Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ramdohr, Friedrich Wilhelm Basilius von: Über Mahlerei und Bildhauerarbeit in Rom für Liebhaber des Schönen in der Kunst. T. 3. Leipzig, 1787.

Bild:
<< vorherige Seite
Anmerkungen

Kirche S. Maria Maddalena e S. Salva-
tore delle Capelle.
64)

Diese Kirche kann sowohl in Rücksicht auf Bau-
kunst als Mahlerei und Bildhauerarbeit, für ein
Modell des schlechten Geschmacks dienen.


Kirche S. Maria Maggiore. 65)

Die Sixtinische Capelle hat für die Kunst nichts
Merkwürdiges.

Capelle Borghese

hat Gemählde von Giuseppe d'Arpino, und Guido
Reni,
sie sind aber dem Auge zu entfernt, und zu
schlecht erleuchtet, als daß man sie gehörig beurthei-
len könnte. Sie stellen verschiedene Patriarchen und
Lehrer des neuen Testaments vor.

Die Sculptur in dieser Capelle ist durchaus mit-
telmäßig. Die Urne die zum Altar dient ist aber
sehr schön.

Das Beste von Bildhauerarbeit in dieser Kirche
scheint das Grabmal Clemens IX. zu seyn. Die
Arbeit ist von Schülern des Bernini.

Gegen über das Grabmal Nicolaus IV.
Beide tragen viel zur Auszierung der Kirche bei.

Das Grabmal des Agostino Favoriti hat
der Bischoff von Fürstenberg errichten lassen; es ist
aber nicht, wie Hr. D. Volkmann irrig schreibt,
das Grabmal dieses Prälaten selbst.

Die
64) Hr. D. Volkmann S. 352. Titi S. 363.
65) Hr. D. Volkmann S. 218. Titi S. 249.
Anmerkungen

Kirche S. Maria Maddalena e S. Salva-
tore delle Capelle.
64)

Dieſe Kirche kann ſowohl in Ruͤckſicht auf Bau-
kunſt als Mahlerei und Bildhauerarbeit, fuͤr ein
Modell des ſchlechten Geſchmacks dienen.


Kirche S. Maria Maggiore. 65)

Die Sixtiniſche Capelle hat fuͤr die Kunſt nichts
Merkwuͤrdiges.

Capelle Borgheſe

hat Gemaͤhlde von Giuſeppe d’Arpino, und Guido
Reni,
ſie ſind aber dem Auge zu entfernt, und zu
ſchlecht erleuchtet, als daß man ſie gehoͤrig beurthei-
len koͤnnte. Sie ſtellen verſchiedene Patriarchen und
Lehrer des neuen Teſtaments vor.

Die Sculptur in dieſer Capelle iſt durchaus mit-
telmaͤßig. Die Urne die zum Altar dient iſt aber
ſehr ſchoͤn.

Das Beſte von Bildhauerarbeit in dieſer Kirche
ſcheint das Grabmal Clemens IX. zu ſeyn. Die
Arbeit iſt von Schuͤlern des Bernini.

Gegen uͤber das Grabmal Nicolaus IV.
Beide tragen viel zur Auszierung der Kirche bei.

Das Grabmal des Agoſtino Favoriti hat
der Biſchoff von Fuͤrſtenberg errichten laſſen; es iſt
aber nicht, wie Hr. D. Volkmann irrig ſchreibt,
das Grabmal dieſes Praͤlaten ſelbſt.

Die
64) Hr. D. Volkmann S. 352. Titi S. 363.
65) Hr. D. Volkmann S. 218. Titi S. 249.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0328" n="304"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Anmerkungen</hi> </fw><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Kirche</hi> <hi rendition="#aq">S. Maria Maddalena e S. Salva-<lb/>
tore delle Capelle.</hi> <note place="foot" n="64)">Hr. D. Volkmann S. 352. Titi S. 363.</note>
            </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">D</hi>ie&#x017F;e Kirche kann &#x017F;owohl in Ru&#x0364;ck&#x017F;icht auf Bau-<lb/>
kun&#x017F;t als Mahlerei und Bildhauerarbeit, fu&#x0364;r ein<lb/>
Modell des &#x017F;chlechten Ge&#x017F;chmacks dienen.</p>
          </div><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Kirche</hi> <hi rendition="#aq">S. Maria Maggiore.</hi> <note place="foot" n="65)">Hr. D. Volkmann S. 218. Titi S. 249.</note>
            </head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">D</hi>ie Sixtini&#x017F;che Capelle</hi> hat fu&#x0364;r die Kun&#x017F;t nichts<lb/>
Merkwu&#x0364;rdiges.</p><lb/>
            <div n="4">
              <head>Capelle Borghe&#x017F;e</head><lb/>
              <p>hat Gema&#x0364;hlde von <hi rendition="#fr">Giu&#x017F;eppe d&#x2019;Arpino,</hi> und <hi rendition="#fr">Guido<lb/>
Reni,</hi> &#x017F;ie &#x017F;ind aber dem Auge zu entfernt, und zu<lb/>
&#x017F;chlecht erleuchtet, als daß man &#x017F;ie geho&#x0364;rig beurthei-<lb/>
len ko&#x0364;nnte. Sie &#x017F;tellen ver&#x017F;chiedene Patriarchen und<lb/>
Lehrer des neuen Te&#x017F;taments vor.</p><lb/>
              <p>Die Sculptur in die&#x017F;er Capelle i&#x017F;t durchaus mit-<lb/>
telma&#x0364;ßig. Die Urne die zum Altar dient i&#x017F;t aber<lb/>
&#x017F;ehr &#x017F;cho&#x0364;n.</p><lb/>
              <p>Das Be&#x017F;te von Bildhauerarbeit in die&#x017F;er Kirche<lb/>
&#x017F;cheint <hi rendition="#fr">das Grabmal Clemens</hi> <hi rendition="#aq">IX.</hi> zu &#x017F;eyn. Die<lb/>
Arbeit i&#x017F;t von Schu&#x0364;lern des Bernini.</p><lb/>
              <p>Gegen u&#x0364;ber das <hi rendition="#fr">Grabmal Nicolaus</hi> <hi rendition="#aq">IV.</hi><lb/>
Beide tragen viel zur Auszierung der Kirche bei.</p><lb/>
              <p><hi rendition="#fr">Das Grabmal des Ago&#x017F;tino Favoriti</hi> hat<lb/>
der Bi&#x017F;choff von Fu&#x0364;r&#x017F;tenberg errichten la&#x017F;&#x017F;en; es i&#x017F;t<lb/>
aber nicht, wie Hr. D. Volkmann irrig &#x017F;chreibt,<lb/>
das Grabmal die&#x017F;es Pra&#x0364;laten &#x017F;elb&#x017F;t.</p><lb/>
              <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">Die</hi> </fw><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[304/0328] Anmerkungen Kirche S. Maria Maddalena e S. Salva- tore delle Capelle. 64) Dieſe Kirche kann ſowohl in Ruͤckſicht auf Bau- kunſt als Mahlerei und Bildhauerarbeit, fuͤr ein Modell des ſchlechten Geſchmacks dienen. Kirche S. Maria Maggiore. 65) Die Sixtiniſche Capelle hat fuͤr die Kunſt nichts Merkwuͤrdiges. Capelle Borgheſe hat Gemaͤhlde von Giuſeppe d’Arpino, und Guido Reni, ſie ſind aber dem Auge zu entfernt, und zu ſchlecht erleuchtet, als daß man ſie gehoͤrig beurthei- len koͤnnte. Sie ſtellen verſchiedene Patriarchen und Lehrer des neuen Teſtaments vor. Die Sculptur in dieſer Capelle iſt durchaus mit- telmaͤßig. Die Urne die zum Altar dient iſt aber ſehr ſchoͤn. Das Beſte von Bildhauerarbeit in dieſer Kirche ſcheint das Grabmal Clemens IX. zu ſeyn. Die Arbeit iſt von Schuͤlern des Bernini. Gegen uͤber das Grabmal Nicolaus IV. Beide tragen viel zur Auszierung der Kirche bei. Das Grabmal des Agoſtino Favoriti hat der Biſchoff von Fuͤrſtenberg errichten laſſen; es iſt aber nicht, wie Hr. D. Volkmann irrig ſchreibt, das Grabmal dieſes Praͤlaten ſelbſt. Die 64) Hr. D. Volkmann S. 352. Titi S. 363. 65) Hr. D. Volkmann S. 218. Titi S. 249.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/ramdohr_mahlerei03_1787
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/ramdohr_mahlerei03_1787/328
Zitationshilfe: Ramdohr, Friedrich Wilhelm Basilius von: Über Mahlerei und Bildhauerarbeit in Rom für Liebhaber des Schönen in der Kunst. T. 3. Leipzig, 1787, S. 304. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/ramdohr_mahlerei03_1787/328>, abgerufen am 25.05.2019.