Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ludwig, Otto: Der Erbförster. Band 1: Dramatische Werke. Leipzig, 1853.

Bild:
<< vorherige Seite
Der Erbförster.
Förster.
Ich bin's auch noch; ich bin Förster von Düster-
walde und Niemand sonst.
Weiler.
Ihr wollt's durchsetzen? Aber ich will Euch sagen,
wer heut' zu Tage Recht behält.
(Pantomime des Geldzählens.)
Wer den längsten Athem hat. -- Wer kommt da so eilig?

Siebenter Auftritt.
Wilkens in seiner Art hastig herein. Weiler essend. Förster.
Försterin.

Wilkens (eintretend).
Aber was ist denn nur passirt dahier? Einen guten
Tag herein.
Försterin (erschrocken).
Passirt? Aber um Gotteswillen -- ist denn was
passirt?
Förster.
Gleich oben hinaus.
Wilkens.
Er wird doch noch sehen mit Seinem Eigensinn.
Försterin.
Aber was denn nur?
Der Erbförſter.
Förſter.
Ich bin’s auch noch; ich bin Förſter von Düſter-
walde und Niemand ſonſt.
Weiler.
Ihr wollt’s durchſetzen? Aber ich will Euch ſagen,
wer heut’ zu Tage Recht behält.
(Pantomime des Geldzählens.)
Wer den längſten Athem hat. — Wer kommt da ſo eilig?

Siebenter Auftritt.
Wilkens in ſeiner Art haſtig herein. Weiler eſſend. Förſter.
Förſterin.

Wilkens (eintretend).
Aber was iſt denn nur paſſirt dahier? Einen guten
Tag herein.
Förſterin (erſchrocken).
Paſſirt? Aber um Gotteswillen — iſt denn was
paſſirt?
Förſter.
Gleich oben hinaus.
Wilkens.
Er wird doch noch ſehen mit Seinem Eigenſinn.
Förſterin.
Aber was denn nur?
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0082" n="68"/>
          <fw place="top" type="header"><hi rendition="#g">Der Erbför&#x017F;ter</hi>.</fw><lb/>
          <sp who="#CHR">
            <speaker> <hi rendition="#b">För&#x017F;ter.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Ich bin&#x2019;s auch noch; ich bin För&#x017F;ter von Dü&#x017F;ter-<lb/>
walde und Niemand &#x017F;on&#x017F;t.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#WEI">
            <speaker> <hi rendition="#b">Weiler.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Ihr wollt&#x2019;s durch&#x017F;etzen? Aber ich will Euch &#x017F;agen,<lb/>
wer heut&#x2019; zu Tage Recht behält.</p>
            <stage>(Pantomime des Geldzählens.)</stage><lb/>
            <p>Wer den läng&#x017F;ten Athem hat. &#x2014; Wer kommt da &#x017F;o eilig?</p>
          </sp>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Siebenter Auftritt</hi>.</hi> </head><lb/>
          <stage><hi rendition="#b">Wilkens</hi> in &#x017F;einer Art ha&#x017F;tig herein. <hi rendition="#b">Weiler</hi> e&#x017F;&#x017F;end. <hi rendition="#b">För&#x017F;ter.<lb/>
För&#x017F;terin.</hi></stage><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <sp who="#WILK">
            <speaker> <hi rendition="#b">Wilkens</hi> </speaker>
            <stage>(eintretend).</stage><lb/>
            <p>Aber was i&#x017F;t denn nur pa&#x017F;&#x017F;irt dahier? Einen guten<lb/>
Tag herein.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SOPH">
            <speaker> <hi rendition="#b">För&#x017F;terin</hi> </speaker>
            <stage>(er&#x017F;chrocken).</stage><lb/>
            <p>Pa&#x017F;&#x017F;irt? Aber um Gotteswillen &#x2014; i&#x017F;t denn was<lb/>
pa&#x017F;&#x017F;irt?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#CHR">
            <speaker> <hi rendition="#b">För&#x017F;ter.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Gleich oben hinaus.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#WILK">
            <speaker> <hi rendition="#b">Wilkens.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Er wird doch noch &#x017F;ehen mit Seinem Eigen&#x017F;inn.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SOPH">
            <speaker> <hi rendition="#b">För&#x017F;terin.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Aber was denn nur?</p>
          </sp><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[68/0082] Der Erbförſter. Förſter. Ich bin’s auch noch; ich bin Förſter von Düſter- walde und Niemand ſonſt. Weiler. Ihr wollt’s durchſetzen? Aber ich will Euch ſagen, wer heut’ zu Tage Recht behält. (Pantomime des Geldzählens.) Wer den längſten Athem hat. — Wer kommt da ſo eilig? Siebenter Auftritt. Wilkens in ſeiner Art haſtig herein. Weiler eſſend. Förſter. Förſterin. Wilkens (eintretend). Aber was iſt denn nur paſſirt dahier? Einen guten Tag herein. Förſterin (erſchrocken). Paſſirt? Aber um Gotteswillen — iſt denn was paſſirt? Förſter. Gleich oben hinaus. Wilkens. Er wird doch noch ſehen mit Seinem Eigenſinn. Förſterin. Aber was denn nur?

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/ludwig_erbfoerster_1853
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/ludwig_erbfoerster_1853/82
Zitationshilfe: Ludwig, Otto: Der Erbförster. Band 1: Dramatische Werke. Leipzig, 1853, S. 68. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/ludwig_erbfoerster_1853/82>, abgerufen am 26.03.2019.