Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

Vollmachten/ Compromissen, &c.
verlohren/ ebenmäßig 10. Rthlr. ausgefertiget wer-
den; Treulich und ohne Gefährde. Zu Urkund habe
ich dieses Mandatum und Vollmacht eigenhändig
unterschrieben und besiegelt. Signatum N. den
N. &c.

VIII. Noch kürtzeres/ jedoch vollstän-
diges Mandat und Vollmacht.

CUm Clausula rati, grati, recognoscendi, ar-
restandi, compromittendi, de rato cavendi,
substituendi, quittandi, solutionem recipiendi,

für mich/ meine Erben und Erbnehmen/ gebe ich Ends-
Benannter Vollmacht Herrn N. N. wider N. wegen
- - - Rthlr. Schuld bey der Hochfürstl. Cantze-
ley N. zu thun und zu verrichten/ cum libera potesta-
te,
was der Sachen Nohtdurfft allenthalben erfodern
wird. Actum Stralsund/ den etc.

NB. Will man einem Anwalt noch zugleich auf einen
andern Casum durch eben diese Vollmacht Gewalt
einräumen/ so setzt man unten darunter: Obige
Vollmacht will ich auch auf den Casum N. N. er-
streckt haben/ als wann solche von Wort zu Wort
inseriret wäre.
IX. Von Compromissen oder Anlas.

Compromiß oder Anlas/ Kraft welcher sich
zwo Partheyen auf einen Ober-Mann/ auch jeder
Theil auf zween Schieds-Männer/ beruffen/ vor
denselben auf gewisse Terminen schrifftlich zu han-
deln/ auch beyde Theile bey ihren Ehren und Treuen
angeloben/ was durch den Ober-Mann und Schieds-
Männer laudiret und gesprochen worden/ getreu-
lich/ bey 1000. fl. Straffe/ nachzukommen.

Zu

Vollmachten/ Compromiſſen, &c.
verlohren/ ebenmaͤßig 10. Rthlr. ausgefertiget wer-
den; Treulich und ohne Gefaͤhrde. Zu Urkund habe
ich dieſes Mandatum und Vollmacht eigenhaͤndig
unterſchrieben und beſiegelt. Signatum N. den
N. &c.

VIII. Noch kuͤrtzeres/ jedoch vollſtaͤn-
diges Mandat und Vollmacht.

CUm Clauſula rati, grati, recognoſcendi, ar-
reſtandi, compromittendi, de rato cavendi,
ſubſtituendi, quittandi, ſolutionem recipiendi,

fuͤr mich/ meine Erben und Erbnehmen/ gebe ich Ends-
Benannter Vollmacht Herrn N. N. wider N. wegen
‒ ‒ ‒ Rthlr. Schuld bey der Hochfuͤrſtl. Cantze-
ley N. zu thun und zu verrichten/ cum libera poteſta-
te,
was der Sachen Nohtdurfft allenthalben erfodern
wird. Actum Stralſund/ den ꝛc.

NB. Will man einem Anwalt noch zugleich auf einen
andern Caſum durch eben dieſe Vollmacht Gewalt
einraͤumen/ ſo ſetzt man unten darunter: Obige
Vollmacht will ich auch auf den Caſum N. N. er-
ſtreckt haben/ als wann ſolche von Wort zu Wort
inſeriret waͤre.
IX. Von Compromiſſen oder Anlas.

Compromiß oder Anlas/ Kraft welcher ſich
zwo Partheyen auf einen Ober-Mann/ auch jeder
Theil auf zween Schieds-Maͤnner/ beruffen/ vor
denſelben auf gewiſſe Terminen ſchrifftlich zu han-
deln/ auch beyde Theile bey ihren Ehren und Treuen
angeloben/ was durch den Ober-Mann und Schieds-
Maͤnner laudiret und geſprochen worden/ getreu-
lich/ bey 1000. fl. Straffe/ nachzukommen.

Zu
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="2">
            <div n="3">
              <p><pb facs="#f0578" n="558"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Vollmachten/</hi><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Compromi&#x017F;&#x017F;en, &amp;c.</hi></hi></fw><lb/>
verlohren/ ebenma&#x0364;ßig 10. Rthlr. ausgefertiget wer-<lb/>
den; Treulich und ohne Gefa&#x0364;hrde. Zu Urkund habe<lb/>
ich die&#x017F;es <hi rendition="#aq">Mandatum</hi> und Vollmacht eigenha&#x0364;ndig<lb/>
unter&#x017F;chrieben und be&#x017F;iegelt. <hi rendition="#aq">Signatum N.</hi> den<lb/><hi rendition="#aq">N. &amp;c.</hi></p>
            </div><lb/>
            <div n="3">
              <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">VIII.</hi> Noch ku&#x0364;rtzeres/ jedoch voll&#x017F;ta&#x0364;n-<lb/>
diges <hi rendition="#aq">Mandat</hi> und Vollmacht.</hi> </head><lb/>
              <p><hi rendition="#aq"><hi rendition="#in">C</hi>Um Clau&#x017F;ula rati, grati, recogno&#x017F;cendi, ar-<lb/>
re&#x017F;tandi, compromittendi, de rato cavendi,<lb/>
&#x017F;ub&#x017F;tituendi, quittandi, &#x017F;olutionem recipiendi,</hi><lb/>
fu&#x0364;r mich/ meine Erben und Erbnehmen/ gebe ich Ends-<lb/>
Benannter Vollmacht Herrn <hi rendition="#aq">N. N.</hi> wider <hi rendition="#aq">N.</hi> wegen<lb/>
&#x2012; &#x2012; &#x2012; Rthlr. Schuld bey der Hochfu&#x0364;r&#x017F;tl. Cantze-<lb/>
ley <hi rendition="#aq">N.</hi> zu thun und zu verrichten/ <hi rendition="#aq">cum libera pote&#x017F;ta-<lb/>
te,</hi> was der Sachen Nohtdurfft allenthalben erfodern<lb/>
wird. <hi rendition="#aq">Actum</hi> Stral&#x017F;und/ den &#xA75B;c.</p><lb/>
              <list>
                <item><hi rendition="#aq">NB.</hi> Will man einem Anwalt noch zugleich auf einen<lb/>
andern <hi rendition="#aq">Ca&#x017F;um</hi> durch eben die&#x017F;e Vollmacht Gewalt<lb/>
einra&#x0364;umen/ &#x017F;o &#x017F;etzt man unten darunter: Obige<lb/>
Vollmacht will ich auch auf den <hi rendition="#aq">Ca&#x017F;um N. N.</hi> er-<lb/>
&#x017F;treckt haben/ als wann &#x017F;olche von Wort zu Wort<lb/><hi rendition="#aq">in&#x017F;eri</hi>ret wa&#x0364;re.</item>
              </list>
            </div><lb/>
            <div n="3">
              <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">IX.</hi> Von <hi rendition="#aq">Compromi&#x017F;&#x017F;en</hi> oder Anlas.</hi> </head><lb/>
              <argument>
                <p><hi rendition="#aq">Compromiß</hi><hi rendition="#fr">oder Anlas/ Kraft welcher &#x017F;ich</hi><lb/>
zwo Partheyen auf einen Ober-Mann/ auch jeder<lb/>
Theil auf zween Schieds-Ma&#x0364;nner/ beruffen/ vor<lb/>
den&#x017F;elben auf gewi&#x017F;&#x017F;e <hi rendition="#aq">Terminen</hi> &#x017F;chrifftlich zu han-<lb/>
deln/ auch beyde Theile bey ihren Ehren und Treuen<lb/>
angeloben/ was durch den Ober-Mann und Schieds-<lb/><hi rendition="#c">Ma&#x0364;nner <hi rendition="#aq">laudi</hi>ret und ge&#x017F;prochen worden/ getreu-<lb/>
lich/ bey 1000. fl. Straffe/ nachzukommen.</hi></p>
              </argument><lb/>
              <fw place="bottom" type="catch">Zu</fw><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[558/0578] Vollmachten/ Compromiſſen, &c. verlohren/ ebenmaͤßig 10. Rthlr. ausgefertiget wer- den; Treulich und ohne Gefaͤhrde. Zu Urkund habe ich dieſes Mandatum und Vollmacht eigenhaͤndig unterſchrieben und beſiegelt. Signatum N. den N. &c. VIII. Noch kuͤrtzeres/ jedoch vollſtaͤn- diges Mandat und Vollmacht. CUm Clauſula rati, grati, recognoſcendi, ar- reſtandi, compromittendi, de rato cavendi, ſubſtituendi, quittandi, ſolutionem recipiendi, fuͤr mich/ meine Erben und Erbnehmen/ gebe ich Ends- Benannter Vollmacht Herrn N. N. wider N. wegen ‒ ‒ ‒ Rthlr. Schuld bey der Hochfuͤrſtl. Cantze- ley N. zu thun und zu verrichten/ cum libera poteſta- te, was der Sachen Nohtdurfft allenthalben erfodern wird. Actum Stralſund/ den ꝛc. NB. Will man einem Anwalt noch zugleich auf einen andern Caſum durch eben dieſe Vollmacht Gewalt einraͤumen/ ſo ſetzt man unten darunter: Obige Vollmacht will ich auch auf den Caſum N. N. er- ſtreckt haben/ als wann ſolche von Wort zu Wort inſeriret waͤre. IX. Von Compromiſſen oder Anlas. Compromiß oder Anlas/ Kraft welcher ſich zwo Partheyen auf einen Ober-Mann/ auch jeder Theil auf zween Schieds-Maͤnner/ beruffen/ vor denſelben auf gewiſſe Terminen ſchrifftlich zu han- deln/ auch beyde Theile bey ihren Ehren und Treuen angeloben/ was durch den Ober-Mann und Schieds- Maͤnner laudiret und geſprochen worden/ getreu- lich/ bey 1000. fl. Straffe/ nachzukommen. Zu

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/578
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 558. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/578>, abgerufen am 20.11.2019.