Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Reichardt, Christian: Land- u. Garten-Schatzes. Bd. 1. Erfurt, 1753.

Bild:
<< vorherige Seite

nachfolgende Samen dauren.
Körner welk, eingeschrumpft, und der Same also
wahnkörnigt ist, so gehet er auch weniger Jahre
auf. Diese nachfolgende Tabelle ist auf volkom-
menen und guten Samen nach angestelter Probe
eingerichtet worden; jedoch komt auch vieles dar-
auf an, wie die Samen verwahret und aufbehal-
ten werden, wovon in vorigen Capiteln ein mehre-
res ist erinnert worden. Wo die gedoppelte Zahl
stehet, gehen die Samen gemeiniglich im leztem
Jahre nur die Helfte auf.

Specification derer Samen.
Adonis-Blume   4. Jahr.
Africanische Ringel-Blume   3.
Amaranthus triculor   2.
- - Christatus   2.
- - Globosus   2.
Angelica   2. 3.
Anis   3.
Artischocken-Körner   6.
Apfel-Kern   2. 3.
Baldrian, Valeriana   3.
Balsamina foemina   3.
- - Momordica   4. 5.
- - Zeylanica   4. 5.
Basilicum, alle Sorten   2. 3.
Bauren-Senf, Thlaspi   3.
Beluedere   2. 3.
Bibernel   2.
Birn-Kern   2. 3.
Blau-Kohl, alle Sorten   5. 6.
Blu-

nachfolgende Samen dauren.
Koͤrner welk, eingeſchrumpft, und der Same alſo
wahnkoͤrnigt iſt, ſo gehet er auch weniger Jahre
auf. Dieſe nachfolgende Tabelle iſt auf volkom-
menen und guten Samen nach angeſtelter Probe
eingerichtet worden; jedoch komt auch vieles dar-
auf an, wie die Samen verwahret und aufbehal-
ten werden, wovon in vorigen Capiteln ein mehre-
res iſt erinnert worden. Wo die gedoppelte Zahl
ſtehet, gehen die Samen gemeiniglich im leztem
Jahre nur die Helfte auf.

Specification derer Samen.
Adonis-Blume   4. Jahr.
Africaniſche Ringel-Blume   3.
Amaranthus triculor   2.
‒ ‒ Chriſtatus   2.
‒ ‒ Globoſus   2.
Angelica   2. 3.
Anis   3.
Artiſchocken-Koͤrner   6.
Apfel-Kern   2. 3.
Baldrian, Valeriana   3.
Balſamina fœmina   3.
‒ ‒ Momordica   4. 5.
‒ ‒ Zeylanica   4. 5.
Baſilicum, alle Sorten   2. 3.
Bauren-Senf, Thlaſpi   3.
Beluedere   2. 3.
Bibernel   2.
Birn-Kern   2. 3.
Blau-Kohl, alle Sorten   5. 6.
Blu-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0112" n="91"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">nachfolgende Samen dauren.</hi></fw><lb/>
Ko&#x0364;rner welk, einge&#x017F;chrumpft, und der Same al&#x017F;o<lb/>
wahnko&#x0364;rnigt i&#x017F;t, &#x017F;o gehet er auch weniger Jahre<lb/>
auf. Die&#x017F;e nachfolgende Tabelle i&#x017F;t auf volkom-<lb/>
menen und guten Samen nach ange&#x017F;telter Probe<lb/>
eingerichtet worden; jedoch komt auch vieles dar-<lb/>
auf an, wie die Samen verwahret und aufbehal-<lb/>
ten werden, wovon in vorigen Capiteln ein mehre-<lb/>
res i&#x017F;t erinnert worden. Wo die gedoppelte Zahl<lb/>
&#x017F;tehet, gehen die Samen gemeiniglich im leztem<lb/>
Jahre nur die Helfte auf.</p><lb/>
        <list>
          <item> <hi rendition="#c">Specification derer Samen.</hi> </item><lb/>
          <item>Adonis-Blume<space dim="horizontal"/>4. Jahr.</item><lb/>
          <item>Africani&#x017F;che Ringel-Blume<space dim="horizontal"/>3.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Amaranthus triculor</hi><space dim="horizontal"/>2.</item><lb/>
          <item>&#x2012; &#x2012; <hi rendition="#aq">Chri&#x017F;tatus</hi><space dim="horizontal"/>2.</item><lb/>
          <item>&#x2012; &#x2012; <hi rendition="#aq">Globo&#x017F;us</hi><space dim="horizontal"/>2.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Angelica</hi><space dim="horizontal"/>2. 3.</item><lb/>
          <item>Anis<space dim="horizontal"/>3.</item><lb/>
          <item>Arti&#x017F;chocken-Ko&#x0364;rner<space dim="horizontal"/>6.</item><lb/>
          <item>Apfel-Kern<space dim="horizontal"/>2. 3.</item><lb/>
          <item>Baldrian, <hi rendition="#aq">Valeriana</hi><space dim="horizontal"/>3.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Bal&#x017F;amina f&#x0153;mina</hi><space dim="horizontal"/>3.</item><lb/>
          <item>&#x2012; &#x2012; <hi rendition="#aq">Momordica</hi><space dim="horizontal"/>4. 5.</item><lb/>
          <item>&#x2012; &#x2012; <hi rendition="#aq">Zeylanica</hi><space dim="horizontal"/>4. 5.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Ba&#x017F;ilicum,</hi> alle Sorten<space dim="horizontal"/>2. 3.</item><lb/>
          <item>Bauren-Senf, <hi rendition="#aq">Thla&#x017F;pi</hi><space dim="horizontal"/>3.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">Beluedere</hi><space dim="horizontal"/>2. 3.</item><lb/>
          <item>Bibernel<space dim="horizontal"/>2.</item><lb/>
          <item>Birn-Kern<space dim="horizontal"/>2. 3.</item><lb/>
          <item>Blau-Kohl, alle Sorten<space dim="horizontal"/>5. 6.</item>
        </list><lb/>
        <fw place="bottom" type="catch">Blu-</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[91/0112] nachfolgende Samen dauren. Koͤrner welk, eingeſchrumpft, und der Same alſo wahnkoͤrnigt iſt, ſo gehet er auch weniger Jahre auf. Dieſe nachfolgende Tabelle iſt auf volkom- menen und guten Samen nach angeſtelter Probe eingerichtet worden; jedoch komt auch vieles dar- auf an, wie die Samen verwahret und aufbehal- ten werden, wovon in vorigen Capiteln ein mehre- res iſt erinnert worden. Wo die gedoppelte Zahl ſtehet, gehen die Samen gemeiniglich im leztem Jahre nur die Helfte auf. Specification derer Samen. Adonis-Blume 4. Jahr. Africaniſche Ringel-Blume 3. Amaranthus triculor 2. ‒ ‒ Chriſtatus 2. ‒ ‒ Globoſus 2. Angelica 2. 3. Anis 3. Artiſchocken-Koͤrner 6. Apfel-Kern 2. 3. Baldrian, Valeriana 3. Balſamina fœmina 3. ‒ ‒ Momordica 4. 5. ‒ ‒ Zeylanica 4. 5. Baſilicum, alle Sorten 2. 3. Bauren-Senf, Thlaſpi 3. Beluedere 2. 3. Bibernel 2. Birn-Kern 2. 3. Blau-Kohl, alle Sorten 5. 6. Blu-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz01_1753
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz01_1753/112
Zitationshilfe: Reichardt, Christian: Land- u. Garten-Schatzes. Bd. 1. Erfurt, 1753, S. 91. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz01_1753/112>, abgerufen am 20.06.2019.