Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
Von der Orthographie,

Held der tapffer/ er hält ihn vest.

Helle klar/ Hölle der Verdammten/ Höle in der
Erden/ ich verhäle/ verberge.

Heerde Schaaffe/ Feuer Herd/ Härte des Stahls
Er hörte es wohl/ der Peltz härte sich ab.

Heiter/ schön klar/ Bären häuter.

Heutigs Tags/ dick häutig.

Heur dieses Jahrs/ muß ich bezahlen 10. Rthl.
Häur.

Hirte des Viehes/ Schaaff-Hürde.

Höre was ich sage/ der Feind verheeret das
Land.

Hof des Fürsten/ hoff zu GOtt.

Hole Wein her/ hohle das Holtz aus.

Hüten das Vieh/ Hütten der Soldaten.

J.

Jäten das Unkraut/ Käthe/ oder Cathrina/ Je-
derman
sagt es/ Jüde Ebräer/ die Güte versuchen.

Jm Anfang gab ich ihm.

Jhr die ihr in der Jrre gehet/ und irrdisch gesin-
net seyd.

Joch Ochsen/ schlachtet der Koch.

Jubelierer/ Jubiliren über ihren Gewinn.

Jucken an der Haut/ gucken zum Fenster
hinaus.

K.

Kälte im Winter/ Geld von Silber oder Gold/
gelten/ wehrt seyn.

Kärner/ Fuhrmann/ Körner zur Saat.

Kahl von Haaren/ Kalmeiser.

Kamm zum Haaren/ Tarter Cham/ Camin/
Schorstein.

Kahn auf den Wasser/ Kanne daraus zu trin-
cken/ kan das thun.

Keh-
Von der Orthographie,

Held der tapffer/ er haͤlt ihn veſt.

Helle klar/ Hoͤlle der Verdammten/ Hoͤle in der
Erden/ ich verhaͤle/ verberge.

Heerde Schaaffe/ Feuer Herd/ Haͤrte des Stahls
Er hoͤrte es wohl/ der Peltz haͤrte ſich ab.

Heiter/ ſchoͤn klar/ Baͤren haͤuter.

Heutigs Tags/ dick haͤutig.

Heur dieſes Jahrs/ muß ich bezahlen 10. Rthl.
Haͤur.

Hirte des Viehes/ Schaaff-Huͤrde.

Hoͤre was ich ſage/ der Feind verheeret das
Land.

Hof des Fuͤrſten/ hoff zu GOtt.

Hole Wein her/ hohle das Holtz aus.

Huͤten das Vieh/ Huͤtten der Soldaten.

J.

Jaͤten das Unkraut/ Kaͤthe/ oder Cathrina/ Je-
derman
ſagt es/ Juͤde Ebraͤer/ die Guͤte verſuchen.

Jm Anfang gab ich ihm.

Jhr die ihr in der Jrre gehet/ und irrdiſch geſin-
net ſeyd.

Joch Ochſen/ ſchlachtet der Koch.

Jubelierer/ Jubiliren uͤber ihren Gewinn.

Jucken an der Haut/ gucken zum Fenſter
hinaus.

K.

Kaͤlte im Winter/ Geld von Silber oder Gold/
gelten/ wehrt ſeyn.

Kaͤrner/ Fuhrmann/ Koͤrner zur Saat.

Kahl von Haaren/ Kalmeiſer.

Kamm zum Haaren/ Tarter Cham/ Camin/
Schorſtein.

Kahn auf den Waſſer/ Kanne daraus zu trin-
cken/ kan das thun.

Keh-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="2">
        <div n="3">
          <pb facs="#f0236" n="216"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Von der</hi> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Orthographie</hi>,</hi> </fw><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Held</hi> der tapffer/ er <hi rendition="#fr">ha&#x0364;lt</hi> ihn ve&#x017F;t.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Helle</hi> klar/ <hi rendition="#fr">Ho&#x0364;lle</hi> der Verdammten/ <hi rendition="#fr">Ho&#x0364;le</hi> in der<lb/>
Erden/ ich <hi rendition="#fr">verha&#x0364;le/</hi> verberge.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Heerde</hi> Schaaffe/ Feuer <hi rendition="#fr">Herd/ Ha&#x0364;rte</hi> des Stahls<lb/>
Er <hi rendition="#fr">ho&#x0364;rte</hi> es wohl/ der Peltz <hi rendition="#fr">ha&#x0364;rte</hi> &#x017F;ich ab.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Heiter/</hi> &#x017F;cho&#x0364;n klar/ Ba&#x0364;ren <hi rendition="#fr">ha&#x0364;uter.</hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Heutigs</hi> Tags/ dick <hi rendition="#fr">ha&#x0364;utig.</hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Heur</hi> die&#x017F;es Jahrs/ muß ich bezahlen 10. Rthl.<lb/><hi rendition="#fr">Ha&#x0364;ur.</hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Hirte</hi> des Viehes/ Schaaff-<hi rendition="#fr">Hu&#x0364;rde.</hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Ho&#x0364;re</hi> was ich &#x017F;age/ der Feind <hi rendition="#fr">verheeret</hi> das<lb/>
Land.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Hof</hi> des Fu&#x0364;r&#x017F;ten/ <hi rendition="#fr">hoff</hi> zu GOtt.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Hole</hi> Wein her/ <hi rendition="#fr">hohle</hi> das Holtz aus.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Hu&#x0364;ten</hi> das Vieh/ <hi rendition="#fr">Hu&#x0364;tten</hi> der Soldaten.</p>
        </div><lb/>
        <div n="3">
          <head> <hi rendition="#fr">J.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Ja&#x0364;ten</hi> das Unkraut/ <hi rendition="#fr">Ka&#x0364;the/</hi> oder Cathrina/ <hi rendition="#fr">Je-<lb/>
derman</hi> &#x017F;agt es/ <hi rendition="#fr">Ju&#x0364;de</hi> Ebra&#x0364;er/ die <hi rendition="#fr">Gu&#x0364;te</hi> ver&#x017F;uchen.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Jm</hi> Anfang gab ich <hi rendition="#fr">ihm.</hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Jhr</hi> die ihr in der <hi rendition="#fr">Jrre</hi> gehet/ und <hi rendition="#fr">irrdi&#x017F;ch</hi> ge&#x017F;in-<lb/>
net &#x017F;eyd.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Joch</hi> Och&#x017F;en/ &#x017F;chlachtet der <hi rendition="#fr">Koch.</hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Jubelierer/ Jubiliren</hi> u&#x0364;ber ihren Gewinn.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Jucken</hi> an der Haut/ <hi rendition="#fr">gucken</hi> zum Fen&#x017F;ter<lb/>
hinaus.</p>
        </div><lb/>
        <div n="3">
          <head> <hi rendition="#fr">K.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Ka&#x0364;lte</hi> im Winter/ <hi rendition="#fr">Geld</hi> von Silber oder Gold/<lb/><hi rendition="#fr">gelten/</hi> wehrt &#x017F;eyn.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Ka&#x0364;rner/</hi> Fuhrmann/ <hi rendition="#fr">Ko&#x0364;rner</hi> zur Saat.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Kahl</hi> von Haaren/ <hi rendition="#fr">Kalmei&#x017F;er.</hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Kamm</hi> zum Haaren/ Tarter <hi rendition="#fr">Cham/ Camin/</hi><lb/>
Schor&#x017F;tein.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Kahn</hi> auf den Wa&#x017F;&#x017F;er/ <hi rendition="#fr">Kanne</hi> daraus zu trin-<lb/>
cken/ <hi rendition="#fr">kan</hi> das thun.</p><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">Keh-</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[216/0236] Von der Orthographie, Held der tapffer/ er haͤlt ihn veſt. Helle klar/ Hoͤlle der Verdammten/ Hoͤle in der Erden/ ich verhaͤle/ verberge. Heerde Schaaffe/ Feuer Herd/ Haͤrte des Stahls Er hoͤrte es wohl/ der Peltz haͤrte ſich ab. Heiter/ ſchoͤn klar/ Baͤren haͤuter. Heutigs Tags/ dick haͤutig. Heur dieſes Jahrs/ muß ich bezahlen 10. Rthl. Haͤur. Hirte des Viehes/ Schaaff-Huͤrde. Hoͤre was ich ſage/ der Feind verheeret das Land. Hof des Fuͤrſten/ hoff zu GOtt. Hole Wein her/ hohle das Holtz aus. Huͤten das Vieh/ Huͤtten der Soldaten. J. Jaͤten das Unkraut/ Kaͤthe/ oder Cathrina/ Je- derman ſagt es/ Juͤde Ebraͤer/ die Guͤte verſuchen. Jm Anfang gab ich ihm. Jhr die ihr in der Jrre gehet/ und irrdiſch geſin- net ſeyd. Joch Ochſen/ ſchlachtet der Koch. Jubelierer/ Jubiliren uͤber ihren Gewinn. Jucken an der Haut/ gucken zum Fenſter hinaus. K. Kaͤlte im Winter/ Geld von Silber oder Gold/ gelten/ wehrt ſeyn. Kaͤrner/ Fuhrmann/ Koͤrner zur Saat. Kahl von Haaren/ Kalmeiſer. Kamm zum Haaren/ Tarter Cham/ Camin/ Schorſtein. Kahn auf den Waſſer/ Kanne daraus zu trin- cken/ kan das thun. Keh-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/236
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 216. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/236>, abgerufen am 20.11.2019.