Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

auch Suppliquen und Klag-Libellen.
geben/ und was also seine Con- und Substituirte ge-
than/ auch versprochen und gehandelt haben/ solches
unverbrüchlich/ genehm/ ratum & gratum zu halten/
auch sie desfalls Schadlos zu sprechen/ mich verpflich-
tet haben will/ bey Verpfändung meiner Haab und
Güter/ so viel hierzu vonnöthen/ getreulich und ohn
Gefährde. Urkundlich habe ich diese Vollmacht mit
meinem eigenen Händen unterschrieben/ und mit mei-
nem gewöhnlichen Pittschafft bekräfftiget/ so gesche-
hen zu N. den etc. Ao. &c.

III. Noch vollkommener ist nachfolgende
Formul/ welche in Braunschweig Lüneburgischen Ge-
richten (wann einer von dem Principalen zu allen Sa-
chen/ die er wider den andern hat/ zum Anwald bestellet
und verordnet wird) gar gewöhnlich ist.

JCh Unten-benahmter bekenne und thue kund
männigliche mit diesem offenen Briefe/ daß ich/
für mich und meine Erben/ zu Vollführung der bey der
Fürstl. Braunschweigis. Regierung zu Zell/ gegen
und wider Christian Braun/ hievorigen/ jetzigen und
künfftigen eingeführten Sachen/ den Ehrenvesten
und Wohlgelahrten Hrn. Georg Bayer/ beeydigten
Cantzeley- und Cammer-Gerichts-Procuratoren/ zu
meinen und nach meinem Tode meiner Erben un-
zweiflichen Procuratoren und Anwald also und der-
gestalt/ constituire und setze/ daß ich zuforderst alles
und jedes/ was durch ihn/ und andere von ihm sub-
stituir
te Anwälde/ oder sonsten/ in angeregter Sa-
chen meinetwegen gehandelt werden wird/ ratificiren
und genehm halten will/ und daß darauf ermeldter
mein Anwald in erregter Sachen active & passive

bey
M m 4

auch Suppliquen und Klag-Libellen.
geben/ und was alſo ſeine Con- und Subſtituirte ge-
than/ auch verſprochen und gehandelt haben/ ſolches
unverbruͤchlich/ genehm/ ratum & gratum zu halten/
auch ſie desfalls Schadlos zu ſprechen/ mich verpflich-
tet haben will/ bey Verpfaͤndung meiner Haab und
Guͤter/ ſo viel hierzu vonnoͤthen/ getreulich und ohn
Gefaͤhrde. Urkundlich habe ich dieſe Vollmacht mit
meinem eigenen Haͤnden unterſchrieben/ und mit mei-
nem gewoͤhnlichen Pittſchafft bekraͤfftiget/ ſo geſche-
hen zu N. den ꝛc. Ao. &c.

III. Noch vollkommener iſt nachfolgende
Formul/ welche in Braunſchweig Luͤneburgiſchen Ge-
richten (wann einer von dem Principalen zu allen Sa-
chen/ die er wider den andern hat/ zum Anwald beſtellet
und verordnet wird) gar gewoͤhnlich iſt.

JCh Unten-benahmter bekenne und thue kund
maͤnnigliche mit dieſem offenen Briefe/ daß ich/
fuͤr mich und meine Erben/ zu Vollfuͤhrung der bey der
Fuͤrſtl. Braunſchweigiſ. Regierung zu Zell/ gegen
und wider Chriſtian Braun/ hievorigen/ jetzigen und
kuͤnfftigen eingefuͤhrten Sachen/ den Ehrenveſten
und Wohlgelahrten Hrn. Georg Bayer/ beeydigten
Cantzeley- und Cammer-Gerichts-Procuratoren/ zu
meinen und nach meinem Tode meiner Erben un-
zweiflichen Procuratoren und Anwald alſo und der-
geſtalt/ conſtituire und ſetze/ daß ich zuforderſt alles
und jedes/ was durch ihn/ und andere von ihm ſub-
ſtituir
te Anwaͤlde/ oder ſonſten/ in angeregter Sa-
chen meinetwegen gehandelt werden wird/ ratificiren
und genehm halten will/ und daß darauf ermeldter
mein Anwald in erregter Sachen activè & paſſivè

bey
M m 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="2">
            <div n="3">
              <p><pb facs="#f0571" n="651[551]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">auch</hi><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Suppliquen</hi></hi><hi rendition="#b">und Klag-</hi><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Libellen.</hi></hi></fw><lb/>
geben/ und was al&#x017F;o &#x017F;eine <hi rendition="#aq">Con-</hi> und <hi rendition="#aq">Sub&#x017F;tituir</hi>te ge-<lb/>
than/ auch ver&#x017F;prochen und gehandelt haben/ &#x017F;olches<lb/>
unverbru&#x0364;chlich/ genehm/ <hi rendition="#aq">ratum &amp; gratum</hi> zu halten/<lb/>
auch &#x017F;ie desfalls Schadlos zu &#x017F;prechen/ mich verpflich-<lb/>
tet haben will/ bey Verpfa&#x0364;ndung meiner Haab und<lb/>
Gu&#x0364;ter/ &#x017F;o viel hierzu vonno&#x0364;then/ getreulich und ohn<lb/>
Gefa&#x0364;hrde. Urkundlich habe ich die&#x017F;e Vollmacht mit<lb/>
meinem eigenen Ha&#x0364;nden unter&#x017F;chrieben/ und mit mei-<lb/>
nem gewo&#x0364;hnlichen Pitt&#x017F;chafft bekra&#x0364;fftiget/ &#x017F;o ge&#x017F;che-<lb/>
hen zu <hi rendition="#aq">N.</hi> den &#xA75B;c. <hi rendition="#aq">Ao. &amp;c.</hi></p>
            </div><lb/>
            <div n="3">
              <head><hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">III.</hi> Noch vollkommener i&#x017F;t nachfolgende</hi><lb/>
Formul/ welche in Braun&#x017F;chweig Lu&#x0364;neburgi&#x017F;chen Ge-<lb/>
richten (wann einer von dem <hi rendition="#aq">Principalen</hi> zu allen Sa-<lb/>
chen/ die er wider den andern hat/ zum Anwald be&#x017F;tellet<lb/>
und verordnet wird) gar gewo&#x0364;hnlich i&#x017F;t.</head><lb/>
              <p><hi rendition="#in">J</hi>Ch Unten-benahmter bekenne und thue kund<lb/>
ma&#x0364;nnigliche mit die&#x017F;em offenen Briefe/ daß ich/<lb/>
fu&#x0364;r mich und meine Erben/ zu Vollfu&#x0364;hrung der bey der<lb/>
Fu&#x0364;r&#x017F;tl. Braun&#x017F;chweigi&#x017F;. Regierung zu Zell/ gegen<lb/>
und wider Chri&#x017F;tian Braun/ hievorigen/ jetzigen und<lb/>
ku&#x0364;nfftigen eingefu&#x0364;hrten Sachen/ den Ehrenve&#x017F;ten<lb/>
und Wohlgelahrten Hrn. Georg Bayer/ beeydigten<lb/>
Cantzeley- und Cammer-Gerichts-<hi rendition="#aq">Procurato</hi>ren/ zu<lb/>
meinen und nach meinem Tode meiner Erben un-<lb/>
zweiflichen <hi rendition="#aq">Procurato</hi>ren und Anwald al&#x017F;o und der-<lb/>
ge&#x017F;talt/ <hi rendition="#aq">con&#x017F;titui</hi>re und &#x017F;etze/ daß ich zuforder&#x017F;t alles<lb/>
und jedes/ was durch ihn/ und andere von ihm <hi rendition="#aq">&#x017F;ub-<lb/>
&#x017F;tituir</hi>te Anwa&#x0364;lde/ oder &#x017F;on&#x017F;ten/ in angeregter Sa-<lb/>
chen meinetwegen gehandelt werden wird/ <hi rendition="#aq">ratifici</hi>ren<lb/>
und genehm halten will/ und daß darauf ermeldter<lb/>
mein Anwald in erregter Sachen <hi rendition="#aq">activè &amp; pa&#x017F;&#x017F;ivè</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="sig">M m 4</fw><fw place="bottom" type="catch">bey</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[651[551]/0571] auch Suppliquen und Klag-Libellen. geben/ und was alſo ſeine Con- und Subſtituirte ge- than/ auch verſprochen und gehandelt haben/ ſolches unverbruͤchlich/ genehm/ ratum & gratum zu halten/ auch ſie desfalls Schadlos zu ſprechen/ mich verpflich- tet haben will/ bey Verpfaͤndung meiner Haab und Guͤter/ ſo viel hierzu vonnoͤthen/ getreulich und ohn Gefaͤhrde. Urkundlich habe ich dieſe Vollmacht mit meinem eigenen Haͤnden unterſchrieben/ und mit mei- nem gewoͤhnlichen Pittſchafft bekraͤfftiget/ ſo geſche- hen zu N. den ꝛc. Ao. &c. III. Noch vollkommener iſt nachfolgende Formul/ welche in Braunſchweig Luͤneburgiſchen Ge- richten (wann einer von dem Principalen zu allen Sa- chen/ die er wider den andern hat/ zum Anwald beſtellet und verordnet wird) gar gewoͤhnlich iſt. JCh Unten-benahmter bekenne und thue kund maͤnnigliche mit dieſem offenen Briefe/ daß ich/ fuͤr mich und meine Erben/ zu Vollfuͤhrung der bey der Fuͤrſtl. Braunſchweigiſ. Regierung zu Zell/ gegen und wider Chriſtian Braun/ hievorigen/ jetzigen und kuͤnfftigen eingefuͤhrten Sachen/ den Ehrenveſten und Wohlgelahrten Hrn. Georg Bayer/ beeydigten Cantzeley- und Cammer-Gerichts-Procuratoren/ zu meinen und nach meinem Tode meiner Erben un- zweiflichen Procuratoren und Anwald alſo und der- geſtalt/ conſtituire und ſetze/ daß ich zuforderſt alles und jedes/ was durch ihn/ und andere von ihm ſub- ſtituirte Anwaͤlde/ oder ſonſten/ in angeregter Sa- chen meinetwegen gehandelt werden wird/ ratificiren und genehm halten will/ und daß darauf ermeldter mein Anwald in erregter Sachen activè & paſſivè bey M m 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/571
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 651[551]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/571>, abgerufen am 15.11.2019.