Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Oken, Lorenz: Abriß des Systems der Biologie. Göttingen, 1805.

Bild:
<< vorherige Seite

liegt, so auch in den Knochen; sie sind
die Grundlage der organischen Bewegun-
gen. Nach demselben Hauptgange der
Geseze, welche die Erden hier befolgen,
werden diese auch da, wo sie sich unter
die organische Masse gemischt haben, ihre
Wirkungen, obgleich mit höherer Bedeu-
tung äussern, und daher werden die Ei-
genschaften des Knochensystems, und der-
jenigen Thiere, die vorzüglich diesem nach-
gebildet sind, immer homolog in diese
Reihe fallen.

II. Grundfigur.
Kreis -- Feuer -- Luft.

Es ist kaum nöthig zu berühren, dass
der Kreis, das Schema der Expansion, des
Negativen und überall das Entgegenge-
sezte der Linie, der Starrheit sei, welchem
im Materialen die Luft aufs genaueste
entspricht.

Diese ist das höchste Extrem der Ent-
gegensezung mit den Erden, die Starrheit
ist in ihr nicht nur aufgehoben, blos pri-

va-

liegt, so auch in den Knochen; ſie ſind
die Grundlage der organischen Bewegun-
gen. Nach demselben Hauptgange der
Geseze, welche die Erden hier befolgen,
werden diese auch da, wo ſie ſich unter
die organische Maſſe gemischt haben, ihre
Wirkungen, obgleich mit höherer Bedeu-
tung äuſsern, und daher werden die Ei-
genschaften des Knochensyſtems, und der-
jenigen Thiere, die vorzüglich diesem nach-
gebildet ſind, immer homolog in diese
Reihe fallen.

II. Grundfigur.
Kreis — Feuer — Luft.

Es iſt kaum nöthig zu berühren, daſs
der Kreis, das Schema der Expanſion, des
Negativen und überall das Entgegenge-
sezte der Linie, der Starrheit sei, welchem
im Materialen die Luft aufs genaueſte
entspricht.

Diese iſt das höchſte Extrem der Ent-
gegensezung mit den Erden, die Starrheit
iſt in ihr nicht nur aufgehoben, blos pri-

va-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0032" n="14"/>
liegt, so auch in den Knochen; &#x017F;ie &#x017F;ind<lb/>
die Grundlage der organischen Bewegun-<lb/>
gen. Nach demselben Hauptgange der<lb/>
Geseze, welche die Erden hier befolgen,<lb/>
werden diese auch da, wo &#x017F;ie &#x017F;ich unter<lb/>
die organische Ma&#x017F;&#x017F;e gemischt haben, ihre<lb/>
Wirkungen, obgleich mit höherer Bedeu-<lb/>
tung äu&#x017F;sern, und daher werden die Ei-<lb/>
genschaften des Knochensy&#x017F;tems, und der-<lb/>
jenigen Thiere, die vorzüglich diesem nach-<lb/>
gebildet &#x017F;ind, immer homolog in diese<lb/>
Reihe fallen.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>II. Grundfigur.<lb/>
Kreis &#x2014; Feuer &#x2014; Luft.</head><lb/>
          <p>Es i&#x017F;t kaum nöthig zu berühren, da&#x017F;s<lb/>
der Kreis, das Schema der Expan&#x017F;ion, des<lb/>
Negativen und überall das Entgegenge-<lb/>
sezte der Linie, der Starrheit sei, welchem<lb/>
im Materialen die Luft aufs genaue&#x017F;te<lb/>
entspricht.</p><lb/>
          <p>Diese i&#x017F;t das höch&#x017F;te Extrem der Ent-<lb/>
gegensezung mit den Erden, die Starrheit<lb/>
i&#x017F;t in ihr nicht nur aufgehoben, blos pri-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">va-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[14/0032] liegt, so auch in den Knochen; ſie ſind die Grundlage der organischen Bewegun- gen. Nach demselben Hauptgange der Geseze, welche die Erden hier befolgen, werden diese auch da, wo ſie ſich unter die organische Maſſe gemischt haben, ihre Wirkungen, obgleich mit höherer Bedeu- tung äuſsern, und daher werden die Ei- genschaften des Knochensyſtems, und der- jenigen Thiere, die vorzüglich diesem nach- gebildet ſind, immer homolog in diese Reihe fallen. II. Grundfigur. Kreis — Feuer — Luft. Es iſt kaum nöthig zu berühren, daſs der Kreis, das Schema der Expanſion, des Negativen und überall das Entgegenge- sezte der Linie, der Starrheit sei, welchem im Materialen die Luft aufs genaueſte entspricht. Diese iſt das höchſte Extrem der Ent- gegensezung mit den Erden, die Starrheit iſt in ihr nicht nur aufgehoben, blos pri- va-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/oken_biologie_1805
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/oken_biologie_1805/32
Zitationshilfe: Oken, Lorenz: Abriß des Systems der Biologie. Göttingen, 1805, S. 14. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/oken_biologie_1805/32>, abgerufen am 19.03.2019.