Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

Assignationes, Obligationes,
von N. bis 9. inclusive samt 6. Beylagen A. B.
C. D. E. F.
richtig eingeliefert/ solches bescheinige
Krafft dieses recepisse.

Hamburg/ den 5. Maji
Anno
1716.
N. N.
XIX. Ein anders.

DEmnach mir der Wohlgebohrne Hr. N. N. vor
seiner Abreise nach Franckreich einige Rent-
Briefe über zwantzig tausend Rthl. Capital, als
einen

Von 4000. über das erste Geld in Jochim Castens
Brau-Hause in der Mühlen-Straß.
Oster-Rente a 5. p. c. Rt.   200.
noch 6000. über Deposito-Geld bey
Hr-Weinreich. Michae-
lis Rente/ a. 5. p. c.   300.
noch 7000. über belegtes Geld bey der
Cämmerey a 41/2. p. c. Jo-
hannis-Rente. . . .   315.
noch 3000. in dem Steinhorster
Land-Gut a. 3. p. c. . .   90.

Sum. 20000. Rt. so betragen jährl. Rente 905. Rt.
zugestellt/ und dabey gebeten/ daß ich solche zu getreu-
en Händen nehmen/ jährlich die Rente davon ein-
cassiren/ ihme solche durch sichere Wechsel überma-
chen/ und niemand sonst einige disposition über sol-
che Rent-Briefe/ als welche ihm allein zukämen/ ge-
statten/ auch im Fall die Renten langsam eingien-
gen/ solche durch Gerichts-Zwang erzwingen/ und
ihm die Unkosten berechnen solte; Als habe ich sol-
ches/ in so weit es mir und meinen Erben unschädlich

seyn

Aſſignationes, Obligationes,
von N. bis 9. incluſivè ſamt 6. Beylagen A. B.
C. D. E. F.
richtig eingeliefert/ ſolches beſcheinige
Krafft dieſes recepiſſe.

Hamburg/ den 5. Maji
Anno
1716.
N. N.
XIX. Ein anders.

DEmnach mir der Wohlgebohrne Hr. N. N. vor
ſeiner Abreiſe nach Franckreich einige Rent-
Briefe uͤber zwantzig tauſend Rthl. Capital, als
einen

Von 4000. uͤber das erſte Geld in Jochim Caſtens
Brau-Hauſe in der Muͤhlen-Straß.
Oſter-Rente à 5. p. c. Rt.   200.
noch 6000. uͤber Depoſito-Geld bey
Hr-Weinreich. Michae-
lis Rente/ à. 5. p. c.   300.
noch 7000. uͤber belegtes Geld bey der
Caͤmmerey à 4½. p. c. Jo-
hannis-Rente. . . .   315.
noch 3000. in dem Steinhorſter
Land-Gut à. 3. p. c. . .   90.

Sum. 20000. Rt. ſo betragen jaͤhrl. Rente 905. Rt.
zugeſtellt/ und dabey gebeten/ daß ich ſolche zu getreu-
en Haͤnden nehmen/ jaͤhrlich die Rente davon ein-
casſiren/ ihme ſolche durch ſichere Wechſel uͤberma-
chen/ und niemand ſonſt einige diſpoſition uͤber ſol-
che Rent-Briefe/ als welche ihm allein zukaͤmen/ ge-
ſtatten/ auch im Fall die Renten langſam eingien-
gen/ ſolche durch Gerichts-Zwang erzwingen/ und
ihm die Unkoſten berechnen ſolte; Als habe ich ſol-
ches/ in ſo weit es mir und meinen Erben unſchaͤdlich

ſeyn
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0362" n="342"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">A&#x017F;&#x017F;ignationes, Obligationes,</hi></hi></fw><lb/>
von <hi rendition="#aq">N.</hi> bis 9. <hi rendition="#aq">inclu&#x017F;ivè</hi> &#x017F;amt 6. Beylagen <hi rendition="#aq">A. B.<lb/>
C. D. E. F.</hi> richtig eingeliefert/ &#x017F;olches be&#x017F;cheinige<lb/>
Krafft die&#x017F;es <hi rendition="#aq">recepi&#x017F;&#x017F;e.</hi></p><lb/>
            <closer>
              <salute>Hamburg/ den 5. <hi rendition="#aq">Maji<lb/>
Anno</hi> 1716.<lb/><hi rendition="#et"><hi rendition="#aq">N. N.</hi></hi></salute>
            </closer>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq">XIX.</hi> <hi rendition="#fr">Ein anders.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">D</hi>Emnach mir der Wohlgebohrne Hr. <hi rendition="#aq">N. N.</hi> vor<lb/>
&#x017F;einer Abrei&#x017F;e nach Franckreich einige Rent-<lb/>
Briefe u&#x0364;ber zwantzig tau&#x017F;end Rthl. <hi rendition="#aq">Capital,</hi> als<lb/>
einen</p><lb/>
            <list>
              <item>Von 4000. u&#x0364;ber das er&#x017F;te Geld in Jochim Ca&#x017F;tens<lb/>
Brau-Hau&#x017F;e in der Mu&#x0364;hlen-Straß.<lb/>
O&#x017F;ter-Rente <hi rendition="#aq">à 5. p. c.</hi> Rt.<space dim="horizontal"/>200.</item><lb/>
              <item>noch 6000. u&#x0364;ber <hi rendition="#aq">Depo&#x017F;ito-</hi>Geld bey<lb/>
Hr-Weinreich. Michae-<lb/>
lis Rente/ <hi rendition="#aq">à. 5. p. c.</hi><space dim="horizontal"/>300.</item><lb/>
              <item>noch 7000. u&#x0364;ber belegtes Geld bey der<lb/>
Ca&#x0364;mmerey <hi rendition="#aq">à 4½. p. c.</hi> Jo-<lb/>
hannis-Rente. . . .<space dim="horizontal"/>315.</item><lb/>
              <item>noch 3000. in dem Steinhor&#x017F;ter<lb/>
Land-Gut <hi rendition="#aq">à. 3. p. c.</hi> . .<space dim="horizontal"/>90.</item>
            </list><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">Sum.</hi> 20000. Rt. &#x017F;o betragen ja&#x0364;hrl. Rente 905. Rt.<lb/>
zuge&#x017F;tellt/ und dabey gebeten/ daß ich &#x017F;olche zu getreu-<lb/>
en Ha&#x0364;nden nehmen/ ja&#x0364;hrlich die Rente davon ein-<lb/><hi rendition="#aq">cas&#x017F;i</hi>ren/ ihme &#x017F;olche durch &#x017F;ichere Wech&#x017F;el u&#x0364;berma-<lb/>
chen/ und niemand &#x017F;on&#x017F;t einige <hi rendition="#aq">di&#x017F;po&#x017F;ition</hi> u&#x0364;ber &#x017F;ol-<lb/>
che Rent-Briefe/ als welche ihm allein zuka&#x0364;men/ ge-<lb/>
&#x017F;tatten/ auch im Fall die Renten lang&#x017F;am eingien-<lb/>
gen/ &#x017F;olche durch Gerichts-Zwang erzwingen/ und<lb/>
ihm die Unko&#x017F;ten berechnen &#x017F;olte; Als habe ich &#x017F;ol-<lb/>
ches/ in &#x017F;o weit es mir und meinen Erben un&#x017F;cha&#x0364;dlich<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">&#x017F;eyn</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[342/0362] Aſſignationes, Obligationes, von N. bis 9. incluſivè ſamt 6. Beylagen A. B. C. D. E. F. richtig eingeliefert/ ſolches beſcheinige Krafft dieſes recepiſſe. Hamburg/ den 5. Maji Anno 1716. N. N. XIX. Ein anders. DEmnach mir der Wohlgebohrne Hr. N. N. vor ſeiner Abreiſe nach Franckreich einige Rent- Briefe uͤber zwantzig tauſend Rthl. Capital, als einen Von 4000. uͤber das erſte Geld in Jochim Caſtens Brau-Hauſe in der Muͤhlen-Straß. Oſter-Rente à 5. p. c. Rt. 200. noch 6000. uͤber Depoſito-Geld bey Hr-Weinreich. Michae- lis Rente/ à. 5. p. c. 300. noch 7000. uͤber belegtes Geld bey der Caͤmmerey à 4½. p. c. Jo- hannis-Rente. . . . 315. noch 3000. in dem Steinhorſter Land-Gut à. 3. p. c. . . 90. Sum. 20000. Rt. ſo betragen jaͤhrl. Rente 905. Rt. zugeſtellt/ und dabey gebeten/ daß ich ſolche zu getreu- en Haͤnden nehmen/ jaͤhrlich die Rente davon ein- casſiren/ ihme ſolche durch ſichere Wechſel uͤberma- chen/ und niemand ſonſt einige diſpoſition uͤber ſol- che Rent-Briefe/ als welche ihm allein zukaͤmen/ ge- ſtatten/ auch im Fall die Renten langſam eingien- gen/ ſolche durch Gerichts-Zwang erzwingen/ und ihm die Unkoſten berechnen ſolte; Als habe ich ſol- ches/ in ſo weit es mir und meinen Erben unſchaͤdlich ſeyn

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/362
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 342. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/362>, abgerufen am 20.10.2019.