Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617.

Bild:
<< vorherige Seite

Jahr/ einschreiben/ seine beede Söhn aber/ Heinrich im 21. vnd
Georg im 12. jahr/ in andere ehrliche Alba verzeichnen/ vnd dessen
schein mittheilen. Dieweil dann gemelter N. auch vns seinen ehr-35
lichen Geburtsbrieff/ vnd Abschiedt/ vnd ein Schein von dem N.
Schreibern auffgelegt/ daß er die Huldigung vor N. allbereit
prestirt/ So haben wir gemelten N. mit Weib vnnd Kindt/ in36
vnsere Generalem Curam auffgenommen/ sie obgenante drey/
Vatter vnnd zween Söhn/ in die vnderscheidene Ehrliche Alba
verzeichnet/ vnnd zu mehrerer Bekräfftigung Ehrlicher An-
kunfft/ dieses Documentum, mit vnserer Subscription vnd
Ampts Secret verwahrt/ mitgetheilt/ So geschehen/ etc.

II.
Documentum Inscriptionis,
eines Vnderthanen/ der
in eodem Terrtorio, auß einem Orth/ in
das ander zeucht.

etc. Wir die Verordnete Deputaten, bezeugen mit37
diesem Documento, daß auff dato vor vns erschienen seye/ N.
jhr G. gewesener Vnderthan zu N. vnd vermelt/ daß er nunmehr
von N. mit Weib vnd Kind abgezogen/ vnd seiner gethanen Pflicht
allda erlassen seye/ vermög auffgewiesenen Abschieds/ er habe
sich aber widerin jhr Gn. Obrigkeit/ mit Weib vnd Kind zu N.
heußlichen nidergelassen/ wie er auch allbereit an solchem Orth
seye zum Vnderthanen auffgenommen worden/ in krafft fürge-
legten Vrkund/ habe darauff hegert/ Wir wollen jhnen N. mit
Weib vnd Kind/ in vnsere Generalem Curam auffnemmen/
jhnen für sein Person/ im 38. Jahr seines alters/ vnd Joannem
seinen eintzigen Sohn/ im 15. Jahr/ in die vnderscheidene Ehr-
liche Alba verzeichnen/ vnd dessen Schein mittheilen. Die-38
weil wir dann auß fürgelegten Vrkunden kräfftig verstanden/

daß
N iij

Jahr/ einſchreiben/ ſeine beede Soͤhn aber/ Heinrich im 21. vnd
Georg im 12. jahr/ in andere ehrliche Alba verzeichnen/ vñ deſſen
ſchein mittheilen. Dieweil dann gemelter N. auch vns ſeinen ehr-35
lichen Geburtsbrieff/ vnd Abſchiedt/ vnd ein Schein von dem N.
Schreibern auffgelegt/ daß er die Huldigung vor N. allbereit
prèſtirt/ So haben wir gemelten N. mit Weib vnnd Kindt/ in36
vnſere Generalem Curam auffgenommen/ ſie obgenante drey/
Vatter vnnd zween Soͤhn/ in die vnderſcheidene Ehrliche Alba
verzeichnet/ vnnd zu mehrerer Bekraͤfftigung Ehrlicher An-
kunfft/ dieſes Documentum, mit vnſerer Subſcription vnd
Ampts Secret verwahrt/ mitgetheilt/ So geſchehen/ ꝛc.

II.
Documentum Inſcriptionis,
eines Vnderthanen/ der
in eodem Terrtorio, auß einem Orth/ in
das ander zeucht.

ꝛc. Wir die Verordnete Deputaten, bezeugen mit37
dieſem Documento, daß auff dato vor vns erſchienen ſeye/ N.
jhr G. geweſener Vnderthan zu N. vnd vermelt/ daß er nunmehr
von N. mit Weib vñ Kind abgezogen/ vñ ſeiner gethanen Pflicht
allda erlaſſen ſeye/ vermoͤg auffgewieſenen Abſchieds/ er habe
ſich aber widerin jhr Gn. Obrigkeit/ mit Weib vnd Kind zu N.
heußlichen nidergelaſſen/ wie er auch allbereit an ſolchem Orth
ſeye zum Vnderthanen auffgenommen worden/ in krafft fürge-
legten Vrkund/ habe darauff hegert/ Wir wollen jhnen N. mit
Weib vnd Kind/ in vnſere Generalem Curam auffnemmen/
jhnen für ſein Perſon/ im 38. Jahr ſeines alters/ vnd Joannem
ſeinen eintzigen Sohn/ im 15. Jahr/ in die vnderſcheidene Ehr-
liche Alba verzeichnen/ vnd deſſen Schein mittheilen. Die-38
weil wir dann auß fürgelegten Vrkunden kraͤfftig verſtanden/

daß
N iij
<TEI xml:id="dtabf">
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <p><pb facs="#f0299" n="241[221]"/>
Jahr/ ein&#x017F;chreiben/ &#x017F;eine beede So&#x0364;hn aber/ Heinrich im 21. vnd<lb/>
Georg im 12. jahr/ in andere ehrliche <hi rendition="#aq">Alba</hi> verzeichnen/ vn&#x0303; de&#x017F;&#x017F;en<lb/>
&#x017F;chein mittheilen. Dieweil dann gemelter N. auch vns &#x017F;einen ehr-<note place="right">35</note><lb/>
lichen Geburtsbrieff/ vnd Ab&#x017F;chiedt/ vnd ein Schein von dem N.<lb/>
Schreibern auffgelegt/ daß er die Huldigung vor N. allbereit<lb/>
prè&#x017F;tirt/ So haben wir gemelten N. mit Weib vnnd Kindt/ in<note place="right">36</note><lb/>
vn&#x017F;ere <hi rendition="#aq">Generalem Curam</hi> auffgenommen/ &#x017F;ie obgenante drey/<lb/>
Vatter vnnd zween So&#x0364;hn/ in die vnder&#x017F;cheidene Ehrliche <hi rendition="#aq">Alba</hi><lb/>
verzeichnet/ vnnd zu mehrerer Bekra&#x0364;fftigung Ehrlicher An-<lb/>
kunfft/ die&#x017F;es <hi rendition="#aq">Documentum,</hi> mit vn&#x017F;erer <hi rendition="#aq">Sub&#x017F;cription</hi> vnd<lb/>
Ampts Secret verwahrt/ mitgetheilt/ So ge&#x017F;chehen/ &#xA75B;c.</p>
              </div><lb/>
              <div n="5">
                <head><hi rendition="#aq">II.<lb/><hi rendition="#i">Documentum In&#x017F;criptionis</hi>,</hi> eines Vnderthanen/ der<lb/><hi rendition="#aq">in eodem Terrtorio,</hi> auß einem Orth/ in<lb/>
das ander zeucht.</head><lb/>
                <p>&#xA75B;c. Wir die Verordnete <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Deputaten</hi></hi>,</hi> bezeugen mit<note place="right">37</note><lb/>
die&#x017F;em <hi rendition="#aq">Documento,</hi> daß auff dato vor vns er&#x017F;chienen &#x017F;eye/ N.<lb/>
jhr G. gewe&#x017F;ener Vnderthan zu N. vnd vermelt/ daß er nunmehr<lb/>
von N. mit Weib vn&#x0303; Kind abgezogen/ vn&#x0303; &#x017F;einer gethanen Pflicht<lb/>
allda erla&#x017F;&#x017F;en &#x017F;eye/ vermo&#x0364;g auffgewie&#x017F;enen Ab&#x017F;chieds/ er habe<lb/>
&#x017F;ich aber widerin jhr Gn. Obrigkeit/ mit Weib vnd Kind zu N.<lb/>
heußlichen nidergela&#x017F;&#x017F;en/ wie er auch allbereit an &#x017F;olchem Orth<lb/>
&#x017F;eye zum Vnderthanen auffgenommen worden/ in krafft fürge-<lb/>
legten Vrkund/ habe darauff hegert/ Wir wollen jhnen N. mit<lb/>
Weib vnd Kind/ in vn&#x017F;ere <hi rendition="#aq">Generalem Curam</hi> auffnemmen/<lb/>
jhnen für &#x017F;ein Per&#x017F;on/ im 38. Jahr &#x017F;eines alters/ vnd Joannem<lb/>
&#x017F;einen eintzigen Sohn/ im 15. Jahr/ in die vnder&#x017F;cheidene Ehr-<lb/>
liche <hi rendition="#aq">Alba</hi> verzeichnen/ vnd de&#x017F;&#x017F;en Schein mittheilen. Die-<note place="right">38</note><lb/>
weil wir dann auß fürgelegten Vrkunden kra&#x0364;fftig ver&#x017F;tanden/<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">N iij</fw><fw place="bottom" type="catch">daß</fw><lb/></p>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[241[221]/0299] Jahr/ einſchreiben/ ſeine beede Soͤhn aber/ Heinrich im 21. vnd Georg im 12. jahr/ in andere ehrliche Alba verzeichnen/ vñ deſſen ſchein mittheilen. Dieweil dann gemelter N. auch vns ſeinen ehr- lichen Geburtsbrieff/ vnd Abſchiedt/ vnd ein Schein von dem N. Schreibern auffgelegt/ daß er die Huldigung vor N. allbereit prèſtirt/ So haben wir gemelten N. mit Weib vnnd Kindt/ in vnſere Generalem Curam auffgenommen/ ſie obgenante drey/ Vatter vnnd zween Soͤhn/ in die vnderſcheidene Ehrliche Alba verzeichnet/ vnnd zu mehrerer Bekraͤfftigung Ehrlicher An- kunfft/ dieſes Documentum, mit vnſerer Subſcription vnd Ampts Secret verwahrt/ mitgetheilt/ So geſchehen/ ꝛc. 35 36 II. Documentum Inſcriptionis, eines Vnderthanen/ der in eodem Terrtorio, auß einem Orth/ in das ander zeucht. ꝛc. Wir die Verordnete Deputaten, bezeugen mit dieſem Documento, daß auff dato vor vns erſchienen ſeye/ N. jhr G. geweſener Vnderthan zu N. vnd vermelt/ daß er nunmehr von N. mit Weib vñ Kind abgezogen/ vñ ſeiner gethanen Pflicht allda erlaſſen ſeye/ vermoͤg auffgewieſenen Abſchieds/ er habe ſich aber widerin jhr Gn. Obrigkeit/ mit Weib vnd Kind zu N. heußlichen nidergelaſſen/ wie er auch allbereit an ſolchem Orth ſeye zum Vnderthanen auffgenommen worden/ in krafft fürge- legten Vrkund/ habe darauff hegert/ Wir wollen jhnen N. mit Weib vnd Kind/ in vnſere Generalem Curam auffnemmen/ jhnen für ſein Perſon/ im 38. Jahr ſeines alters/ vnd Joannem ſeinen eintzigen Sohn/ im 15. Jahr/ in die vnderſcheidene Ehr- liche Alba verzeichnen/ vnd deſſen Schein mittheilen. Die- weil wir dann auß fürgelegten Vrkunden kraͤfftig verſtanden/ daß 37 38 N iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/299
Zitationshilfe: Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617, S. 241[221]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/299>, abgerufen am 24.04.2019.