Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Parthey, Gustav: Alexander von Humboldt[:] Vorlesungen über physikalische Geographie. Novmbr. 1827 bis April,[!] 1828. Nachgeschrieben von G. Partheÿ. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.]

Bild:
<< vorherige Seite

Temperatur finden.

Die Geographie der Thiere, obgleich sie 2 mal so alt ist als die der Pflan-
zen, ist doch nur 40 Jahre alt: aber lange noch nicht so ausge-
bildet als die Pflanzengeographie. Das erste Buch von Bedeutung
darüber ist: Zimmermann Geogr. animal. Specimen; welches viel Ver-
dienst hat eben weil es das erste ist, aber auf zu unsichern Grund-
lagen gebaut, weil damals diese Wissenschaft noch ohne den Beistand
der Meteorologie und Physik betrieben wurde. Sehr schäzbare Be-
merkungen sind in den vielen Journalen der Reisenden enthalten,
aber noch niemand hat sie zusammengestelt. Doch müssen genant
werden: Latreille Geographie des Insektes; und Marcel de Serre ?
Essai sur les animaux de la France meridionale, wo in der Ein-
leitung sehr ausführlich und schön die Geographie der Thiere ab-
gehandelt wird.

Wir fragen zuerst: wieweit ist das Thierleben verbreitet, und na-
mentlich: ist es so weit verbreitet als die Pflanzen? Hier ist das
Resultat, dass es nach oben nicht so weit vordringt als die Pflanzen,
wohl aber nach unten, nur nicht in so grosser Menge. Thermestes
und besonders einige Apteren findet man in den unterirdischen
Pflanzen der Bergwerke. Ehrenberg fand Infusorien im Brunnen-

Temperatur finden.

Die Geographie der Thiere, obgleich sie 2 mal so alt ist als die der Pflan-
zen, ist doch nur 40 Jahre alt: aber lange noch nicht so ausge-
bildet als die Pflanzengeographie. Das erste Buch von Bedeutung
darüber ist: Zimmermann Geogr. animal. Specimen; welches viel Ver-
dienst hat eben weil es das erste ist, aber auf zu unsichern Grund-
lagen gebaut, weil damals diese Wissenschaft noch ohne den Beistand
der Meteorologie und Physik betrieben wurde. Sehr schäzbare Be-
merkungen sind in den vielen Journalen der Reisenden enthalten,
aber noch niemand hat sie zusammengestelt. Doch müssen genant
werden: Latreille Géographie des Insektes; und Marcel de Serre ?
Essai sur les animaux de la France méridionale, wo in der Ein-
leitung sehr ausführlich und schön die Geographie der Thiere ab-
gehandelt wird.

Wir fragen zuerst: wieweit ist das Thierleben verbreitet, und na-
mentlich: ist es so weit verbreitet als die Pflanzen? Hier ist das
Resultat, dass es nach oben nicht so weit vordringt als die Pflanzen,
wohl aber nach unten, nur nicht in so grosser Menge. Thermestes
und besonders einige Apteren findet man in den unterirdischen
Pflanzen der Bergwerke. Ehrenberg fand Infusorien im Brunnen-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div type="session" n="58">
          <p><pb facs="#f0737" n="367r"/>
Temperatur finden.</p><lb/>
          <p>Die Geographie der Thiere, obgleich sie 2 mal so alt ist als die<choice><sic/><corr resp="#CT"> der</corr></choice> Pflan-<lb/>
zen, ist doch nur 40 Jahre alt: aber lange noch nicht so ausge-<lb/>
bildet als die Pflanzengeographie. Das erste Buch von Bedeutung<lb/>
darüber ist: <persName resp="#SB" ref="http://d-nb.info/gnd/11882435X">Zimmermann</persName> Geogr. animal. Specimen; welches viel Ver-<lb/>
dienst hat eben weil es das erste ist, aber auf zu unsichern Grund-<lb/>
lagen gebaut, weil damals diese Wissenschaft noch ohne den Beistand<lb/>
der Meteorologie und Physik betrieben wurde. Sehr schäzbare Be-<lb/>
merkungen sind in den vielen Journalen der Reisenden enthalten,<lb/>
aber noch niemand hat sie zusammengestelt. Doch müssen genant<lb/>
werden: <persName resp="#SB" ref="http://d-nb.info/gnd/116862831">Latreille</persName> Géographie des Insektes; und <persName resp="#CT" ref="http://d-nb.info/gnd/101317697">Marcel de Serre</persName> <metamark>?</metamark><lb/>
Essai sur les animaux de la France méridionale, wo in der Ein-<lb/>
leitung sehr ausführlich und schön die Geographie der Thiere ab-<lb/>
gehandelt wird.</p><lb/>
          <p>Wir fragen zuerst: wieweit ist das Thierleben verbreitet, und na-<lb/>
mentlich: ist es so weit verbreitet als die Pflanzen? Hier ist das<lb/>
Resultat, dass es nach oben nicht so weit vordringt als die Pflanzen,<lb/>
wohl aber nach unten, nur nicht in so grosser Menge. Thermestes<lb/>
und besonders einige Apteren findet man in den unterirdischen<lb/>
Pflanzen der Bergwerke. <persName resp="#SB" ref="http://d-nb.info/gnd/118529250">Ehrenberg</persName> fand Infusorien im Brunnen-<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[367r/0737] Temperatur finden. Die Geographie der Thiere, obgleich sie 2 mal so alt ist als die der Pflan- zen, ist doch nur 40 Jahre alt: aber lange noch nicht so ausge- bildet als die Pflanzengeographie. Das erste Buch von Bedeutung darüber ist: Zimmermann Geogr. animal. Specimen; welches viel Ver- dienst hat eben weil es das erste ist, aber auf zu unsichern Grund- lagen gebaut, weil damals diese Wissenschaft noch ohne den Beistand der Meteorologie und Physik betrieben wurde. Sehr schäzbare Be- merkungen sind in den vielen Journalen der Reisenden enthalten, aber noch niemand hat sie zusammengestelt. Doch müssen genant werden: Latreille Géographie des Insektes; und Marcel de Serre ? Essai sur les animaux de la France méridionale, wo in der Ein- leitung sehr ausführlich und schön die Geographie der Thiere ab- gehandelt wird. Wir fragen zuerst: wieweit ist das Thierleben verbreitet, und na- mentlich: ist es so weit verbreitet als die Pflanzen? Hier ist das Resultat, dass es nach oben nicht so weit vordringt als die Pflanzen, wohl aber nach unten, nur nicht in so grosser Menge. Thermestes und besonders einige Apteren findet man in den unterirdischen Pflanzen der Bergwerke. Ehrenberg fand Infusorien im Brunnen-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Christian Thomas: Herausgeber
Sandra Balck, Benjamin Fiechter, Christian Thomas: Bearbeiter
Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz: Bereitstellen der Digitalisierungsvorlage; Bilddigitalisierung

Weitere Informationen:

Abweichungen von den DTA-Richtlinien:

  • I/J: Lautwert transkribiert



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/parthey_msgermqu1711_1828
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/parthey_msgermqu1711_1828/737
Zitationshilfe: Parthey, Gustav: Alexander von Humboldt[:] Vorlesungen über physikalische Geographie. Novmbr. 1827 bis April,[!] 1828. Nachgeschrieben von G. Partheÿ. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.], S. 367r. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/parthey_msgermqu1711_1828/737>, abgerufen am 20.03.2019.