Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898.

Bild:
<< vorherige Seite

"Mariechens Ferien", "Zwei Schwestern", "Loreley" und "Der Weihnachtsmann", das Stuttgarter Tageblatt "des Sängers letzter Wunsch" zum Abdruck.

[Becher, Frau Emmy Dr. Gohlis]

#Becher, Frau Emmy Dr. Gohlis, Gartenstrasse 4.

- Die weissen Felsen. Rom. von Edouard Rod. Aut. Üb. aus dem Franz. Rom. 2 Bde. Stuttgart 1897, Engelhorn. geb. 1.50

- Neue Musterblätter für weibl. Handarbeit. VI. H. 8. Wiesbaden 1847, Beyerle. a n -.40

- "Novellen aus dem Künstler- und Familienleben." New-Yorker Staatszeitung. Dresden, Deutsche Wacht.

[Becher, F.]

Becher, F. Praktischer Unterricht im Waschen u. Plätten, 8. (28) Minden 1886, Bruns. -.75

[Bechlin, L.]

Bechlin, L. Leitfaden zum theoretischen u. prakt. Unterricht der Damenschneiderei. 4. Aufl. 1879, 5. Aufl. 1881. 8. (40 m. eingedr. Fig. n. 2 Taf.) Strassburg, Schultz & Co. n 3.20

- Märchenbuch, 8. (233) Berlin 1883, R. Kühn. kart. n 2.-

[Beck, Frau Elise]

*Beck, Frau Elise, München, Lindwurmstrasse 112, geboren den 25. Oktober 1855 als die Tochter des Brauerei- und Gutsbesitzers Alois Hartmann in Ponholz (Oberpfalz) verlebte nach dem Besuche einer Klosterschule ihre Jugendzeit bei Verwandten in Niederbayern, machte später grössere Reisen, die sich bis Philadelphia ausdehnten. Im Jahre 1885 vermählte sie sich mit dem Schriftsteller Julius Beck in München. Verschiedene kleinere Erzählungen für Kinder, sowie Gedichte sind in Zeitungen, Almanachs u.s.w. erschienen. Ihre niederbayerischen Dialekt-Dichtungen erfuhren besonders von der gesamten bayerischen Presse eine äusserst günstige Beurteilung und fanden beim Publikum die beifälligste Aufnahme. Gegenwärtig arbeitet die Dichterin an der Vollendung eines zweiten Bandes von Poesien in der gleichen Mundart und gedenkt denselben noch auf den Weihnachtsmarkt 1897 zu bringen.

- Aus der Hoamat. Niederbayerische Gedichte. 12. (IV, 82 u. XII) Leipzig 1895, W. Fiedler. geb. 1.50, m. Goldschn. 2.-

[Beck, F.]

Beck, F. Hygienisches Kochbuch. Anleitg. zu einer einfachen, sparsamen u. gesundheitl. Lebensweise. Nebst zwei Kapiteln von Frau Klara Muche. 8. (X, 185) Berlin 1890. Globig. geb. n 2.-

[Beck, Frau Marie]

#Beck, Frau Marie, Kassel, Parkstrasse 10.

- Allerhand kleine Geschichten. 16. (128) Hamburg 1889. Verl.-Anst. u. Druckerei, A.-G. n 1.60

- Der lebendige Struwwelpeter u. andere drollige Geschichten f. Kinder von 3 bis 8 Jahren. Mit 10 Farbendr.-Bildern von Margarete Pfeiffer. 4. (Mit eingedr. u. 9 Bl. Text.) Wesel 1895, W. Düms. kart. 1.20

- Ein neuer Struwwelpeter. Mit Bildern v. M. Pfeiffer. 4. (8 farb. Taf. m. eingedr. u. 4 Bl. Text.) Ebda. 1895. kart. -,50. auf Pappe zum Aufstellen 1.-

- Freude über Freude. Ein Bilderbuch. 4. (9 farb. Taf. m. 9 Text.) Ebda. 1892. geb. 1.-

- Unsere Haustiere und ihr Nutzen. Farbige Bilder von F. L., Text von M. B. 4. (22) Ebda. 1893. kart. 1.20, auf Pappe 2.-

- Wilhelms Besuch im Zoologischen Garten. 4. (24 m. 17 farb. Bild. von Flinzer.) Ebda. 1891. geb. 1.50

[Beck, Wilhelmine, Baronin v.]

Beck, Wilhelmine, Baronin v. Memoiren einer Dame während des letzten Unabhängigkeitskrieges in Ungarn. 2 Bde. 8. (XX, 679) London 1850, Thimm; Leipzig, Geibel. n 9.-

[Beckendorff, Elisabeth v.]

Beckendorff, Elisabeth v. Aus dem Zauberland. Mit 5 Farbendr.-Bild. von E. Klingbeil. 3. Aufl. 8. (218) Berlin 1892, H. J. Meidinger. geb. n 3.-

- Die schönsten Märchen unserer besten Dichter. Für Kinder von 8-12 Jahren. 8. (230 m. 4 Chromolith.) Leipzig 1880, C. Zieger. n 3.-

»Mariechens Ferien«, »Zwei Schwestern«, »Loreley« und »Der Weihnachtsmann«, das Stuttgarter Tageblatt »des Sängers letzter Wunsch« zum Abdruck.

[Becher, Frau Emmy Dr. Gohlis]

□Becher, Frau Emmy Dr. Gohlis, Gartenstrasse 4.

‒ Die weissen Felsen. Rom. von Edouard Rod. Aut. Üb. aus dem Franz. Rom. 2 Bde. Stuttgart 1897, Engelhorn. geb. 1.50

‒ Neue Musterblätter für weibl. Handarbeit. VI. H. 8. Wiesbaden 1847, Beyerle. à n –.40

‒ »Novellen aus dem Künstler- und Familienleben.« New-Yorker Staatszeitung. Dresden, Deutsche Wacht.

[Becher, F.]

Becher, F. Praktischer Unterricht im Waschen u. Plätten, 8. (28) Minden 1886, Bruns. –.75

[Bechlin, L.]

Bechlin, L. Leitfaden zum theoretischen u. prakt. Unterricht der Damenschneiderei. 4. Aufl. 1879, 5. Aufl. 1881. 8. (40 m. eingedr. Fig. n. 2 Taf.) Strassburg, Schultz & Co. n 3.20

‒ Märchenbuch, 8. (233) Berlin 1883, R. Kühn. kart. n 2.–

[Beck, Frau Elise]

*Beck, Frau Elise, München, Lindwurmstrasse 112, geboren den 25. Oktober 1855 als die Tochter des Brauerei- und Gutsbesitzers Alois Hartmann in Ponholz (Oberpfalz) verlebte nach dem Besuche einer Klosterschule ihre Jugendzeit bei Verwandten in Niederbayern, machte später grössere Reisen, die sich bis Philadelphia ausdehnten. Im Jahre 1885 vermählte sie sich mit dem Schriftsteller Julius Beck in München. Verschiedene kleinere Erzählungen für Kinder, sowie Gedichte sind in Zeitungen, Almanachs u.s.w. erschienen. Ihre niederbayerischen Dialekt-Dichtungen erfuhren besonders von der gesamten bayerischen Presse eine äusserst günstige Beurteilung und fanden beim Publikum die beifälligste Aufnahme. Gegenwärtig arbeitet die Dichterin an der Vollendung eines zweiten Bandes von Poesien in der gleichen Mundart und gedenkt denselben noch auf den Weihnachtsmarkt 1897 zu bringen.

‒ Aus der Hoamat. Niederbayerische Gedichte. 12. (IV, 82 u. XII) Leipzig 1895, W. Fiedler. geb. 1.50, m. Goldschn. 2.–

[Beck, F.]

Beck, F. Hygienisches Kochbuch. Anleitg. zu einer einfachen, sparsamen u. gesundheitl. Lebensweise. Nebst zwei Kapiteln von Frau Klara Muche. 8. (X, 185) Berlin 1890. Globig. geb. n 2.–

[Beck, Frau Marie]

□Beck, Frau Marie, Kassel, Parkstrasse 10.

‒ Allerhand kleine Geschichten. 16. (128) Hamburg 1889. Verl.-Anst. u. Druckerei, A.-G. n 1.60

‒ Der lebendige Struwwelpeter u. andere drollige Geschichten f. Kinder von 3 bis 8 Jahren. Mit 10 Farbendr.-Bildern von Margarete Pfeiffer. 4. (Mit eingedr. u. 9 Bl. Text.) Wesel 1895, W. Düms. kart. 1.20

‒ Ein neuer Struwwelpeter. Mit Bildern v. M. Pfeiffer. 4. (8 farb. Taf. m. eingedr. u. 4 Bl. Text.) Ebda. 1895. kart. –,50. auf Pappe zum Aufstellen 1.–

‒ Freude über Freude. Ein Bilderbuch. 4. (9 farb. Taf. m. 9 Text.) Ebda. 1892. geb. 1.–

‒ Unsere Haustiere und ihr Nutzen. Farbige Bilder von F. L., Text von M. B. 4. (22) Ebda. 1893. kart. 1.20, auf Pappe 2.–

‒ Wilhelms Besuch im Zoologischen Garten. 4. (24 m. 17 farb. Bild. von Flinzer.) Ebda. 1891. geb. 1.50

[Beck, Wilhelmine, Baronin v.]

Beck, Wilhelmine, Baronin v. Memoiren einer Dame während des letzten Unabhängigkeitskrieges in Ungarn. 2 Bde. 8. (XX, 679) London 1850, Thimm; Leipzig, Geibel. n 9.–

[Beckendorff, Elisabeth v.]

Beckendorff, Elisabeth v. Aus dem Zauberland. Mit 5 Farbendr.-Bild. von E. Klingbeil. 3. Aufl. 8. (218) Berlin 1892, H. J. Meidinger. geb. n 3.–

‒ Die schönsten Märchen unserer besten Dichter. Für Kinder von 8–12 Jahren. 8. (230 m. 4 Chromolith.) Leipzig 1880, C. Zieger. n 3.–

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="lexiconEntry">
        <p><pb facs="#f0063"/>
»Mariechens Ferien«, »Zwei Schwestern«, »Loreley« und »Der Weihnachtsmann«, das Stuttgarter Tageblatt »des Sängers letzter Wunsch« zum Abdruck.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Becher, Frau Emmy Dr. Gohlis</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">&#x25A1;Becher,</hi> Frau Emmy Dr. Gohlis, Gartenstrasse 4.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die weissen Felsen. Rom. von Edouard Rod. Aut. Üb. aus dem Franz. Rom. 2 Bde. Stuttgart 1897, Engelhorn. geb. 1.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Neue Musterblätter für weibl. Handarbeit. VI. H. 8. Wiesbaden 1847, Beyerle. à n &#x2013;.40</p><lb/>
        <p>&#x2012; »Novellen aus dem Künstler- und Familienleben.« New-Yorker Staatszeitung. Dresden, Deutsche Wacht.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Becher, F.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Becher,</hi> F. Praktischer Unterricht im Waschen u. Plätten, 8. (28) Minden 1886, Bruns. &#x2013;.75</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Bechlin, L.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Bechlin,</hi> L. Leitfaden zum theoretischen u. prakt. Unterricht der Damenschneiderei. 4. Aufl. 1879, 5. Aufl. 1881. 8. (40 m. eingedr. Fig. n. 2 Taf.) Strassburg, Schultz &amp; Co. n 3.20</p><lb/>
        <p>&#x2012; Märchenbuch, 8. (233) Berlin 1883, R. Kühn. kart. n 2.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Beck, Frau Elise</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Beck,</hi> Frau Elise, München, Lindwurmstrasse 112, geboren den 25. Oktober 1855 als die Tochter des Brauerei- und Gutsbesitzers Alois Hartmann in Ponholz (Oberpfalz) verlebte nach dem Besuche einer Klosterschule ihre Jugendzeit bei Verwandten in Niederbayern, machte später grössere Reisen, die sich bis Philadelphia ausdehnten. Im Jahre 1885 vermählte sie sich mit dem Schriftsteller Julius Beck in München. Verschiedene kleinere Erzählungen für Kinder, sowie Gedichte sind in Zeitungen, Almanachs u.s.w. erschienen. Ihre niederbayerischen Dialekt-Dichtungen erfuhren besonders von der gesamten bayerischen Presse eine äusserst günstige Beurteilung und fanden beim Publikum die beifälligste Aufnahme. Gegenwärtig arbeitet die Dichterin an der Vollendung eines zweiten Bandes von Poesien in der gleichen Mundart und gedenkt denselben noch auf den Weihnachtsmarkt 1897 zu bringen.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Aus der Hoamat. Niederbayerische Gedichte. 12. (IV, 82 u. XII) Leipzig 1895, W. Fiedler. geb. 1.50, m. Goldschn. 2.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Beck, F.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Beck,</hi> F. Hygienisches Kochbuch. Anleitg. zu einer einfachen, sparsamen u. gesundheitl. Lebensweise. Nebst zwei Kapiteln von Frau Klara Muche. 8. (X, 185) Berlin 1890. Globig. geb. n 2.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Beck, Frau Marie</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">&#x25A1;Beck,</hi> Frau Marie, Kassel, Parkstrasse 10.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Allerhand kleine Geschichten. 16. (128) Hamburg 1889. Verl.-Anst. u. Druckerei, A.-G. n 1.60</p><lb/>
        <p>&#x2012; Der lebendige Struwwelpeter u. andere drollige Geschichten f. Kinder von 3 bis 8 Jahren. Mit 10 Farbendr.-Bildern von Margarete Pfeiffer. 4. (Mit eingedr. u. 9 Bl. Text.) Wesel 1895, W. Düms. kart. 1.20</p><lb/>
        <p>&#x2012; Ein neuer Struwwelpeter. Mit Bildern v. M. Pfeiffer. 4. (8 farb. Taf. m. eingedr. u. 4 Bl. Text.) Ebda. 1895. kart. &#x2013;,50. auf Pappe zum Aufstellen 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Freude über Freude. Ein Bilderbuch. 4. (9 farb. Taf. m. 9 Text.) Ebda. 1892. geb. 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Unsere Haustiere und ihr Nutzen. Farbige Bilder von F. L., Text von M. B. 4. (22) Ebda. 1893. kart. 1.20, auf Pappe 2.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Wilhelms Besuch im Zoologischen Garten. 4. (24 m. 17 farb. Bild. von Flinzer.) Ebda. 1891. geb. 1.50</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Beck, Wilhelmine, Baronin v.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Beck,</hi> Wilhelmine, Baronin v. Memoiren einer Dame während des letzten Unabhängigkeitskrieges in Ungarn. 2 Bde. 8. (XX, 679) London 1850, Thimm; Leipzig, Geibel. n 9.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Beckendorff, Elisabeth v.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Beckendorff,</hi> Elisabeth v. Aus dem Zauberland. Mit 5 Farbendr.-Bild. von E. Klingbeil. 3. Aufl. 8. (218) Berlin 1892, H. J. Meidinger. geb. n 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die schönsten Märchen unserer besten Dichter. Für Kinder von 8&#x2013;12 Jahren. 8. (230 m. 4 Chromolith.) Leipzig 1880, C. Zieger. n 3.&#x2013;  </p><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0063] »Mariechens Ferien«, »Zwei Schwestern«, »Loreley« und »Der Weihnachtsmann«, das Stuttgarter Tageblatt »des Sängers letzter Wunsch« zum Abdruck. Becher, Frau Emmy Dr. Gohlis □Becher, Frau Emmy Dr. Gohlis, Gartenstrasse 4. ‒ Die weissen Felsen. Rom. von Edouard Rod. Aut. Üb. aus dem Franz. Rom. 2 Bde. Stuttgart 1897, Engelhorn. geb. 1.50 ‒ Neue Musterblätter für weibl. Handarbeit. VI. H. 8. Wiesbaden 1847, Beyerle. à n –.40 ‒ »Novellen aus dem Künstler- und Familienleben.« New-Yorker Staatszeitung. Dresden, Deutsche Wacht. Becher, F. Becher, F. Praktischer Unterricht im Waschen u. Plätten, 8. (28) Minden 1886, Bruns. –.75 Bechlin, L. Bechlin, L. Leitfaden zum theoretischen u. prakt. Unterricht der Damenschneiderei. 4. Aufl. 1879, 5. Aufl. 1881. 8. (40 m. eingedr. Fig. n. 2 Taf.) Strassburg, Schultz & Co. n 3.20 ‒ Märchenbuch, 8. (233) Berlin 1883, R. Kühn. kart. n 2.– Beck, Frau Elise *Beck, Frau Elise, München, Lindwurmstrasse 112, geboren den 25. Oktober 1855 als die Tochter des Brauerei- und Gutsbesitzers Alois Hartmann in Ponholz (Oberpfalz) verlebte nach dem Besuche einer Klosterschule ihre Jugendzeit bei Verwandten in Niederbayern, machte später grössere Reisen, die sich bis Philadelphia ausdehnten. Im Jahre 1885 vermählte sie sich mit dem Schriftsteller Julius Beck in München. Verschiedene kleinere Erzählungen für Kinder, sowie Gedichte sind in Zeitungen, Almanachs u.s.w. erschienen. Ihre niederbayerischen Dialekt-Dichtungen erfuhren besonders von der gesamten bayerischen Presse eine äusserst günstige Beurteilung und fanden beim Publikum die beifälligste Aufnahme. Gegenwärtig arbeitet die Dichterin an der Vollendung eines zweiten Bandes von Poesien in der gleichen Mundart und gedenkt denselben noch auf den Weihnachtsmarkt 1897 zu bringen. ‒ Aus der Hoamat. Niederbayerische Gedichte. 12. (IV, 82 u. XII) Leipzig 1895, W. Fiedler. geb. 1.50, m. Goldschn. 2.– Beck, F. Beck, F. Hygienisches Kochbuch. Anleitg. zu einer einfachen, sparsamen u. gesundheitl. Lebensweise. Nebst zwei Kapiteln von Frau Klara Muche. 8. (X, 185) Berlin 1890. Globig. geb. n 2.– Beck, Frau Marie □Beck, Frau Marie, Kassel, Parkstrasse 10. ‒ Allerhand kleine Geschichten. 16. (128) Hamburg 1889. Verl.-Anst. u. Druckerei, A.-G. n 1.60 ‒ Der lebendige Struwwelpeter u. andere drollige Geschichten f. Kinder von 3 bis 8 Jahren. Mit 10 Farbendr.-Bildern von Margarete Pfeiffer. 4. (Mit eingedr. u. 9 Bl. Text.) Wesel 1895, W. Düms. kart. 1.20 ‒ Ein neuer Struwwelpeter. Mit Bildern v. M. Pfeiffer. 4. (8 farb. Taf. m. eingedr. u. 4 Bl. Text.) Ebda. 1895. kart. –,50. auf Pappe zum Aufstellen 1.– ‒ Freude über Freude. Ein Bilderbuch. 4. (9 farb. Taf. m. 9 Text.) Ebda. 1892. geb. 1.– ‒ Unsere Haustiere und ihr Nutzen. Farbige Bilder von F. L., Text von M. B. 4. (22) Ebda. 1893. kart. 1.20, auf Pappe 2.– ‒ Wilhelms Besuch im Zoologischen Garten. 4. (24 m. 17 farb. Bild. von Flinzer.) Ebda. 1891. geb. 1.50 Beck, Wilhelmine, Baronin v. Beck, Wilhelmine, Baronin v. Memoiren einer Dame während des letzten Unabhängigkeitskrieges in Ungarn. 2 Bde. 8. (XX, 679) London 1850, Thimm; Leipzig, Geibel. n 9.– Beckendorff, Elisabeth v. Beckendorff, Elisabeth v. Aus dem Zauberland. Mit 5 Farbendr.-Bild. von E. Klingbeil. 3. Aufl. 8. (218) Berlin 1892, H. J. Meidinger. geb. n 3.– ‒ Die schönsten Märchen unserer besten Dichter. Für Kinder von 8–12 Jahren. 8. (230 m. 4 Chromolith.) Leipzig 1880, C. Zieger. n 3.–

Suche im Werk

Dieses Werk ist neu im DTA und wird in wenigen Tagen durchsuchbar sein.

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

zeno.org: Bereitstellung der Texttranskription. (2020-05-29T09:41:52Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Christian Thomas: Bearbeitung der digitalen Edition. (2020-05-29T09:41:52Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: nicht übernommen; Druckfehler: dokumentiert; fremdsprachliches Material: nicht gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: nicht übernommen; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): keine Angabe; Normalisierungen: dokumentiert; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: DTABf-getreu; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/63
Zitationshilfe: Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/63>, abgerufen am 10.07.2020.