Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
Verkauff/ Courant, &c. Rechnungen.
XL. Gewinn und Verlust-Rechnung.

Herr Sylvester Eichfeld soll
Pr. mit ihm in Compagnie eingekauffte 10. Last
Rocken/ so Ankauffs mit Unkosten 525. Rtl. ge-
kost/ nunmehro aber pr. 670. Rtl. ausgebracht
worden/ von 145. Rtl. Gewinn für meine Helfte 721/2
Diese Rechnung ist mir durch Anweisung auf Hn.
Hans Martens den 8. dito zu Danck bezahlt.


XLI.Hr. Johann Walter.
Debet.Credit.
18. Apr. an Species ihmd. 7. Apr. für seine
bezahltRthlr.800Helffte zu500
pr. Agio a 12. p. c.96Tonnen Leinsaat/
die in Compa-
gnie a
5. Rtl. zu-
sammen gekaufft/
empfangen Rtl.
1250
19. an hiesig Cour.300
Wegen 78. Rtl. auf
das Leinsaat aufge-
gangene Unkosten
pr. seine Helffte3918. d. pr. daß solche
zu 6. Rtl. wieder
ausgebracht wor-
den/ 500. Rthlr.
Gewinn thut pr.
seine Helffte
250
pr. einer Wechsel auf
Lübeck/ groß 200.
Rthlr. so ihm gege-
ben mit 2. p. c. A-
gio,
thut
204
Rthlr.1439.Rthlr.1500
Maji 9. zahlte ihm
pr. Cassa61
Rthlr.1500
XLII. Inventarium zu Anfang einer Handlung.

Inventarium über meine baare Gelder/ unverkauffte
Waaren/ ausstehende Schulden/ sowol gute/ als
zwei-
K k
Verkauff/ Courant, &c. Rechnungen.
XL. Gewinn und Verluſt-Rechnung.

Herr Sylveſter Eichfeld ſoll
Pr. mit ihm in Compagnie eingekauffte 10. Laſt
Rocken/ ſo Ankauffs mit Unkoſten 525. Rtl. ge-
koſt/ nunmehro aber pr. 670. Rtl. ausgebracht
worden/ von 145. Rtl. Gewiñ fuͤr meine Helfte 72½
Dieſe Rechnung iſt mir durch Anweiſung auf Hn.
Hans Martens den 8. dito zu Danck bezahlt.


XLI.Hr. Johann Walter.
Debet.Credit.
18. Apr. an Species ihmd. 7. Apr. fuͤr ſeine
bezahltRthlr.800Helffte zu500
pr. Agio a 12. p. c.96Toñen Leinſaat/
die in Compa-
gnie a
5. Rtl. zu-
ſammen gekaufft/
empfangen Rtl.
1250
19. an hieſig Cour.300
Wegen 78. Rtl. auf
das Leinſaat aufge-
gangene Unkoſten
pr. ſeine Helffte3918. d. pr. daß ſolche
zu 6. Rtl. wieder
ausgebracht woꝛ-
den/ 500. Rthlr.
Gewinn thut pr.
ſeine Helffte
250
pr. einer Wechſel auf
Luͤbeck/ groß 200.
Rthlr. ſo ihm gege-
ben mit 2. p. c. A-
gio,
thut
204
Rthlr.1439.Rthlr.1500
Maji 9. zahlte ihm
pr. Caſſa61
Rthlr.1500
XLII. Inventarium zu Anfang einer Handlung.

Inventarium uͤber meine baare Gelder/ unverkauffte
Waaren/ ausſtehende Schulden/ ſowol gute/ als
zwei-
K k
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0533" n="513"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Verkauff/ <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Courant, &amp;c.</hi></hi> Rechnungen.</hi> </fw><lb/>
            <div n="3">
              <head> <hi rendition="#aq">XL.</hi> <hi rendition="#fr">Gewinn und Verlu&#x017F;t-Rechnung.</hi> </head><lb/>
              <div>
                <dateline> <hi rendition="#et">Lu&#x0364;beck/ den 2. <hi rendition="#aq">Augu&#x017F;t</hi> 1716.</hi> </dateline><lb/>
                <p><hi rendition="#et"><hi rendition="#fr">Herr Sylve&#x017F;ter Eichfeld</hi> &#x017F;oll</hi><lb/><hi rendition="#aq">Pr.</hi> mit ihm in <hi rendition="#aq">Compagnie</hi> eingekauffte 10. La&#x017F;t<lb/>
Rocken/ &#x017F;o Ankauffs mit Unko&#x017F;ten 525. Rtl. ge-<lb/>
ko&#x017F;t/ nunmehro aber <hi rendition="#aq">pr.</hi> 670. Rtl. ausgebracht<lb/>
worden/ von 145. Rtl. Gewin&#x0303; fu&#x0364;r meine Helfte 72½<lb/>
Die&#x017F;e Rechnung i&#x017F;t mir durch Anwei&#x017F;ung auf Hn.<lb/>
Hans Martens den 8. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">dito</hi></hi> zu Danck bezahlt.</p>
              </div><lb/>
              <div>
                <dateline> <hi rendition="#et">Dantzig/ den 9. May 1716.</hi> </dateline><lb/>
                <table>
                  <row>
                    <cell> <hi rendition="#aq">XLI.</hi> </cell>
                    <cell/>
                    <cell cols="3"> <hi rendition="#fr">Hr. Johann Walter.</hi> </cell>
                    <cell/>
                  </row><lb/>
                  <row>
                    <cell> <hi rendition="#aq">Debet.</hi> </cell>
                    <cell/>
                    <cell/>
                    <cell> <hi rendition="#aq">Credit.</hi> </cell>
                    <cell/>
                  </row><lb/>
                  <row>
                    <cell cols="3">18. <hi rendition="#aq">Apr.</hi> an <hi rendition="#aq">Species</hi> ihm</cell>
                    <cell cols="2"><hi rendition="#aq">d. 7. Apr.</hi> fu&#x0364;r &#x017F;eine</cell>
                    <cell/>
                  </row><lb/>
                  <row>
                    <cell>bezahlt</cell>
                    <cell>Rthlr.</cell>
                    <cell>800</cell>
                    <cell>Helffte zu</cell>
                    <cell>500</cell>
                    <cell/>
                  </row><lb/>
                  <row>
                    <cell cols="2"> <hi rendition="#aq">pr. Agio a 12. p. c.</hi> </cell>
                    <cell>96</cell>
                    <cell rows="2" cols="3">Ton&#x0303;en Lein&#x017F;aat/<lb/>
die in <hi rendition="#aq">Compa-<lb/>
gnie a</hi> 5. Rtl. zu-<lb/>
&#x017F;ammen gekaufft/<lb/>
empfangen Rtl.</cell>
                    <cell rows="3">1250</cell>
                  </row><lb/>
                  <row>
                    <cell cols="2">19. an hie&#x017F;ig <hi rendition="#aq">Cour.</hi></cell>
                    <cell>300</cell>
                    <cell/>
                    <cell/>
                    <cell/>
                  </row><lb/>
                  <row>
                    <cell cols="2">Wegen 78. Rtl. auf<lb/>
das Lein&#x017F;aat aufge-<lb/>
gangene Unko&#x017F;ten</cell>
                    <cell/>
                    <cell/>
                    <cell/>
                  </row><lb/>
                  <row>
                    <cell cols="2"><hi rendition="#aq">pr.</hi> &#x017F;eine Helffte</cell>
                    <cell>39</cell>
                    <cell rows="2" cols="2">18. <hi rendition="#aq">d. pr.</hi> daß &#x017F;olche<lb/>
zu 6. Rtl. wieder<lb/>
ausgebracht wo&#xA75B;-<lb/>
den/ 500. Rthlr.<lb/>
Gewinn thut <hi rendition="#aq">pr.</hi><lb/>
&#x017F;eine <hi rendition="#u">Helffte</hi></cell>
                    <cell> <hi rendition="#u">250</hi> </cell>
                  </row><lb/>
                  <row>
                    <cell cols="2"><hi rendition="#aq">pr.</hi> einer Wech&#x017F;el auf<lb/>
Lu&#x0364;beck/ groß 200.<lb/>
Rthlr. &#x017F;o ihm gege-<lb/>
ben mit 2. <hi rendition="#aq">p. c. A-<lb/>
gio,</hi> thut</cell>
                    <cell> <hi rendition="#u">204</hi> </cell>
                    <cell/>
                    <cell/>
                    <cell/>
                  </row><lb/>
                  <row>
                    <cell/>
                    <cell>Rthlr.</cell>
                    <cell>1439.</cell>
                    <cell/>
                    <cell>Rthlr.</cell>
                    <cell>1500</cell>
                  </row><lb/>
                  <row>
                    <cell cols="2"><hi rendition="#aq">Maji</hi> 9. zahlte ihm</cell>
                    <cell/>
                    <cell/>
                    <cell/>
                    <cell/>
                  </row><lb/>
                  <row>
                    <cell> <hi rendition="#aq">pr. Ca&#x017F;&#x017F;a</hi> </cell>
                    <cell/>
                    <cell> <hi rendition="#u">61</hi> </cell>
                    <cell/>
                    <cell/>
                    <cell/>
                  </row><lb/>
                  <row>
                    <cell/>
                    <cell>Rthlr.</cell>
                    <cell>1500</cell>
                    <cell/>
                    <cell/>
                    <cell/>
                  </row><lb/>
                </table>
              </div>
            </div>
            <div n="3">
              <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">XLII. Inventarium</hi> </hi> <hi rendition="#fr">zu Anfang einer Handlung.</hi> </head><lb/>
              <dateline> <hi rendition="#et">Lu&#x0364;beck/ den 2. <hi rendition="#aq">Jan.</hi> 1716.</hi> </dateline><lb/>
              <list>
                <item><hi rendition="#aq">Inventarium</hi> u&#x0364;ber meine baare Gelder/ unverkauffte<lb/>
Waaren/ aus&#x017F;tehende Schulden/ &#x017F;owol gute/ als<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">K k</fw><fw place="bottom" type="catch">zwei-</fw><lb/></item>
              </list>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[513/0533] Verkauff/ Courant, &c. Rechnungen. XL. Gewinn und Verluſt-Rechnung. Luͤbeck/ den 2. Auguſt 1716. Herr Sylveſter Eichfeld ſoll Pr. mit ihm in Compagnie eingekauffte 10. Laſt Rocken/ ſo Ankauffs mit Unkoſten 525. Rtl. ge- koſt/ nunmehro aber pr. 670. Rtl. ausgebracht worden/ von 145. Rtl. Gewiñ fuͤr meine Helfte 72½ Dieſe Rechnung iſt mir durch Anweiſung auf Hn. Hans Martens den 8. dito zu Danck bezahlt. Dantzig/ den 9. May 1716. XLI. Hr. Johann Walter. Debet. Credit. 18. Apr. an Species ihm d. 7. Apr. fuͤr ſeine bezahlt Rthlr. 800 Helffte zu 500 pr. Agio a 12. p. c. 96 Toñen Leinſaat/ die in Compa- gnie a 5. Rtl. zu- ſammen gekaufft/ empfangen Rtl. 1250 19. an hieſig Cour. 300 Wegen 78. Rtl. auf das Leinſaat aufge- gangene Unkoſten pr. ſeine Helffte 39 18. d. pr. daß ſolche zu 6. Rtl. wieder ausgebracht woꝛ- den/ 500. Rthlr. Gewinn thut pr. ſeine Helffte 250 pr. einer Wechſel auf Luͤbeck/ groß 200. Rthlr. ſo ihm gege- ben mit 2. p. c. A- gio, thut 204 Rthlr. 1439. Rthlr. 1500 Maji 9. zahlte ihm pr. Caſſa 61 Rthlr. 1500 XLII. Inventarium zu Anfang einer Handlung. Luͤbeck/ den 2. Jan. 1716. Inventarium uͤber meine baare Gelder/ unverkauffte Waaren/ ausſtehende Schulden/ ſowol gute/ als zwei- K k

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/533
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 513. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/533>, abgerufen am 24.07.2019.