Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pufendorf, Samuel von: Einleitung zu der Historie der Vornehmsten Reiche und Staaten. Frankfurt (Main), 1682.

Bild:
<< vorherige Seite

Das X. Capitel
zur Oliva mit Schweden An. 1660. ge-
schlossen/ gantz Preussen wiederbekahmen/
dargegen sie sich der Praetension auf Lief-
land verziehen: musten sie doch so lang
den Moscowitern Smolensko, Severien
und Kiovv lassen. Kunten auch die Cos-
sacken nicht wieder zu frieden stellen/ de-
ren etliche sich an Moscau/ etliche an die
Türcken gehenckt/ und endlich Polen den
Türcken Krieg übern Halß gezogen. Es
wolte auch die innerliche Unruhe und
Mißtrauen nicht aufhören/ derer Kö-
nig Joan Casimir endlich überdrüssig die
Cron resignirte, und sich in Franckreich
in die Aptey St. Germain begab/ wo er
sein Leben nach wenig Jahren beschlos-
sen.

Michael
VViesno-vvizki.
§. 13.

Nunmehro war keiner mehr
vom Königlichen Polnischen Geblüt ü-
brig/ und gaben sich verschiedene Frembde
umb selbige Kron an. Aber es ward
endlich A. 1670. ein Piastus Michael Wi-
ennovvizki
zum König erwehlet meists
durch die Stimmen des kleinen Adels.
der aber die kurtze Zeit seiner Regierung
in steter innerlicher Widerwärtigkeit zu-
brachte/ wie auch immittelst die Türcken
grossen Schaden gethan/ und An. 1672.
die vorhin für unüberwindlich gehaltene
Festung Caminiec Podolski eroberten/

wo-

Das X. Capitel
zur Oliva mit Schweden An. 1660. ge-
ſchloſſen/ gantz Pꝛeuſſen wiederbekahmẽ/
dargegen ſie ſich der Prætenſion auf Lief-
land verziehen: muſten ſie doch ſo lang
den Moſcowitern Smolensko, Severien
und Kiovv laſſen. Kunten auch die Coſ-
ſacken nicht wieder zu frieden ſtellen/ de-
ren etliche ſich an Moſcau/ etliche an die
Tuͤrcken gehenckt/ und endlich Polen den
Tuͤrcken Krieg uͤbern Halß gezogen. Es
wolte auch die innerliche Unruhe und
Mißtrauen nicht aufhoͤren/ derer Koͤ-
nig Joan Caſimir endlich uͤberdruͤſſig die
Cron reſignirte, und ſich in Franckreich
in die Aptey St. Germain begab/ wo er
ſein Leben nach wenig Jahren beſchloſ-
ſen.

Michael
VVieſno-vvizki.
§. 13.

Nunmehro war keiner mehr
vom Koͤniglichen Polniſchen Gebluͤt uͤ-
brig/ und gabẽ ſich verſchiedene Frembde
umb ſelbige Kron an. Aber es ward
endlich A. 1670. ein Piaſtus Michael Wi-
ennovvizki
zum Koͤnig erwehlet meiſts
durch die Stimmen des kleinen Adels.
der aber die kurtze Zeit ſeiner Regierung
in ſteter innerlicher Widerwaͤrtigkeit zu-
brachte/ wie auch immittelſt die Tuͤrcken
groſſen Schaden gethan/ und An. 1672.
die vorhin fuͤr unuͤberwindlich gehaltene
Feſtung Caminiec Podolski eroberten/

wo-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0724" n="694"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Das <hi rendition="#aq">X.</hi> Capitel</hi></fw><lb/>
zur <hi rendition="#aq">Oliva</hi> mit Schweden An. 1660. ge-<lb/>
&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en/ gantz P&#xA75B;eu&#x017F;&#x017F;en wiederbekahme&#x0303;/<lb/>
dargegen &#x017F;ie &#x017F;ich der <hi rendition="#aq">Præten&#x017F;ion</hi> auf Lief-<lb/>
land verziehen: mu&#x017F;ten &#x017F;ie doch &#x017F;o lang<lb/>
den Mo&#x017F;cowitern <hi rendition="#aq">Smolensko, Severien</hi><lb/>
und <hi rendition="#aq">Kiovv</hi> la&#x017F;&#x017F;en. Kunten auch die Co&#x017F;-<lb/>
&#x017F;acken nicht wieder zu frieden &#x017F;tellen/ de-<lb/>
ren etliche &#x017F;ich an Mo&#x017F;cau/ etliche an die<lb/>
Tu&#x0364;rcken gehenckt/ und endlich Polen den<lb/>
Tu&#x0364;rcken Krieg u&#x0364;bern Halß gezogen. Es<lb/>
wolte auch die innerliche Unruhe und<lb/>
Mißtrauen nicht aufho&#x0364;ren/ derer Ko&#x0364;-<lb/>
nig <hi rendition="#aq">Joan Ca&#x017F;imir</hi> endlich u&#x0364;berdru&#x0364;&#x017F;&#x017F;ig die<lb/>
Cron <hi rendition="#aq">re&#x017F;ignirte,</hi> und &#x017F;ich in Franckreich<lb/>
in die Aptey <hi rendition="#aq">St. Germain</hi> begab/ wo er<lb/>
&#x017F;ein Leben nach wenig Jahren be&#x017F;chlo&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en.</p><lb/>
            <note place="left"> <hi rendition="#aq">Michael<lb/>
VVie&#x017F;no-vvizki.</hi> </note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 13.</head>
            <p>Nunmehro war keiner mehr<lb/>
vom Ko&#x0364;niglichen Polni&#x017F;chen Geblu&#x0364;t u&#x0364;-<lb/>
brig/ und gabe&#x0303; &#x017F;ich ver&#x017F;chiedene Frembde<lb/>
umb &#x017F;elbige Kron an. Aber es ward<lb/>
endlich A. 1670. ein <hi rendition="#aq">Pia&#x017F;tus Michael Wi-<lb/>
ennovvizki</hi> zum Ko&#x0364;nig erwehlet mei&#x017F;ts<lb/>
durch die Stimmen des kleinen Adels.<lb/>
der aber die kurtze Zeit &#x017F;einer Regierung<lb/>
in &#x017F;teter innerlicher Widerwa&#x0364;rtigkeit zu-<lb/>
brachte/ wie auch immittel&#x017F;t die Tu&#x0364;rcken<lb/>
gro&#x017F;&#x017F;en Schaden gethan/ und An. 1672.<lb/>
die vorhin fu&#x0364;r unu&#x0364;berwindlich gehaltene<lb/>
Fe&#x017F;tung <hi rendition="#aq">Caminiec Podolski</hi> eroberten/<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">wo-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[694/0724] Das X. Capitel zur Oliva mit Schweden An. 1660. ge- ſchloſſen/ gantz Pꝛeuſſen wiederbekahmẽ/ dargegen ſie ſich der Prætenſion auf Lief- land verziehen: muſten ſie doch ſo lang den Moſcowitern Smolensko, Severien und Kiovv laſſen. Kunten auch die Coſ- ſacken nicht wieder zu frieden ſtellen/ de- ren etliche ſich an Moſcau/ etliche an die Tuͤrcken gehenckt/ und endlich Polen den Tuͤrcken Krieg uͤbern Halß gezogen. Es wolte auch die innerliche Unruhe und Mißtrauen nicht aufhoͤren/ derer Koͤ- nig Joan Caſimir endlich uͤberdruͤſſig die Cron reſignirte, und ſich in Franckreich in die Aptey St. Germain begab/ wo er ſein Leben nach wenig Jahren beſchloſ- ſen. §. 13. Nunmehro war keiner mehr vom Koͤniglichen Polniſchen Gebluͤt uͤ- brig/ und gabẽ ſich verſchiedene Frembde umb ſelbige Kron an. Aber es ward endlich A. 1670. ein Piaſtus Michael Wi- ennovvizki zum Koͤnig erwehlet meiſts durch die Stimmen des kleinen Adels. der aber die kurtze Zeit ſeiner Regierung in ſteter innerlicher Widerwaͤrtigkeit zu- brachte/ wie auch immittelſt die Tuͤrcken groſſen Schaden gethan/ und An. 1672. die vorhin fuͤr unuͤberwindlich gehaltene Feſtung Caminiec Podolski eroberten/ wo-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682/724
Zitationshilfe: Pufendorf, Samuel von: Einleitung zu der Historie der Vornehmsten Reiche und Staaten. Frankfurt (Main), 1682, S. 694. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682/724>, abgerufen am 20.04.2019.