Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lohenstein, Daniel Casper von: Agrippina. Breslau, 1665.

Bild:
<< vorherige Seite
Nahmens Hierocles: Ja er wolte oft gleichsam in der
That betroffen werden/ als wenn er mit andern Män-
nern Unzucht getrieben; Deßwegen er denn vom Hie-
rocles
Scheltwortte und blaue Augen machende Schlä-
ge willig vertrug/ ihn auch endlich zum Käyser zu ma-
chen entschlossen war. Dieser Käyser ließ auch einen sol-
chen Buben Nahmens Aurelius Zoticus aus Smyrna
[fremdsprachliches Material - 1 Zeile fehlt] [fremdsprachliches Material - 3 Zeichen fehlen]. mit höchster Pacht nach Rom holen/ machte ihn
zum Kämmerer/ eh er ihn sahe/ badete und trieb alle ab-
scheuliche Laster mit ihm/ ruhete und speisete auf seiner
Schoos. Als dieser Aurelius den Käyser bey seiner An-
kunfft grüssete: [fremdsprachliches Material - 20 Zeichen fehlen]. Fiel ihm
der Käyser Weibisch umb den Halß sagende: [fremdsprachliches Material - 4 Zeichen fehlen]
[fremdsprachliches Material - 23 Zeichen fehlen]. Xiphilin.
in Avito. p. m.
370. 371.
v. 333. Daß er ihm Mägde lägt.) Die Acte. Tac. 13. An-
nal. c. 46. n.
4.
v. 353. 354. Man hat zum dritten mal die Reben uns ver-
giftet.) Sueton. in Neron. c. 34. Cum veneno tentasser,
sentiretque Antidotis praemunitam: Lacunaria, quae
noctu super dormientem laxata machina deciderent,
paravit.
v. 386. seqq. Ob ein unfruchtbar Weib.) Der Agrippinen
stattliche Schutzrede hat Tacit. 13. Ann. c. 21.
v. 413. Wenn Atimetus.) Domitiae Neronis Amitae Li-
bertus. Tac. 13. Ann. c. 19. n.
5.
v. 424. Die Schälsucht gegen uns.) Tac. ibid. Inter A-
grippinam & Domitiam infensa aemulatio exercebatur.
v. 584. seqq. Das Kornhauß der Stadt Rom sol Foenius
verwahren.) Dises alles erzehlet Tac. 13. annal. c. 22.
Die Andre Abhandlung.
v. 87. 88. Jch schwere bey der Seel des Käysers.) Jurare
per Caesarem, Sueton. in Julio. c. 85. per Genium Prin-
cipis. Idem in Caligul. c. 27. l. 13. § 6. ff. de jurejur. l. 2.
C. de reb. cred. solenne, & pejerare atrox erat. Terruli-

an.
Nahmens Hierocles: Ja er wolte oft gleichſam in der
That betroffen werden/ als wenn er mit andern Maͤn-
nern Unzucht getrieben; Deßwegen er denn vom Hie-
rocles
Scheltwortte und blaue Augen machende Schlaͤ-
ge willig vertrug/ ihn auch endlich zum Kaͤyſer zu ma-
chen entſchloſſen war. Dieſer Kaͤyſer ließ auch einen ſol-
chen Buben Nahmens Aurelius Zoticus aus Smyrna
[fremdsprachliches Material – 1 Zeile fehlt] [fremdsprachliches Material – 3 Zeichen fehlen]. mit hoͤchſter Pacht nach Rom holen/ machte ihn
zum Kaͤm̃erer/ eh er ihn ſahe/ badete und trieb alle ab-
ſcheuliche Laſter mit ihm/ ruhete und ſpeiſete auf ſeiner
Schoos. Als dieſer Aurelius den Kaͤyſer bey ſeiner An-
kunfft gruͤſſete: [fremdsprachliches Material – 20 Zeichen fehlen]. Fiel ihm
der Kaͤyſer Weibiſch umb den Halß ſagende: [fremdsprachliches Material – 4 Zeichen fehlen]
[fremdsprachliches Material – 23 Zeichen fehlen]. Xiphilin.
in Avito. p. m.
370. 371.
v. 333. Daß er ihm Maͤgde laͤgt.) Die Acte. Tac. 13. An-
nal. c. 46. n.
4.
v. 353. 354. Man hat zum dritten mal die Reben uns ver-
giftet.) Sueton. in Neron. c. 34. Cum veneno tentaſſer,
ſentiret́que Antidotis præmunitam: Lacunaria, quæ
noctu ſuper dormientem laxatâ machinâ deciderent,
paravit.
v. 386. ſeqq. Ob ein unfruchtbar Weib.) Der Agrippinen
ſtattliche Schutzrede hat Tacit. 13. Ann. c. 21.
v. 413. Wenn Atimetus.) Domitiæ Neronis Amitæ Li-
bertus. Tac. 13. Ann. c. 19. n.
5.
v. 424. Die Schaͤlſucht gegen uns.) Tac. ibid. Inter A-
grippinam & Domitiam infenſa æmulatio exercebatur.
v. 584. ſeqq. Das Kornhauß der Stadt Rom ſol Fœnius
verwahren.) Diſes alles erzehlet Tac. 13. annal. c. 22.
Die Andre Abhandlung.
v. 87. 88. Jch ſchwere bey der Seel des Kaͤyſers.) Jurare
per Cæſarem, Sueton. in Julio. c. 85. per Genium Prin-
cipis. Idem in Caligul. c. 27. l. 13. § 6. ff. de jurejur. l. 2.
C. de reb. cred. ſolenne, & pejerare atrox erat. Terruli-

an.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <list>
            <item><pb facs="#f0141" n="123."/>
Nahmens <hi rendition="#aq">Hierocles:</hi> Ja er wolte oft gleich&#x017F;am in der<lb/>
That betroffen werden/ als wenn er mit andern Ma&#x0364;n-<lb/>
nern Unzucht getrieben; Deßwegen er denn vom <hi rendition="#aq">Hie-<lb/>
rocles</hi> Scheltwortte und blaue Augen machende Schla&#x0364;-<lb/>
ge willig vertrug/ ihn auch endlich zum Ka&#x0364;y&#x017F;er zu ma-<lb/>
chen ent&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en war. Die&#x017F;er Ka&#x0364;y&#x017F;er ließ auch einen &#x017F;ol-<lb/>
chen Buben Nahmens <hi rendition="#aq">Aurelius Zoticus</hi> aus <hi rendition="#aq">Smyrna</hi><lb/><gap reason="fm" unit="lines" quantity="1"/> <gap reason="fm" unit="chars" quantity="3"/>. mit ho&#x0364;ch&#x017F;ter Pacht nach Rom holen/ machte ihn<lb/>
zum Ka&#x0364;m&#x0303;erer/ eh er ihn &#x017F;ahe/ badete und trieb alle ab-<lb/>
&#x017F;cheuliche La&#x017F;ter mit ihm/ ruhete und &#x017F;pei&#x017F;ete auf &#x017F;einer<lb/>
Schoos. Als die&#x017F;er <hi rendition="#aq">Aurelius</hi> den Ka&#x0364;y&#x017F;er bey &#x017F;einer An-<lb/>
kunfft gru&#x0364;&#x017F;&#x017F;ete: <gap reason="fm" unit="chars" quantity="20"/>. Fiel ihm<lb/>
der Ka&#x0364;y&#x017F;er Weibi&#x017F;ch umb den Halß &#x017F;agende: <gap reason="fm" unit="chars" quantity="4"/><lb/><gap reason="fm" unit="chars" quantity="23"/>. <hi rendition="#aq">Xiphilin.<lb/>
in Avito. p. m.</hi> 370. 371.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">v.</hi> 333. Daß er ihm Ma&#x0364;gde la&#x0364;gt.) Die <hi rendition="#aq">Acte. Tac. 13. An-<lb/>
nal. c. 46. n.</hi> 4.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">v.</hi> 353. 354. Man hat zum dritten mal die Reben uns ver-<lb/>
giftet.) <hi rendition="#aq">Sueton. in Neron. c. 34. Cum veneno tenta&#x017F;&#x017F;er,<lb/>
&#x017F;entiret&#x0301;que Antidotis præmunitam: Lacunaria, quæ<lb/>
noctu &#x017F;uper dormientem laxatâ machinâ deciderent,<lb/>
paravit.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">v. 386. &#x017F;eqq.</hi> Ob ein unfruchtbar Weib.) Der Agrippinen<lb/>
&#x017F;tattliche Schutzrede hat <hi rendition="#aq">Tacit. 13. Ann. c.</hi> 21.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">v.</hi> 413. Wenn Atimetus.) <hi rendition="#aq">Domitiæ Neronis Amitæ Li-<lb/>
bertus. Tac. 13. Ann. c. 19. n.</hi> 5.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">v.</hi> 424. Die Scha&#x0364;l&#x017F;ucht gegen uns.) <hi rendition="#aq">Tac. ibid. Inter A-<lb/>
grippinam &amp; Domitiam infen&#x017F;a æmulatio exercebatur.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">v. 584. &#x017F;eqq.</hi> Das Kornhauß der Stadt Rom &#x017F;ol <hi rendition="#aq">F&#x0153;nius</hi><lb/>
verwahren.) Di&#x017F;es alles erzehlet <hi rendition="#aq">Tac. 13. <hi rendition="#k">a</hi>nnal. c.</hi> 22.</item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Die Andre Abhandlung.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#aq">v.</hi> 87. 88. Jch &#x017F;chwere bey der Seel des Ka&#x0364;y&#x017F;ers.) <hi rendition="#aq">Jurare<lb/>
per Cæ&#x017F;arem, Sueton. in Julio. c. 85. per Genium Prin-<lb/>
cipis. Idem in Caligul. c. 27. l. 13. § 6. ff. de jurejur. l. 2.<lb/>
C. de reb. cred. &#x017F;olenne, &amp; pejerare atrox erat. Terruli-</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">an.</hi></fw><lb/></item>
          </list>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[123./0141] Nahmens Hierocles: Ja er wolte oft gleichſam in der That betroffen werden/ als wenn er mit andern Maͤn- nern Unzucht getrieben; Deßwegen er denn vom Hie- rocles Scheltwortte und blaue Augen machende Schlaͤ- ge willig vertrug/ ihn auch endlich zum Kaͤyſer zu ma- chen entſchloſſen war. Dieſer Kaͤyſer ließ auch einen ſol- chen Buben Nahmens Aurelius Zoticus aus Smyrna _ ___. mit hoͤchſter Pacht nach Rom holen/ machte ihn zum Kaͤm̃erer/ eh er ihn ſahe/ badete und trieb alle ab- ſcheuliche Laſter mit ihm/ ruhete und ſpeiſete auf ſeiner Schoos. Als dieſer Aurelius den Kaͤyſer bey ſeiner An- kunfft gruͤſſete: ____________________. Fiel ihm der Kaͤyſer Weibiſch umb den Halß ſagende: ____ _______________________. Xiphilin. in Avito. p. m. 370. 371. v. 333. Daß er ihm Maͤgde laͤgt.) Die Acte. Tac. 13. An- nal. c. 46. n. 4. v. 353. 354. Man hat zum dritten mal die Reben uns ver- giftet.) Sueton. in Neron. c. 34. Cum veneno tentaſſer, ſentiret́que Antidotis præmunitam: Lacunaria, quæ noctu ſuper dormientem laxatâ machinâ deciderent, paravit. v. 386. ſeqq. Ob ein unfruchtbar Weib.) Der Agrippinen ſtattliche Schutzrede hat Tacit. 13. Ann. c. 21. v. 413. Wenn Atimetus.) Domitiæ Neronis Amitæ Li- bertus. Tac. 13. Ann. c. 19. n. 5. v. 424. Die Schaͤlſucht gegen uns.) Tac. ibid. Inter A- grippinam & Domitiam infenſa æmulatio exercebatur. v. 584. ſeqq. Das Kornhauß der Stadt Rom ſol Fœnius verwahren.) Diſes alles erzehlet Tac. 13. annal. c. 22. Die Andre Abhandlung. v. 87. 88. Jch ſchwere bey der Seel des Kaͤyſers.) Jurare per Cæſarem, Sueton. in Julio. c. 85. per Genium Prin- cipis. Idem in Caligul. c. 27. l. 13. § 6. ff. de jurejur. l. 2. C. de reb. cred. ſolenne, & pejerare atrox erat. Terruli- an.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/lohenstein_agrippina_1665
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/lohenstein_agrippina_1665/141
Zitationshilfe: Lohenstein, Daniel Casper von: Agrippina. Breslau, 1665, S. 123.. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/lohenstein_agrippina_1665/141>, abgerufen am 13.08.2020.