Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Beschreibung der Banqven. Halle (Saale) u. a., 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
Von denen Wienern und Leipzigern Bancis di Deposito.
Scripturen/ Documenta und das Sigill des Banco verhanden/ ist ihme
der eine Schlüssel anvertrauet; Auch werden von selbigem die Banco-
Zettul zugleich mit unterschrieben/ und die an den Banco einlauffende
allergnädigste Verordnungen und andere Schreiben eröffnet. Ferner
träget es fleißige Sorgfalt/ daß alle halbe Jahr der Bilanz richtig gezo-
gen und unterthänigst eingesendet/ auch schließlich überall/ was zu From-
men und Auffnehmen des Banco gereichen kan/ beobachtet werde.
§. IV. Die Assessores belangend/ so bestehen vornehmlich des er-
sten/ so jedesmahl ein Rechts-Gelehrter seyn wird/ Verrichtungen haupt-
sächlich darinnen: Daß/ wenn zu Dienst des Banco Schrifften abzufas-
sen/ er entweder solche selbsten/ so ferne es wichtige Sachen concerniret/
entwerffen/ oder da der Secretarius den Auffsatz verfertiget/ denselben
reifflich erwegen und revidiren; Uber dieses einen Schlüssel zur Cassen
und andern des Banco Behältnissen in Verwahrung nehmen/ auch auff
das Archiv und Scripturen fleißige Obsicht haben/ und daß der Einrich-
tung und Ordnung des Banco in allen gebührend nachgelebet werde/
sorgfältig beobachten soll.
§. V. Des andern Assessoris, als des Tesoriere, Ampt beruhet
darauff/ daß er die dem Banco zum fundo angewiesene und eingeräum-
te Intraden richtig erhebe/ und darüber gebührend quittire/ die Capita-
li
en von denen/ welche sich mit dem Banco einlassen/ in Empfang nehme/
denen Creditoren ihr gefälliges Capital und Interesse, denen Debito-
r
en aber die erborgende Gelder auszahle/ das ihm anvertrauete Cassa-
Buch nach mehrem Jnhalt der Instruction fleißig halte/ und einen von
denen zur Haupt-Cassa verfertigten drey Schlüsseln in seiner Verwah-
rung habe/ auch endlich/ was zu des Banco increment gereichen kan/
auff alle Weise befördere.
§. VI. Die übrigen Assessores sollen helffen vor den Nutzen und
Interesse des Banco unermüdete Sorgfalt tragen/ und auff derer Be-
dienten/ vornehmlich des Buchhalters/ Actionen/ damit ieder/ was
ihm oblieget/ verrichte/ attendiren; insonderheit aber bey Empfang o-
der Ausliefferung derer Pfänder/ darauff der Banco Geld ausleyhet/
zugegen seyn/ darmit durch ihre praesenz alle Unordnungen vermieden/
und selbige richtig taxiret/ auch wohl verwahret/ übrigens aber bedacht
seyn/ damit auff die ausgesetzten. Termine die Bilanzen verfertiget und
unterthänigst eingesendet werden.
§. VII.
M m 2
Von denen Wienern und Leipzigern Bancis di Depoſito.
Scripturen/ Documenta und das Sigill des Banco verhanden/ iſt ihme
der eine Schluͤſſel anvertrauet; Auch werden von ſelbigem die Banco-
Zettul zugleich mit unterſchrieben/ und die an den Banco einlauffende
allergnaͤdigſte Verordnungen und andere Schreiben eroͤffnet. Ferner
traͤget es fleißige Sorgfalt/ daß alle halbe Jahr der Bilanz richtig gezo-
gen und unterthaͤnigſt eingeſendet/ auch ſchließlich uͤberall/ was zu From-
men und Auffnehmen des Banco gereichen kan/ beobachtet werde.
§. IV. Die Aſſeſſores belangend/ ſo beſtehen vornehmlich des er-
ſten/ ſo jedesmahl ein Rechts-Gelehrter ſeyn wird/ Verrichtungen haupt-
ſaͤchlich darinnen: Daß/ wenn zu Dienſt des Banco Schrifften abzufaſ-
ſen/ er entweder ſolche ſelbſten/ ſo ferne es wichtige Sachen concerniret/
entwerffen/ oder da der Secretarius den Auffſatz verfertiget/ denſelben
reifflich erwegen und revidiren; Uber dieſes einen Schluͤſſel zur Caſſen
und andern des Banco Behaͤltniſſen in Verwahrung nehmen/ auch auff
das Archiv und Scripturen fleißige Obſicht haben/ und daß der Einrich-
tung und Ordnung des Banco in allen gebuͤhrend nachgelebet werde/
ſorgfaͤltig beobachten ſoll.
§. V. Des andern Aſſeſſoris, als des Teſoriere, Ampt beruhet
darauff/ daß er die dem Banco zum fundo angewieſene und eingeraͤum-
te Intraden richtig erhebe/ und daruͤber gebuͤhrend quittire/ die Capita-
li
en von denen/ welche ſich mit dem Banco einlaſſen/ in Empfang nehme/
denen Creditoren ihr gefaͤlliges Capital und Intereſſe, denen Debito-
r
en aber die erborgende Gelder auszahle/ das ihm anvertrauete Caſſa-
Buch nach mehrem Jnhalt der Inſtruction fleißig halte/ und einen von
denen zur Haupt-Caſſa verfertigten drey Schluͤſſeln in ſeiner Verwah-
rung habe/ auch endlich/ was zu des Banco increment gereichen kan/
auff alle Weiſe befoͤrdere.
§. VI. Die uͤbrigen Aſſeſſores ſollen helffen vor den Nutzen und
Intereſſe des Banco unermuͤdete Sorgfalt tragen/ und auff derer Be-
dienten/ vornehmlich des Buchhalters/ Actionen/ damit ieder/ was
ihm oblieget/ verrichte/ attendiren; inſonderheit aber bey Empfang o-
der Ausliefferung derer Pfaͤnder/ darauff der Banco Geld ausleyhet/
zugegen ſeyn/ darmit durch ihre præſenz alle Unordnungen vermieden/
und ſelbige richtig taxiret/ auch wohl verwahret/ uͤbrigens aber bedacht
ſeyn/ damit auff die ausgeſetzten. Termine die Bilanzen verfertiget und
unterthaͤnigſt eingeſendet werden.
§. VII.
M m 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <list>
              <item><pb facs="#f0295" n="275"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Von denen Wienern und Leipzigern <hi rendition="#aq">Bancis di Depo&#x017F;ito.</hi></hi></fw><lb/><hi rendition="#aq">Scriptur</hi>en/ <hi rendition="#aq">Documenta</hi> und das <hi rendition="#aq">Sigill</hi> des <hi rendition="#aq">Banco</hi> verhanden/ i&#x017F;t ihme<lb/>
der eine Schlu&#x0364;&#x017F;&#x017F;el anvertrauet; Auch werden von &#x017F;elbigem die <hi rendition="#aq">Banco-</hi><lb/>
Zettul zugleich mit unter&#x017F;chrieben/ und die an den <hi rendition="#aq">Banco</hi> einlauffende<lb/>
allergna&#x0364;dig&#x017F;te Verordnungen und andere Schreiben ero&#x0364;ffnet. Ferner<lb/>
tra&#x0364;get es fleißige Sorgfalt/ daß alle halbe Jahr der <hi rendition="#aq">Bilanz</hi> richtig gezo-<lb/>
gen und untertha&#x0364;nig&#x017F;t einge&#x017F;endet/ auch &#x017F;chließlich u&#x0364;berall/ was zu From-<lb/>
men und Auffnehmen des <hi rendition="#aq">Banco</hi> gereichen kan/ beobachtet werde.</item><lb/>
              <item>§. <hi rendition="#aq">IV.</hi> Die <hi rendition="#aq">A&#x017F;&#x017F;e&#x017F;&#x017F;ores</hi> belangend/ &#x017F;o be&#x017F;tehen vornehmlich des er-<lb/>
&#x017F;ten/ &#x017F;o jedesmahl ein Rechts-Gelehrter &#x017F;eyn wird/ Verrichtungen haupt-<lb/>
&#x017F;a&#x0364;chlich darinnen: Daß/ wenn zu Dien&#x017F;t des <hi rendition="#aq">Banco</hi> Schrifften abzufa&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en/ er entweder &#x017F;olche &#x017F;elb&#x017F;ten/ &#x017F;o ferne es wichtige Sachen <hi rendition="#aq">concern</hi>iret/<lb/>
entwerffen/ oder da der <hi rendition="#aq">Secretarius</hi> den Auff&#x017F;atz verfertiget/ den&#x017F;elben<lb/>
reifflich erwegen und <hi rendition="#aq">revid</hi>iren; Uber die&#x017F;es einen Schlu&#x0364;&#x017F;&#x017F;el zur <hi rendition="#aq">Ca&#x017F;&#x017F;</hi>en<lb/>
und andern des <hi rendition="#aq">Banco</hi> Beha&#x0364;ltni&#x017F;&#x017F;en in Verwahrung nehmen/ auch auff<lb/>
das <hi rendition="#aq">Archiv</hi> und <hi rendition="#aq">Scriptur</hi>en fleißige Ob&#x017F;icht haben/ und daß der Einrich-<lb/>
tung und Ordnung des <hi rendition="#aq">Banco</hi> in allen gebu&#x0364;hrend nachgelebet werde/<lb/>
&#x017F;orgfa&#x0364;ltig beobachten &#x017F;oll.</item><lb/>
              <item>§. <hi rendition="#aq">V.</hi> Des andern <hi rendition="#aq">A&#x017F;&#x017F;e&#x017F;&#x017F;oris,</hi> als des <hi rendition="#aq">Te&#x017F;oriere,</hi> Ampt beruhet<lb/>
darauff/ daß er die dem <hi rendition="#aq">Banco</hi> zum <hi rendition="#aq">fundo</hi> angewie&#x017F;ene und eingera&#x0364;um-<lb/>
te <hi rendition="#aq">Intrad</hi>en richtig erhebe/ und daru&#x0364;ber gebu&#x0364;hrend <hi rendition="#aq">quitt</hi>ire/ die <hi rendition="#aq">Capita-<lb/>
li</hi>en von denen/ welche &#x017F;ich mit dem <hi rendition="#aq">Banco</hi> einla&#x017F;&#x017F;en/ in Empfang nehme/<lb/>
denen <hi rendition="#aq">Creditor</hi>en ihr gefa&#x0364;lliges <hi rendition="#aq">Capital</hi> und <hi rendition="#aq">Intere&#x017F;&#x017F;e,</hi> denen <hi rendition="#aq">Debito-<lb/>
r</hi>en aber die erborgende Gelder auszahle/ das ihm anvertrauete <hi rendition="#aq">Ca&#x017F;&#x017F;a-</hi><lb/>
Buch nach mehrem Jnhalt der <hi rendition="#aq">In&#x017F;tructio</hi>n fleißig halte/ und einen von<lb/>
denen zur Haupt-<hi rendition="#aq">Ca&#x017F;&#x017F;a</hi> verfertigten drey Schlu&#x0364;&#x017F;&#x017F;eln in &#x017F;einer Verwah-<lb/>
rung habe/ auch endlich/ was zu des <hi rendition="#aq">Banco increment</hi> gereichen kan/<lb/>
auff alle Wei&#x017F;e befo&#x0364;rdere.</item><lb/>
              <item>§. <hi rendition="#aq">VI.</hi> Die u&#x0364;brigen <hi rendition="#aq">A&#x017F;&#x017F;e&#x017F;&#x017F;ores</hi> &#x017F;ollen helffen vor den Nutzen und<lb/><hi rendition="#aq">Intere&#x017F;&#x017F;e</hi> des <hi rendition="#aq">Banco</hi> unermu&#x0364;dete Sorgfalt tragen/ und auff derer Be-<lb/>
dienten/ vornehmlich des Buchhalters/ <hi rendition="#aq">Action</hi>en/ damit ieder/ was<lb/>
ihm oblieget/ verrichte/ <hi rendition="#aq">attend</hi>iren; in&#x017F;onderheit aber bey Empfang o-<lb/>
der Ausliefferung derer Pfa&#x0364;nder/ darauff der <hi rendition="#aq">Banco</hi> Geld ausleyhet/<lb/>
zugegen &#x017F;eyn/ darmit durch ihre <hi rendition="#aq">præ&#x017F;enz</hi> alle Unordnungen vermieden/<lb/>
und &#x017F;elbige richtig <hi rendition="#aq">tax</hi>iret/ auch wohl verwahret/ u&#x0364;brigens aber bedacht<lb/>
&#x017F;eyn/ damit auff die ausge&#x017F;etzten. <hi rendition="#aq">Termine</hi> die <hi rendition="#aq">Bilanz</hi>en verfertiget und<lb/>
untertha&#x0364;nig&#x017F;t einge&#x017F;endet werden.</item>
            </list><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">M m 2</fw>
            <fw place="bottom" type="catch">§. <hi rendition="#aq">VII.</hi></fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[275/0295] Von denen Wienern und Leipzigern Bancis di Depoſito. Scripturen/ Documenta und das Sigill des Banco verhanden/ iſt ihme der eine Schluͤſſel anvertrauet; Auch werden von ſelbigem die Banco- Zettul zugleich mit unterſchrieben/ und die an den Banco einlauffende allergnaͤdigſte Verordnungen und andere Schreiben eroͤffnet. Ferner traͤget es fleißige Sorgfalt/ daß alle halbe Jahr der Bilanz richtig gezo- gen und unterthaͤnigſt eingeſendet/ auch ſchließlich uͤberall/ was zu From- men und Auffnehmen des Banco gereichen kan/ beobachtet werde. §. IV. Die Aſſeſſores belangend/ ſo beſtehen vornehmlich des er- ſten/ ſo jedesmahl ein Rechts-Gelehrter ſeyn wird/ Verrichtungen haupt- ſaͤchlich darinnen: Daß/ wenn zu Dienſt des Banco Schrifften abzufaſ- ſen/ er entweder ſolche ſelbſten/ ſo ferne es wichtige Sachen concerniret/ entwerffen/ oder da der Secretarius den Auffſatz verfertiget/ denſelben reifflich erwegen und revidiren; Uber dieſes einen Schluͤſſel zur Caſſen und andern des Banco Behaͤltniſſen in Verwahrung nehmen/ auch auff das Archiv und Scripturen fleißige Obſicht haben/ und daß der Einrich- tung und Ordnung des Banco in allen gebuͤhrend nachgelebet werde/ ſorgfaͤltig beobachten ſoll. §. V. Des andern Aſſeſſoris, als des Teſoriere, Ampt beruhet darauff/ daß er die dem Banco zum fundo angewieſene und eingeraͤum- te Intraden richtig erhebe/ und daruͤber gebuͤhrend quittire/ die Capita- lien von denen/ welche ſich mit dem Banco einlaſſen/ in Empfang nehme/ denen Creditoren ihr gefaͤlliges Capital und Intereſſe, denen Debito- ren aber die erborgende Gelder auszahle/ das ihm anvertrauete Caſſa- Buch nach mehrem Jnhalt der Inſtruction fleißig halte/ und einen von denen zur Haupt-Caſſa verfertigten drey Schluͤſſeln in ſeiner Verwah- rung habe/ auch endlich/ was zu des Banco increment gereichen kan/ auff alle Weiſe befoͤrdere. §. VI. Die uͤbrigen Aſſeſſores ſollen helffen vor den Nutzen und Intereſſe des Banco unermuͤdete Sorgfalt tragen/ und auff derer Be- dienten/ vornehmlich des Buchhalters/ Actionen/ damit ieder/ was ihm oblieget/ verrichte/ attendiren; inſonderheit aber bey Empfang o- der Ausliefferung derer Pfaͤnder/ darauff der Banco Geld ausleyhet/ zugegen ſeyn/ darmit durch ihre præſenz alle Unordnungen vermieden/ und ſelbige richtig taxiret/ auch wohl verwahret/ uͤbrigens aber bedacht ſeyn/ damit auff die ausgeſetzten. Termine die Bilanzen verfertiget und unterthaͤnigſt eingeſendet werden. §. VII. M m 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_banqven_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_banqven_1717/295
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Beschreibung der Banqven. Halle (Saale) u. a., 1717, S. 275. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_banqven_1717/295>, abgerufen am 23.09.2020.