Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 2. Band: M-Z. Berlin, 1898.

Bild:
<< vorherige Seite
[Goffry]

Goffry, s. Hermine Schnabel. Nachtrag.

[Goldheim, Margot]

Goldheim, Margot, Werke s. G. Margot. Band II.

[Gomperz, Elise]

Gomperz, Elise. August Comte u. der Positivismus. Wiederabdruck aus der Westminster-Review. Aus dem Engl. des John Stuart Mill. 8. (141) Leipzig 1874, Fues. 2.-

[Gontard, Frau]

Gontard, Frau, Ps. Diotima.

[Gonzenbach, Laura]

Gonzenbach, Laura, wurde 1842 in Messina geboren, wo ihr Vater, ein Schweizer, ansässig war. Sie starb 1878 daselbst, nachdem sie seit 1869 als Gattin des italienischen Offiziers Oberst La Racine mehrere Jahre in Neapel gelebt hatte.

[Göpel, Karoline]

Göpel, Karoline, Band I S. 272 ist zu ergänzen: gestorben den 16. August 1887 in Eisenach.

[Gotthardt, Natalie]

Gotthardt, Natalie. Die Einmachekunst. (Zum Selbstunterricht). 8. (173) Dresden 1898, N. Gotthardt. geb. 2.-

Ergänzg. zu Natalie Gotthardt. Band I.

[Gottheiner, Elisabeth]

#Gottheiner, Elisabeth, Berlin W. Motzstrasse 88, geboren am 26. März 1874 zu Berlin.

- Biegen oder Brechen. Die Geschichte einer Ehe. Autorisierte Übersetzg. des Romans d. Mrs. Alexander. 2 Bde. 8. (250 u. 489) Leipzig 1897, Paul List. 5.-; geb. 6.-

- Marcella. Übersetzg. des Romans der Mrs. Humphrey Ward. 8. Ebda. 1896. 3 Bde. 9.-; geb. in 2 Bdn. 12.-

- Sir George Tressady. Übersetzg des Romans der Mrs. Humphrey Ward. Ebda. 1898. U. d. Presse.

[Gotthelf, Käthi]

Gotthelf, Käthi. Die Grossmutter. Westend-Berlin 1897, W. Faber & Co. geb. 1.50

[Grabi, Magdalena]

Grabi, Magdalena. Der Thaler. 12. (63 m. 4 Farbdr.) Berlin 1897, Verlag des christlichen Zeitschriftenvereins. -.50

- Richard Ohnefurcht. Der kleine Normannenfürst. Historische Erzählg. aus d. Englischen. 12. (158 m. 1 Farbdr.) Ebda. 1896. -.50

Biographie u. weitere Werke s. Band I.

[Graf-Lomtano, Frau Dr. Josefine]

*Graf-Lomtano, Frau Dr. Josefine, Ps. Josefine Lomtano, Cham, Bayern, wurde 1870 zu Bütthard geboren, in München zur jugendlichen Tragödin ausgebildet, debütierte in Nürnberg 1891 mit ausserordentlichem Erfolg als "Jungfrau von Orleans"; seitdem in hochtragischen Rollen (Stuart, Iphigenie, Judith) an grossen Stadttheatern thätig; vermählte sich 1897 mit Dr. Graf, lebt in Cham. Sie ist Verfasserin vieler Prologe, Festspiele, Märchen, Mitarbeiterin des "Bayerischen Dichteralbums" 1895, der "Berliner Splitter" 1890/91, der Zeitschrift "Humor" 1890; Epische Gedichte; "Poesie und Welt", "Der Weg zum Glück". Poetische Arbeiten, hauptsächlich aus dem Bühnenleben: "Künstler-Glossen", "Aus der Feder eines Mimen", "Schauspielers Pflichten". In der Herausgabe begriffen ein grosses Werk: "Die Frau im Bühnenleben".

[Gratz, Frau Josephine]

Gratz, Frau Josephine, geb. Schmidt, Ps. Paula Wildeck, Fides Semper, Berlin, Bergmannstrasse 3I, wurde am 9. Juli 1848 zu Meersburg am Bodensee geboren. Mit 29 Jahren wurde sie bereits Witwe. Ihre aussergewöhnliche Begabung für schriftstellerische und rednerische Thätigkeit, welche sich bei ihr schon in zartester Kindheit

[Goffry]

Goffry, s. Hermine Schnabel. Nachtrag.

[Goldheim, Margot]

Goldheim, Margot, Werke s. G. Margot. Band II.

[Gomperz, Elise]

Gomperz, Elise. August Comte u. der Positivismus. Wiederabdruck aus der Westminster-Review. Aus dem Engl. des John Stuart Mill. 8. (141) Leipzig 1874, Fues. 2.–

[Gontard, Frau]

Gontard, Frau, Ps. Diotima.

[Gonzenbach, Laura]

Gonzenbach, Laura, wurde 1842 in Messina geboren, wo ihr Vater, ein Schweizer, ansässig war. Sie starb 1878 daselbst, nachdem sie seit 1869 als Gattin des italienischen Offiziers Oberst La Racine mehrere Jahre in Neapel gelebt hatte.

[Göpel, Karoline]

Göpel, Karoline, Band I S. 272 ist zu ergänzen: gestorben den 16. August 1887 in Eisenach.

[Gotthardt, Natalie]

Gotthardt, Natalie. Die Einmachekunst. (Zum Selbstunterricht). 8. (173) Dresden 1898, N. Gotthardt. geb. 2.–

Ergänzg. zu Natalie Gotthardt. Band I.

[Gottheiner, Elisabeth]

□Gottheiner, Elisabeth, Berlin W. Motzstrasse 88, geboren am 26. März 1874 zu Berlin.

‒ Biegen oder Brechen. Die Geschichte einer Ehe. Autorisierte Übersetzg. des Romans d. Mrs. Alexander. 2 Bde. 8. (250 u. 489) Leipzig 1897, Paul List. 5.–; geb. 6.–

‒ Marcella. Übersetzg. des Romans der Mrs. Humphrey Ward. 8. Ebda. 1896. 3 Bde. 9.–; geb. in 2 Bdn. 12.–

‒ Sir George Tressady. Übersetzg des Romans der Mrs. Humphrey Ward. Ebda. 1898. U. d. Presse.

[Gotthelf, Käthi]

Gotthelf, Käthi. Die Grossmutter. Westend-Berlin 1897, W. Faber & Co. geb. 1.50

[Grabi, Magdalena]

Grabi, Magdalena. Der Thaler. 12. (63 m. 4 Farbdr.) Berlin 1897, Verlag des christlichen Zeitschriftenvereins. –.50

‒ Richard Ohnefurcht. Der kleine Normannenfürst. Historische Erzählg. aus d. Englischen. 12. (158 m. 1 Farbdr.) Ebda. 1896. –.50

Biographie u. weitere Werke s. Band I.

[Graf-Lomtano, Frau Dr. Josefine]

*Graf-Lomtano, Frau Dr. Josefine, Ps. Josefine Lomtano, Cham, Bayern, wurde 1870 zu Bütthard geboren, in München zur jugendlichen Tragödin ausgebildet, debütierte in Nürnberg 1891 mit ausserordentlichem Erfolg als »Jungfrau von Orleans«; seitdem in hochtragischen Rollen (Stuart, Iphigenie, Judith) an grossen Stadttheatern thätig; vermählte sich 1897 mit Dr. Graf, lebt in Cham. Sie ist Verfasserin vieler Prologe, Festspiele, Märchen, Mitarbeiterin des »Bayerischen Dichteralbums« 1895, der »Berliner Splitter« 1890/91, der Zeitschrift »Humor« 1890; Epische Gedichte; »Poesie und Welt«, »Der Weg zum Glück«. Poetische Arbeiten, hauptsächlich aus dem Bühnenleben: »Künstler-Glossen«, »Aus der Feder eines Mimen«, »Schauspielers Pflichten«. In der Herausgabe begriffen ein grosses Werk: »Die Frau im Bühnenleben«.

[Gratz, Frau Josephine]

Gratz, Frau Josephine, geb. Schmidt, Ps. Paula Wildeck, Fides Semper, Berlin, Bergmannstrasse 3I, wurde am 9. Juli 1848 zu Meersburg am Bodensee geboren. Mit 29 Jahren wurde sie bereits Witwe. Ihre aussergewöhnliche Begabung für schriftstellerische und rednerische Thätigkeit, welche sich bei ihr schon in zartester Kindheit

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0514"/>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Goffry</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Goffry,</hi> s. <hi rendition="#g">Hermine Schnabel</hi>. Nachtrag.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Goldheim, Margot</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Goldheim,</hi> Margot, <hi rendition="#g">Werke s. G. Margot</hi>. Band II.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Gomperz, Elise</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Gomperz,</hi> Elise. August Comte u. der Positivismus. Wiederabdruck aus der Westminster-Review. Aus dem Engl. des John Stuart Mill. 8. (141) Leipzig 1874, Fues. 2.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Gontard, Frau</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Gontard,</hi> Frau, Ps. Diotima.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Gonzenbach, Laura</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Gonzenbach,</hi> Laura, wurde 1842 in Messina geboren, wo ihr Vater, ein Schweizer, ansässig war. Sie starb 1878 daselbst, nachdem sie seit 1869 als Gattin des italienischen Offiziers Oberst La Racine mehrere Jahre in Neapel gelebt hatte.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Göpel, Karoline</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Göpel,</hi> Karoline, Band I S. 272 ist zu ergänzen: gestorben den 16. August 1887 in Eisenach.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Gotthardt, Natalie</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Gotthardt,</hi> Natalie. Die Einmachekunst. (Zum Selbstunterricht). 8. (173) Dresden 1898, N. Gotthardt. geb. 2.&#x2013;</p><lb/>
        <p><hi rendition="#g">Ergänzg. zu Natalie Gotthardt</hi>. Band I.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Gottheiner, Elisabeth</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">&#x25A1;Gottheiner,</hi> Elisabeth, Berlin W. Motzstrasse 88, geboren am 26. März 1874 zu Berlin.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Biegen oder Brechen. Die Geschichte einer Ehe. Autorisierte Übersetzg. des Romans d. Mrs. Alexander. 2 Bde. 8. (250 u. 489) Leipzig 1897, Paul List. 5.&#x2013;; geb. 6.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Marcella. Übersetzg. des Romans der Mrs. Humphrey Ward. 8. Ebda. 1896. 3 Bde. 9.&#x2013;; geb. in 2 Bdn. 12.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Sir George Tressady. Übersetzg des Romans der Mrs. Humphrey Ward. Ebda. 1898. U. d. Presse.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Gotthelf, Käthi</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Gotthelf,</hi> Käthi. Die Grossmutter. Westend-Berlin 1897, W. Faber &amp; Co. geb. 1.50</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Grabi, Magdalena</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Grabi,</hi> Magdalena. Der Thaler. 12. (63 m. 4 Farbdr.) Berlin 1897, Verlag des christlichen Zeitschriftenvereins. &#x2013;.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Richard Ohnefurcht. Der kleine Normannenfürst. Historische Erzählg. aus d. Englischen. 12. (158 m. 1 Farbdr.) Ebda. 1896. &#x2013;.50</p><lb/>
        <p><hi rendition="#g">Biographie u. weitere Werke s</hi>. Band I.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Graf-Lomtano, Frau Dr. Josefine</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Graf-Lomtano,</hi> Frau Dr. Josefine, Ps. Josefine Lomtano, Cham, Bayern, wurde 1870 zu Bütthard geboren, in München zur jugendlichen Tragödin ausgebildet, debütierte in Nürnberg 1891 mit ausserordentlichem Erfolg als »Jungfrau von Orleans«; seitdem in hochtragischen Rollen (Stuart, Iphigenie, Judith) an grossen Stadttheatern thätig; vermählte sich 1897 mit Dr. Graf, lebt in Cham. Sie ist Verfasserin vieler Prologe, Festspiele, Märchen, Mitarbeiterin des »Bayerischen Dichteralbums« 1895, der »Berliner Splitter« 1890/91, der Zeitschrift »Humor« 1890; Epische Gedichte; »Poesie und Welt«, »Der Weg zum Glück«. Poetische Arbeiten, hauptsächlich aus dem Bühnenleben: »Künstler-Glossen«, »Aus der Feder eines Mimen«, »Schauspielers Pflichten«. In der Herausgabe begriffen ein grosses Werk: »Die Frau im Bühnenleben«.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Gratz, Frau Josephine</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Gratz,</hi> Frau Josephine, geb. Schmidt, Ps. Paula Wildeck, Fides Semper, Berlin, Bergmannstrasse 3<hi rendition="#sup">I</hi>, wurde am 9. Juli 1848 zu Meersburg am Bodensee geboren. Mit 29 Jahren wurde sie bereits Witwe. Ihre aussergewöhnliche Begabung für schriftstellerische und rednerische Thätigkeit, welche sich bei ihr schon in zartester Kindheit
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0514] Goffry Goffry, s. Hermine Schnabel. Nachtrag. Goldheim, Margot Goldheim, Margot, Werke s. G. Margot. Band II. Gomperz, Elise Gomperz, Elise. August Comte u. der Positivismus. Wiederabdruck aus der Westminster-Review. Aus dem Engl. des John Stuart Mill. 8. (141) Leipzig 1874, Fues. 2.– Gontard, Frau Gontard, Frau, Ps. Diotima. Gonzenbach, Laura Gonzenbach, Laura, wurde 1842 in Messina geboren, wo ihr Vater, ein Schweizer, ansässig war. Sie starb 1878 daselbst, nachdem sie seit 1869 als Gattin des italienischen Offiziers Oberst La Racine mehrere Jahre in Neapel gelebt hatte. Göpel, Karoline Göpel, Karoline, Band I S. 272 ist zu ergänzen: gestorben den 16. August 1887 in Eisenach. Gotthardt, Natalie Gotthardt, Natalie. Die Einmachekunst. (Zum Selbstunterricht). 8. (173) Dresden 1898, N. Gotthardt. geb. 2.– Ergänzg. zu Natalie Gotthardt. Band I. Gottheiner, Elisabeth □Gottheiner, Elisabeth, Berlin W. Motzstrasse 88, geboren am 26. März 1874 zu Berlin. ‒ Biegen oder Brechen. Die Geschichte einer Ehe. Autorisierte Übersetzg. des Romans d. Mrs. Alexander. 2 Bde. 8. (250 u. 489) Leipzig 1897, Paul List. 5.–; geb. 6.– ‒ Marcella. Übersetzg. des Romans der Mrs. Humphrey Ward. 8. Ebda. 1896. 3 Bde. 9.–; geb. in 2 Bdn. 12.– ‒ Sir George Tressady. Übersetzg des Romans der Mrs. Humphrey Ward. Ebda. 1898. U. d. Presse. Gotthelf, Käthi Gotthelf, Käthi. Die Grossmutter. Westend-Berlin 1897, W. Faber & Co. geb. 1.50 Grabi, Magdalena Grabi, Magdalena. Der Thaler. 12. (63 m. 4 Farbdr.) Berlin 1897, Verlag des christlichen Zeitschriftenvereins. –.50 ‒ Richard Ohnefurcht. Der kleine Normannenfürst. Historische Erzählg. aus d. Englischen. 12. (158 m. 1 Farbdr.) Ebda. 1896. –.50 Biographie u. weitere Werke s. Band I. Graf-Lomtano, Frau Dr. Josefine *Graf-Lomtano, Frau Dr. Josefine, Ps. Josefine Lomtano, Cham, Bayern, wurde 1870 zu Bütthard geboren, in München zur jugendlichen Tragödin ausgebildet, debütierte in Nürnberg 1891 mit ausserordentlichem Erfolg als »Jungfrau von Orleans«; seitdem in hochtragischen Rollen (Stuart, Iphigenie, Judith) an grossen Stadttheatern thätig; vermählte sich 1897 mit Dr. Graf, lebt in Cham. Sie ist Verfasserin vieler Prologe, Festspiele, Märchen, Mitarbeiterin des »Bayerischen Dichteralbums« 1895, der »Berliner Splitter« 1890/91, der Zeitschrift »Humor« 1890; Epische Gedichte; »Poesie und Welt«, »Der Weg zum Glück«. Poetische Arbeiten, hauptsächlich aus dem Bühnenleben: »Künstler-Glossen«, »Aus der Feder eines Mimen«, »Schauspielers Pflichten«. In der Herausgabe begriffen ein grosses Werk: »Die Frau im Bühnenleben«. Gratz, Frau Josephine Gratz, Frau Josephine, geb. Schmidt, Ps. Paula Wildeck, Fides Semper, Berlin, Bergmannstrasse 3I, wurde am 9. Juli 1848 zu Meersburg am Bodensee geboren. Mit 29 Jahren wurde sie bereits Witwe. Ihre aussergewöhnliche Begabung für schriftstellerische und rednerische Thätigkeit, welche sich bei ihr schon in zartester Kindheit

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

zeno.org – Contumax GmbH & Co. KG: Bereitstellung der Texttranskription. (2020-05-29T09:42:58Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Christian Thomas: Bearbeitung der digitalen Edition. (2020-05-29T09:42:58Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: nicht übernommen; Druckfehler: dokumentiert; fremdsprachliches Material: nicht gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: nicht übernommen; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): keine Angabe; Normalisierungen: dokumentiert; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: DTABf-getreu; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon02_1898
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon02_1898/514
Zitationshilfe: Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 2. Band: M-Z. Berlin, 1898, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon02_1898/514>, abgerufen am 25.11.2020.