
Ruſſen 94. wird zum Herrmeiſter des lieflaͤn-
diſchen Ordens erwaͤlet 205
- - - - - Conr. Herrmeiſter 118-121
Vincke von Oberbergen, Heidenreich, wird
zum Herrmeiſter des lieflaͤndiſchen Ordens er-
nant 133. 134-136
Vinno, Herrmeiſter 1 ꝛc. 5 ꝛc.
Vitalienbruͤder 117
Vithenes, Grosfuͤrſt der Litthauer, Einfal deſſel-
ben in Liefland 71
Vitold, Haͤndel deſſelben mit dem Orden 113.
hilft dem Erzbiſchof von Riga wider die Ruſ-
ſen 128
Voͤlkerſam, Friedr. erhaͤlt einige Vortheile wi-
der die Ruſſen 242. bleibt in einem Treffen
gegen dieſelben 245
Volkarſon, Volquins Abgeordneter an den Kai-
ſer Friedrich 2. 19
Volguin, Herrmeiſter, 8 ꝛc. wird von dem
Biſchof Albert mit einigen Laͤndern belenet 15.
vergeblicher Verſuch deſſelben, den Schwerdt-
bruͤ-
Z z z z
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0381" n="363"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Regi&#x017F;ter der merkwu&#x0364;rdig&#x017F;ten Sachen.</hi> </fw><lb/>
          <cb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">Sieburg, Ca&#x017F;p.</hi> wird wegen Uebergebung des<lb/>
Schlo&#x017F;&#x017F;es Marienburg an die Ru&#x017F;&#x017F;en ins Ge-<lb/>
fa&#x0364;ngnis gelegt <hi rendition="#et"><ref>250</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Sigismund,</hi> ro&#x0364;mi&#x017F;cher Kai&#x017F;er, nimt &#x017F;ich des<lb/>
Liefla&#x0364;ndi&#x017F;chen Ordens gegen die da&#x017F;ige Gei&#x017F;tlich-<lb/>
keit an <hi rendition="#et"><ref>125</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Sigismund Augu&#x017F;t,</hi> Ko&#x0364;nig von Polen, Unter-<lb/>
handlungen de&#x017F;&#x017F;elben mit dem liefla&#x0364;ndi&#x017F;chen Or-<lb/>
den <ref>223</ref>. <ref>224</ref>. <ref>246</ref>. verbindet &#x017F;ich mit dem&#x017F;el-<lb/>
ben gegen die Ru&#x017F;&#x017F;en <ref>248</ref>. bekomt Liefland un-<lb/>
ter &#x017F;eine Her&#x017F;chaft <ref>271</ref> &#xA75B;c. Privilegium, &#x017F;o er<lb/>
den liefla&#x0364;ndi&#x017F;chen Sta&#x0364;nden ertheilet <hi rendition="#et"><ref>277-288</ref></hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Sinten, Johann,</hi> Erzbi&#x017F;chof von Riga <ref>109</ref>.<lb/>
Ha&#x0364;ndel de&#x017F;&#x017F;elben mit dem Herrmei&#x017F;ter Wenne-<lb/>
mar von Bru&#x0364;ggene <hi rendition="#et"><ref>114</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Sirgall,</hi> Verbindungen de&#x017F;&#x017F;elben mit dem Herr-<lb/>
mei&#x017F;ter Robin von Eltzen <hi rendition="#et"><ref>112</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Skergelo,</hi> Grosfu&#x0364;r&#x017F;t von Litthauen. <hi rendition="#et"><ref>113</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Sluck,</hi> ver&#x017F;chiedene Liefla&#x0364;nder die&#x017F;es Namens <hi rendition="#et"><ref>9</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Sobolit,</hi> wird dem Orden abgetreten <hi rendition="#et"><ref>16</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">So&#x0364;&#x017F;t (das Haus von)</hi> eine Gilden&#x017F;tube in Riga<lb/><hi rendition="#et"><ref>104</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Soltrump, Joh.</hi> Stadtvogt zu Riga <hi rendition="#et"><ref>148</ref></hi></item><lb/>
            <item>der <hi rendition="#fr">Sonebrief</hi> <hi rendition="#et"><ref>88</ref> &#xA75B;c.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Sonneburg,</hi> Nachricht von der Erbauung die-<lb/>
&#x017F;es Schlo&#x017F;&#x017F;es <ref>98</ref> <hi rendition="#aq">g</hi>). es wird dem Herzog<lb/>
Magnus von Hol&#x017F;tein eingera&#x0364;umet <hi rendition="#et"><ref>252</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Sophia,</hi> eine griechi&#x017F;che Princeßin, heiratet den<lb/>
Czar Jvan Ba&#x017F;ilewitz <hi rendition="#et"><ref>153</ref>. <ref>154</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Sotakele,</hi> wird Volquin von Alberto <hi rendition="#aq">I</hi> zu Lehn<lb/>
gegeben <hi rendition="#et"><ref>15</ref></hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Spanheim, Sifert Lander,</hi> Herrmei&#x017F;ter<lb/><hi rendition="#et"><ref>123-126</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Sternberg,</hi> erbauet <hi rendition="#et"><ref>41</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Stephan von Gruben,</hi> Erzbi&#x017F;chof zu Riga <ref>157</ref>.<lb/>
Tod de&#x017F;&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>161</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Strubycz, Matth.</hi> Beurtheilung &#x017F;einer Be&#x017F;chrei-<lb/>
bung von Liefland <hi rendition="#et"><ref>5</ref></hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Stuckland, Andr.</hi> Herrmei&#x017F;ter <hi rendition="#et"><ref>50</ref> &#xA75B;c.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Sylve&#x017F;ter Stobwa&#x017F;&#x017F;er,</hi> Erzbi&#x017F;chof von Riga<lb/><ref>136</ref>. Privilegium de&#x017F;&#x017F;elben fu&#x0364;r die Ritter- und<lb/>
Man&#x017F;chaft zu Riga <ref>145</ref> &#xA75B;c. Bu&#x0364;ndnis de&#x017F;&#x017F;el-<lb/>
ben mit dem Herrmei&#x017F;ter Johann von Mengden<lb/><ref>146</ref> &#xA75B;c. Zwi&#x017F;tigkeiten de&#x017F;&#x017F;elben mit Bernhard<lb/>
von der Borg <ref>156</ref>. Schick&#x017F;ale de&#x017F;&#x017F;elben vor<lb/>
Erlangung der erzbi&#x017F;cho&#x0364;flichen Wu&#x0364;rde <hi rendition="#et"><ref>156</ref><hi rendition="#aq">c</hi>)</hi></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">T.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">Tagelei&#x017F;tung</hi> des liefla&#x0364;ndi&#x017F;chen Adels zu Waimel<lb/><hi rendition="#et"><ref>161</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Tapiaw,</hi> Erbauung die&#x017F;er Fe&#x017F;tung <hi rendition="#et"><ref>60</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Tarwe&#x017F;t,</hi> wird von den Ru&#x017F;&#x017F;en erobert <hi rendition="#et"><ref>159</ref>. <ref>265</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Tarwede,</hi> wird von den Litthauern erobert <ref>98</ref>.<lb/>
wird von Walther von Nordeck zer&#x017F;to&#x0364;ret<lb/><hi rendition="#et"><ref>64</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Tater Cham,</hi> bietet Kettlern Hu&#x0364;lfe wider die<lb/>
Ru&#x017F;&#x017F;en an <hi rendition="#et"><ref>250</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Taube, Georg,</hi> wird er&#x017F;cho&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#et"><ref>220</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Tegetmeier, Sylve&#x017F;ter,</hi> einer von den er&#x017F;ten<lb/>
Reformatoren in Liefland, vornem&#x017F;te Lebens-<lb/>
um&#x017F;ta&#x0364;nde de&#x017F;&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>185</ref>. <ref>186</ref>. <ref>190</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Tensky</hi> (Graf) polni&#x017F;cher Ge&#x017F;andter am &#x017F;chwedi-<lb/>
&#x017F;chen Hofe <hi rendition="#et"><ref>267</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Terpingorre, Kelar,</hi> rußi&#x017F;cher Bot&#x017F;chafter an<lb/>
den do&#x0364;rpti&#x017F;chen Bi&#x017F;chof <ref>227</ref>. Verrichtungen de&#x017F;-<lb/>
&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>229</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Thoraida,</hi> Nachricht von die&#x017F;em Flus <hi rendition="#et"><ref>58</ref> *)</hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Thulen, Hinr.</hi> Ge&#x017F;chenk de&#x017F;&#x017F;elben an Gott-<lb/>
hard Kettler <hi rendition="#et"><ref>217</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Thyle, Ant.</hi> Bu&#x0364;rgemei&#x017F;ter von Do&#x0364;rpt, herzhafte<lb/>
Erkla&#x0364;rung de&#x017F;&#x017F;elben bey der Belagerung die&#x017F;es<lb/>
Orts von den Ru&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#et"><ref>237</ref></hi></item>
          </list><lb/>
          <cb/>
          <list>
            <item>von <hi rendition="#fr">Tie&#x017F;enhau&#x017F;en, Heinr.</hi> bleibt in einem Treffen<lb/>
gegen die Litthauer <hi rendition="#et"><ref>66</ref></hi></item><lb/>
            <item>- - - - - - <hi rendition="#fr">Johan,</hi> mus Kokenhau&#x017F;en ab-<lb/>
treten. <hi rendition="#et"><ref>116</ref></hi></item><lb/>
            <item>- - - - - - <hi rendition="#fr">Engelrecht</hi> und <hi rendition="#fr">Peter,</hi> be-<lb/>
kommen das Recht der ge&#x017F;amten Hand <hi rendition="#et"><ref>124</ref></hi></item><lb/>
            <item>- - - - - - <hi rendition="#fr">Fabian,</hi> wird als Ge&#x017F;andter<lb/>
nach Da&#x0364;nnemank ge&#x017F;chickt <hi rendition="#et"><ref>242</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Titiger,</hi> wird dem rigi&#x017F;chen Kapitel ge&#x017F;chenkt <hi rendition="#et"><ref>155</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Torchill,</hi> vortheilhafte Bewilligung des Ko&#x0364;nigs<lb/>
Waldemar an den&#x017F;elben <ref>42</ref>. Schenkung Ko&#x0364;-<lb/>
nig Erichs an den&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>48</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Torck, Diederich,</hi> Herrmei&#x017F;ter <hi rendition="#et"><ref>122</ref>. <ref>123</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Tragereverre,</hi> wird an das Klo&#x017F;ter Padis ver-<lb/>
kauft <hi rendition="#et"><ref>81</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Tramate,</hi> Anfu&#x0364;rer der Samogiten, Ha&#x0364;ndel de&#x017F;-<lb/>
&#x017F;elben mit Werner von Breithau&#x017F;en <ref>61</ref>. er-<lb/>
mordet den Myndow <hi rendition="#et"><ref>62</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Trave,</hi> wird von Waldemar ge&#x017F;perret <hi rendition="#et"><ref>41</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Treider, Matthi.</hi> wird auf Dav. Hilchens Be-<lb/>
fel er&#x017F;cho&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#et"><ref>24</ref></hi></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">U.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">Uggenois,</hi> wird dem Orden abgetreten <hi rendition="#et"><ref>16</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Ugri,</hi> wird zum Klo&#x017F;ter Gudwall gekauft <hi rendition="#et"><ref>48</ref></hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Ungern, Georg,</hi> erha&#x0364;lt einen Gnadenbrief<lb/>
von Carl <ref>5</ref> <hi rendition="#et"><ref>198</ref></hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Ungern, Ju&#x0364;rgen,</hi> bleibt in einem Gefecht<lb/>
gegen die Ru&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#et"><ref>259</ref></hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Urenbach, Wilh.</hi> Hochmei&#x017F;ter des deut&#x017F;chen<lb/>
Ordens <hi rendition="#et"><ref>46</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Utrecht&#x017F;che Bi&#x017F;cho&#x0364;fe,</hi> werden zu Be&#x017F;chirmern<lb/>
des Ordens in Liefland ernant <hi rendition="#et"><ref>79</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Uxku&#x0364;l, Georg,</hi> Hauptman im Schlos Neuen-<lb/>
haus <hi rendition="#et"><ref>234</ref></hi></item><lb/>
            <item>- - - <hi rendition="#fr">Jac.</hi> und <hi rendition="#fr">Otto,</hi> werden von den &#x017F;chwu&#x0364;-<lb/>
rigen Bauren er&#x017F;chlagen. <hi rendition="#et"><ref>259</ref></hi></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">V.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">Vatelkanne, Joh.</hi> Vergleich de&#x017F;&#x017F;elben mit dem<lb/>
Orden wegen Leale <hi rendition="#et"><ref>150</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Vellin,</hi> wird von den Ru&#x017F;&#x017F;en erobert <hi rendition="#et"><ref>257</ref></hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Velven, Andr.</hi> demu&#x0364;tiget die aufru&#x0364;rigen<lb/>
Oe&#x017F;eler <ref>42</ref>. <ref>43</ref>. Ordensmei&#x017F;ter&#x017F;chaft de&#x017F;&#x017F;elben<lb/><hi rendition="#et"><ref>45</ref><hi rendition="#aq">e</hi>)</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Verpfa&#x0364;ndung,</hi> Vertrag, &#x017F;o deshalb zwi&#x017F;chen<lb/>
der harri&#x017F;chen und wiri&#x017F;chen Ritter&#x017F;chaft und<lb/>
den Revel&#x017F;chen errichtet worden <ref>99</ref>. Verord-<lb/>
nung der Revel&#x017F;chen deshalb <hi rendition="#et"><ref>170</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Vicarien,</hi> liefla&#x0364;ndi&#x017F;che, was es damit zu bedeu-<lb/>
ten habe <hi rendition="#et"><ref>191</ref><hi rendition="#aq">o</hi>)</hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Vietinghof, Arn.</hi> Ha&#x0364;ndel de&#x017F;&#x017F;elben mit den<lb/>
Ru&#x017F;&#x017F;en <ref>94</ref>. wird zum Herrmei&#x017F;ter des liefla&#x0364;n-<lb/>
di&#x017F;chen Ordens erwa&#x0364;let <hi rendition="#et"><ref>205</ref></hi></item><lb/>
            <item>- - - - - <hi rendition="#fr">Conr.</hi> Herrmei&#x017F;ter <hi rendition="#et"><ref>118-121</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Vincke von Oberbergen, Heidenreich,</hi> wird<lb/>
zum Herrmei&#x017F;ter des liefla&#x0364;ndi&#x017F;chen Ordens er-<lb/>
nant <hi rendition="#et"><ref>133</ref>. <ref>134-136</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Vinno,</hi> Herrmei&#x017F;ter <hi rendition="#et"><ref>1</ref> &#xA75B;c. <ref>5</ref> &#xA75B;c.</hi></item><lb/>
            <item> <hi rendition="#fr">Vitalienbru&#x0364;der</hi> <hi rendition="#et">
                <ref>117</ref>
              </hi> </item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Vithenes,</hi> Grosfu&#x0364;r&#x017F;t der Litthauer, Einfal de&#x017F;&#x017F;el-<lb/>
ben in Liefland <hi rendition="#et"><ref>71</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Vitold,</hi> Ha&#x0364;ndel de&#x017F;&#x017F;elben mit dem Orden <ref>113</ref>.<lb/>
hilft dem Erzbi&#x017F;chof von Riga wider die Ru&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en <hi rendition="#et"><ref>128</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Vo&#x0364;lker&#x017F;am, Friedr.</hi> erha&#x0364;lt einige Vortheile wi-<lb/>
der die Ru&#x017F;&#x017F;en <ref>242</ref>. bleibt in einem Treffen<lb/>
gegen die&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>245</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Volkar&#x017F;on,</hi> Volquins Abgeordneter an den Kai-<lb/>
&#x017F;er Friedrich <hi rendition="#et"><ref>2</ref>. <ref>19</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Volguin,</hi> Herrmei&#x017F;ter, <ref>8</ref> &#xA75B;c. wird von dem<lb/>
Bi&#x017F;chof Albert mit einigen La&#x0364;ndern belenet <ref>15</ref>.<lb/>
vergeblicher Ver&#x017F;uch de&#x017F;&#x017F;elben, den Schwerdt-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">Z z z z</fw><fw place="bottom" type="catch">bru&#x0364;-</fw><lb/></item>
          </list>
        </div>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[363/0381] Regiſter der merkwuͤrdigſten Sachen. Sieburg, Caſp. wird wegen Uebergebung des Schloſſes Marienburg an die Ruſſen ins Ge- faͤngnis gelegt 250 Sigismund, roͤmiſcher Kaiſer, nimt ſich des Lieflaͤndiſchen Ordens gegen die daſige Geiſtlich- keit an 125 Sigismund Auguſt, Koͤnig von Polen, Unter- handlungen deſſelben mit dem lieflaͤndiſchen Or- den 223. 224. 246. verbindet ſich mit demſel- ben gegen die Ruſſen 248. bekomt Liefland un- ter ſeine Herſchaft 271 ꝛc. Privilegium, ſo er den lieflaͤndiſchen Staͤnden ertheilet 277-288 von Sinten, Johann, Erzbiſchof von Riga 109. Haͤndel deſſelben mit dem Herrmeiſter Wenne- mar von Bruͤggene 114 Sirgall, Verbindungen deſſelben mit dem Herr- meiſter Robin von Eltzen 112 Skergelo, Grosfuͤrſt von Litthauen. 113 Sluck, verſchiedene Lieflaͤnder dieſes Namens 9 Sobolit, wird dem Orden abgetreten 16 Soͤſt (das Haus von) eine Gildenſtube in Riga 104 Soltrump, Joh. Stadtvogt zu Riga 148 der Sonebrief 88 ꝛc. Sonneburg, Nachricht von der Erbauung die- ſes Schloſſes 98 g). es wird dem Herzog Magnus von Holſtein eingeraͤumet 252 Sophia, eine griechiſche Princeßin, heiratet den Czar Jvan Baſilewitz 153. 154 Sotakele, wird Volquin von Alberto I zu Lehn gegeben 15 von Spanheim, Sifert Lander, Herrmeiſter 123-126 Sternberg, erbauet 41 Stephan von Gruben, Erzbiſchof zu Riga 157. Tod deſſelben 161 Strubycz, Matth. Beurtheilung ſeiner Beſchrei- bung von Liefland 5 von Stuckland, Andr. Herrmeiſter 50 ꝛc. Sylveſter Stobwaſſer, Erzbiſchof von Riga 136. Privilegium deſſelben fuͤr die Ritter- und Manſchaft zu Riga 145 ꝛc. Buͤndnis deſſel- ben mit dem Herrmeiſter Johann von Mengden 146 ꝛc. Zwiſtigkeiten deſſelben mit Bernhard von der Borg 156. Schickſale deſſelben vor Erlangung der erzbiſchoͤflichen Wuͤrde 156 c) T. Tageleiſtung des lieflaͤndiſchen Adels zu Waimel 161 Tapiaw, Erbauung dieſer Feſtung 60 Tarweſt, wird von den Ruſſen erobert 159. 265 Tarwede, wird von den Litthauern erobert 98. wird von Walther von Nordeck zerſtoͤret 64 Tater Cham, bietet Kettlern Huͤlfe wider die Ruſſen an 250 Taube, Georg, wird erſchoſſen 220 Tegetmeier, Sylveſter, einer von den erſten Reformatoren in Liefland, vornemſte Lebens- umſtaͤnde deſſelben 185. 186. 190 Tensky (Graf) polniſcher Geſandter am ſchwedi- ſchen Hofe 267 Terpingorre, Kelar, rußiſcher Botſchafter an den doͤrptiſchen Biſchof 227. Verrichtungen deſ- ſelben 229 Thoraida, Nachricht von dieſem Flus 58 *) von Thulen, Hinr. Geſchenk deſſelben an Gott- hard Kettler 217 Thyle, Ant. Buͤrgemeiſter von Doͤrpt, herzhafte Erklaͤrung deſſelben bey der Belagerung dieſes Orts von den Ruſſen 237 von Tieſenhauſen, Heinr. bleibt in einem Treffen gegen die Litthauer 66 - - - - - - Johan, mus Kokenhauſen ab- treten. 116 - - - - - - Engelrecht und Peter, be- kommen das Recht der geſamten Hand 124 - - - - - - Fabian, wird als Geſandter nach Daͤnnemank geſchickt 242 Titiger, wird dem rigiſchen Kapitel geſchenkt 155 Torchill, vortheilhafte Bewilligung des Koͤnigs Waldemar an denſelben 42. Schenkung Koͤ- nig Erichs an denſelben 48 Torck, Diederich, Herrmeiſter 122. 123 Tragereverre, wird an das Kloſter Padis ver- kauft 81 Tramate, Anfuͤrer der Samogiten, Haͤndel deſ- ſelben mit Werner von Breithauſen 61. er- mordet den Myndow 62 Trave, wird von Waldemar geſperret 41 Treider, Matthi. wird auf Dav. Hilchens Be- fel erſchoſſen 24 U. Uggenois, wird dem Orden abgetreten 16 Ugri, wird zum Kloſter Gudwall gekauft 48 von Ungern, Georg, erhaͤlt einen Gnadenbrief von Carl 5 198 von Ungern, Juͤrgen, bleibt in einem Gefecht gegen die Ruſſen 259 von Urenbach, Wilh. Hochmeiſter des deutſchen Ordens 46 Utrechtſche Biſchoͤfe, werden zu Beſchirmern des Ordens in Liefland ernant 79 Uxkuͤl, Georg, Hauptman im Schlos Neuen- haus 234 - - - Jac. und Otto, werden von den ſchwuͤ- rigen Bauren erſchlagen. 259 V. Vatelkanne, Joh. Vergleich deſſelben mit dem Orden wegen Leale 150 Vellin, wird von den Ruſſen erobert 257 von Velven, Andr. demuͤtiget die aufruͤrigen Oeſeler 42. 43. Ordensmeiſterſchaft deſſelben 45 e) Verpfaͤndung, Vertrag, ſo deshalb zwiſchen der harriſchen und wiriſchen Ritterſchaft und den Revelſchen errichtet worden 99. Verord- nung der Revelſchen deshalb 170 Vicarien, lieflaͤndiſche, was es damit zu bedeu- ten habe 191 o) von Vietinghof, Arn. Haͤndel deſſelben mit den Ruſſen 94. wird zum Herrmeiſter des lieflaͤn- diſchen Ordens erwaͤlet 205 - - - - - Conr. Herrmeiſter 118-121 Vincke von Oberbergen, Heidenreich, wird zum Herrmeiſter des lieflaͤndiſchen Ordens er- nant 133. 134-136 Vinno, Herrmeiſter 1 ꝛc. 5 ꝛc. Vitalienbruͤder 117 Vithenes, Grosfuͤrſt der Litthauer, Einfal deſſel- ben in Liefland 71 Vitold, Haͤndel deſſelben mit dem Orden 113. hilft dem Erzbiſchof von Riga wider die Ruſ- ſen 128 Voͤlkerſam, Friedr. erhaͤlt einige Vortheile wi- der die Ruſſen 242. bleibt in einem Treffen gegen dieſelben 245 Volkarſon, Volquins Abgeordneter an den Kai- ſer Friedrich 2. 19 Volguin, Herrmeiſter, 8 ꝛc. wird von dem Biſchof Albert mit einigen Laͤndern belenet 15. vergeblicher Verſuch deſſelben, den Schwerdt- bruͤ- Z z z z

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/lettus_chronik02_1753
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/lettus_chronik02_1753/381
Zitationshilfe: [Lettus, Henricus]: Der Liefländischen Chronik Andrer Theil. Halle (Saale), 1753, S. 363. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/lettus_chronik02_1753/381>, abgerufen am 23.05.2019.