Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

Allerhand Arten.
mehr einer obligation als Wechsel gleicht bey
vielen Gerichten auch nicht höher angenommen
wird.

II. Ein anderer.

SEchs Monat nach obigen dato gelobe ich/ an Herrn Frie-
drich Hausmann/ oder dessen ordre, in Lübeck auf diesen
meinen Sola-Wechsel-Brief/ in guter gangbahrer Cou-
rant-
Müntze/ Reichsthaler fünff hundert zu zahlen/ um deren
Werth bin ich von ihm vergnüget worden. GOtt mit uns!

An mich Joachim Evers/
Kauffmann von Lüne-
burg/ der Zeit

in Accept. Joachim Evers.
Lübeck in dem Hause von
Sola Heinrich Behrens anzutrefen.
III. Ein anderer.

Acht Wochen nach obigen dato, gelobe ich auf diesen mei-
nen Sola-Wechsel-Brief/ entweder in eigener Person/
oder durch meinen Factoren/ in dem Hause von Monsr.
Wettstein in Lübeck/ an Herrn Nicolaus Riesen daselbst/ oder ge-
treuen Jnhaber dieses Wechsels/ zu bezahlen zwey hundert
funfzig Reichsthaler Species, wofür ich den Werth von ihm em-
pfangen. Verspreche gute Zahlung/ GOtt befohlen.

An mich Jacob Lütgens/
wohnhafftig in Bre-
men/ der Zeit anzutref-
fen bey
Monsr. Wettstein
in Accept. Jacob Lütgens.
Sola. Lübeck.
IV. Ein
U 5

Allerhand Arten.
mehr einer obligation als Wechſel gleicht bey
vielen Gerichten auch nicht hoͤher angenommen
wird.

II. Ein anderer.

SEchs Monat nach obigen dato gelobe ich/ an Herrn Frie-
drich Hausmann/ oder deſſen ordre, in Luͤbeck auf dieſen
meinen Sola-Wechſel-Brief/ in guter gangbahrer Cou-
rant-
Muͤntze/ Reichsthaler fuͤnff hundert zu zahlen/ um deren
Werth bin ich von ihm vergnuͤget worden. GOtt mit uns!

An mich Joachim Evers/
Kauffmann von Luͤne-
burg/ der Zeit

in Accept. Joachim Evers.
Luͤbeck in dem Hauſe von
Sola Heinrich Behrens anzutrefen.
III. Ein anderer.

Acht Wochen nach obigen dato, gelobe ich auf dieſen mei-
nen Sola-Wechſel-Brief/ entweder in eigener Perſon/
oder durch meinen Factoren/ in dem Hauſe von Monſr.
Wettſtein in Luͤbeck/ an Herrn Nicolaus Rieſen daſelbſt/ oder ge-
treuen Jnhaber dieſes Wechſels/ zu bezahlen zwey hundert
funfzig Reichsthaler Species, wofuͤr ich den Werth von ihm em-
pfangen. Verſpreche gute Zahlung/ GOtt befohlen.

An mich Jacob Luͤtgens/
wohnhafftig in Bre-
men/ der Zeit anzutref-
fen bey
Monſr. Wettſtein
in Accept. Jacob Luͤtgens.
Sola. Luͤbeck.
IV. Ein
U 5
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0333" n="313"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Allerhand Arten.</hi></fw><lb/>
mehr einer <hi rendition="#aq">obligation</hi> als Wech&#x017F;el gleicht bey<lb/>
vielen Gerichten auch nicht ho&#x0364;her angenommen<lb/>
wird.</p><lb/>
          <floatingText>
            <body>
              <div n="3">
                <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">II.</hi> Ein anderer.</hi> </head><lb/>
                <dateline><hi rendition="#aq">Laus DEO A.</hi> 1716. den 16. <hi rendition="#aq">Apr.</hi> in Lu&#x0364;beck <hi rendition="#aq">per</hi> Rt. 500. <hi rendition="#aq">C.</hi></dateline><lb/>
                <p><hi rendition="#in">S</hi>Echs Monat nach obigen <hi rendition="#aq">dato</hi> gelobe ich/ an Herrn Frie-<lb/>
drich Hausmann/ oder de&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">ordre,</hi> in Lu&#x0364;beck auf die&#x017F;en<lb/>
meinen <hi rendition="#aq">Sola-</hi>Wech&#x017F;el-Brief/ in guter gangbahrer <hi rendition="#aq">Cou-<lb/>
rant-</hi>Mu&#x0364;ntze/ Reichsthaler fu&#x0364;nff hundert zu zahlen/ um deren<lb/>
Werth bin ich von ihm vergnu&#x0364;get worden. GOtt mit uns!</p><lb/>
                <closer>
                  <salute> <hi rendition="#fr">An mich Joachim Evers/</hi><lb/> <hi rendition="#et"><hi rendition="#fr">Kauffmann von Lu&#x0364;ne-<lb/>
burg/ der Zeit</hi><lb/>
in <hi rendition="#aq">Accept.</hi> Joachim Evers.<lb/><hi rendition="#fr">Lu&#x0364;beck</hi> in dem Hau&#x017F;e von<lb/><hi rendition="#aq">Sola</hi> Heinrich Behrens anzutrefen.</hi> </salute>
                </closer>
              </div><lb/>
              <div n="3">
                <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">III.</hi> Ein anderer.</hi> </head><lb/>
                <dateline> <hi rendition="#et">Lu&#x0364;beck/ den 12. <hi rendition="#aq">Jun. 1716. per</hi> Rt. 250. <hi rendition="#aq">Spec.</hi></hi> </dateline><lb/>
                <p><hi rendition="#in">A</hi>cht Wochen nach obigen <hi rendition="#aq">dato,</hi> gelobe ich auf die&#x017F;en mei-<lb/>
nen <hi rendition="#aq">Sola-</hi>Wech&#x017F;el-Brief/ entweder in eigener Per&#x017F;on/<lb/>
oder durch meinen <hi rendition="#aq">Facto</hi>ren/ in dem Hau&#x017F;e von <hi rendition="#aq">Mon&#x017F;r.</hi><lb/>
Wett&#x017F;tein in Lu&#x0364;beck/ an Herrn Nicolaus Rie&#x017F;en da&#x017F;elb&#x017F;t/ oder ge-<lb/>
treuen Jnhaber die&#x017F;es Wech&#x017F;els/ zu bezahlen zwey hundert<lb/>
funfzig Reichsthaler <hi rendition="#aq">Species,</hi> wofu&#x0364;r ich den Werth von ihm em-<lb/>
pfangen. Ver&#x017F;preche gute Zahlung/ GOtt befohlen.</p><lb/>
                <closer>
                  <salute> <hi rendition="#fr">An mich Jacob Lu&#x0364;tgens/</hi><lb/> <hi rendition="#et"><hi rendition="#fr">wohnhafftig in Bre-<lb/>
men/ der Zeit anzutref-<lb/>
fen bey</hi><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Mon&#x017F;r.</hi></hi><hi rendition="#fr">Wett&#x017F;tein</hi><lb/>
in <hi rendition="#aq">Accept.</hi> Jacob Lu&#x0364;tgens.<lb/><hi rendition="#aq">Sola.</hi> <hi rendition="#fr">Lu&#x0364;beck.</hi></hi> </salute>
                </closer>
              </div><lb/>
              <fw place="bottom" type="sig">U 5</fw>
              <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq">IV.</hi> <hi rendition="#fr">Ein</hi> </fw><lb/>
            </body>
          </floatingText>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[313/0333] Allerhand Arten. mehr einer obligation als Wechſel gleicht bey vielen Gerichten auch nicht hoͤher angenommen wird. II. Ein anderer. Laus DEO A. 1716. den 16. Apr. in Luͤbeck per Rt. 500. C. SEchs Monat nach obigen dato gelobe ich/ an Herrn Frie- drich Hausmann/ oder deſſen ordre, in Luͤbeck auf dieſen meinen Sola-Wechſel-Brief/ in guter gangbahrer Cou- rant-Muͤntze/ Reichsthaler fuͤnff hundert zu zahlen/ um deren Werth bin ich von ihm vergnuͤget worden. GOtt mit uns! An mich Joachim Evers/ Kauffmann von Luͤne- burg/ der Zeit in Accept. Joachim Evers. Luͤbeck in dem Hauſe von Sola Heinrich Behrens anzutrefen. III. Ein anderer. Luͤbeck/ den 12. Jun. 1716. per Rt. 250. Spec. Acht Wochen nach obigen dato, gelobe ich auf dieſen mei- nen Sola-Wechſel-Brief/ entweder in eigener Perſon/ oder durch meinen Factoren/ in dem Hauſe von Monſr. Wettſtein in Luͤbeck/ an Herrn Nicolaus Rieſen daſelbſt/ oder ge- treuen Jnhaber dieſes Wechſels/ zu bezahlen zwey hundert funfzig Reichsthaler Species, wofuͤr ich den Werth von ihm em- pfangen. Verſpreche gute Zahlung/ GOtt befohlen. An mich Jacob Luͤtgens/ wohnhafftig in Bre- men/ der Zeit anzutref- fen bey Monſr. Wettſtein in Accept. Jacob Luͤtgens. Sola. Luͤbeck. IV. Ein U 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/333
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 313. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/333>, abgerufen am 15.11.2019.