Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pflüger, Eduard Friedrich Wilhelm: Die sensorischen Functionen des Rückenmarks der Wirbelthiere. Berlin, 1853.

Bild:
<< vorherige Seite
Abtheilung III.
Reflexionen im Bereiche des Lenden- und Schenkelgeflechtes.
Beobachtung XXXIII.

Romberg, Lehrbuch der Nervenkrankheiten. Motilitäts-Neurosen.
p. 38.

Bei einem an Fractur des rechten Schien- und Waden¬
beines leidenden Manne zeigte sich am zehnten Tage Spannung
der Kaumuskeln mit Schmerzhaftigkeit und erschwerter Bewe¬
gung des Unterkiefers der rechten Seite, welche nach einigen
Tagen von selbst verschwand.

Physiologische Resultate: Ein äusserst interessanter
Fall. Trotzdem, dass der reflectorische Ausschlag weit entfernt
liegt von der Stelle, wo die gereizten sensitiven Fasern in das
Rückenmark eintreten, bewahrheitet sich dennoch das Gesetz
der gleichseitigen Leitung in einer sehr frappanten Form. Der
Fall giebt uns ferner einen Beitrag zum Gesetze des dreiörtli¬
chen Auftretens des Reflexes. Dieser Reflex erfolgt nicht in
den Motoren, welche in gleichem Niveau mit den gereizten
sensitiven Nerven liegen, sondern an einer hiervon sehr weit
entfernten Stelle. Wir sehen wiederum, dass diese Stelle die
Medulla oblongata ist. (Gesetz I. und V. B.)

Beobachtung XXXIV.

Dieffenbach, Ueber die Durchschneidung der Sehnen und Mus¬
keln. p. 225.

Dieffenbach heilte eine Contractur des linken Knie's und
linken Klumpfusses mittelst Durchschneidung der Sehnen der
Mm. semitendinosus, semimembranosus, biceps, tibialis anticus,
des extensor hallucis, sowie des tendo Achillis. In den ersten
Tagen schmerzte die Operation und die Extremität wurde durch
Convulsionen in die Höhe geworfen.

Abtheilung III.
Reflexionen im Bereiche des Lenden- und Schenkelgeflechtes.
Beobachtung XXXIII.

Romberg, Lehrbuch der Nervenkrankheiten. Motilitäts-Neurosen.
p. 38.

Bei einem an Fractur des rechten Schien- und Waden¬
beines leidenden Manne zeigte sich am zehnten Tage Spannung
der Kaumuskeln mit Schmerzhaftigkeit und erschwerter Bewe¬
gung des Unterkiefers der rechten Seite, welche nach einigen
Tagen von selbst verschwand.

Physiologische Resultate: Ein äusserst interessanter
Fall. Trotzdem, dass der reflectorische Ausschlag weit entfernt
liegt von der Stelle, wo die gereizten sensitiven Fasern in das
Rückenmark eintreten, bewahrheitet sich dennoch das Gesetz
der gleichseitigen Leitung in einer sehr frappanten Form. Der
Fall giebt uns ferner einen Beitrag zum Gesetze des dreiörtli¬
chen Auftretens des Reflexes. Dieser Reflex erfolgt nicht in
den Motoren, welche in gleichem Niveau mit den gereizten
sensitiven Nerven liegen, sondern an einer hiervon sehr weit
entfernten Stelle. Wir sehen wiederum, dass diese Stelle die
Medulla oblongata ist. (Gesetz I. und V. B.)

Beobachtung XXXIV.

Dieffenbach, Ueber die Durchschneidung der Sehnen und Mus¬
keln. p. 225.

Dieffenbach heilte eine Contractur des linken Knie's und
linken Klumpfusses mittelst Durchschneidung der Sehnen der
Mm. semitendinosus, semimembranosus, biceps, tibialis anticus,
des extensor hallucis, sowie des tendo Achillis. In den ersten
Tagen schmerzte die Operation und die Extremität wurde durch
Convulsionen in die Höhe geworfen.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0123" n="101"/>
          </div>
        </div>
        <div n="2">
          <head> Abtheilung III.<lb/><hi rendition="#b">Reflexionen im Bereiche des Lenden- und Schenkelgeflechtes.</hi><lb/></head>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Beobachtung</hi> XXXIII.<lb/></head>
            <p><hi rendition="#g">Romberg</hi>, Lehrbuch der Nervenkrankheiten. Motilitäts-Neurosen.<lb/>
p. 38.</p><lb/>
            <p>Bei einem an Fractur des <hi rendition="#g">rechten</hi> Schien- und Waden¬<lb/>
beines leidenden Manne zeigte sich am zehnten Tage Spannung<lb/>
der Kaumuskeln mit Schmerzhaftigkeit und erschwerter Bewe¬<lb/>
gung des Unterkiefers der <hi rendition="#g">rechten</hi> Seite, welche nach einigen<lb/>
Tagen von selbst verschwand.</p><lb/>
            <p><hi rendition="#g">Physiologische Resultate</hi>: Ein äusserst interessanter<lb/>
Fall. Trotzdem, dass der reflectorische Ausschlag weit entfernt<lb/>
liegt von der Stelle, wo die gereizten sensitiven Fasern in das<lb/>
Rückenmark eintreten, bewahrheitet sich dennoch das Gesetz<lb/>
der gleichseitigen Leitung in einer sehr frappanten Form. Der<lb/>
Fall giebt uns ferner einen Beitrag zum Gesetze des dreiörtli¬<lb/>
chen Auftretens des Reflexes. Dieser Reflex erfolgt nicht in<lb/>
den Motoren, welche in gleichem Niveau mit den gereizten<lb/>
sensitiven Nerven liegen, sondern an einer hiervon sehr weit<lb/>
entfernten Stelle. Wir sehen wiederum, dass diese Stelle die<lb/>
Medulla oblongata ist. (Gesetz I. und V. B.)</p><lb/>
          </div>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Beobachtung</hi> XXXIV.<lb/></head>
            <p><hi rendition="#g">Dieffenbach</hi>, Ueber die Durchschneidung der Sehnen und Mus¬<lb/>
keln. p. 225.</p><lb/>
            <p><hi rendition="#g">Dieffenbach</hi> heilte eine Contractur des linken Knie's und<lb/>
linken Klumpfusses mittelst Durchschneidung der Sehnen der<lb/>
Mm. semitendinosus, semimembranosus, biceps, tibialis anticus,<lb/>
des extensor hallucis, sowie des tendo Achillis. In den ersten<lb/>
Tagen schmerzte die Operation und die Extremität wurde durch<lb/>
Convulsionen in die Höhe geworfen.</p><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[101/0123] Abtheilung III. Reflexionen im Bereiche des Lenden- und Schenkelgeflechtes. Beobachtung XXXIII. Romberg, Lehrbuch der Nervenkrankheiten. Motilitäts-Neurosen. p. 38. Bei einem an Fractur des rechten Schien- und Waden¬ beines leidenden Manne zeigte sich am zehnten Tage Spannung der Kaumuskeln mit Schmerzhaftigkeit und erschwerter Bewe¬ gung des Unterkiefers der rechten Seite, welche nach einigen Tagen von selbst verschwand. Physiologische Resultate: Ein äusserst interessanter Fall. Trotzdem, dass der reflectorische Ausschlag weit entfernt liegt von der Stelle, wo die gereizten sensitiven Fasern in das Rückenmark eintreten, bewahrheitet sich dennoch das Gesetz der gleichseitigen Leitung in einer sehr frappanten Form. Der Fall giebt uns ferner einen Beitrag zum Gesetze des dreiörtli¬ chen Auftretens des Reflexes. Dieser Reflex erfolgt nicht in den Motoren, welche in gleichem Niveau mit den gereizten sensitiven Nerven liegen, sondern an einer hiervon sehr weit entfernten Stelle. Wir sehen wiederum, dass diese Stelle die Medulla oblongata ist. (Gesetz I. und V. B.) Beobachtung XXXIV. Dieffenbach, Ueber die Durchschneidung der Sehnen und Mus¬ keln. p. 225. Dieffenbach heilte eine Contractur des linken Knie's und linken Klumpfusses mittelst Durchschneidung der Sehnen der Mm. semitendinosus, semimembranosus, biceps, tibialis anticus, des extensor hallucis, sowie des tendo Achillis. In den ersten Tagen schmerzte die Operation und die Extremität wurde durch Convulsionen in die Höhe geworfen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pflueger_rueckenmark_1853
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pflueger_rueckenmark_1853/123
Zitationshilfe: Pflüger, Eduard Friedrich Wilhelm: Die sensorischen Functionen des Rückenmarks der Wirbelthiere. Berlin, 1853, S. 101. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pflueger_rueckenmark_1853/123>, abgerufen am 24.07.2019.