Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lohenstein, Daniel Casper von: Agrippina. Breslau, 1665.

Bild:
<< vorherige Seite


Anmerckungen.

GEneigter Leser. Es wird in gegen-
wertigem Trauer-Spiele vorgestel-
let ein Schauplatz grausamster La-
ster/ und ein Gemälde schrecklicher Straf-
fen. Unkeuschheit und Ehren-sucht kämpf-
fen mit einander umb den Siges-Krantz.
Alleine beyde muß endlich Kind und Helle zum
Hencker/ Myrthen/ und Lorber-Zweige aber
in Cypressen verwandelt werden. Jhre boß-
hafften Gemütts-Regungen habe ich mit
schönen Farben nicht abmahlen dörffen.
Denn ich aus der Poppee keine Penelope/
aus dem Nero keinen Ninus machen/ weniger
einer Lais Reden eines Socrates zueignen
können. Dahero ich mich wider iedweden
allzu scharf urtheilenden Cato der von dem
Marino in seines Adonis achtem Liede ge-
brauchter Schutz-Rede zubedienen berech-
tigt achte.

Du
H


Anmerckungen.

GEneigter Leſer. Es wird in gegen-
wertigem Trauer-Spiele vorgeſtel-
let ein Schauplatz grauſamſter La-
ſter/ und ein Gemaͤlde ſchrecklicher Straf-
fen. Unkeuſchheit und Ehren-ſucht kaͤmpf-
fen mit einander umb den Siges-Krantz.
Alleine beydē muß endlich Kind uñ Helle zum
Hencker/ Myrthen/ und Lorber-Zweige aber
in Cypreſſen verwandelt werden. Jhre boß-
hafften Gemuͤtts-Regungen habe ich mit
ſchoͤnen Farben nicht abmahlen doͤrffen.
Denn ich aus der Poppee keine Penelope/
aus dem Nero keinen Ninus machen/ weniger
einer Lais Reden eines Socrates zueignen
koͤnnen. Dahero ich mich wider iedweden
allzu ſcharf urtheilenden Cato der von dem
Marino in ſeines Adonis achtem Liede ge-
brauchter Schutz-Rede zubedienen berech-
tigt achte.

Du
H
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0131" n="113."/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Anmerckungen.</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">G</hi>Eneigter Le&#x017F;er. Es wird in gegen-<lb/>
wertigem Trauer-Spiele vorge&#x017F;tel-<lb/>
let ein Schauplatz grau&#x017F;am&#x017F;ter La-<lb/>
&#x017F;ter/ und ein Gema&#x0364;lde &#x017F;chrecklicher Straf-<lb/>
fen. Unkeu&#x017F;chheit und Ehren-&#x017F;ucht ka&#x0364;mpf-<lb/>
fen mit einander umb den Siges-Krantz.<lb/>
Alleine beyd&#x0113; muß endlich Kind uñ Helle zum<lb/>
Hencker/ Myrthen/ und Lorber-Zweige aber<lb/>
in Cypre&#x017F;&#x017F;en verwandelt werden. Jhre boß-<lb/>
hafften Gemu&#x0364;tts-Regungen habe ich mit<lb/>
&#x017F;cho&#x0364;nen Farben nicht abmahlen do&#x0364;rffen.<lb/>
Denn ich aus der Poppee keine Penelope/<lb/>
aus dem Nero keinen Ninus machen/ weniger<lb/>
einer Lais Reden eines Socrates zueignen<lb/>
ko&#x0364;nnen. Dahero ich mich wider iedweden<lb/>
allzu &#x017F;charf urtheilenden <hi rendition="#aq">Cato</hi> der von dem<lb/><hi rendition="#aq">Marino</hi> in &#x017F;eines <hi rendition="#aq">Adonis</hi> achtem Liede ge-<lb/>
brauchter Schutz-Rede zubedienen berech-<lb/>
tigt achte.</p><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig">H</fw>
        <fw place="bottom" type="catch">Du</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[113./0131] Anmerckungen. GEneigter Leſer. Es wird in gegen- wertigem Trauer-Spiele vorgeſtel- let ein Schauplatz grauſamſter La- ſter/ und ein Gemaͤlde ſchrecklicher Straf- fen. Unkeuſchheit und Ehren-ſucht kaͤmpf- fen mit einander umb den Siges-Krantz. Alleine beydē muß endlich Kind uñ Helle zum Hencker/ Myrthen/ und Lorber-Zweige aber in Cypreſſen verwandelt werden. Jhre boß- hafften Gemuͤtts-Regungen habe ich mit ſchoͤnen Farben nicht abmahlen doͤrffen. Denn ich aus der Poppee keine Penelope/ aus dem Nero keinen Ninus machen/ weniger einer Lais Reden eines Socrates zueignen koͤnnen. Dahero ich mich wider iedweden allzu ſcharf urtheilenden Cato der von dem Marino in ſeines Adonis achtem Liede ge- brauchter Schutz-Rede zubedienen berech- tigt achte. Du H

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/lohenstein_agrippina_1665
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/lohenstein_agrippina_1665/131
Zitationshilfe: Lohenstein, Daniel Casper von: Agrippina. Breslau, 1665, S. 113.. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/lohenstein_agrippina_1665/131>, abgerufen am 13.08.2020.