Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Müller, Karl Otfried: Handbuch der Archäologie der Kunst. Breslau, 1830.

Bild:
<< vorherige Seite

Griechen. Zweite Periode.
lion, Erzgießer, Ol. 60 - 65. (Aeginetica aeris tempera-
tura
Plin.) Gitiadas von Lakedämon sehr wahrscheinlich sein
Zeitgenoß, Erzgießer (zugleich Dorischer Dichter). Syadras und
Chartas von Lakedämon, Erzgießer Ol. 60. (Sparta schickt Ol. 58
dem Krösos einen großen Kessel mit Figuren (zodiois) am Rande.
Herod. i, 70). Dameas von Kroton Erzg. 65. Eucheiros von
Korinth, Schüler von Syadras und Chartas, Erzg. 66. Kana-
chos von Sikyon,
Holzschnitzer, Toreut und Erzgießer, Ol. 67 -
73 (Schorn Studien S. 199. Tübinger Kunstblatt 1821 n. 16.
Thiersch Epochen S. 142. vgl. unten §. 86). Aristokles sein
Bruder, Erzg. (Sicyon diu fuit officinarum omnium me-
tallorum patria
Plin.) Aristokles von Kydonia vor Ol. 71 (Paus.
v, 25, 6). Eutelidas und Chrysothemis von Argos (tekhnan
eidotes ek proteron) Erzg. 70. Antenor von Athen Erzg. 70.
Arkesilaos, Aristodikos S., um 70. Stomios, Erzgießer 72.
Damophilos und Gorgasos, Thonbildner und Mahler in Italien, 72.
Synnoon von Aegina, Schüler des Aristokles von Sikyon, Erzg.
72. Klearchos von Rhegion Erzg. 72. Glaukias von Aegina Erzg.
73 - 75. Askaros von Theben Erzg. vor 75. nach Paus. Meinung.
Ageladas von Argos, Erzgießer Ol. 68 - 81. (Des Verf.
Commentatt. de Phidia i. §. 6 - 8. Welcker im Tüb. Kunstbl.
1827. N. 81.) arbeitet mit Kanachos und Aristokles drei Musen
(Anthol. Pal. ii, p. 692. Planud. n. 220). Anaxagoras von
Aegina Erzg. 75. Diyllos, Amykläos, Chionis Korinthier, Erzg.,
nicht lange vor 75. Aristomedon von Argos Erzg. um dieselbe
Zeit. Aristomedes und Sokrates von Theben, Marmorarbeiter 75.
Menächmos und Soidas von Naupaktos, Toreuten um 75. Kri-
tias von Athen
(nesiotes, wahrscheinlich Kleruch in Lemnos)
Erzgießer 75 - 83. Hegias (Hegesias) von Athen, Erzg. aus
derselben Zeit. Glaukos von Argos Erzg. 77. Dionysios von
Argos Erzg. 77. Simon von Aegina Erzg. 77. Ptolichos von
Aegina, Sohn und Schüler des Synnoon, Erzg. 78. Onatas
von Aegina
Erzg. 78 - 83. Kalynthos von Aegina Erzg. 80.
Kalliteles von Aegina, Onatas Schüler, Erzg. 83. Die Data,
auf welchen diese Angaben beruhn, finden sich in Sillig's Catal.
Artif.;
wo Abweichungen der Resultate stattfinden, sind die Gründe
zum Theil schon aus der Zusammenstellung des Ganzen, zum Theil
aus dem folgenden zu ersehn.


Cultusbilder (agalmata).

83. Wie es nicht die Cultusbilder waren, von denen1
eine freiere Ausbildung der Kunst ausging: so entzogen

Griechen. Zweite Periode.
lion, Erzgießer, Ol. 60 ‒ 65. (Aeginetica aeris tempera-
tura
Plin.) Gitiadas von Lakedämon ſehr wahrſcheinlich ſein
Zeitgenoß, Erzgießer (zugleich Doriſcher Dichter). Syadras und
Chartas von Lakedämon, Erzgießer Ol. 60. (Sparta ſchickt Ol. 58
dem Kröſos einen großen Keſſel mit Figuren (ζωδίοις) am Rande.
Herod. i, 70). Dameas von Kroton Erzg. 65. Eucheiros von
Korinth, Schüler von Syadras und Chartas, Erzg. 66. Kana-
chos von Sikyon,
Holzſchnitzer, Toreut und Erzgießer, Ol. 67 ‒
73 (Schorn Studien S. 199. Tübinger Kunſtblatt 1821 n. 16.
Thierſch Epochen S. 142. vgl. unten §. 86). Ariſtokles ſein
Bruder, Erzg. (Sicyon diu fuit officinarum omnium me-
tallorum patria
Plin.) Ariſtokles von Kydonia vor Ol. 71 (Pauſ.
v, 25, 6). Eutelidas und Chryſothemis von Argos (τέχναν
εἰδότες ἐκ προτέρων) Erzg. 70. Antenor von Athen Erzg. 70.
Arkeſilaos, Ariſtodikos S., um 70. Stomios, Erzgießer 72.
Damophilos und Gorgaſos, Thonbildner und Mahler in Italien, 72.
Synnoon von Aegina, Schüler des Ariſtokles von Sikyon, Erzg.
72. Klearchos von Rhegion Erzg. 72. Glaukias von Aegina Erzg.
73 ‒ 75. Askaros von Theben Erzg. vor 75. nach Pauſ. Meinung.
Ageladas von Argos, Erzgießer Ol. 68 ‒ 81. (Des Verf.
Commentatt. de Phidia i. §. 6 ‒ 8. Welcker im Tüb. Kunſtbl.
1827. N. 81.) arbeitet mit Kanachos und Ariſtokles drei Muſen
(Anthol. Pal. ii, p. 692. Planud. n. 220). Anaxagoras von
Aegina Erzg. 75. Diyllos, Amykläos, Chionis Korinthier, Erzg.,
nicht lange vor 75. Ariſtomedon von Argos Erzg. um dieſelbe
Zeit. Ariſtomedes und Sokrates von Theben, Marmorarbeiter 75.
Menächmos und Soidas von Naupaktos, Toreuten um 75. Kri-
tias von Athen
(νησιώτης, wahrſcheinlich Kleruch in Lemnos)
Erzgießer 75 ‒ 83. Hegias (Hegeſias) von Athen, Erzg. aus
derſelben Zeit. Glaukos von Argos Erzg. 77. Dionyſios von
Argos Erzg. 77. Simon von Aegina Erzg. 77. Ptolichos von
Aegina, Sohn und Schüler des Synnoon, Erzg. 78. Onatas
von Aegina
Erzg. 78 ‒ 83. Kalynthos von Aegina Erzg. 80.
Kalliteles von Aegina, Onatas Schüler, Erzg. 83. Die Data,
auf welchen dieſe Angaben beruhn, finden ſich in Sillig’s Catal.
Artif.;
wo Abweichungen der Reſultate ſtattfinden, ſind die Gründe
zum Theil ſchon aus der Zuſammenſtellung des Ganzen, zum Theil
aus dem folgenden zu erſehn.


Cultusbilder (ἀγάλματα).

83. Wie es nicht die Cultusbilder waren, von denen1
eine freiere Ausbildung der Kunſt ausging: ſo entzogen

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0081" n="59"/><fw place="top" type="header">Griechen. Zweite Periode.</fw><lb/>
lion, Erzgießer, Ol. 60 &#x2012; 65. (<hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">Aeginetica</hi> aeris tempera-<lb/>
tura</hi> Plin.) <hi rendition="#g">Gitiadas von Lakedämon</hi> &#x017F;ehr wahr&#x017F;cheinlich &#x017F;ein<lb/>
Zeitgenoß, Erzgießer (zugleich Dori&#x017F;cher Dichter). Syadras und<lb/>
Chartas von Lakedämon, Erzgießer Ol. 60. (Sparta &#x017F;chickt Ol. 58<lb/>
dem Krö&#x017F;os einen großen Ke&#x017F;&#x017F;el mit Figuren (&#x03B6;&#x03C9;&#x03B4;&#x03AF;&#x03BF;&#x03B9;&#x03C2;) am Rande.<lb/>
Herod. <hi rendition="#k"><hi rendition="#aq">i,</hi></hi> 70). Dameas von Kroton Erzg. 65. Eucheiros von<lb/>
Korinth, Schüler von Syadras und Chartas, Erzg. 66. <hi rendition="#g">Kana-<lb/>
chos von Sikyon,</hi> Holz&#x017F;chnitzer, Toreut und Erzgießer, Ol. 67 &#x2012;<lb/>
73 (Schorn Studien S. 199. Tübinger Kun&#x017F;tblatt 1821 <hi rendition="#aq">n.</hi> 16.<lb/>
Thier&#x017F;ch Epochen S. 142. vgl. unten §. 86). <hi rendition="#g">Ari&#x017F;tokles</hi> &#x017F;ein<lb/>
Bruder, Erzg. (<hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">Sicyon</hi> diu fuit officinarum omnium me-<lb/>
tallorum patria</hi> Plin.) Ari&#x017F;tokles von Kydonia vor Ol. 71 (Pau&#x017F;.<lb/><hi rendition="#k"><hi rendition="#aq">v,</hi></hi> 25, 6). Eutelidas und Chry&#x017F;othemis von Argos (&#x03C4;&#x03AD;&#x03C7;&#x03BD;&#x03B1;&#x03BD;<lb/>
&#x03B5;&#x1F30;&#x03B4;&#x03CC;&#x03C4;&#x03B5;&#x03C2; &#x1F10;&#x03BA; &#x03C0;&#x03C1;&#x03BF;&#x03C4;&#x03AD;&#x03C1;&#x03C9;&#x03BD;) Erzg. 70. Antenor von Athen Erzg. 70.<lb/>
Arke&#x017F;ilaos, Ari&#x017F;todikos S., um 70. Stomios, Erzgießer 72.<lb/>
Damophilos und Gorga&#x017F;os, Thonbildner und Mahler in Italien, 72.<lb/>
Synnoon von Aegina, Schüler des Ari&#x017F;tokles von Sikyon, Erzg.<lb/>
72. Klearchos von Rhegion Erzg. 72. Glaukias von Aegina Erzg.<lb/>
73 &#x2012; 75. Askaros von Theben Erzg. vor 75. nach Pau&#x017F;. Meinung.<lb/><hi rendition="#g">Ageladas von Argos,</hi> Erzgießer Ol. 68 &#x2012; 81. (Des Verf.<lb/><hi rendition="#aq">Commentatt. de Phidia <hi rendition="#k">i.</hi></hi> §. 6 &#x2012; 8. Welcker im Tüb. Kun&#x017F;tbl.<lb/>
1827. N. 81.) arbeitet mit Kanachos und Ari&#x017F;tokles drei Mu&#x017F;en<lb/>
(<hi rendition="#aq">Anthol. Pal. <hi rendition="#k">ii,</hi> p. 692. Planud. n.</hi> 220). Anaxagoras von<lb/>
Aegina Erzg. 75. Diyllos, Amykläos, Chionis Korinthier, Erzg.,<lb/>
nicht lange vor 75. Ari&#x017F;tomedon von Argos Erzg. um die&#x017F;elbe<lb/>
Zeit. Ari&#x017F;tomedes und Sokrates von Theben, Marmorarbeiter 75.<lb/>
Menächmos und Soidas von Naupaktos, Toreuten um 75. <hi rendition="#g">Kri-<lb/>
tias von Athen</hi> (&#x03BD;&#x03B7;&#x03C3;&#x03B9;&#x03CE;&#x03C4;&#x03B7;&#x03C2;, wahr&#x017F;cheinlich Kleruch in Lemnos)<lb/>
Erzgießer 75 &#x2012; 83. <hi rendition="#g">Hegias</hi> (Hege&#x017F;ias) von Athen, Erzg. aus<lb/>
der&#x017F;elben Zeit. Glaukos von Argos Erzg. 77. Diony&#x017F;ios von<lb/>
Argos Erzg. 77. Simon von Aegina Erzg. 77. Ptolichos von<lb/>
Aegina, Sohn und Schüler des Synnoon, Erzg. 78. <hi rendition="#g">Onatas<lb/>
von Aegina</hi> Erzg. 78 &#x2012; 83. Kalynthos von Aegina Erzg. 80.<lb/>
Kalliteles von Aegina, Onatas Schüler, Erzg. 83. Die Data,<lb/>
auf welchen die&#x017F;e Angaben beruhn, finden &#x017F;ich in Sillig&#x2019;s <hi rendition="#aq">Catal.<lb/>
Artif.;</hi> wo Abweichungen der Re&#x017F;ultate &#x017F;tattfinden, &#x017F;ind die Gründe<lb/>
zum Theil &#x017F;chon aus der Zu&#x017F;ammen&#x017F;tellung des Ganzen, zum Theil<lb/>
aus dem folgenden zu er&#x017F;ehn.</p>
            </div><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
            <div n="4">
              <head>Cultusbilder (&#x1F00;&#x03B3;&#x03AC;&#x03BB;&#x03BC;&#x03B1;&#x03C4;&#x03B1;).</head><lb/>
              <p>83. Wie es nicht die Cultusbilder waren, von denen<note place="right">1</note><lb/>
eine freiere Ausbildung der Kun&#x017F;t ausging: &#x017F;o entzogen<lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[59/0081] Griechen. Zweite Periode. lion, Erzgießer, Ol. 60 ‒ 65. (Aeginetica aeris tempera- tura Plin.) Gitiadas von Lakedämon ſehr wahrſcheinlich ſein Zeitgenoß, Erzgießer (zugleich Doriſcher Dichter). Syadras und Chartas von Lakedämon, Erzgießer Ol. 60. (Sparta ſchickt Ol. 58 dem Kröſos einen großen Keſſel mit Figuren (ζωδίοις) am Rande. Herod. i, 70). Dameas von Kroton Erzg. 65. Eucheiros von Korinth, Schüler von Syadras und Chartas, Erzg. 66. Kana- chos von Sikyon, Holzſchnitzer, Toreut und Erzgießer, Ol. 67 ‒ 73 (Schorn Studien S. 199. Tübinger Kunſtblatt 1821 n. 16. Thierſch Epochen S. 142. vgl. unten §. 86). Ariſtokles ſein Bruder, Erzg. (Sicyon diu fuit officinarum omnium me- tallorum patria Plin.) Ariſtokles von Kydonia vor Ol. 71 (Pauſ. v, 25, 6). Eutelidas und Chryſothemis von Argos (τέχναν εἰδότες ἐκ προτέρων) Erzg. 70. Antenor von Athen Erzg. 70. Arkeſilaos, Ariſtodikos S., um 70. Stomios, Erzgießer 72. Damophilos und Gorgaſos, Thonbildner und Mahler in Italien, 72. Synnoon von Aegina, Schüler des Ariſtokles von Sikyon, Erzg. 72. Klearchos von Rhegion Erzg. 72. Glaukias von Aegina Erzg. 73 ‒ 75. Askaros von Theben Erzg. vor 75. nach Pauſ. Meinung. Ageladas von Argos, Erzgießer Ol. 68 ‒ 81. (Des Verf. Commentatt. de Phidia i. §. 6 ‒ 8. Welcker im Tüb. Kunſtbl. 1827. N. 81.) arbeitet mit Kanachos und Ariſtokles drei Muſen (Anthol. Pal. ii, p. 692. Planud. n. 220). Anaxagoras von Aegina Erzg. 75. Diyllos, Amykläos, Chionis Korinthier, Erzg., nicht lange vor 75. Ariſtomedon von Argos Erzg. um dieſelbe Zeit. Ariſtomedes und Sokrates von Theben, Marmorarbeiter 75. Menächmos und Soidas von Naupaktos, Toreuten um 75. Kri- tias von Athen (νησιώτης, wahrſcheinlich Kleruch in Lemnos) Erzgießer 75 ‒ 83. Hegias (Hegeſias) von Athen, Erzg. aus derſelben Zeit. Glaukos von Argos Erzg. 77. Dionyſios von Argos Erzg. 77. Simon von Aegina Erzg. 77. Ptolichos von Aegina, Sohn und Schüler des Synnoon, Erzg. 78. Onatas von Aegina Erzg. 78 ‒ 83. Kalynthos von Aegina Erzg. 80. Kalliteles von Aegina, Onatas Schüler, Erzg. 83. Die Data, auf welchen dieſe Angaben beruhn, finden ſich in Sillig’s Catal. Artif.; wo Abweichungen der Reſultate ſtattfinden, ſind die Gründe zum Theil ſchon aus der Zuſammenſtellung des Ganzen, zum Theil aus dem folgenden zu erſehn. Cultusbilder (ἀγάλματα). 83. Wie es nicht die Cultusbilder waren, von denen eine freiere Ausbildung der Kunſt ausging: ſo entzogen 1

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/mueller_kunst_1830
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/mueller_kunst_1830/81
Zitationshilfe: Müller, Karl Otfried: Handbuch der Archäologie der Kunst. Breslau, 1830, S. 59. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/mueller_kunst_1830/81>, abgerufen am 29.05.2020.