Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pufendorf, Samuel von: Einleitung zu der Historie der Vornehmsten Reiche und Staaten. Frankfurt (Main), 1682.

Bild:
<< vorherige Seite

von Franckreich.
Todt des Cardinals Macht/ und Franck-
reichs Ruhe bestätigte. Anno 1642.
ward Perpignian erobert/ bey welcher
Belagerung sich der könig benebenst
Richelieu befand. Allwo sich Cincqmars
in des Königs Gunst einschlich/ und Ri-
chelieu
ausm Sattel zu heben suchte. Zu
dem Ende er auch mit Spanien heimli-
che Tractaten machte/ dem Cardinal desto
besser gewachsen zu seyn. Als aber der
Cardinal hinter diese Händel kahm/ ließ
er dem Cincqmars den Kopff abhauen/
nebenst dem jungen von Thou, weil er
umb die Sache gewust/ und zwar wi-
derrathen/ aber nicht angezeiget hatte.
Dem Duc de Boullion aber/ der auch an
der Cabale Theil hatte/ ward zur Straffe
seine Festung Sedan genommen. Selbi-
ges Jahr starb auch Richelieu zu seinem
grossen Glücke/ weil der König seiner
gantz überdrüssig war worden/ ungeach-
tet er das Fundament geleget zu der
Grösse/ damit Franckreich jetzt Europam
erschreckt. Deme An. 1643. am 14. May
auch der König selbst folgete.

§. 24.

Ludwig XIV. da er zumLudovi-
cus XIV

Reich kahm/ war er nur fünff Jahr alt/
und hatte zwar seine Mutter den Nah-
men von der Regentin/ doch daß in der
That der Cardinal Julius Mazarin alles

ver-

von Franckreich.
Todt des Cardinals Macht/ und Franck-
reichs Ruhe beſtaͤtigte. Anno 1642.
ward Perpignian erobert/ bey welcher
Belagerung ſich der koͤnig benebenſt
Richelieu befand. Allwo ſich Cincqmars
in des Koͤnigs Gunſt einſchlich/ und Ri-
chelieu
ausm Sattel zu heben ſuchte. Zu
dem Ende er auch mit Spanien heimli-
che Tractaten machte/ dem Cardinal deſto
beſſer gewachſen zu ſeyn. Als aber der
Cardinal hinter dieſe Haͤndel kahm/ ließ
er dem Cincqmars den Kopff abhauen/
nebenſt dem jungen von Thou, weil er
umb die Sache gewuſt/ und zwar wi-
derrathen/ aber nicht angezeiget hatte.
Dem Duc de Boullion aber/ der auch an
der Cabale Theil hatte/ ward zur Straffe
ſeine Feſtung Sedan genommen. Selbi-
ges Jahr ſtarb auch Richelieu zu ſeinem
groſſen Gluͤcke/ weil der Koͤnig ſeiner
gantz uͤberdruͤſſig war worden/ ungeach-
tet er das Fundament geleget zu der
Groͤſſe/ damit Franckreich jetzt Europam
erſchreckt. Deme An. 1643. am 14. May
auch der Koͤnig ſelbſt folgete.

§. 24.

Ludwig XIV. da er zumLudovi-
cus XIV

Reich kahm/ war er nur fuͤnff Jahr alt/
und hatte zwar ſeine Mutter den Nah-
men von der Regentin/ doch daß in der
That der Cardinal Julius Mazarin alles

ver-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0475" n="445"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">von Franckreich.</hi></fw><lb/>
Todt des <hi rendition="#aq">Cardinals</hi> Macht/ und Franck-<lb/>
reichs Ruhe be&#x017F;ta&#x0364;tigte. Anno 1642.<lb/>
ward <hi rendition="#aq">Perpignian</hi> erobert/ bey welcher<lb/>
Belagerung &#x017F;ich der <hi rendition="#k">k</hi>o&#x0364;nig beneben&#x017F;t<lb/><hi rendition="#aq">Richelieu</hi> befand. Allwo &#x017F;ich <hi rendition="#aq">Cincqmars</hi><lb/>
in des Ko&#x0364;nigs Gun&#x017F;t ein&#x017F;chlich/ und <hi rendition="#aq">Ri-<lb/>
chelieu</hi> ausm Sattel zu heben &#x017F;uchte. Zu<lb/>
dem Ende er auch mit Spanien heimli-<lb/>
che <hi rendition="#aq">Tractat</hi>en machte/ dem <hi rendition="#aq">Cardinal</hi> de&#x017F;to<lb/>
be&#x017F;&#x017F;er gewach&#x017F;en zu &#x017F;eyn. Als aber der<lb/><hi rendition="#aq">Cardinal</hi> hinter die&#x017F;e Ha&#x0364;ndel kahm/ ließ<lb/>
er dem <hi rendition="#aq">Cincqmars</hi> den Kopff abhauen/<lb/>
neben&#x017F;t dem jungen von <hi rendition="#aq">Thou,</hi> weil er<lb/>
umb die Sache gewu&#x017F;t/ und zwar wi-<lb/>
derrathen/ aber nicht angezeiget hatte.<lb/>
Dem <hi rendition="#aq">Duc de Boullion</hi> aber/ der auch an<lb/>
der <hi rendition="#aq">Cabale</hi> Theil hatte/ ward zur Straffe<lb/>
&#x017F;eine Fe&#x017F;tung <hi rendition="#aq">Sedan</hi> genommen. Selbi-<lb/>
ges Jahr &#x017F;tarb auch <hi rendition="#aq">Richelieu</hi> zu &#x017F;einem<lb/>
gro&#x017F;&#x017F;en Glu&#x0364;cke/ weil der Ko&#x0364;nig &#x017F;einer<lb/>
gantz u&#x0364;berdru&#x0364;&#x017F;&#x017F;ig war worden/ ungeach-<lb/>
tet er das Fundament geleget zu der<lb/>
Gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;e/ damit Franckreich jetzt <hi rendition="#aq">Europam</hi><lb/>
er&#x017F;chreckt. Deme An. 1643. am 14. May<lb/>
auch der Ko&#x0364;nig &#x017F;elb&#x017F;t folgete.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 24.</head>
            <p>Ludwig <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XIV.</hi></hi> da er zum<note place="right"><hi rendition="#aq">Ludovi-<lb/>
cus XIV</hi></note><lb/>
Reich kahm/ war er nur fu&#x0364;nff Jahr alt/<lb/>
und hatte zwar &#x017F;eine Mutter den Nah-<lb/>
men von der Regentin/ doch daß in der<lb/>
That der <hi rendition="#aq">Cardinal Julius Mazarin</hi> alles<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">ver-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[445/0475] von Franckreich. Todt des Cardinals Macht/ und Franck- reichs Ruhe beſtaͤtigte. Anno 1642. ward Perpignian erobert/ bey welcher Belagerung ſich der koͤnig benebenſt Richelieu befand. Allwo ſich Cincqmars in des Koͤnigs Gunſt einſchlich/ und Ri- chelieu ausm Sattel zu heben ſuchte. Zu dem Ende er auch mit Spanien heimli- che Tractaten machte/ dem Cardinal deſto beſſer gewachſen zu ſeyn. Als aber der Cardinal hinter dieſe Haͤndel kahm/ ließ er dem Cincqmars den Kopff abhauen/ nebenſt dem jungen von Thou, weil er umb die Sache gewuſt/ und zwar wi- derrathen/ aber nicht angezeiget hatte. Dem Duc de Boullion aber/ der auch an der Cabale Theil hatte/ ward zur Straffe ſeine Feſtung Sedan genommen. Selbi- ges Jahr ſtarb auch Richelieu zu ſeinem groſſen Gluͤcke/ weil der Koͤnig ſeiner gantz uͤberdruͤſſig war worden/ ungeach- tet er das Fundament geleget zu der Groͤſſe/ damit Franckreich jetzt Europam erſchreckt. Deme An. 1643. am 14. May auch der Koͤnig ſelbſt folgete. §. 24. Ludwig XIV. da er zum Reich kahm/ war er nur fuͤnff Jahr alt/ und hatte zwar ſeine Mutter den Nah- men von der Regentin/ doch daß in der That der Cardinal Julius Mazarin alles ver- Ludovi- cus XIV

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682/475
Zitationshilfe: Pufendorf, Samuel von: Einleitung zu der Historie der Vornehmsten Reiche und Staaten. Frankfurt (Main), 1682, S. 445. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682/475>, abgerufen am 25.04.2019.