Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Niebuhr, Barthold Georg: Römische Geschichte. T. 2. Berlin, 1812.

Bild:
<< vorherige Seite

Dieses schließt aber nicht Theilung 41), ja auch
nicht Verkauf, im Unzialverhältniß, aus: aber die
ursprüngliche Gränze schloß alles wie ein Ganzes in sich:
und alle Theile hafteten für den Modus der ersten As-
signation. Es ist auch schon bemerkt worden wie nur
durch solche unveränderliche Einheiten der Kataster der
Censoren in Ordnung erhalten werden konnte.

Ackergesetz war der Nahme einer jeden gesetzlichen
Verordnung über das Gemeinland: auch derjenigen
welche Colonieen einrichteten. In solchen Gesetzen wur-
den auch die Märkte und Versammlungsorte (fora et
conciliabula
) angeordnet 42): Worte deren strenge Er-
klärung wir entbehren: doch scheint es daß die letzten
in den allgemein getheilten Landschaften errichtet seyn
mögen, wo die Ansiedler ohne Form einer Municipal-
verfassung wohnten; die Märkte hingegen auf occupir-
tem Gemeinland. Wenigstens gehören die Gegenden wo
die bekanntesten Fora genannt werden zu solchen confis-
cirten Ländern deren Theilung sogar unwahrscheinlich ist.
Beyderley Orte sicherten auch dem entfernt wohnenden
Bürger römische Rechtspflege.

Fortsetzung von den licinischen
Rogationen
.

Das licinische Ackergesetz hat zwey Haupttheile ge-
habt: einen allgemeinen, bleibend legislatorischen, und
einen für die Gegenwart verfügenden. Ich glaube daß

41) Daher die termini comportionales.
42) Capita legis Marniliae etc. p. 339. ed. Goesii.

Dieſes ſchließt aber nicht Theilung 41), ja auch
nicht Verkauf, im Unzialverhaͤltniß, aus: aber die
urſpruͤngliche Graͤnze ſchloß alles wie ein Ganzes in ſich:
und alle Theile hafteten fuͤr den Modus der erſten Aſ-
ſignation. Es iſt auch ſchon bemerkt worden wie nur
durch ſolche unveraͤnderliche Einheiten der Kataſter der
Cenſoren in Ordnung erhalten werden konnte.

Ackergeſetz war der Nahme einer jeden geſetzlichen
Verordnung uͤber das Gemeinland: auch derjenigen
welche Colonieen einrichteten. In ſolchen Geſetzen wur-
den auch die Maͤrkte und Verſammlungsorte (fora et
conciliabula
) angeordnet 42): Worte deren ſtrenge Er-
klaͤrung wir entbehren: doch ſcheint es daß die letzten
in den allgemein getheilten Landſchaften errichtet ſeyn
moͤgen, wo die Anſiedler ohne Form einer Municipal-
verfaſſung wohnten; die Maͤrkte hingegen auf occupir-
tem Gemeinland. Wenigſtens gehoͤren die Gegenden wo
die bekannteſten Fora genannt werden zu ſolchen confis-
cirten Laͤndern deren Theilung ſogar unwahrſcheinlich iſt.
Beyderley Orte ſicherten auch dem entfernt wohnenden
Buͤrger roͤmiſche Rechtspflege.

Fortſetzung von den liciniſchen
Rogationen
.

Das liciniſche Ackergeſetz hat zwey Haupttheile ge-
habt: einen allgemeinen, bleibend legislatoriſchen, und
einen fuͤr die Gegenwart verfuͤgenden. Ich glaube daß

41) Daher die termini comportionales.
42) Capita legis Marniliæ etc. p. 339. ed. Goësii.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0410" n="394"/>
        <p>Die&#x017F;es &#x017F;chließt aber nicht Theilung <note place="foot" n="41)">Daher die <hi rendition="#aq">termini comportionales.</hi></note>, ja auch<lb/>
nicht Verkauf, <hi rendition="#g">im Unzialverha&#x0364;ltniß</hi>, aus: aber die<lb/>
ur&#x017F;pru&#x0364;ngliche Gra&#x0364;nze &#x017F;chloß alles wie ein Ganzes in &#x017F;ich:<lb/>
und alle Theile hafteten fu&#x0364;r den Modus der er&#x017F;ten A&#x017F;-<lb/>
&#x017F;ignation. Es i&#x017F;t auch &#x017F;chon bemerkt worden wie nur<lb/>
durch &#x017F;olche unvera&#x0364;nderliche Einheiten der Kata&#x017F;ter der<lb/>
Cen&#x017F;oren in Ordnung erhalten werden konnte.</p><lb/>
        <p>Ackerge&#x017F;etz war der Nahme einer jeden ge&#x017F;etzlichen<lb/>
Verordnung u&#x0364;ber das Gemeinland: auch derjenigen<lb/>
welche Colonieen einrichteten. In &#x017F;olchen Ge&#x017F;etzen wur-<lb/>
den auch die Ma&#x0364;rkte und Ver&#x017F;ammlungsorte (<hi rendition="#aq">fora et<lb/>
conciliabula</hi>) angeordnet <note place="foot" n="42)"><hi rendition="#aq">Capita legis Marniliæ etc. p. 339. ed. Goësii.</hi></note>: Worte deren &#x017F;trenge Er-<lb/>
kla&#x0364;rung wir entbehren: doch &#x017F;cheint es daß die letzten<lb/>
in den allgemein getheilten Land&#x017F;chaften errichtet &#x017F;eyn<lb/>
mo&#x0364;gen, wo die An&#x017F;iedler ohne Form einer Municipal-<lb/>
verfa&#x017F;&#x017F;ung wohnten; die Ma&#x0364;rkte hingegen auf occupir-<lb/>
tem Gemeinland. Wenig&#x017F;tens geho&#x0364;ren die Gegenden wo<lb/>
die bekannte&#x017F;ten Fora genannt werden zu &#x017F;olchen confis-<lb/>
cirten La&#x0364;ndern deren Theilung &#x017F;ogar unwahr&#x017F;cheinlich i&#x017F;t.<lb/>
Beyderley Orte &#x017F;icherten auch dem entfernt wohnenden<lb/>
Bu&#x0364;rger ro&#x0364;mi&#x017F;che Rechtspflege.</p>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#g">Fort&#x017F;etzung von den licini&#x017F;chen<lb/>
Rogationen</hi>.</head><lb/>
        <p>Das licini&#x017F;che Ackerge&#x017F;etz hat zwey Haupttheile ge-<lb/>
habt: einen allgemeinen, bleibend legislatori&#x017F;chen, und<lb/>
einen fu&#x0364;r die Gegenwart verfu&#x0364;genden. Ich glaube daß<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[394/0410] Dieſes ſchließt aber nicht Theilung 41), ja auch nicht Verkauf, im Unzialverhaͤltniß, aus: aber die urſpruͤngliche Graͤnze ſchloß alles wie ein Ganzes in ſich: und alle Theile hafteten fuͤr den Modus der erſten Aſ- ſignation. Es iſt auch ſchon bemerkt worden wie nur durch ſolche unveraͤnderliche Einheiten der Kataſter der Cenſoren in Ordnung erhalten werden konnte. Ackergeſetz war der Nahme einer jeden geſetzlichen Verordnung uͤber das Gemeinland: auch derjenigen welche Colonieen einrichteten. In ſolchen Geſetzen wur- den auch die Maͤrkte und Verſammlungsorte (fora et conciliabula) angeordnet 42): Worte deren ſtrenge Er- klaͤrung wir entbehren: doch ſcheint es daß die letzten in den allgemein getheilten Landſchaften errichtet ſeyn moͤgen, wo die Anſiedler ohne Form einer Municipal- verfaſſung wohnten; die Maͤrkte hingegen auf occupir- tem Gemeinland. Wenigſtens gehoͤren die Gegenden wo die bekannteſten Fora genannt werden zu ſolchen confis- cirten Laͤndern deren Theilung ſogar unwahrſcheinlich iſt. Beyderley Orte ſicherten auch dem entfernt wohnenden Buͤrger roͤmiſche Rechtspflege. Fortſetzung von den liciniſchen Rogationen. Das liciniſche Ackergeſetz hat zwey Haupttheile ge- habt: einen allgemeinen, bleibend legislatoriſchen, und einen fuͤr die Gegenwart verfuͤgenden. Ich glaube daß 41) Daher die termini comportionales. 42) Capita legis Marniliæ etc. p. 339. ed. Goësii.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/niebuhr_roemische02_1812
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/niebuhr_roemische02_1812/410
Zitationshilfe: Niebuhr, Barthold Georg: Römische Geschichte. T. 2. Berlin, 1812. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/niebuhr_roemische02_1812/410>, S. 394, abgerufen am 22.10.2017.