Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pufendorf, Samuel von: Einleitung zur Sitten- und Staats-Lehre. Leipzig, 1691.

Bild:
<< vorherige Seite

Des andern Buchs
kauffen; welches denn geschiehet/
wenn sie die Mechanischen Künste
emsig treiben. Auch dienets zu eines
Staats sonderlichem Auffnehmen/
wenn die Commercien/ und an den
See-Orten die Schiffahrt fleißig in
Schwang gebracht werden. Dem-
nach muß hohe Obrigkeit nicht allein
die Faulheit und Müßiggang fleißig
außtreiben/ sondern die Unterthanen
auch durch Kleider- und andere gute
Policey-Ordnungen/ dadurch aller
Uppig- und Verthuligkeit/ und son-
derlich der jenigen/ darüber einer Re-
publi
que Reichthum ausser Landes
gehet/ gewisse Masse gesetzet wird/
zur Sparsamkeit angewöhnen; wie-
wohl eines hohen Regenten Exempel
hiebey weit mehr fruchten kan/ als die
allergenauesten Gesetze und Ordnun-
gen.

§. 12.

Weil auch der innere Wohl-
stand und Befestigung einer Repu-

blique

Des andern Buchs
kauffen; welches denn geſchiehet/
wenn ſie die Mechaniſchen Kuͤnſte
emſig treiben. Auch dienets zu eines
Staats ſonderlichem Auffnehmen/
wenn die Commercien/ und an den
See-Orten die Schiffahrt fleißig in
Schwang gebracht werden. Dem-
nach muß hohe Obrigkeit nicht allein
die Faulheit und Muͤßiggang fleißig
außtreiben/ ſondern die Unteꝛthanen
auch durch Kleider- und andere gute
Policey-Ordnungen/ dadurch aller
Uppig- und Verthuligkeit/ und ſon-
derlich der jenigen/ daruͤber einer Re-
publi
que Reichthum auſſer Landes
gehet/ gewiſſe Maſſe geſetzet wird/
zur Sparſamkeit angewoͤhnen; wie-
wohl eines hohen Regenten Exempel
hiebey weit mehr fruchten kan/ als die
allergenaueſten Geſetze und Ordnun-
gen.

§. 12.

Weil auch der innere Wohl-
ſtand und Befeſtigung einer Repu-

blique
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0590" n="526"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Des andern Buchs</hi></fw><lb/>
kauffen; welches denn ge&#x017F;chiehet/<lb/>
wenn &#x017F;ie die Mechani&#x017F;chen Ku&#x0364;n&#x017F;te<lb/>
em&#x017F;ig treiben. Auch dienets zu eines<lb/>
Staats &#x017F;onderlichem Auffnehmen/<lb/>
wenn die Commercien/ und an den<lb/>
See-Orten die Schiffahrt fleißig in<lb/>
Schwang gebracht werden. Dem-<lb/>
nach muß hohe Obrigkeit nicht allein<lb/>
die Faulheit und Mu&#x0364;ßiggang fleißig<lb/>
außtreiben/ &#x017F;ondern die Unte&#xA75B;thanen<lb/>
auch durch Kleider- und andere gute<lb/>
Policey-Ordnungen/ dadurch aller<lb/>
Uppig- und Verthuligkeit/ und &#x017F;on-<lb/>
derlich der jenigen/ daru&#x0364;ber einer <hi rendition="#aq">Re-<lb/>
publi</hi>que Reichthum au&#x017F;&#x017F;er Landes<lb/>
gehet/ gewi&#x017F;&#x017F;e Ma&#x017F;&#x017F;e ge&#x017F;etzet wird/<lb/>
zur Spar&#x017F;amkeit angewo&#x0364;hnen; wie-<lb/>
wohl eines hohen Regenten Exempel<lb/>
hiebey weit mehr fruchten kan/ als die<lb/>
allergenaue&#x017F;ten Ge&#x017F;etze und Ordnun-<lb/>
gen.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 12.</head>
            <p>Weil auch der innere Wohl-<lb/>
&#x017F;tand und Befe&#x017F;tigung einer <hi rendition="#aq">Repu-</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">bli</hi>que</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[526/0590] Des andern Buchs kauffen; welches denn geſchiehet/ wenn ſie die Mechaniſchen Kuͤnſte emſig treiben. Auch dienets zu eines Staats ſonderlichem Auffnehmen/ wenn die Commercien/ und an den See-Orten die Schiffahrt fleißig in Schwang gebracht werden. Dem- nach muß hohe Obrigkeit nicht allein die Faulheit und Muͤßiggang fleißig außtreiben/ ſondern die Unteꝛthanen auch durch Kleider- und andere gute Policey-Ordnungen/ dadurch aller Uppig- und Verthuligkeit/ und ſon- derlich der jenigen/ daruͤber einer Re- publique Reichthum auſſer Landes gehet/ gewiſſe Maſſe geſetzet wird/ zur Sparſamkeit angewoͤhnen; wie- wohl eines hohen Regenten Exempel hiebey weit mehr fruchten kan/ als die allergenaueſten Geſetze und Ordnun- gen. §. 12. Weil auch der innere Wohl- ſtand und Befeſtigung einer Repu- blique

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1691
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1691/590
Zitationshilfe: Pufendorf, Samuel von: Einleitung zur Sitten- und Staats-Lehre. Leipzig, 1691, S. 526. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1691/590>, abgerufen am 23.08.2019.