Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
Vollmachten/ Compromissen, etc.
L. Eine andere Arrest-Suchung.
P. P.

AUs beygeschlossener copeylichen obligation ge-
ruhen Dieselbe zu ersehen/ was massen mir N.N.-
für abgekauffte Waaren 1000. Rthlr. schuldig wor-
den. Wann dann dieser mein Debitor je mehr und
mehr in Abfall seiner Nahrung zu gerahten scheinet/
und mir dannenhero zu vigiliren gebühren will/ damit
ich zu dem Meinigen förderlich gelangen möge/ als bin
gemüßiget/ dessen Vermögen/ insonderheit seine Kram-
Waaren/ mit arrest zu beschlagen; Bitte dannen-
hero um einen Schein solches beschehenen arrestes
halben/ und erbiete mich denselben von 14. Tagen zu
14. Tagen gebührend zu verfolgen; Verbleibe dane-
ben etc.

LI. Die zweyte Arrestes-Prose-
cution.

DEmnach ich vor 14. Tagen/ als den 10. Augusti
hora 8. antemeridiana,
wider N. einen arrest
auf dessen Kram-Waaren geleget/ auch darüber ge-
wöhnlichen Schein/ wofür ich gehorsamen Danck sa-
ge/ erhalten/ als prosequire ich hiemit besagten arrest
secunda vice,
mit Bitte/ diese meine prosecution ad
Acta
beyzulegen/ und mir darüber einen anderweiten
Schein großgünstig ertheilen zu lassen. Hier für bin
ich/ wie auch sonsten/ jederzeit etc.

LII.
Vollmachten/ Compromiſſen, etc.
L. Eine andere Arreſt-Suchung.
P. P.

AUs beygeſchloſſener copeylichen obligation ge-
ruhen Dieſelbe zu erſehen/ was maſſen mir N.N.-
fuͤr abgekauffte Waaren 1000. Rthlr. ſchuldig wor-
den. Wann dann dieſer mein Debitor je mehr und
mehr in Abfall ſeiner Nahrung zu gerahten ſcheinet/
und mir dannenhero zu vigiliren gebuͤhren will/ damit
ich zu dem Meinigen foͤrderlich gelangen moͤge/ als bin
gemuͤßiget/ deſſen Vermoͤgen/ inſonderheit ſeine Kram-
Waaren/ mit arreſt zu beſchlagen; Bitte dannen-
hero um einen Schein ſolches beſchehenen arreſtes
halben/ und erbiete mich denſelben von 14. Tagen zu
14. Tagen gebuͤhrend zu verfolgen; Verbleibe dane-
ben ꝛc.

LI. Die zweyte Arreſtes-Proſe-
cution.

DEmnach ich vor 14. Tagen/ als den 10. Auguſti
hora 8. antemeridiana,
wider N. einen arreſt
auf deſſen Kram-Waaren geleget/ auch daruͤber ge-
woͤhnlichen Schein/ wofuͤr ich gehorſamen Danck ſa-
ge/ erhalten/ als proſequire ich hiemit beſagten arreſt
ſecunda vice,
mit Bitte/ dieſe meine proſecution ad
Acta
beyzulegen/ und mir daruͤber einen anderweiten
Schein großguͤnſtig ertheilen zu laſſen. Hier fuͤr bin
ich/ wie auch ſonſten/ jederzeit ꝛc.

LII.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="2">
            <pb facs="#f0650" n="630"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Vollmachten/</hi> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Compromi&#x017F;&#x017F;en, etc.</hi> </hi> </fw><lb/>
            <div n="3">
              <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">L.</hi> Eine andere <hi rendition="#aq">Arre&#x017F;t-</hi>Suchung.</hi> </head><lb/>
              <salute> <hi rendition="#aq">P. P.</hi> </salute><lb/>
              <p>AUs beyge&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;ener <hi rendition="#aq">copeyli</hi>chen <hi rendition="#aq">obligation</hi> ge-<lb/>
ruhen Die&#x017F;elbe zu er&#x017F;ehen/ was ma&#x017F;&#x017F;en mir <hi rendition="#aq">N.N.</hi>-<lb/>
fu&#x0364;r abgekauffte Waaren 1000. Rthlr. &#x017F;chuldig wor-<lb/>
den. Wann dann die&#x017F;er mein <hi rendition="#aq">Debitor</hi> je mehr und<lb/>
mehr in Abfall &#x017F;einer Nahrung zu gerahten &#x017F;cheinet/<lb/>
und mir dannenhero zu <hi rendition="#aq">vigili</hi>ren gebu&#x0364;hren will/ damit<lb/>
ich zu dem Meinigen fo&#x0364;rderlich gelangen mo&#x0364;ge/ als bin<lb/>
gemu&#x0364;ßiget/ de&#x017F;&#x017F;en Vermo&#x0364;gen/ in&#x017F;onderheit &#x017F;eine Kram-<lb/>
Waaren/ mit <hi rendition="#aq">arre&#x017F;t</hi> zu be&#x017F;chlagen; Bitte dannen-<lb/>
hero um einen Schein &#x017F;olches be&#x017F;chehenen <hi rendition="#aq">arre&#x017F;tes</hi><lb/>
halben/ und erbiete mich den&#x017F;elben von 14. Tagen zu<lb/>
14. Tagen gebu&#x0364;hrend zu verfolgen; Verbleibe dane-<lb/>
ben &#xA75B;c.</p>
            </div><lb/>
            <div n="3">
              <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">LI.</hi> Die zweyte <hi rendition="#aq">Arre&#x017F;tes-Pro&#x017F;e-<lb/>
cution.</hi></hi> </head><lb/>
              <p>DEmnach ich vor 14. Tagen/ als den 10. <hi rendition="#aq">Augu&#x017F;ti<lb/>
hora 8. antemeridiana,</hi> wider <hi rendition="#aq">N.</hi> einen <hi rendition="#aq">arre&#x017F;t</hi><lb/>
auf de&#x017F;&#x017F;en Kram-Waaren geleget/ auch daru&#x0364;ber ge-<lb/>
wo&#x0364;hnlichen Schein/ wofu&#x0364;r ich gehor&#x017F;amen Danck &#x017F;a-<lb/>
ge/ erhalten/ als <hi rendition="#aq">pro&#x017F;equi</hi>re ich hiemit be&#x017F;agten <hi rendition="#aq">arre&#x017F;t<lb/>
&#x017F;ecunda vice,</hi> mit Bitte/ die&#x017F;e meine <hi rendition="#aq">pro&#x017F;ecution ad<lb/>
Acta</hi> beyzulegen/ und mir daru&#x0364;ber einen anderweiten<lb/>
Schein großgu&#x0364;n&#x017F;tig ertheilen zu la&#x017F;&#x017F;en. Hier fu&#x0364;r bin<lb/>
ich/ wie auch &#x017F;on&#x017F;ten/ jederzeit &#xA75B;c.</p>
            </div><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq">LII.</hi> </fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[630/0650] Vollmachten/ Compromiſſen, etc. L. Eine andere Arreſt-Suchung. P. P. AUs beygeſchloſſener copeylichen obligation ge- ruhen Dieſelbe zu erſehen/ was maſſen mir N.N.- fuͤr abgekauffte Waaren 1000. Rthlr. ſchuldig wor- den. Wann dann dieſer mein Debitor je mehr und mehr in Abfall ſeiner Nahrung zu gerahten ſcheinet/ und mir dannenhero zu vigiliren gebuͤhren will/ damit ich zu dem Meinigen foͤrderlich gelangen moͤge/ als bin gemuͤßiget/ deſſen Vermoͤgen/ inſonderheit ſeine Kram- Waaren/ mit arreſt zu beſchlagen; Bitte dannen- hero um einen Schein ſolches beſchehenen arreſtes halben/ und erbiete mich denſelben von 14. Tagen zu 14. Tagen gebuͤhrend zu verfolgen; Verbleibe dane- ben ꝛc. LI. Die zweyte Arreſtes-Proſe- cution. DEmnach ich vor 14. Tagen/ als den 10. Auguſti hora 8. antemeridiana, wider N. einen arreſt auf deſſen Kram-Waaren geleget/ auch daruͤber ge- woͤhnlichen Schein/ wofuͤr ich gehorſamen Danck ſa- ge/ erhalten/ als proſequire ich hiemit beſagten arreſt ſecunda vice, mit Bitte/ dieſe meine proſecution ad Acta beyzulegen/ und mir daruͤber einen anderweiten Schein großguͤnſtig ertheilen zu laſſen. Hier fuͤr bin ich/ wie auch ſonſten/ jederzeit ꝛc. LII.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/650
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 630. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/650>, abgerufen am 22.07.2019.