Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Beschreibung der Banqven. Halle (Saale) u. a., 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
Das XII. Capitel
sagte Auffkündigung ein viertel Jahr/ wer unter 30000. Thlr. einleget/
ein halbes/ und wer eine grössere Summa abfordert/ ein gantzes Jahr
vorher.
§. III. Wenn nun diese bestimmte Zeit verflossen/ soll man jeden un-
gesäumt sein Geld zahlen; Dafern aber einer diese vorgeschriebene Mas-
se nicht in Obacht nähme/ sondern die ihm also gesetzten Termine ohne
alle Auffkündigung vorbey streichen liesse/ soll es sodann angenommen
werden/ als ob er sein Capital von neuem dem Banco auf ein Jahr
lang stillschweigend gestundete/ bey dessen Anfang er mit der Auffkündi-
gung auff obige Art zu verfahren hat/ oder in fernerer Unterlassung des-
sen gewärtig seyn muß/ daß jedesmahl eine neue Prolongation auff so
lange daraus praesumiret/ und ihm ein neuer Banco-Zettel/ den er bey
so gestalten Sachen anzunehmen sich seines Orts nicht zu weigern hat/
darüber ausgefertiget werde.
§. IV. Es behält sich aber hierbey der Banco ausdrücklich vor/
daß er seinen Creditoren die Capitalien auf gleiche Weise auffkündigen
möge.
§. V. Alle Jrrungen bey denen Auffkündigungen zu vermeiden/ soll
derjenige/ so sein Capital zurück verlanget/ sich der beschehenen Auffkün-
digung halber eine Recognition mit Meldung des Tages/ Stunde und
Jahres/ wenn selbige vorgegangen/ von der Congregation ertheilen
lassen.
§. VI. Jmfall auch iemand/ so ausserhalb dieses Orts/ sein in dem
Banco auff erhaltenen Zettel niedergelegtes Geld wiederum erheben/
oder die Zinsen einnehmen will/ selbst aber nicht zugegen seyn kan/ so soll
derjenige/ welcher in dessen Nahmen die Gelder zu erheben beordert/
sich darzu gebührend und nothdürfftig durch ein gerichtliches Mandat
legitim
iren/ und eine von dem Principalen selbst vollzogene Quittung
aushändigen.
Tit. IIX.
Von denen Personen/ so Geld von dem Banco
auffnehmen/ und Pfänder davor einsetzen
wollen.
§. I. Es soll so wohl gantzen Städten/ Communen/ Kirchen/
Schulen/ Dorff- und Gewerckschafften/ Manufacturen und derglei-
chen/
Das XII. Capitel
ſagte Auffkuͤndigung ein viertel Jahr/ wer unter 30000. Thlr. einleget/
ein halbes/ und wer eine groͤſſere Summa abfordert/ ein gantzes Jahr
vorher.
§. III. Wenn nun dieſe beſtimmte Zeit verfloſſen/ ſoll man jeden un-
geſaͤumt ſein Geld zahlen; Dafern aber einer dieſe vorgeſchriebene Maſ-
ſe nicht in Obacht naͤhme/ ſondern die ihm alſo geſetzten Termine ohne
alle Auffkuͤndigung vorbey ſtreichen lieſſe/ ſoll es ſodann angenommen
werden/ als ob er ſein Capital von neuem dem Banco auf ein Jahr
lang ſtillſchweigend geſtundete/ bey deſſen Anfang er mit der Auffkuͤndi-
gung auff obige Art zu verfahren hat/ oder in fernerer Unterlaſſung deſ-
ſen gewaͤrtig ſeyn muß/ daß jedesmahl eine neue Prolongation auff ſo
lange daraus præſumiret/ und ihm ein neuer Banco-Zettel/ den er bey
ſo geſtalten Sachen anzunehmen ſich ſeines Orts nicht zu weigern hat/
daruͤber ausgefertiget werde.
§. IV. Es behaͤlt ſich aber hierbey der Banco ausdruͤcklich vor/
daß er ſeinen Creditoren die Capitalien auf gleiche Weiſe auffkuͤndigen
moͤge.
§. V. Alle Jrrungen bey denen Auffkuͤndigungen zu vermeiden/ ſoll
derjenige/ ſo ſein Capital zuruͤck verlanget/ ſich der beſchehenen Auffkuͤn-
digung halber eine Recognition mit Meldung des Tages/ Stunde und
Jahres/ wenn ſelbige vorgegangen/ von der Congregation ertheilen
laſſen.
§. VI. Jmfall auch iemand/ ſo auſſerhalb dieſes Orts/ ſein in dem
Banco auff erhaltenen Zettel niedergelegtes Geld wiederum erheben/
oder die Zinſen einnehmen will/ ſelbſt aber nicht zugegen ſeyn kan/ ſo ſoll
derjenige/ welcher in deſſen Nahmen die Gelder zu erheben beordert/
ſich darzu gebuͤhrend und nothduͤrfftig durch ein gerichtliches Mandat
legitim
iren/ und eine von dem Principalen ſelbſt vollzogene Quittung
aushaͤndigen.
Tit. IIX.
Von denen Perſonen/ ſo Geld von dem Banco
auffnehmen/ und Pfaͤnder davor einſetzen
wollen.
§. I. Es ſoll ſo wohl gantzen Staͤdten/ Communen/ Kirchen/
Schulen/ Dorff- und Gewerckſchafften/ Manufacturen und derglei-
chen/
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <list>
              <item><pb facs="#f0302" n="282"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Das <hi rendition="#aq">XII.</hi> Capitel</hi></fw><lb/>
&#x017F;agte Auffku&#x0364;ndigung ein viertel Jahr/ wer unter 30000. Thlr. einleget/<lb/>
ein halbes/ und wer eine gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;ere <hi rendition="#aq">Summa</hi> abfordert/ ein gantzes Jahr<lb/>
vorher.</item><lb/>
              <item>§. <hi rendition="#aq">III.</hi> Wenn nun die&#x017F;e be&#x017F;timmte Zeit verflo&#x017F;&#x017F;en/ &#x017F;oll man jeden un-<lb/>
ge&#x017F;a&#x0364;umt &#x017F;ein Geld zahlen; Dafern aber einer die&#x017F;e vorge&#x017F;chriebene Ma&#x017F;-<lb/>
&#x017F;e nicht in Obacht na&#x0364;hme/ &#x017F;ondern die ihm al&#x017F;o ge&#x017F;etzten Termine ohne<lb/>
alle Auffku&#x0364;ndigung vorbey &#x017F;treichen lie&#x017F;&#x017F;e/ &#x017F;oll es &#x017F;odann angenommen<lb/>
werden/ als ob er &#x017F;ein <hi rendition="#aq">Capital</hi> von neuem dem <hi rendition="#aq">Banco</hi> auf ein Jahr<lb/>
lang &#x017F;till&#x017F;chweigend ge&#x017F;tundete/ bey de&#x017F;&#x017F;en Anfang er mit der Auffku&#x0364;ndi-<lb/>
gung auff obige Art zu verfahren hat/ oder in fernerer Unterla&#x017F;&#x017F;ung de&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en gewa&#x0364;rtig &#x017F;eyn muß/ daß jedesmahl eine neue <hi rendition="#aq">Prolongatio</hi>n auff &#x017F;o<lb/>
lange daraus <hi rendition="#aq">præ&#x017F;um</hi>iret/ und ihm ein neuer <hi rendition="#aq">Banco-</hi>Zettel/ den er bey<lb/>
&#x017F;o ge&#x017F;talten Sachen anzunehmen &#x017F;ich &#x017F;eines Orts nicht zu weigern hat/<lb/>
daru&#x0364;ber ausgefertiget werde.</item><lb/>
              <item>§. <hi rendition="#aq">IV.</hi> Es beha&#x0364;lt &#x017F;ich aber hierbey der <hi rendition="#aq">Banco</hi> ausdru&#x0364;cklich vor/<lb/>
daß er &#x017F;einen <hi rendition="#aq">Creditor</hi>en die <hi rendition="#aq">Capitali</hi>en auf gleiche Wei&#x017F;e auffku&#x0364;ndigen<lb/>
mo&#x0364;ge.</item><lb/>
              <item>§. <hi rendition="#aq">V.</hi> Alle Jrrungen bey denen Auffku&#x0364;ndigungen zu vermeiden/ &#x017F;oll<lb/>
derjenige/ &#x017F;o &#x017F;ein <hi rendition="#aq">Capital</hi> zuru&#x0364;ck verlanget/ &#x017F;ich der be&#x017F;chehenen Auffku&#x0364;n-<lb/>
digung halber eine <hi rendition="#aq">Recognition</hi> mit Meldung des Tages/ Stunde und<lb/>
Jahres/ wenn &#x017F;elbige vorgegangen/ von der <hi rendition="#aq">Congregatio</hi>n ertheilen<lb/>
la&#x017F;&#x017F;en.</item><lb/>
              <item>§. <hi rendition="#aq">VI.</hi> Jmfall auch iemand/ &#x017F;o au&#x017F;&#x017F;erhalb die&#x017F;es Orts/ &#x017F;ein in dem<lb/><hi rendition="#aq">Banco</hi> auff erhaltenen Zettel niedergelegtes Geld wiederum erheben/<lb/>
oder die Zin&#x017F;en einnehmen will/ &#x017F;elb&#x017F;t aber nicht zugegen &#x017F;eyn kan/ &#x017F;o &#x017F;oll<lb/>
derjenige/ welcher in de&#x017F;&#x017F;en Nahmen die Gelder zu erheben beordert/<lb/>
&#x017F;ich darzu gebu&#x0364;hrend und nothdu&#x0364;rfftig durch ein gerichtliches <hi rendition="#aq">Mandat<lb/>
legitim</hi>iren/ und eine von dem <hi rendition="#aq">Principal</hi>en &#x017F;elb&#x017F;t vollzogene Quittung<lb/>
ausha&#x0364;ndigen.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">Tit. IIX.</hi><lb/>
Von denen Per&#x017F;onen/ &#x017F;o Geld von dem <hi rendition="#aq">Banco</hi><lb/>
auffnehmen/ und Pfa&#x0364;nder davor ein&#x017F;etzen<lb/>
wollen.</hi> </head><lb/>
            <list>
              <item>§. <hi rendition="#aq">I.</hi> Es &#x017F;oll &#x017F;o wohl gantzen Sta&#x0364;dten/ Communen/ Kirchen/<lb/>
Schulen/ Dorff- und Gewerck&#x017F;chafften/ <hi rendition="#aq">Manufactur</hi>en und derglei-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">chen/</fw><lb/></item>
            </list>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[282/0302] Das XII. Capitel ſagte Auffkuͤndigung ein viertel Jahr/ wer unter 30000. Thlr. einleget/ ein halbes/ und wer eine groͤſſere Summa abfordert/ ein gantzes Jahr vorher. §. III. Wenn nun dieſe beſtimmte Zeit verfloſſen/ ſoll man jeden un- geſaͤumt ſein Geld zahlen; Dafern aber einer dieſe vorgeſchriebene Maſ- ſe nicht in Obacht naͤhme/ ſondern die ihm alſo geſetzten Termine ohne alle Auffkuͤndigung vorbey ſtreichen lieſſe/ ſoll es ſodann angenommen werden/ als ob er ſein Capital von neuem dem Banco auf ein Jahr lang ſtillſchweigend geſtundete/ bey deſſen Anfang er mit der Auffkuͤndi- gung auff obige Art zu verfahren hat/ oder in fernerer Unterlaſſung deſ- ſen gewaͤrtig ſeyn muß/ daß jedesmahl eine neue Prolongation auff ſo lange daraus præſumiret/ und ihm ein neuer Banco-Zettel/ den er bey ſo geſtalten Sachen anzunehmen ſich ſeines Orts nicht zu weigern hat/ daruͤber ausgefertiget werde. §. IV. Es behaͤlt ſich aber hierbey der Banco ausdruͤcklich vor/ daß er ſeinen Creditoren die Capitalien auf gleiche Weiſe auffkuͤndigen moͤge. §. V. Alle Jrrungen bey denen Auffkuͤndigungen zu vermeiden/ ſoll derjenige/ ſo ſein Capital zuruͤck verlanget/ ſich der beſchehenen Auffkuͤn- digung halber eine Recognition mit Meldung des Tages/ Stunde und Jahres/ wenn ſelbige vorgegangen/ von der Congregation ertheilen laſſen. §. VI. Jmfall auch iemand/ ſo auſſerhalb dieſes Orts/ ſein in dem Banco auff erhaltenen Zettel niedergelegtes Geld wiederum erheben/ oder die Zinſen einnehmen will/ ſelbſt aber nicht zugegen ſeyn kan/ ſo ſoll derjenige/ welcher in deſſen Nahmen die Gelder zu erheben beordert/ ſich darzu gebuͤhrend und nothduͤrfftig durch ein gerichtliches Mandat legitimiren/ und eine von dem Principalen ſelbſt vollzogene Quittung aushaͤndigen. Tit. IIX. Von denen Perſonen/ ſo Geld von dem Banco auffnehmen/ und Pfaͤnder davor einſetzen wollen. §. I. Es ſoll ſo wohl gantzen Staͤdten/ Communen/ Kirchen/ Schulen/ Dorff- und Gewerckſchafften/ Manufacturen und derglei- chen/

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_banqven_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_banqven_1717/302
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Beschreibung der Banqven. Halle (Saale) u. a., 1717, S. 282. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_banqven_1717/302>, abgerufen am 05.08.2020.