Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Moser, Johann Jacob: Erste Grundlehren des jezigen Europäischen Völcker-Rechts, in Fridens- und Kriegs-Zeiten. Nürnberg, 1778.

Bild:
<< vorherige Seite
Von der Souverain. Person. u. Famil.
§. 53.

Wann aber ein dritter Staat glaubt, daß
eine Titulatur ihme zum Nachtheil gereiche, so
werden entweder

1. dergleichen Schreiben und Urkunden etc.
nicht angenommen; oder
2. man nimmt sie zwar an, protestirt aber
dagegen, und gibt
3. die streitige Titulatur nicht zurück; oder
4. man gebraucht allerley unverfängliche
Auskunfftsmittel.
5. Bey Fridensschlüssen, und anderen
Tractaten, pfleget ein separater Articul deßwegen
angehänget zu werden.
§. 54.

Hingegen hat man die Führung widerspro-
chener Titul auch schon als Ursachen eines er-
klärten Krieges angeführt.

*) Beyspile von Dänemarck, Polen, Oe-
sterreich.


Wappen.
§. 55.

Mit denen Wappen hat es eben die Be-
schaffenheit, wie mit denen Titulaturen.



Unverlezlichkeit und persönliche Achtung.
§. 56.

Daß die Personen der Souverainen für
unverlezlich zu halten seyen, darinn machen

alle
Von der Souverain. Perſon. u. Famil.
§. 53.

Wann aber ein dritter Staat glaubt, daß
eine Titulatur ihme zum Nachtheil gereiche, ſo
werden entweder

1. dergleichen Schreiben und Urkunden ꝛc.
nicht angenommen; oder
2. man nimmt ſie zwar an, proteſtirt aber
dagegen, und gibt
3. die ſtreitige Titulatur nicht zuruͤck; oder
4. man gebraucht allerley unverfaͤngliche
Auskunfftsmittel.
5. Bey Fridensſchluͤſſen, und anderen
Tractaten, pfleget ein ſeparater Articul deßwegen
angehaͤnget zu werden.
§. 54.

Hingegen hat man die Fuͤhrung widerſpro-
chener Titul auch ſchon als Urſachen eines er-
klaͤrten Krieges angefuͤhrt.

*) Beyſpile von Daͤnemarck, Polen, Oe-
ſterreich.


Wappen.
§. 55.

Mit denen Wappen hat es eben die Be-
ſchaffenheit, wie mit denen Titulaturen.



Unverlezlichkeit und perſoͤnliche Achtung.
§. 56.

Daß die Perſonen der Souverainen fuͤr
unverlezlich zu halten ſeyen, darinn machen

alle
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0057" n="45"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Von der Souverain. Per&#x017F;on. u. Famil.</hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 53.</head><lb/>
            <p>Wann aber ein dritter Staat glaubt, daß<lb/>
eine Titulatur ihme zum Nachtheil gereiche, &#x017F;o<lb/>
werden entweder</p><lb/>
            <list>
              <item>1. dergleichen Schreiben und Urkunden &#xA75B;c.<lb/>
nicht angenommen; oder</item><lb/>
              <item>2. man nimmt &#x017F;ie zwar an, prote&#x017F;tirt aber<lb/>
dagegen, und gibt</item><lb/>
              <item>3. die &#x017F;treitige Titulatur nicht zuru&#x0364;ck; oder</item><lb/>
              <item>4. man gebraucht allerley unverfa&#x0364;ngliche<lb/>
Auskunfftsmittel.</item><lb/>
              <item>5. Bey Fridens&#x017F;chlu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en, und anderen<lb/>
Tractaten, pfleget ein &#x017F;eparater Articul deßwegen<lb/>
angeha&#x0364;nget zu werden.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 54.</head><lb/>
            <p>Hingegen hat man die Fu&#x0364;hrung wider&#x017F;pro-<lb/>
chener Titul auch &#x017F;chon als Ur&#x017F;achen eines er-<lb/>
kla&#x0364;rten Krieges angefu&#x0364;hrt.</p><lb/>
            <note place="end" n="*)">Bey&#x017F;pile von Da&#x0364;nemarck, Polen, Oe-<lb/>
&#x017F;terreich.</note>
          </div>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#fr"><hi rendition="#g">Wappen</hi></hi>.</head><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 55.</head><lb/>
            <p>Mit denen Wappen hat es eben die Be-<lb/>
&#x017F;chaffenheit, wie mit denen Titulaturen.</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#fr">Unverlezlichkeit und per&#x017F;o&#x0364;nliche Achtung</hi>.</head><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 56.</head><lb/>
            <p>Daß die Per&#x017F;onen der Souverainen fu&#x0364;r<lb/>
unverlezlich zu halten &#x017F;eyen, darinn machen<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">alle</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[45/0057] Von der Souverain. Perſon. u. Famil. §. 53. Wann aber ein dritter Staat glaubt, daß eine Titulatur ihme zum Nachtheil gereiche, ſo werden entweder 1. dergleichen Schreiben und Urkunden ꝛc. nicht angenommen; oder 2. man nimmt ſie zwar an, proteſtirt aber dagegen, und gibt 3. die ſtreitige Titulatur nicht zuruͤck; oder 4. man gebraucht allerley unverfaͤngliche Auskunfftsmittel. 5. Bey Fridensſchluͤſſen, und anderen Tractaten, pfleget ein ſeparater Articul deßwegen angehaͤnget zu werden. §. 54. Hingegen hat man die Fuͤhrung widerſpro- chener Titul auch ſchon als Urſachen eines er- klaͤrten Krieges angefuͤhrt. *⁾ Beyſpile von Daͤnemarck, Polen, Oe- ſterreich. Wappen. §. 55. Mit denen Wappen hat es eben die Be- ſchaffenheit, wie mit denen Titulaturen. Unverlezlichkeit und perſoͤnliche Achtung. §. 56. Daß die Perſonen der Souverainen fuͤr unverlezlich zu halten ſeyen, darinn machen alle

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778/57
Zitationshilfe: Moser, Johann Jacob: Erste Grundlehren des jezigen Europäischen Völcker-Rechts, in Fridens- und Kriegs-Zeiten. Nürnberg, 1778, S. 45. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778/57>, abgerufen am 20.01.2020.