Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
von Contracten.
XXXVIII. Contract mit einem Advoca-
ten aufgerichtet.

ZU wissen sey hiemit/ daß zwischen dem hochge-
lahrten Herrn N.N.J.U.L. eines/ und mir Ends-
unterschriebenen andern Theils/ heut dato nachfol-
gender Vergleich getroffen worden/ nemlich: Es er-
beut sich Herr N. N. mir in der Reinholdischen Sa-
chen/ bis zu Ende derselben/ treulich und fleißig bey
allen und jeden Instancien advocando bedient zu
seyn; Für welches sein Patrocinium ich ihm pro ho-
norario, in omnem eventum
ich gewinne oder ver-
liehre/ 50. Rthlr. sonsten aber und da die Sache/ wie
ich verhoffe/ erhalten würde/ noch andere 50. Rthlr zu
bezahlen/ wie dann auch/ wann ich mich mit meinem
Gegentheil in der Güte setzen würde/ ich wolgedachten
Herrn Licentiato dennoch die 50. Rthlr. völlig aus-
zuzahlen mich Krafft dieses verbinde/ auch allbereit zu
dem Ende 25. Rthlr. hierauf ausgezahlt. Jnmassen
dann ich N.N. bekenne solche 25. Rthlr. von Herrn N.
baar empfangen zu haben/ denselben darüber gebüh-
render massen quitirende. Urkündlich ist dieser con-
tract
von uns beyderseits eigenhändig in duplo un-
terschrieben und versiegelt worden; so geschehen den etc.

XXXIX. Ein kürtzerer.

DEmnach ich Ends-Benannter den hochgelahr-
ten N. in puncto injuriarum contra N. zu
meinem Rechtlichen Beystand ersuchet/ und ihm für
die gantze Führung der Sache 12. Rthlr. zu geben ver-
sprochen/ ihm auch darauf die Hälffte allbereit ausge-
zahlt/ so bekenne ich solches hiemit/ und verpflichte mich/
alsobald nach eingelangtem verhoffentlich glücklichen

Ur-
F f 3
von Contracten.
XXXVIII. Contract mit einem Advoca-
ten aufgerichtet.

ZU wiſſen ſey hiemit/ daß zwiſchen dem hochge-
lahrten Herrn N.N.J.U.L. eines/ und mir Ends-
unterſchriebenen andern Theils/ heut dato nachfol-
gender Vergleich getroffen worden/ nemlich: Es er-
beut ſich Herr N. N. mir in der Reinholdiſchen Sa-
chen/ bis zu Ende derſelben/ treulich und fleißig bey
allen und jeden Inſtancien advocando bedient zu
ſeyn; Fuͤr welches ſein Patrocinium ich ihm pro ho-
norario, in omnem eventum
ich gewinne oder ver-
liehre/ 50. Rthlr. ſonſten aber und da die Sache/ wie
ich verhoffe/ erhalten wuͤrde/ noch andere 50. Rthlr zu
bezahlen/ wie dann auch/ wann ich mich mit meinem
Gegentheil in der Guͤte ſetzen wuͤrde/ ich wolgedachten
Herrn Licentiato dennoch die 50. Rthlr. voͤllig aus-
zuzahlen mich Krafft dieſes verbinde/ auch allbereit zu
dem Ende 25. Rthlr. hierauf ausgezahlt. Jnmaſſen
dann ich N.N. bekenne ſolche 25. Rthlr. von Herrn N.
baar empfangen zu haben/ denſelben daruͤber gebuͤh-
render maſſen quitirende. Urkuͤndlich iſt dieſer con-
tract
von uns beyderſeits eigenhaͤndig in duplo un-
terſchrieben und verſiegelt worden; ſo geſchehen den ꝛc.

XXXIX. Ein kuͤrtzerer.

DEmnach ich Ends-Benannter den hochgelahr-
ten N. in puncto injuriarum contra N. zu
meinem Rechtlichen Beyſtand erſuchet/ und ihm fuͤr
die gantze Fuͤhrung der Sache 12. Rthlr. zu geben ver-
ſprochen/ ihm auch darauf die Haͤlffte allbereit ausge-
zahlt/ ſo bekenne ich ſolches hiemit/ und verpflichte mich/
alſobald nach eingelangtem verhoffentlich gluͤcklichen

Ur-
F f 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0473" n="453"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">von <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Contracten.</hi></hi></hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq">XXXVIII. Contract</hi> <hi rendition="#fr">mit einem</hi> <hi rendition="#aq">Advoca-</hi><lb/> <hi rendition="#fr">ten aufgerichtet.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">Z</hi>U wi&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ey hiemit/ daß zwi&#x017F;chen dem hochge-<lb/>
lahrten Herrn <hi rendition="#aq">N.N.J.U.L.</hi> eines/ und mir Ends-<lb/>
unter&#x017F;chriebenen andern Theils/ heut <hi rendition="#aq">dato</hi> nachfol-<lb/>
gender Vergleich getroffen worden/ nemlich: Es er-<lb/>
beut &#x017F;ich Herr <hi rendition="#aq">N. N.</hi> mir in der Reinholdi&#x017F;chen Sa-<lb/>
chen/ bis zu Ende der&#x017F;elben/ treulich und fleißig bey<lb/>
allen und jeden <hi rendition="#aq">In&#x017F;tancien advocando</hi> bedient zu<lb/>
&#x017F;eyn; Fu&#x0364;r welches &#x017F;ein <hi rendition="#aq">Patrocinium</hi> ich ihm <hi rendition="#aq">pro ho-<lb/>
norario, in omnem eventum</hi> ich gewinne oder ver-<lb/>
liehre/ 50. Rthlr. &#x017F;on&#x017F;ten aber und da die Sache/ wie<lb/>
ich verhoffe/ erhalten wu&#x0364;rde/ noch andere 50. Rthlr zu<lb/>
bezahlen/ wie dann auch/ wann ich mich mit meinem<lb/>
Gegentheil in der Gu&#x0364;te &#x017F;etzen wu&#x0364;rde/ ich wolgedachten<lb/>
Herrn <hi rendition="#aq">Licentiato</hi> dennoch die 50. Rthlr. vo&#x0364;llig aus-<lb/>
zuzahlen mich Krafft die&#x017F;es verbinde/ auch allbereit zu<lb/>
dem Ende 25. Rthlr. hierauf ausgezahlt. Jnma&#x017F;&#x017F;en<lb/>
dann ich <hi rendition="#aq">N.N.</hi> bekenne &#x017F;olche 25. Rthlr. von Herrn <hi rendition="#aq">N.</hi><lb/>
baar empfangen zu haben/ den&#x017F;elben daru&#x0364;ber gebu&#x0364;h-<lb/>
render ma&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">quiti</hi>rende. Urku&#x0364;ndlich i&#x017F;t die&#x017F;er <hi rendition="#aq">con-<lb/>
tract</hi> von uns beyder&#x017F;eits eigenha&#x0364;ndig <hi rendition="#aq">in duplo</hi> un-<lb/>
ter&#x017F;chrieben und ver&#x017F;iegelt worden; &#x017F;o ge&#x017F;chehen den &#xA75B;c.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq">XXXIX.</hi> <hi rendition="#fr">Ein ku&#x0364;rtzerer.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">D</hi>Emnach ich Ends-Benannter den hochgelahr-<lb/>
ten <hi rendition="#aq">N.</hi> in <hi rendition="#aq">puncto injuriarum contra N.</hi> zu<lb/>
meinem Rechtlichen Bey&#x017F;tand er&#x017F;uchet/ und ihm fu&#x0364;r<lb/>
die gantze Fu&#x0364;hrung der Sache 12. Rthlr. zu geben ver-<lb/>
&#x017F;prochen/ ihm auch darauf die Ha&#x0364;lffte allbereit ausge-<lb/>
zahlt/ &#x017F;o bekenne ich &#x017F;olches hiemit/ und verpflichte mich/<lb/>
al&#x017F;obald nach eingelangtem verhoffentlich glu&#x0364;cklichen<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">F f 3</fw><fw place="bottom" type="catch">Ur-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[453/0473] von Contracten. XXXVIII. Contract mit einem Advoca- ten aufgerichtet. ZU wiſſen ſey hiemit/ daß zwiſchen dem hochge- lahrten Herrn N.N.J.U.L. eines/ und mir Ends- unterſchriebenen andern Theils/ heut dato nachfol- gender Vergleich getroffen worden/ nemlich: Es er- beut ſich Herr N. N. mir in der Reinholdiſchen Sa- chen/ bis zu Ende derſelben/ treulich und fleißig bey allen und jeden Inſtancien advocando bedient zu ſeyn; Fuͤr welches ſein Patrocinium ich ihm pro ho- norario, in omnem eventum ich gewinne oder ver- liehre/ 50. Rthlr. ſonſten aber und da die Sache/ wie ich verhoffe/ erhalten wuͤrde/ noch andere 50. Rthlr zu bezahlen/ wie dann auch/ wann ich mich mit meinem Gegentheil in der Guͤte ſetzen wuͤrde/ ich wolgedachten Herrn Licentiato dennoch die 50. Rthlr. voͤllig aus- zuzahlen mich Krafft dieſes verbinde/ auch allbereit zu dem Ende 25. Rthlr. hierauf ausgezahlt. Jnmaſſen dann ich N.N. bekenne ſolche 25. Rthlr. von Herrn N. baar empfangen zu haben/ denſelben daruͤber gebuͤh- render maſſen quitirende. Urkuͤndlich iſt dieſer con- tract von uns beyderſeits eigenhaͤndig in duplo un- terſchrieben und verſiegelt worden; ſo geſchehen den ꝛc. XXXIX. Ein kuͤrtzerer. DEmnach ich Ends-Benannter den hochgelahr- ten N. in puncto injuriarum contra N. zu meinem Rechtlichen Beyſtand erſuchet/ und ihm fuͤr die gantze Fuͤhrung der Sache 12. Rthlr. zu geben ver- ſprochen/ ihm auch darauf die Haͤlffte allbereit ausge- zahlt/ ſo bekenne ich ſolches hiemit/ und verpflichte mich/ alſobald nach eingelangtem verhoffentlich gluͤcklichen Ur- F f 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/473
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 453. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/473>, abgerufen am 15.11.2019.