Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Moser, Johann Jacob: Erste Grundlehren des jezigen Europäischen Völcker-Rechts, in Fridens- und Kriegs-Zeiten. Nürnberg, 1778.

Bild:
<< vorherige Seite

Von Militar-Sachen.
so hoch, als nur möglich ist, daß die Kräffte
ihrer Lande es ertragen können.

§. 3.

Wann aber ein Herr über dises in Fridens-
zeiten sich zu Wasser oder Land ausserordentlich
rüstet, und solche Anstalten machet, welche nur
vor einem nahen Krieg vorgekehret zu werden
pflegen, und eine dritte Macht wird dadurch in
Sorge gesezt, hält man es beederseits, wie be-
reits Cap. 9. gemeldet worden ist.



Campements, etc.
§. 4.

Alles bißhero gesagte gilt auch von Campe-
ments, bedencklichen Marschen, starcker Zu-
sammenziehung der Völcker in eine gewisse Ge-
gend, u. s. w.



Vestungsbau.
§. 5.

Ein Souverain, dem nicht durch Tractaten
die Hände gebunden seynd, darff auf seinem
eigenen Grund und Boden Vestungen an den
Gränzen der Nachbarn anlegen, so nahe er kan
und will.

*) Hünningen; Straßburg.
§. 6.

Aber nicht auf fremden Gebiet.

*) Mein T. Auswärt. Staatsr. S. 131.
Quar-
L 3

Von Militar-Sachen.
ſo hoch, als nur moͤglich iſt, daß die Kraͤffte
ihrer Lande es ertragen koͤnnen.

§. 3.

Wann aber ein Herr uͤber diſes in Fridens-
zeiten ſich zu Waſſer oder Land auſſerordentlich
ruͤſtet, und ſolche Anſtalten machet, welche nur
vor einem nahen Krieg vorgekehret zu werden
pflegen, und eine dritte Macht wird dadurch in
Sorge geſezt, haͤlt man es beederſeits, wie be-
reits Cap. 9. gemeldet worden iſt.



Campements, ꝛc.
§. 4.

Alles bißhero geſagte gilt auch von Campe-
ments, bedencklichen Marſchen, ſtarcker Zu-
ſammenziehung der Voͤlcker in eine gewiſſe Ge-
gend, u. ſ. w.



Veſtungsbau.
§. 5.

Ein Souverain, dem nicht durch Tractaten
die Haͤnde gebunden ſeynd, darff auf ſeinem
eigenen Grund und Boden Veſtungen an den
Graͤnzen der Nachbarn anlegen, ſo nahe er kan
und will.

*) Huͤnningen; Straßburg.
§. 6.

Aber nicht auf fremden Gebiet.

*) Mein T. Auswaͤrt. Staatsr. S. 131.
Quar-
L 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0177" n="165"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Von Militar-Sachen.</hi></fw><lb/>
&#x017F;o hoch, als nur mo&#x0364;glich i&#x017F;t, daß die Kra&#x0364;ffte<lb/>
ihrer Lande es ertragen ko&#x0364;nnen.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 3.</head><lb/>
            <p>Wann aber ein Herr u&#x0364;ber di&#x017F;es in Fridens-<lb/>
zeiten &#x017F;ich zu Wa&#x017F;&#x017F;er oder Land au&#x017F;&#x017F;erordentlich<lb/>
ru&#x0364;&#x017F;tet, und &#x017F;olche An&#x017F;talten machet, welche nur<lb/>
vor einem nahen Krieg vorgekehret zu werden<lb/>
pflegen, und eine dritte Macht wird dadurch in<lb/>
Sorge ge&#x017F;ezt, ha&#x0364;lt man es beeder&#x017F;eits, wie be-<lb/>
reits <hi rendition="#fr">Cap.</hi> 9. gemeldet worden i&#x017F;t.</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#fr">Campements, &#xA75B;c.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 4.</head><lb/>
            <p>Alles bißhero ge&#x017F;agte gilt auch von Campe-<lb/>
ments, bedencklichen Mar&#x017F;chen, &#x017F;tarcker Zu-<lb/>
&#x017F;ammenziehung der Vo&#x0364;lcker in eine gewi&#x017F;&#x017F;e Ge-<lb/>
gend, u. &#x017F;. w.</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#fr">Ve&#x017F;tungsbau.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 5.</head><lb/>
            <p>Ein Souverain, dem nicht durch Tractaten<lb/>
die Ha&#x0364;nde gebunden &#x017F;eynd, darff auf &#x017F;einem<lb/>
eigenen Grund und Boden Ve&#x017F;tungen an den<lb/>
Gra&#x0364;nzen der Nachbarn anlegen, &#x017F;o nahe er kan<lb/>
und will.</p><lb/>
            <note place="end" n="*)">Hu&#x0364;nningen; Straßburg.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 6.</head><lb/>
            <p>Aber nicht auf fremden Gebiet.</p><lb/>
            <note place="end" n="*)">Mein T. Auswa&#x0364;rt. Staatsr. S. 131.</note>
          </div>
        </div><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig">L 3</fw>
        <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">Quar-</hi> </fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[165/0177] Von Militar-Sachen. ſo hoch, als nur moͤglich iſt, daß die Kraͤffte ihrer Lande es ertragen koͤnnen. §. 3. Wann aber ein Herr uͤber diſes in Fridens- zeiten ſich zu Waſſer oder Land auſſerordentlich ruͤſtet, und ſolche Anſtalten machet, welche nur vor einem nahen Krieg vorgekehret zu werden pflegen, und eine dritte Macht wird dadurch in Sorge geſezt, haͤlt man es beederſeits, wie be- reits Cap. 9. gemeldet worden iſt. Campements, ꝛc. §. 4. Alles bißhero geſagte gilt auch von Campe- ments, bedencklichen Marſchen, ſtarcker Zu- ſammenziehung der Voͤlcker in eine gewiſſe Ge- gend, u. ſ. w. Veſtungsbau. §. 5. Ein Souverain, dem nicht durch Tractaten die Haͤnde gebunden ſeynd, darff auf ſeinem eigenen Grund und Boden Veſtungen an den Graͤnzen der Nachbarn anlegen, ſo nahe er kan und will. *⁾ Huͤnningen; Straßburg. §. 6. Aber nicht auf fremden Gebiet. *⁾ Mein T. Auswaͤrt. Staatsr. S. 131. Quar- L 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778/177
Zitationshilfe: Moser, Johann Jacob: Erste Grundlehren des jezigen Europäischen Völcker-Rechts, in Fridens- und Kriegs-Zeiten. Nürnberg, 1778, S. 165. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778/177>, abgerufen am 19.10.2019.