Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

samt darzu gehörigen Antworten.
weiß auf welche Freunde der Herr sich zu verlassen/ und
was ich mir auf meiner jüngst abgelegten Tour vor
Correspondenten erworben/ so seynd auch die jetzigen
Zeiten noch so beschaffen/ daß junge Anfänger Hoff-
nung haben können/ einen guten Grund zu beglückter
Handlung zu legen/ worüber der Herr Reflection ma-
chen/ und mir sein Sentiment wissen zu lassen beliebe/
der ich allezeit verharre.

III. Unterricht und Ermahnungs-
Schreiben eines Vaters/ an seinen in
Kauffmanns Diensten stehenden Sohn/ wie solches
aus des Welt-berühmten Theologi Hn. Doct.
Speners seiner Feder geflossen.
Lieber Sohn!

ES ist mir dein Schreiben und dein Neu-Jahres
Wunsch angenehm gewesen/ der GOtt/ zu dem
alle unsere Wünsche gehen/ erfülle ihn an mir/ wie es
zu seinen Ehren dienlich/ meinem Amte heilsamlich/
und den Meinigen insgesamt nützlich seyn wird. Er
lasse dir aber auch in ein solches Jahre eingetreten seyn/
oder vielmehr alle deine Jahre/ so viel er dir in dieser
Zeitlichkeit bestimmet haben wird/ also zugebracht
werden/ daß sich täglich das göttliche Licht und Krafft
in deiner Seele/ durch den Heiligen Geist vermehre/
daß in dessen Gnade alle deine Verrichtungen gesche-
hen/ und ihm mögen gefällig seyn/ daß er dir auch an
Gesundheit und übrigen dieses Lebens Segen alles
zuwerffe/ so viel er dir selig zu seyn erkennet/ dieses ist
mein täglicher Wunsch/ vor dich und alle deine Ge-
schwistern: Damit aber solcher auch an euch möge
kräfftig seyn/ so setze dein hertzlich Gebet auch täglich

hin-
T t 5

ſamt darzu gehoͤrigen Antworten.
weiß auf welche Freunde der Herr ſich zu verlaſſen/ und
was ich mir auf meiner juͤngſt abgelegten Tour vor
Correſpondenten erworben/ ſo ſeynd auch die jetzigen
Zeiten noch ſo beſchaffen/ daß junge Anfaͤnger Hoff-
nung haben koͤnnen/ einen guten Grund zu begluͤckter
Handlung zu legen/ woruͤber der Herr Reflection ma-
chen/ und mir ſein Sentiment wiſſen zu laſſen beliebe/
der ich allezeit verharre.

III. Unterricht und Ermahnungs-
Schreiben eines Vaters/ an ſeinen in
Kauffmanns Dienſten ſtehenden Sohn/ wie ſolches
aus des Welt-beruͤhmten Theologi Hn. Doct.
Speners ſeiner Feder gefloſſen.
Lieber Sohn!

ES iſt mir dein Schreiben und dein Neu-Jahres
Wunſch angenehm geweſen/ der GOtt/ zu dem
alle unſere Wuͤnſche gehen/ erfuͤlle ihn an mir/ wie es
zu ſeinen Ehren dienlich/ meinem Amte heilſamlich/
und den Meinigen insgeſamt nuͤtzlich ſeyn wird. Er
laſſe dir aber auch in ein ſolches Jahre eingetreten ſeyn/
oder vielmehr alle deine Jahre/ ſo viel er dir in dieſer
Zeitlichkeit beſtimmet haben wird/ alſo zugebracht
werden/ daß ſich taͤglich das goͤttliche Licht und Krafft
in deiner Seele/ durch den Heiligen Geiſt vermehre/
daß in deſſen Gnade alle deine Verrichtungen geſche-
hen/ und ihm moͤgen gefaͤllig ſeyn/ daß er dir auch an
Geſundheit und uͤbrigen dieſes Lebens Segen alles
zuwerffe/ ſo viel er dir ſelig zu ſeyn erkennet/ dieſes iſt
mein taͤglicher Wunſch/ vor dich und alle deine Ge-
ſchwiſtern: Damit aber ſolcher auch an euch moͤge
kraͤfftig ſeyn/ ſo ſetze dein hertzlich Gebet auch taͤglich

hin-
T t 5
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0681" n="665"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">&#x017F;amt darzu geho&#x0364;rigen Antworten.</hi></fw><lb/>
weiß auf welche Freunde der Herr &#x017F;ich zu verla&#x017F;&#x017F;en/ und<lb/>
was ich mir auf meiner ju&#x0364;ng&#x017F;t abgelegten <hi rendition="#aq">Tour</hi> vor<lb/><hi rendition="#aq">Corre&#x017F;ponden</hi>ten erworben/ &#x017F;o &#x017F;eynd auch die jetzigen<lb/>
Zeiten noch &#x017F;o be&#x017F;chaffen/ daß junge Anfa&#x0364;nger Hoff-<lb/>
nung haben ko&#x0364;nnen/ einen guten Grund zu beglu&#x0364;ckter<lb/>
Handlung zu legen/ woru&#x0364;ber der Herr <hi rendition="#aq">Reflection</hi> ma-<lb/>
chen/ und mir &#x017F;ein <hi rendition="#aq">Sentiment</hi> wi&#x017F;&#x017F;en zu la&#x017F;&#x017F;en beliebe/<lb/>
der ich allezeit verharre.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">III.</hi> Unterricht und Ermahnungs-<lb/>
Schreiben eines Vaters/ an &#x017F;einen in<lb/>
Kauffmanns Dien&#x017F;ten &#x017F;tehenden Sohn/ wie &#x017F;olches<lb/>
aus des Welt-beru&#x0364;hmten <hi rendition="#aq">Theologi</hi> Hn. <hi rendition="#aq">Doct.</hi><lb/>
Speners &#x017F;einer Feder geflo&#x017F;&#x017F;en.</hi> </head><lb/>
              <salute> <hi rendition="#fr">Lieber Sohn!</hi> </salute><lb/>
              <p>ES i&#x017F;t mir dein Schreiben und dein Neu-Jahres<lb/>
Wun&#x017F;ch angenehm gewe&#x017F;en/ der GOtt/ zu dem<lb/>
alle un&#x017F;ere Wu&#x0364;n&#x017F;che gehen/ erfu&#x0364;lle ihn an mir/ wie es<lb/>
zu &#x017F;einen Ehren dienlich/ meinem Amte heil&#x017F;amlich/<lb/>
und den Meinigen insge&#x017F;amt nu&#x0364;tzlich &#x017F;eyn wird. Er<lb/>
la&#x017F;&#x017F;e dir aber auch in ein &#x017F;olches Jahre eingetreten &#x017F;eyn/<lb/>
oder vielmehr alle deine Jahre/ &#x017F;o viel er dir in die&#x017F;er<lb/>
Zeitlichkeit be&#x017F;timmet haben wird/ al&#x017F;o zugebracht<lb/>
werden/ daß &#x017F;ich ta&#x0364;glich das go&#x0364;ttliche Licht und Krafft<lb/>
in deiner Seele/ durch den Heiligen Gei&#x017F;t vermehre/<lb/>
daß in de&#x017F;&#x017F;en Gnade alle deine Verrichtungen ge&#x017F;che-<lb/>
hen/ und ihm mo&#x0364;gen gefa&#x0364;llig &#x017F;eyn/ daß er dir auch an<lb/>
Ge&#x017F;undheit und u&#x0364;brigen die&#x017F;es Lebens Segen alles<lb/>
zuwerffe/ &#x017F;o viel er dir &#x017F;elig zu &#x017F;eyn erkennet/ die&#x017F;es i&#x017F;t<lb/>
mein ta&#x0364;glicher Wun&#x017F;ch/ vor dich und alle deine Ge-<lb/>
&#x017F;chwi&#x017F;tern: Damit aber &#x017F;olcher auch an euch mo&#x0364;ge<lb/>
kra&#x0364;fftig &#x017F;eyn/ &#x017F;o &#x017F;etze dein hertzlich Gebet auch ta&#x0364;glich<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">T t 5</fw><fw place="bottom" type="catch">hin-</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[665/0681] ſamt darzu gehoͤrigen Antworten. weiß auf welche Freunde der Herr ſich zu verlaſſen/ und was ich mir auf meiner juͤngſt abgelegten Tour vor Correſpondenten erworben/ ſo ſeynd auch die jetzigen Zeiten noch ſo beſchaffen/ daß junge Anfaͤnger Hoff- nung haben koͤnnen/ einen guten Grund zu begluͤckter Handlung zu legen/ woruͤber der Herr Reflection ma- chen/ und mir ſein Sentiment wiſſen zu laſſen beliebe/ der ich allezeit verharre. III. Unterricht und Ermahnungs- Schreiben eines Vaters/ an ſeinen in Kauffmanns Dienſten ſtehenden Sohn/ wie ſolches aus des Welt-beruͤhmten Theologi Hn. Doct. Speners ſeiner Feder gefloſſen. Lieber Sohn! ES iſt mir dein Schreiben und dein Neu-Jahres Wunſch angenehm geweſen/ der GOtt/ zu dem alle unſere Wuͤnſche gehen/ erfuͤlle ihn an mir/ wie es zu ſeinen Ehren dienlich/ meinem Amte heilſamlich/ und den Meinigen insgeſamt nuͤtzlich ſeyn wird. Er laſſe dir aber auch in ein ſolches Jahre eingetreten ſeyn/ oder vielmehr alle deine Jahre/ ſo viel er dir in dieſer Zeitlichkeit beſtimmet haben wird/ alſo zugebracht werden/ daß ſich taͤglich das goͤttliche Licht und Krafft in deiner Seele/ durch den Heiligen Geiſt vermehre/ daß in deſſen Gnade alle deine Verrichtungen geſche- hen/ und ihm moͤgen gefaͤllig ſeyn/ daß er dir auch an Geſundheit und uͤbrigen dieſes Lebens Segen alles zuwerffe/ ſo viel er dir ſelig zu ſeyn erkennet/ dieſes iſt mein taͤglicher Wunſch/ vor dich und alle deine Ge- ſchwiſtern: Damit aber ſolcher auch an euch moͤge kraͤfftig ſeyn/ ſo ſetze dein hertzlich Gebet auch taͤglich hin- T t 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/681
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 665. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/681>, abgerufen am 15.11.2019.