Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Reil, Johann Christian: Rhapsodieen über die Anwendung der psychischen Curmethode auf Geisteszerrüttungen. Halle, 1803.

Bild:
<< vorherige Seite

phie der Pharmakologie und allgemeinen Thera-
peutik gehören.

Wenn demnach die allgemeine Heilkunde, der
diese Untersuchung angehört, zwey Curmetho-
den, die chirurgische und medicinische,
von welcher die diätetische eine Abart ist, nach
der Natur und Wirkungsart der Mit-
tel
, die angewandt werden, festsetzt; so muss
sie, wenn sie consequent verfahren will, densel-
ben noch eine dritte, die psychische, zu-
fügen. Freilich ist diese letzte noch rohes Feld,
die aber durch Cultur zu der nemlichen, ja viel-
leicht noch höheren Wirksamkeit gesteigert wer-
den kann, welche die beiden übrigen Curmetho-
den besitzen. In der That ein bedeutender Zu-
wachs, durch welchen die Grenzen der Heil-
kunde um ein ganzes Drittheil weiter hinausge-
steckt werden! Mit demselben öffnet sich dem Kunst-
fleisse der Aerzte eine neue Sphäre der Thätig-
keit, die ihnen die interessantesten Gegenstände zur
Bearbeitung anbietet. Die medicinischen Fakul-
täten werden nach dieser Acquisition genöthigt
seyn, den vorhandenen zwey Graden noch ei-
nen Dritten, nemlich die Doctorwürde
in der psychischen Heilkunde
, zuzufügen.

§. 4.

Psychische Curmethoden sind also
methodische Anwendungen solcher
Mittel auf den Menschen, welche zu-

phie der Pharmakologie und allgemeinen Thera-
peutik gehören.

Wenn demnach die allgemeine Heilkunde, der
dieſe Unterſuchung angehört, zwey Curmetho-
den, die chirurgiſche und mediciniſche,
von welcher die diätetiſche eine Abart iſt, nach
der Natur und Wirkungsart der Mit-
tel
, die angewandt werden, feſtſetzt; ſo muſs
ſie, wenn ſie conſequent verfahren will, denſel-
ben noch eine dritte, die pſychiſche, zu-
fügen. Freilich iſt dieſe letzte noch rohes Feld,
die aber durch Cultur zu der nemlichen, ja viel-
leicht noch höheren Wirkſamkeit geſteigert wer-
den kann, welche die beiden übrigen Curmetho-
den beſitzen. In der That ein bedeutender Zu-
wachs, durch welchen die Grenzen der Heil-
kunde um ein ganzes Drittheil weiter hinausge-
ſteckt werden! Mit demſelben öffnet ſich dem Kunſt-
fleiſse der Aerzte eine neue Sphäre der Thätig-
keit, die ihnen die intereſſanteſten Gegenſtände zur
Bearbeitung anbietet. Die mediciniſchen Fakul-
täten werden nach dieſer Acquiſition genöthigt
ſeyn, den vorhandenen zwey Graden noch ei-
nen Dritten, nemlich die Doctorwürde
in der pſychiſchen Heilkunde
, zuzufügen.

§. 4.

Pſychiſche Curmethoden ſind alſo
methodiſche Anwendungen ſolcher
Mittel auf den Menſchen, welche zu-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0032" n="27"/>
phie der Pharmakologie und allgemeinen Thera-<lb/>
peutik gehören.</p><lb/>
          <p>Wenn demnach die allgemeine Heilkunde, der<lb/>
die&#x017F;e Unter&#x017F;uchung angehört, <hi rendition="#g">zwey</hi> Curmetho-<lb/>
den, die <hi rendition="#g">chirurgi&#x017F;che</hi> und <hi rendition="#g">medicini&#x017F;che</hi>,<lb/>
von welcher die diäteti&#x017F;che eine Abart i&#x017F;t, <hi rendition="#g">nach<lb/>
der Natur und Wirkungsart der Mit-<lb/>
tel</hi>, die angewandt werden, fe&#x017F;t&#x017F;etzt; &#x017F;o mu&#x017F;s<lb/>
&#x017F;ie, wenn &#x017F;ie con&#x017F;equent verfahren will, den&#x017F;el-<lb/>
ben noch eine <hi rendition="#g">dritte</hi>, die <hi rendition="#g">p&#x017F;ychi&#x017F;che</hi>, zu-<lb/>
fügen. Freilich i&#x017F;t die&#x017F;e letzte noch rohes Feld,<lb/>
die aber durch Cultur zu der nemlichen, ja viel-<lb/>
leicht noch höheren Wirk&#x017F;amkeit ge&#x017F;teigert wer-<lb/>
den kann, welche die beiden übrigen Curmetho-<lb/>
den be&#x017F;itzen. In der That ein bedeutender Zu-<lb/>
wachs, durch welchen die Grenzen der Heil-<lb/>
kunde um ein ganzes Drittheil weiter hinausge-<lb/>
&#x017F;teckt werden! Mit dem&#x017F;elben öffnet &#x017F;ich dem Kun&#x017F;t-<lb/>
flei&#x017F;se der Aerzte eine neue Sphäre der Thätig-<lb/>
keit, die ihnen die intere&#x017F;&#x017F;ante&#x017F;ten Gegen&#x017F;tände zur<lb/>
Bearbeitung anbietet. Die medicini&#x017F;chen Fakul-<lb/>
täten werden nach die&#x017F;er Acqui&#x017F;ition genöthigt<lb/>
&#x017F;eyn, den vorhandenen <hi rendition="#g">zwey</hi> Graden noch ei-<lb/>
nen <hi rendition="#g">Dritten</hi>, nemlich <hi rendition="#g">die Doctorwürde<lb/>
in der p&#x017F;ychi&#x017F;chen Heilkunde</hi>, zuzufügen.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>§. 4.</head><lb/>
          <p> <hi rendition="#g">P&#x017F;ychi&#x017F;che Curmethoden &#x017F;ind al&#x017F;o<lb/>
methodi&#x017F;che Anwendungen &#x017F;olcher<lb/>
Mittel auf den Men&#x017F;chen, welche zu-<lb/></hi> </p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[27/0032] phie der Pharmakologie und allgemeinen Thera- peutik gehören. Wenn demnach die allgemeine Heilkunde, der dieſe Unterſuchung angehört, zwey Curmetho- den, die chirurgiſche und mediciniſche, von welcher die diätetiſche eine Abart iſt, nach der Natur und Wirkungsart der Mit- tel, die angewandt werden, feſtſetzt; ſo muſs ſie, wenn ſie conſequent verfahren will, denſel- ben noch eine dritte, die pſychiſche, zu- fügen. Freilich iſt dieſe letzte noch rohes Feld, die aber durch Cultur zu der nemlichen, ja viel- leicht noch höheren Wirkſamkeit geſteigert wer- den kann, welche die beiden übrigen Curmetho- den beſitzen. In der That ein bedeutender Zu- wachs, durch welchen die Grenzen der Heil- kunde um ein ganzes Drittheil weiter hinausge- ſteckt werden! Mit demſelben öffnet ſich dem Kunſt- fleiſse der Aerzte eine neue Sphäre der Thätig- keit, die ihnen die intereſſanteſten Gegenſtände zur Bearbeitung anbietet. Die mediciniſchen Fakul- täten werden nach dieſer Acquiſition genöthigt ſeyn, den vorhandenen zwey Graden noch ei- nen Dritten, nemlich die Doctorwürde in der pſychiſchen Heilkunde, zuzufügen. §. 4. Pſychiſche Curmethoden ſind alſo methodiſche Anwendungen ſolcher Mittel auf den Menſchen, welche zu-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/reil_curmethode_1803
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/reil_curmethode_1803/32
Zitationshilfe: Reil, Johann Christian: Rhapsodieen über die Anwendung der psychischen Curmethode auf Geisteszerrüttungen. Halle, 1803, S. 27. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/reil_curmethode_1803/32>, abgerufen am 23.04.2019.