Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Einige Schul-Gebete aus Heiliger Schrift und geistreichen Liedern gesammlet. Bautzen, 1792.

Bild:
<< vorherige Seite
Ein Morgen- und Abend-Gebet für Kinder.
Morgen-Gebet.
Mein Abba, lieber GOTT, du Vater in der Höhe,
Hier kömmt ein armes Kind, das sündlich ist zu dir:
Doch denke, daß ich hier im Namen Jesu stehe;
Der mich erlöset hat, der betet auch mit mir.
Nimm, o mein Vater, an mein kindlich schwaches Lallen,
Das Dank- und Demuths-voll ein Morgen-Opfer bringt:
Laß dir für deinen Schutz mein Loben wohlgefallen;
Du hast mich diese Nacht mit deiner Hut umringt.
Kein Teufel konnte mir bey deiner Wache schaden.
Kein Feind, kein böser Mensch, hat mir ein Leid gethan:
Du hieltest über mir die Flügel deiner Gnaden,
Daß ich gesund und froh dich jetzo loben kann.
Ach! möcht ich diesen Tag doch dir zu Ehren leben!
Gieb, Vater, mir dazu selbst deinen guten Geist.
Laß deine wahre Furcht mir stets vor Augen schweben,
Daß mein geheiligt Herz dir Kindes-Dienste leist.
Dein Geist regiere mich, bewahre mich für Sünden,
Daß mich kein böser Geist kein böser Mensch verführ:
Laß mich durch JEsu Blut stets Gnade vor dir finden,
Mach ein geschickt Gefäß zu deiner Ehr aus mir.
Laß mich den Heyland recht in deinem Licht erkennen,
Daß meine größte Kunst, nur Christum lieben sey:
Ach möcht ich mich mit Recht sein wahres Schäflein nennen!
Ach wär ich JESU doch von ganzen Herzen treu?
Sodann befehl ich dir den Leib und Leibes-Leben
Wend alles ab, was Noth und Schaden bringen kann:
Du wirst schon auf mein Heil und Wohlfahrt Achtung geben,
Ich traue deiner Treu mein Leib und Leben an.
Ein Morgen- und Abend-Gebet für Kinder.
Morgen-Gebet.
Mein Abba, lieber GOTT, du Vater in der Höhe,
Hier kömmt ein armes Kind, das sündlich ist zu dir:
Doch denke, daß ich hier im Namen Jesu stehe;
Der mich erlöset hat, der betet auch mit mir.
Nimm, o mein Vater, an mein kindlich schwaches Lallen,
Das Dank- und Demuths-voll ein Morgen-Opfer bringt:
Laß dir für deinen Schutz mein Loben wohlgefallen;
Du hast mich diese Nacht mit deiner Hut umringt.
Kein Teufel konnte mir bey deiner Wache schaden.
Kein Feind, kein böser Mensch, hat mir ein Leid gethan:
Du hieltest über mir die Flügel deiner Gnaden,
Daß ich gesund und froh dich jetzo loben kann.
Ach! möcht ich diesen Tag doch dir zu Ehren leben!
Gieb, Vater, mir dazu selbst deinen guten Geist.
Laß deine wahre Furcht mir stets vor Augen schweben,
Daß mein geheiligt Herz dir Kindes-Dienste leist.
Dein Geist regiere mich, bewahre mich für Sünden,
Daß mich kein böser Geist kein böser Mensch verführ:
Laß mich durch JEsu Blut stets Gnade vor dir finden,
Mach ein geschickt Gefäß zu deiner Ehr aus mir.
Laß mich den Heyland recht in deinem Licht erkennen,
Daß meine größte Kunst, nur Christum lieben sey:
Ach möcht ich mich mit Recht sein wahres Schäflein nennen!
Ach wär ich JESU doch von ganzen Herzen treu?
Sodann befehl ich dir den Leib und Leibes-Leben
Wend alles ab, was Noth und Schaden bringen kann:
Du wirst schon auf mein Heil und Wohlfahrt Achtung geben,
Ich traue deiner Treu mein Leib und Leben an.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0014" n="14"/>
      <div n="1">
        <head>Ein Morgen- und Abend-Gebet für Kinder.</head><lb/>
        <div n="2">
          <head>Morgen-Gebet.</head><lb/>
          <lg type="poem">
            <l><hi rendition="#in">M</hi>ein Abba, lieber GOTT, du Vater in der Höhe,</l><lb/>
            <l>Hier kömmt ein armes Kind, das sündlich ist zu dir:</l><lb/>
            <l>Doch denke, daß ich hier im Namen Jesu stehe;</l><lb/>
            <l>Der mich erlöset hat, der betet auch mit mir.</l><lb/>
            <l>Nimm, o mein Vater, an mein kindlich schwaches Lallen,</l><lb/>
            <l>Das Dank- und Demuths-voll ein Morgen-Opfer bringt:</l><lb/>
            <l>Laß dir für deinen Schutz mein Loben wohlgefallen;</l><lb/>
            <l>Du hast mich diese Nacht mit deiner Hut umringt.</l><lb/>
            <l>Kein Teufel konnte mir bey deiner Wache schaden.</l><lb/>
            <l>Kein Feind, kein böser Mensch, hat mir ein Leid gethan:</l><lb/>
            <l>Du hieltest über mir die Flügel deiner Gnaden,</l><lb/>
            <l>Daß ich gesund und froh dich jetzo loben kann.</l><lb/>
            <l>Ach! möcht ich diesen Tag doch dir zu Ehren leben!</l><lb/>
            <l>Gieb, Vater, mir dazu selbst deinen guten Geist.</l><lb/>
            <l>Laß deine wahre Furcht mir stets vor Augen schweben,</l><lb/>
            <l>Daß mein geheiligt Herz dir Kindes-Dienste leist.</l><lb/>
            <l>Dein Geist regiere mich, bewahre mich für Sünden,</l><lb/>
            <l>Daß mich kein böser Geist kein böser Mensch verführ:</l><lb/>
            <l>Laß mich durch JEsu Blut stets Gnade vor dir finden,</l><lb/>
            <l>Mach ein geschickt Gefäß zu deiner Ehr aus mir.</l><lb/>
            <l>Laß mich den Heyland recht in deinem Licht erkennen,</l><lb/>
            <l>Daß meine größte Kunst, nur Christum lieben sey:</l><lb/>
            <l>Ach möcht ich mich mit Recht sein wahres Schäflein nennen!</l><lb/>
            <l>Ach wär ich JESU doch von ganzen Herzen treu?</l><lb/>
            <l>Sodann befehl ich dir den Leib und Leibes-Leben</l><lb/>
            <l>Wend alles ab, was Noth und Schaden bringen kann:</l><lb/>
            <l>Du wirst schon auf mein Heil und Wohlfahrt Achtung geben,</l><lb/>
            <l>Ich traue deiner Treu mein Leib und Leben an.</l><lb/>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[14/0014] Ein Morgen- und Abend-Gebet für Kinder. Morgen-Gebet. Mein Abba, lieber GOTT, du Vater in der Höhe, Hier kömmt ein armes Kind, das sündlich ist zu dir: Doch denke, daß ich hier im Namen Jesu stehe; Der mich erlöset hat, der betet auch mit mir. Nimm, o mein Vater, an mein kindlich schwaches Lallen, Das Dank- und Demuths-voll ein Morgen-Opfer bringt: Laß dir für deinen Schutz mein Loben wohlgefallen; Du hast mich diese Nacht mit deiner Hut umringt. Kein Teufel konnte mir bey deiner Wache schaden. Kein Feind, kein böser Mensch, hat mir ein Leid gethan: Du hieltest über mir die Flügel deiner Gnaden, Daß ich gesund und froh dich jetzo loben kann. Ach! möcht ich diesen Tag doch dir zu Ehren leben! Gieb, Vater, mir dazu selbst deinen guten Geist. Laß deine wahre Furcht mir stets vor Augen schweben, Daß mein geheiligt Herz dir Kindes-Dienste leist. Dein Geist regiere mich, bewahre mich für Sünden, Daß mich kein böser Geist kein böser Mensch verführ: Laß mich durch JEsu Blut stets Gnade vor dir finden, Mach ein geschickt Gefäß zu deiner Ehr aus mir. Laß mich den Heyland recht in deinem Licht erkennen, Daß meine größte Kunst, nur Christum lieben sey: Ach möcht ich mich mit Recht sein wahres Schäflein nennen! Ach wär ich JESU doch von ganzen Herzen treu? Sodann befehl ich dir den Leib und Leibes-Leben Wend alles ab, was Noth und Schaden bringen kann: Du wirst schon auf mein Heil und Wohlfahrt Achtung geben, Ich traue deiner Treu mein Leib und Leben an.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2013-02-06T08:53:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-02-06T08:53:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2013-02-06T08:53:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_schulgebete_1792
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_schulgebete_1792/14
Zitationshilfe: Einige Schul-Gebete aus Heiliger Schrift und geistreichen Liedern gesammlet. Bautzen, 1792, S. 14. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/nn_schulgebete_1792/14>, abgerufen am 26.05.2018.