Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Niethammer, Friedrich Immanuel: Der Streit des Philanthropinismus und Humanismus in der Theorie des Erziehungs-Unterrichts unsrer Zeit. Jena, 1808.

Bild:
<< vorherige Seite
Von d. Grunds. d. Erziehungsunterr. im Allgem.
Zweite Abtheilung.
Vergleichung der Grundsätze beider Systeme
.


I.
Ueber den Zweck des Erziehungs-
unterrichts
.
1.

"Welchen eignen für sich bestehenden Zweck
sollte doch der Erziehungsunterricht haben? Das
Kind ist nur Keim des Menschen, die Erziehung
nur die Pflege dieses Keimes zur Entwickelung,
die Kindheit nur die Zeit der Vorbereitung für
das eigentliche Leben und die Zeit des Handelns. Wie
das Kind selbst an und für sich keine Bestimmung hat,
als die Bestimmung der Entwickelung zu einem kraftvoll
thätigen Leben in späteren Jahren, so muß auch der Zweck
der Erziehung
und des Erziehungsunterrichts in den
späteren Lebensjahren des Menschen
gesucht
werden."

Mit diesem siegenden Argumente für seinen ersten
Grundsatz kann der Philanthropinismus beginnen. Al-
lein in dieser Allgemeinheit der Ansicht liegt der Streit-
punkt nicht. Auch der Hamanismus leitet den Zweck
des Erziehungsunterrichts von der späteren Lebensbe-
stimmung des Lehrlings ab. Die eigentliche Differenz
beider entsteht vielmehr von der einen Seite eben in

Von d. Grundſ. d. Erziehungsunterr. im Allgem.
Zweite Abtheilung.
Vergleichung der Grundſaͤtze beider Syſteme
.


I.
Ueber den Zweck des Erziehungs-
unterrichts
.
1.

„Welchen eignen fuͤr ſich beſtehenden Zweck
ſollte doch der Erziehungsunterricht haben? Das
Kind iſt nur Keim des Menſchen, die Erziehung
nur die Pflege dieſes Keimes zur Entwickelung,
die Kindheit nur die Zeit der Vorbereitung fuͤr
das eigentliche Leben und die Zeit des Handelns. Wie
das Kind ſelbſt an und fuͤr ſich keine Beſtimmung hat,
als die Beſtimmung der Entwickelung zu einem kraftvoll
thaͤtigen Leben in ſpaͤteren Jahren, ſo muß auch der Zweck
der Erziehung
und des Erziehungsunterrichts in den
ſpaͤteren Lebensjahren des Menſchen
geſucht
werden.“

Mit dieſem ſiegenden Argumente fuͤr ſeinen erſten
Grundſatz kann der Philanthropinismus beginnen. Al-
lein in dieſer Allgemeinheit der Anſicht liegt der Streit-
punkt nicht. Auch der Hamanismus leitet den Zweck
des Erziehungsunterrichts von der ſpaͤteren Lebensbe-
ſtimmung des Lehrlings ab. Die eigentliche Differenz
beider entſteht vielmehr von der einen Seite eben in

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0097" n="85"/>
          <fw place="top" type="header">Von d. Grund&#x017F;. d. Erziehungsunterr. im Allgem.</fw><lb/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g"><hi rendition="#b">Zweite Abtheilung.</hi><lb/>
Vergleichung der Grund&#x017F;a&#x0364;tze beider Sy&#x017F;teme</hi>.</head><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
            <div n="4">
              <head><hi rendition="#aq">I.</hi><lb/><hi rendition="#g">Ueber den Zweck des Erziehungs-<lb/>
unterrichts</hi>.</head><lb/>
              <div n="5">
                <head>1.</head><lb/>
                <p>&#x201E;Welchen <hi rendition="#g">eignen fu&#x0364;r &#x017F;ich be&#x017F;tehenden Zweck</hi><lb/>
&#x017F;ollte doch der <hi rendition="#g">Erziehungsunterricht</hi> haben? Das<lb/><hi rendition="#g">Kind</hi> i&#x017F;t nur Keim des <hi rendition="#g">Men&#x017F;chen,</hi> die <hi rendition="#g">Erziehung</hi><lb/>
nur die Pflege die&#x017F;es Keimes zur <hi rendition="#g">Entwickelung,</hi><lb/>
die <hi rendition="#g">Kindheit</hi> nur die Zeit der <hi rendition="#g">Vorbereitung</hi> fu&#x0364;r<lb/>
das eigentliche Leben und die Zeit des Handelns. Wie<lb/>
das Kind &#x017F;elb&#x017F;t an und fu&#x0364;r &#x017F;ich keine Be&#x017F;timmung hat,<lb/>
als die Be&#x017F;timmung der Entwickelung zu einem kraftvoll<lb/>
tha&#x0364;tigen Leben in &#x017F;pa&#x0364;teren Jahren, &#x017F;o muß auch der <hi rendition="#g">Zweck<lb/>
der Erziehung</hi> und des Erziehungsunterrichts <hi rendition="#g">in den<lb/>
&#x017F;pa&#x0364;teren Lebensjahren des Men&#x017F;chen</hi> ge&#x017F;ucht<lb/>
werden.&#x201C;</p><lb/>
                <p>Mit die&#x017F;em &#x017F;iegenden Argumente fu&#x0364;r &#x017F;einen er&#x017F;ten<lb/>
Grund&#x017F;atz kann der Philanthropinismus beginnen. Al-<lb/>
lein in die&#x017F;er Allgemeinheit der An&#x017F;icht liegt der Streit-<lb/>
punkt nicht. Auch der Hamanismus leitet den Zweck<lb/>
des Erziehungsunterrichts von der &#x017F;pa&#x0364;teren Lebensbe-<lb/>
&#x017F;timmung des Lehrlings ab. Die eigentliche Differenz<lb/>
beider ent&#x017F;teht vielmehr von der einen Seite eben in<lb/></p>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[85/0097] Von d. Grundſ. d. Erziehungsunterr. im Allgem. Zweite Abtheilung. Vergleichung der Grundſaͤtze beider Syſteme. I. Ueber den Zweck des Erziehungs- unterrichts. 1. „Welchen eignen fuͤr ſich beſtehenden Zweck ſollte doch der Erziehungsunterricht haben? Das Kind iſt nur Keim des Menſchen, die Erziehung nur die Pflege dieſes Keimes zur Entwickelung, die Kindheit nur die Zeit der Vorbereitung fuͤr das eigentliche Leben und die Zeit des Handelns. Wie das Kind ſelbſt an und fuͤr ſich keine Beſtimmung hat, als die Beſtimmung der Entwickelung zu einem kraftvoll thaͤtigen Leben in ſpaͤteren Jahren, ſo muß auch der Zweck der Erziehung und des Erziehungsunterrichts in den ſpaͤteren Lebensjahren des Menſchen geſucht werden.“ Mit dieſem ſiegenden Argumente fuͤr ſeinen erſten Grundſatz kann der Philanthropinismus beginnen. Al- lein in dieſer Allgemeinheit der Anſicht liegt der Streit- punkt nicht. Auch der Hamanismus leitet den Zweck des Erziehungsunterrichts von der ſpaͤteren Lebensbe- ſtimmung des Lehrlings ab. Die eigentliche Differenz beider entſteht vielmehr von der einen Seite eben in

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/niethammer_philantropinismus_1808
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/niethammer_philantropinismus_1808/97
Zitationshilfe: Niethammer, Friedrich Immanuel: Der Streit des Philanthropinismus und Humanismus in der Theorie des Erziehungs-Unterrichts unsrer Zeit. Jena, 1808, S. 85. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/niethammer_philantropinismus_1808/97>, abgerufen am 23.04.2019.