Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898.

Bild:
<< vorherige Seite

diese Arbeiten die novellistische Beschäftigung zurück und liessen nur Zeit zu gemeinnützigen Feuilletons in Lokalblättern und zu Essays, die als Vorträge in den Leseabenden des Kindergarten-Vereins gehalten wurden. Mit der Armenpflege verbindet H. A. vielfach unentgeltliche Krankenbehandlung nach homöopathischem und hydropathischem Systeme, zwar ohne Diplom, aber stillschweigend geduldet. - Als selbständige Broschüren erschienen von Henriette Auegg:

- Die Elberfelder Armenpflege u. die Frauen. 8. (24) Graz 1895, Styria in Komm. n -.20

- Die Krankenpflege als Unterrichtsgegenstand. 8. (20) Graz 1877, A. Hesse, n -.20

- Pro u. contra Vater Kneipp. 8. (19) Graz, Selbstverlag. n -.20

- Sechs Vorträge üb. weibl. Krankenpflege. 2. (Titel-) Ausg. 8. (III, 184) Graz 1894, Leykam. n 1.20

- Über den Wert der Allgemeinbildg. für die Frauen. 8. (22) Graz 1882, C. Huber. -.20

[Auer, Adelheid von]

*Auer, Adelheid von, Biographie s. Charlotte v. Cosel.

- Achtzig Stufen hoch. Rom. 4 Bde. 8. 2. Aufl. (1040) Stuttgart 1873. Deutsche Verlagsanstalt. 10.50, in 2 Leinwbdn. 12.50

- Aufgelöste Dissonanzen. Nov. 2 Tle. in 1 Bd. 8. (336) Leipzig 1879, Schulze & Co. n 3.-

- Das Herz auf dem rechten Fleck. Ein Kapitel aus dem Rom. eines jungen Mädchens. 8. (260) Ebda. 1879. n 4.-, geb. n 5.-

- Das Leben kein Traum. Nov. 2 Bde. 8. (399) Dresden 1874, Baensch. n 7.50

- Der liebe Gott geht durch den Wald. Nov. 4. Aufl. 16. (78) Leipzig 1889, Gracklauer. geb. m. Goldschn. n 3.-

- Die barmherzige Schwester. 16. (59) Schwerin i. M. 1870, Hildebrand 1.-, geb. 2.-

- Drei Novellen. 16. (438) Hamburg 1862, Boyes & Geisler. 5.-, geb. 6.-

- Fussstapfen im Sande. Rom. 4 Bde. 8. (1139) Berlin 1868, Janke n 8.-

- Gesammelte Erzählungen. 3 Bde. 8. (839) Jena 1874, Costenoble. 13.50

- Im Labyrinth der Welt. 3 Bde. 8. (1082) Berlin 1879, Janke. n 15.-

- In der letzten Stunde. Ein Schloss und kein Herz. Goldene Ketten. Nov. 8. (276) Leipzig 1879, Schulze & Co. n 4.-

- Lebende Bilder. Nov. 1880.

- Luftschlösser. Rom. 3 Bde. 8. (1104) Berlin 1882, Janke. 14.-

- Moderner Roman in Briefen. 3. Aufl. 8. (299) Leipzig 1880, Schulze & Co. n 4.-, geb. n 5.-

- Neue Novellen. 3 Bde. 8. (665) Göttingen 1860, Wigand. 9.-

- Neue Novellensammlung. 8. Dresden 1875, Baensch. n 6.-

Inhalt: Bewährt. Der Sträfling. Die Ulanenbraut. (391)

- Novellen. 2 Bde. 8. (529) Göttingen 1858, Wigand. 6.-

- Schwarz auf Weiss. Nov. 8. (192) Berlin 1892, R. Lesser. 1.50

- Victoria Concordia. Nov. 8. (172) Leipzig 1879, Schulze & Co. 1.20

[Auer, Frl. Agnes von]

*Auer, Frl. Agnes von, Ps. Luise Erau, Stiftsdame, Potsdam, Neue Königstrasse 11 I, ist geboren den 22. Dezember 1822 zu Königsberg i. Pr. als die Tochter des späteren Generals von Auer und seiner Gemahlin, geb. von Kleist, hat unter dem Namen "Luise Erau" verschiedene Erzählungen, Schauspiele, Sprichwörter zur Aufführung, Biographieen, naturwissenschaftliche Aufsätze, Rätsel und Charaden für die Jugend geschrieben, welche zum grossen Teil Aufnahme fanden: im "Töchter-Album" von Thekla von Gumpert, in den "Illustrierten Jugendblättern", herausgegeben von Prof. Sutermeister und H. Herzog, in der "Deutschen Jugendzeitung", herausgegeben zum Besten des Pestalozzi-Vereins. So schrieb Agnes von Auer u.a.: Fürs Töchter-Album: "Ein Jahr aus dem Leben eines Thalers", "Der erfüllte Wunsch", "Ein Liebeswerk",

diese Arbeiten die novellistische Beschäftigung zurück und liessen nur Zeit zu gemeinnützigen Feuilletons in Lokalblättern und zu Essays, die als Vorträge in den Leseabenden des Kindergarten-Vereins gehalten wurden. Mit der Armenpflege verbindet H. A. vielfach unentgeltliche Krankenbehandlung nach homöopathischem und hydropathischem Systeme, zwar ohne Diplom, aber stillschweigend geduldet. – Als selbständige Broschüren erschienen von Henriette Auegg:

‒ Die Elberfelder Armenpflege u. die Frauen. 8. (24) Graz 1895, Styria in Komm. n –.20

‒ Die Krankenpflege als Unterrichtsgegenstand. 8. (20) Graz 1877, A. Hesse, n –.20

‒ Pro u. contra Vater Kneipp. 8. (19) Graz, Selbstverlag. n –.20

‒ Sechs Vorträge üb. weibl. Krankenpflege. 2. (Titel-) Ausg. 8. (III, 184) Graz 1894, Leykam. n 1.20

‒ Über den Wert der Allgemeinbildg. für die Frauen. 8. (22) Graz 1882, C. Huber. –.20

[Auer, Adelheid von]

*Auer, Adelheid von, Biographie s. Charlotte v. Cosel.

‒ Achtzig Stufen hoch. Rom. 4 Bde. 8. 2. Aufl. (1040) Stuttgart 1873. Deutsche Verlagsanstalt. 10.50, in 2 Leinwbdn. 12.50

‒ Aufgelöste Dissonanzen. Nov. 2 Tle. in 1 Bd. 8. (336) Leipzig 1879, Schulze & Co. n 3.–

‒ Das Herz auf dem rechten Fleck. Ein Kapitel aus dem Rom. eines jungen Mädchens. 8. (260) Ebda. 1879. n 4.–, geb. n 5.–

‒ Das Leben kein Traum. Nov. 2 Bde. 8. (399) Dresden 1874, Baensch. n 7.50

‒ Der liebe Gott geht durch den Wald. Nov. 4. Aufl. 16. (78) Leipzig 1889, Gracklauer. geb. m. Goldschn. n 3.–

‒ Die barmherzige Schwester. 16. (59) Schwerin i. M. 1870, Hildebrand 1.–, geb. 2.–

‒ Drei Novellen. 16. (438) Hamburg 1862, Boyes & Geisler. 5.–, geb. 6.–

‒ Fussstapfen im Sande. Rom. 4 Bde. 8. (1139) Berlin 1868, Janke n 8.–

‒ Gesammelte Erzählungen. 3 Bde. 8. (839) Jena 1874, Costenoble. 13.50

‒ Im Labyrinth der Welt. 3 Bde. 8. (1082) Berlin 1879, Janke. n 15.–

‒ In der letzten Stunde. Ein Schloss und kein Herz. Goldene Ketten. Nov. 8. (276) Leipzig 1879, Schulze & Co. n 4.–

‒ Lebende Bilder. Nov. 1880.

‒ Luftschlösser. Rom. 3 Bde. 8. (1104) Berlin 1882, Janke. 14.–

‒ Moderner Roman in Briefen. 3. Aufl. 8. (299) Leipzig 1880, Schulze & Co. n 4.–, geb. n 5.–

‒ Neue Novellen. 3 Bde. 8. (665) Göttingen 1860, Wigand. 9.–

‒ Neue Novellensammlung. 8. Dresden 1875, Baensch. n 6.–

Inhalt: Bewährt. Der Sträfling. Die Ulanenbraut. (391)

‒ Novellen. 2 Bde. 8. (529) Göttingen 1858, Wigand. 6.–

‒ Schwarz auf Weiss. Nov. 8. (192) Berlin 1892, R. Lesser. 1.50

‒ Victoria Concordia. Nov. 8. (172) Leipzig 1879, Schulze & Co. 1.20

[Auer, Frl. Agnes von]

*Auer, Frl. Agnes von, Ps. Luise Erau, Stiftsdame, Potsdam, Neue Königstrasse 11 I, ist geboren den 22. Dezember 1822 zu Königsberg i. Pr. als die Tochter des späteren Generals von Auer und seiner Gemahlin, geb. von Kleist, hat unter dem Namen »Luise Erau« verschiedene Erzählungen, Schauspiele, Sprichwörter zur Aufführung, Biographieen, naturwissenschaftliche Aufsätze, Rätsel und Charaden für die Jugend geschrieben, welche zum grossen Teil Aufnahme fanden: im »Töchter-Album« von Thekla von Gumpert, in den »Illustrierten Jugendblättern«, herausgegeben von Prof. Sutermeister und H. Herzog, in der »Deutschen Jugendzeitung«, herausgegeben zum Besten des Pestalozzi-Vereins. So schrieb Agnes von Auer u.a.: Fürs Töchter-Album: »Ein Jahr aus dem Leben eines Thalers«, »Der erfüllte Wunsch«, »Ein Liebeswerk«,

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="lexiconEntry">
        <p><pb facs="#f0040"/>
diese Arbeiten die novellistische Beschäftigung zurück und liessen nur Zeit zu gemeinnützigen Feuilletons in Lokalblättern und zu Essays, die als Vorträge in den Leseabenden des Kindergarten-Vereins gehalten wurden. Mit der Armenpflege verbindet H. A. vielfach unentgeltliche Krankenbehandlung nach homöopathischem und hydropathischem Systeme, zwar ohne Diplom, aber stillschweigend geduldet. &#x2013; Als selbständige Broschüren erschienen von Henriette Auegg:</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Elberfelder Armenpflege u. die Frauen. 8. (24) Graz 1895, Styria in Komm. n &#x2013;.20</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Krankenpflege als Unterrichtsgegenstand. 8. (20) Graz 1877, A. Hesse, n &#x2013;.20</p><lb/>
        <p>&#x2012; Pro u. contra Vater Kneipp. 8. (19) Graz, Selbstverlag. n &#x2013;.20</p><lb/>
        <p>&#x2012; Sechs Vorträge üb. weibl. Krankenpflege. 2. (Titel-) Ausg. 8. (III, 184) Graz 1894, Leykam. n 1.20</p><lb/>
        <p>&#x2012; Über den Wert der Allgemeinbildg. für die Frauen. 8. (22) Graz 1882, C. Huber. &#x2013;.20</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Auer, Adelheid von</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Auer,</hi> Adelheid von, <hi rendition="#g">Biographie s. Charlotte v. Cosel</hi>.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Achtzig Stufen hoch. Rom. 4 Bde. 8. 2. Aufl. (1040) Stuttgart 1873. Deutsche Verlagsanstalt. 10.50, in 2 Leinwbdn. 12.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Aufgelöste Dissonanzen. Nov. 2 Tle. in 1 Bd. 8. (336) Leipzig 1879, Schulze &amp; Co. n 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Das Herz auf dem rechten Fleck. Ein Kapitel aus dem Rom. eines jungen Mädchens. 8. (260) Ebda. 1879. n 4.&#x2013;, geb. n 5.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Das Leben kein Traum. Nov. 2 Bde. 8. (399) Dresden 1874, Baensch. n 7.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Der liebe Gott geht durch den Wald. Nov. 4. Aufl. 16. (78) Leipzig 1889, Gracklauer. geb. m. Goldschn. n 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die barmherzige Schwester. 16. (59) Schwerin i. M. 1870, Hildebrand 1.&#x2013;, geb. 2.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Drei Novellen. 16. (438) Hamburg 1862, Boyes &amp; Geisler. 5.&#x2013;, geb. 6.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Fussstapfen im Sande. Rom. 4 Bde. 8. (1139) Berlin 1868, Janke n 8.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Gesammelte Erzählungen. 3 Bde. 8. (839) Jena 1874, Costenoble. 13.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Im Labyrinth der Welt. 3 Bde. 8. (1082) Berlin 1879, Janke. n 15.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; In der letzten Stunde. Ein Schloss und kein Herz. Goldene Ketten. Nov. 8. (276) Leipzig 1879, Schulze &amp; Co. n 4.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Lebende Bilder. Nov. 1880.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Luftschlösser. Rom. 3 Bde. 8. (1104) Berlin 1882, Janke. 14.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Moderner Roman in Briefen. 3. Aufl. 8. (299) Leipzig 1880, Schulze &amp; Co. n 4.&#x2013;, geb. n 5.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Neue Novellen. 3 Bde. 8. (665) Göttingen 1860, Wigand. 9.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Neue Novellensammlung. 8. Dresden 1875, Baensch. n 6.&#x2013;</p><lb/>
        <p>Inhalt: Bewährt. Der Sträfling. Die Ulanenbraut. (391)</p><lb/>
        <p>&#x2012; Novellen. 2 Bde. 8. (529) Göttingen 1858, Wigand. 6.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Schwarz auf Weiss. Nov. 8. (192) Berlin 1892, R. Lesser. 1.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Victoria Concordia. Nov. 8. (172) Leipzig 1879, Schulze &amp; Co. 1.20</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Auer, Frl. Agnes von</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Auer,</hi> Frl. Agnes von, Ps. Luise Erau, Stiftsdame, Potsdam, Neue Königstrasse 11 I, ist geboren den 22. Dezember 1822 zu Königsberg i. Pr. als die Tochter des späteren Generals von Auer und seiner Gemahlin, geb. von Kleist, hat unter dem Namen »Luise Erau« verschiedene Erzählungen, Schauspiele, Sprichwörter zur Aufführung, Biographieen, naturwissenschaftliche Aufsätze, Rätsel und Charaden für die Jugend geschrieben, welche zum grossen Teil Aufnahme fanden: im »Töchter-Album« von Thekla von Gumpert, in den »Illustrierten Jugendblättern«, herausgegeben von Prof. Sutermeister und H. Herzog, in der »Deutschen Jugendzeitung«, herausgegeben zum Besten des Pestalozzi-Vereins. So schrieb Agnes von Auer u.a.: Fürs Töchter-Album: »Ein Jahr aus dem Leben eines Thalers«, »Der erfüllte Wunsch«, »Ein Liebeswerk«,
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0040] diese Arbeiten die novellistische Beschäftigung zurück und liessen nur Zeit zu gemeinnützigen Feuilletons in Lokalblättern und zu Essays, die als Vorträge in den Leseabenden des Kindergarten-Vereins gehalten wurden. Mit der Armenpflege verbindet H. A. vielfach unentgeltliche Krankenbehandlung nach homöopathischem und hydropathischem Systeme, zwar ohne Diplom, aber stillschweigend geduldet. – Als selbständige Broschüren erschienen von Henriette Auegg: ‒ Die Elberfelder Armenpflege u. die Frauen. 8. (24) Graz 1895, Styria in Komm. n –.20 ‒ Die Krankenpflege als Unterrichtsgegenstand. 8. (20) Graz 1877, A. Hesse, n –.20 ‒ Pro u. contra Vater Kneipp. 8. (19) Graz, Selbstverlag. n –.20 ‒ Sechs Vorträge üb. weibl. Krankenpflege. 2. (Titel-) Ausg. 8. (III, 184) Graz 1894, Leykam. n 1.20 ‒ Über den Wert der Allgemeinbildg. für die Frauen. 8. (22) Graz 1882, C. Huber. –.20 Auer, Adelheid von *Auer, Adelheid von, Biographie s. Charlotte v. Cosel. ‒ Achtzig Stufen hoch. Rom. 4 Bde. 8. 2. Aufl. (1040) Stuttgart 1873. Deutsche Verlagsanstalt. 10.50, in 2 Leinwbdn. 12.50 ‒ Aufgelöste Dissonanzen. Nov. 2 Tle. in 1 Bd. 8. (336) Leipzig 1879, Schulze & Co. n 3.– ‒ Das Herz auf dem rechten Fleck. Ein Kapitel aus dem Rom. eines jungen Mädchens. 8. (260) Ebda. 1879. n 4.–, geb. n 5.– ‒ Das Leben kein Traum. Nov. 2 Bde. 8. (399) Dresden 1874, Baensch. n 7.50 ‒ Der liebe Gott geht durch den Wald. Nov. 4. Aufl. 16. (78) Leipzig 1889, Gracklauer. geb. m. Goldschn. n 3.– ‒ Die barmherzige Schwester. 16. (59) Schwerin i. M. 1870, Hildebrand 1.–, geb. 2.– ‒ Drei Novellen. 16. (438) Hamburg 1862, Boyes & Geisler. 5.–, geb. 6.– ‒ Fussstapfen im Sande. Rom. 4 Bde. 8. (1139) Berlin 1868, Janke n 8.– ‒ Gesammelte Erzählungen. 3 Bde. 8. (839) Jena 1874, Costenoble. 13.50 ‒ Im Labyrinth der Welt. 3 Bde. 8. (1082) Berlin 1879, Janke. n 15.– ‒ In der letzten Stunde. Ein Schloss und kein Herz. Goldene Ketten. Nov. 8. (276) Leipzig 1879, Schulze & Co. n 4.– ‒ Lebende Bilder. Nov. 1880. ‒ Luftschlösser. Rom. 3 Bde. 8. (1104) Berlin 1882, Janke. 14.– ‒ Moderner Roman in Briefen. 3. Aufl. 8. (299) Leipzig 1880, Schulze & Co. n 4.–, geb. n 5.– ‒ Neue Novellen. 3 Bde. 8. (665) Göttingen 1860, Wigand. 9.– ‒ Neue Novellensammlung. 8. Dresden 1875, Baensch. n 6.– Inhalt: Bewährt. Der Sträfling. Die Ulanenbraut. (391) ‒ Novellen. 2 Bde. 8. (529) Göttingen 1858, Wigand. 6.– ‒ Schwarz auf Weiss. Nov. 8. (192) Berlin 1892, R. Lesser. 1.50 ‒ Victoria Concordia. Nov. 8. (172) Leipzig 1879, Schulze & Co. 1.20 Auer, Frl. Agnes von *Auer, Frl. Agnes von, Ps. Luise Erau, Stiftsdame, Potsdam, Neue Königstrasse 11 I, ist geboren den 22. Dezember 1822 zu Königsberg i. Pr. als die Tochter des späteren Generals von Auer und seiner Gemahlin, geb. von Kleist, hat unter dem Namen »Luise Erau« verschiedene Erzählungen, Schauspiele, Sprichwörter zur Aufführung, Biographieen, naturwissenschaftliche Aufsätze, Rätsel und Charaden für die Jugend geschrieben, welche zum grossen Teil Aufnahme fanden: im »Töchter-Album« von Thekla von Gumpert, in den »Illustrierten Jugendblättern«, herausgegeben von Prof. Sutermeister und H. Herzog, in der »Deutschen Jugendzeitung«, herausgegeben zum Besten des Pestalozzi-Vereins. So schrieb Agnes von Auer u.a.: Fürs Töchter-Album: »Ein Jahr aus dem Leben eines Thalers«, »Der erfüllte Wunsch«, »Ein Liebeswerk«,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

zeno.org: Bereitstellung der Texttranskription. (2020-05-29T09:41:52Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Christian Thomas: Bearbeitung der digitalen Edition. (2020-05-29T09:41:52Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: nicht übernommen; Druckfehler: dokumentiert; fremdsprachliches Material: nicht gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: nicht übernommen; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): keine Angabe; Normalisierungen: dokumentiert; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: DTABf-getreu; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/40
Zitationshilfe: Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/40>, abgerufen am 10.08.2020.