Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

verschiedener Contracten, &c.
dels- und Litis-Consorten solche Gewalt/ Vollmacht
und Complementariat nachdem sie uns von
Wort zu Wort vor/ auch von uns selbst gelesen wor-
den/ aus guten und gerechten Wissen/ mit
Dinten und Federn cum clausula & reservata pote-
state revocandi & cassandi
durch unsern gewöhnli-
chen Pitschafften und eigenen Händen freywillig/ wis-
sentlich und ungezwungen bekräfftiget/ auch um meh-
rer Nachricht und Sicherheit willen/ die zugleich hier-
zu erbetene Zeugen mit unterschreiben lassen/ worbey
uns ausdrücklich vorbehalten/ daß wir zu Zeiten in ein
und andern Sachen/ nebst unsern Gevollmächtigten/
oder auch ohne dieselbigen erscheinen/ und un-
sere Nohtdurfft vor uns allein/ oder durch andere zu-
gleich beobachten wollen/ jedoch dadurch unsern Ge-
vollmächtigten ertheilte Gewalt kräfftig bleiben/ und
unser Mandat weder tacite, noch expresse aufgeho-
ben seyn soll. Alles treulich/ sonder Gefährde und arge
List/ auch allen Auszug.

Geben zu Leipzig/ den 30.
Sept. Ao. 1700.
[Spaltenumbruch] (L. S.) N. N.
(L. S.) N. N.
als erbetener
Zeuge.
(L. S.) N. N. testis ro-
gatus.
[Spaltenumbruch] (L. S.) N. N.
(L. S.) N. N. ut testis re-
qvisitus.
(L. S.) N. N.
als gesuchter
Zeuge.
II. Jüdischer Handels-Frau Scheda-
roht
oder Schuld-Verschreibung/ sonst
Staats genannt/ aus vorbemeldten Authore genom-
men/ und zur Imitation allerhand Obligationes
darnach kurtz und lang mutatis mutandis zu
machen/ hierher gesetzt.
Jm
L l l

verſchiedener Contracten, &c.
dels- und Litis-Conſorten ſolche Gewalt/ Vollmacht
und Complementariat nachdem ſie uns von
Wort zu Wort vor/ auch von uns ſelbſt geleſen wor-
den/ aus guten und gerechten Wiſſen/ mit
Dinten und Federn cum clauſula & reſervata pote-
ſtate revocandi & caſſandi
durch unſern gewoͤhnli-
chen Pitſchafften und eigenen Haͤnden freywillig/ wiſ-
ſentlich und ungezwungen bekraͤfftiget/ auch um meh-
rer Nachricht und Sicherheit willen/ die zugleich hier-
zu erbetene Zeugen mit unterſchreiben laſſen/ worbey
uns ausdruͤcklich vorbehalten/ daß wir zu Zeiten in ein
und andern Sachen/ nebſt unſern Gevollmaͤchtigten/
oder auch ohne dieſelbigen erſcheinen/ und un-
ſere Nohtdurfft vor uns allein/ oder durch andere zu-
gleich beobachten wollen/ jedoch dadurch unſern Ge-
vollmaͤchtigten ertheilte Gewalt kraͤfftig bleiben/ und
unſer Mandat weder tacite, noch expreſſe aufgeho-
ben ſeyn ſoll. Alles treulich/ ſonder Gefaͤhrde und arge
Liſt/ auch allen Auszug.

Geben zu Leipzig/ den 30.
Sept. Ao. 1700.
[Spaltenumbruch] (L. S.) N. N.
(L. S.) N. N.
als erbetener
Zeuge.
(L. S.) N. N. teſtis ro-
gatus.
[Spaltenumbruch] (L. S.) N. N.
(L. S.) N. N. ut teſtis re-
qviſitus.
(L. S.) N. N.
als geſuchter
Zeuge.
II. Juͤdiſcher Handels-Frau Scheda-
roht
oder Schuld-Verſchreibung/ ſonſt
Staats genannt/ aus vorbemeldten Authore genom-
men/ und zur Imitation allerhand Obligationes
darnach kurtz und lang mutatis mutandis zu
machen/ hierher geſetzt.
Jm
L l l
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="3">
        <div n="4">
          <p><pb facs="#f0913" n="897"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">ver&#x017F;chiedener</hi><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Contracten, &amp;c.</hi></hi></fw><lb/>
dels- und <hi rendition="#aq">Litis-Con&#x017F;or</hi>ten &#x017F;olche Gewalt/ Vollmacht<lb/>
und <hi rendition="#aq">Complementariat</hi> nachdem &#x017F;ie uns von<lb/>
Wort zu Wort vor/ auch von uns &#x017F;elb&#x017F;t gele&#x017F;en wor-<lb/>
den/ aus guten und gerechten Wi&#x017F;&#x017F;en/ mit<lb/>
Dinten und Federn <hi rendition="#aq">cum clau&#x017F;ula &amp; re&#x017F;ervata pote-<lb/>
&#x017F;tate revocandi &amp; ca&#x017F;&#x017F;andi</hi> durch un&#x017F;ern gewo&#x0364;hnli-<lb/>
chen Pit&#x017F;chafften und eigenen Ha&#x0364;nden freywillig/ wi&#x017F;-<lb/>
&#x017F;entlich und ungezwungen bekra&#x0364;fftiget/ auch um meh-<lb/>
rer Nachricht und Sicherheit willen/ die zugleich hier-<lb/>
zu erbetene Zeugen mit unter&#x017F;chreiben la&#x017F;&#x017F;en/ worbey<lb/>
uns ausdru&#x0364;cklich vorbehalten/ daß wir zu Zeiten in ein<lb/>
und andern Sachen/ neb&#x017F;t un&#x017F;ern Gevollma&#x0364;chtigten/<lb/>
oder auch ohne die&#x017F;elbigen er&#x017F;cheinen/ und un-<lb/>
&#x017F;ere Nohtdurfft vor uns allein/ oder durch andere zu-<lb/>
gleich beobachten wollen/ jedoch dadurch un&#x017F;ern Ge-<lb/>
vollma&#x0364;chtigten ertheilte Gewalt kra&#x0364;fftig bleiben/ und<lb/>
un&#x017F;er <hi rendition="#aq">Mandat</hi> weder <hi rendition="#aq">tacite,</hi> noch <hi rendition="#aq">expre&#x017F;&#x017F;e</hi> aufgeho-<lb/>
ben &#x017F;eyn &#x017F;oll. Alles treulich/ &#x017F;onder Gefa&#x0364;hrde und arge<lb/>
Li&#x017F;t/ auch allen Auszug.</p>
          <closer>
            <salute>Geben zu Leipzig/ den 30.</salute>
          </closer><lb/>
          <closer>
            <salute><hi rendition="#aq">Sept. Ao.</hi> 1700.<lb/><cb/> <hi rendition="#aq">(L. S.) N. N.<lb/>
(L. S.) N. N.</hi> als erbetener<lb/>
Zeuge.<lb/><hi rendition="#aq">(L. S.) N. N. te&#x017F;tis ro-<lb/>
gatus.<lb/><cb/>
(L. S.) N. N.<lb/>
(L. S.) N. N. ut te&#x017F;tis re-<lb/>
qvi&#x017F;itus.<lb/>
(L. S.) N. N.</hi> als ge&#x017F;uchter<lb/>
Zeuge.</salute>
          </closer>
        </div><lb/>
        <div n="4">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">II.</hi> Ju&#x0364;di&#x017F;cher Handels-Frau <hi rendition="#aq">Scheda-<lb/>
roht</hi> oder Schuld-Ver&#x017F;chreibung/ &#x017F;on&#x017F;t<lb/><hi rendition="#aq">Staats</hi> genannt/ aus vorbemeldten <hi rendition="#aq">Authore</hi> genom-<lb/>
men/ und zur <hi rendition="#aq">Imitation</hi> allerhand <hi rendition="#aq">Obligationes</hi><lb/>
darnach kurtz und lang <hi rendition="#aq">mutatis mutandis</hi> zu<lb/>
machen/ hierher ge&#x017F;etzt.</hi> </head><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">L l l</fw>
          <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">Jm</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[897/0913] verſchiedener Contracten, &c. dels- und Litis-Conſorten ſolche Gewalt/ Vollmacht und Complementariat nachdem ſie uns von Wort zu Wort vor/ auch von uns ſelbſt geleſen wor- den/ aus guten und gerechten Wiſſen/ mit Dinten und Federn cum clauſula & reſervata pote- ſtate revocandi & caſſandi durch unſern gewoͤhnli- chen Pitſchafften und eigenen Haͤnden freywillig/ wiſ- ſentlich und ungezwungen bekraͤfftiget/ auch um meh- rer Nachricht und Sicherheit willen/ die zugleich hier- zu erbetene Zeugen mit unterſchreiben laſſen/ worbey uns ausdruͤcklich vorbehalten/ daß wir zu Zeiten in ein und andern Sachen/ nebſt unſern Gevollmaͤchtigten/ oder auch ohne dieſelbigen erſcheinen/ und un- ſere Nohtdurfft vor uns allein/ oder durch andere zu- gleich beobachten wollen/ jedoch dadurch unſern Ge- vollmaͤchtigten ertheilte Gewalt kraͤfftig bleiben/ und unſer Mandat weder tacite, noch expreſſe aufgeho- ben ſeyn ſoll. Alles treulich/ ſonder Gefaͤhrde und arge Liſt/ auch allen Auszug. Geben zu Leipzig/ den 30. Sept. Ao. 1700. (L. S.) N. N. (L. S.) N. N. als erbetener Zeuge. (L. S.) N. N. teſtis ro- gatus. (L. S.) N. N. (L. S.) N. N. ut teſtis re- qviſitus. (L. S.) N. N. als geſuchter Zeuge. II. Juͤdiſcher Handels-Frau Scheda- roht oder Schuld-Verſchreibung/ ſonſt Staats genannt/ aus vorbemeldten Authore genom- men/ und zur Imitation allerhand Obligationes darnach kurtz und lang mutatis mutandis zu machen/ hierher geſetzt. Jm L l l

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/913
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 897. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/913>, abgerufen am 18.11.2019.