Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rückert, Friedrich: Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 2. Leipzig, 1837.

Bild:
<< vorherige Seite
237.
Das Gute kommt von dir, das Böse von der Welt
Zum Theil, zum Theil von mir, mit dem es steht und fällt.
Das Böse von der Welt das werd' ich leichter dämpfen,
Das Böse von mir selbst hilf mir du selbst bekämpfen!

238.
Die Fehler, die zu tief dir waren angeprägt,
Sie plagen dich noch lang, wann du sie abgelegt.
Zum Vorschein kommen sie an deinen Kindern wieder,
Und durch Erziehung kämpfst du sie noch einmal nieder.

239.
Die Weltbetrachtungsart und Ueberzeugungsweise,
Die sich gebildet hat ein Volk in seinem Kreise,
Erschüttert muß sie seyn und innerlich gestört,
Sobald ein Volk allein nicht mehr sich angehört;
237.
Das Gute kommt von dir, das Boͤſe von der Welt
Zum Theil, zum Theil von mir, mit dem es ſteht und faͤllt.
Das Boͤſe von der Welt das werd' ich leichter daͤmpfen,
Das Boͤſe von mir ſelbſt hilf mir du ſelbſt bekaͤmpfen!

238.
Die Fehler, die zu tief dir waren angepraͤgt,
Sie plagen dich noch lang, wann du ſie abgelegt.
Zum Vorſchein kommen ſie an deinen Kindern wieder,
Und durch Erziehung kaͤmpfſt du ſie noch einmal nieder.

239.
Die Weltbetrachtungsart und Ueberzeugungsweiſe,
Die ſich gebildet hat ein Volk in ſeinem Kreiſe,
Erſchuͤttert muß ſie ſeyn und innerlich geſtoͤrt,
Sobald ein Volk allein nicht mehr ſich angehoͤrt;
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0151" n="141"/>
        <div n="2">
          <head>237.</head><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Das Gute kommt von dir, das Bo&#x0364;&#x017F;e von der Welt</l><lb/>
              <l>Zum Theil, zum Theil von mir, mit dem es &#x017F;teht und fa&#x0364;llt.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Das Bo&#x0364;&#x017F;e von der Welt das werd' ich leichter da&#x0364;mpfen,</l><lb/>
              <l>Das Bo&#x0364;&#x017F;e von mir &#x017F;elb&#x017F;t hilf mir du &#x017F;elb&#x017F;t beka&#x0364;mpfen!</l>
            </lg><lb/>
          </lg>
        </div>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head>238.</head><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Die Fehler, die zu tief dir waren angepra&#x0364;gt,</l><lb/>
              <l>Sie plagen dich noch lang, wann du &#x017F;ie abgelegt.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Zum Vor&#x017F;chein kommen &#x017F;ie an deinen Kindern wieder,</l><lb/>
              <l>Und durch Erziehung ka&#x0364;mpf&#x017F;t du &#x017F;ie noch einmal nieder.</l>
            </lg><lb/>
          </lg>
        </div>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head>239.</head><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Die Weltbetrachtungsart und Ueberzeugungswei&#x017F;e,</l><lb/>
              <l>Die &#x017F;ich gebildet hat ein Volk in &#x017F;einem Krei&#x017F;e,</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Er&#x017F;chu&#x0364;ttert muß &#x017F;ie &#x017F;eyn und innerlich ge&#x017F;to&#x0364;rt,</l><lb/>
              <l>Sobald ein Volk allein nicht mehr &#x017F;ich angeho&#x0364;rt;</l>
            </lg><lb/>
            <l>
</l>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[141/0151] 237. Das Gute kommt von dir, das Boͤſe von der Welt Zum Theil, zum Theil von mir, mit dem es ſteht und faͤllt. Das Boͤſe von der Welt das werd' ich leichter daͤmpfen, Das Boͤſe von mir ſelbſt hilf mir du ſelbſt bekaͤmpfen! 238. Die Fehler, die zu tief dir waren angepraͤgt, Sie plagen dich noch lang, wann du ſie abgelegt. Zum Vorſchein kommen ſie an deinen Kindern wieder, Und durch Erziehung kaͤmpfſt du ſie noch einmal nieder. 239. Die Weltbetrachtungsart und Ueberzeugungsweiſe, Die ſich gebildet hat ein Volk in ſeinem Kreiſe, Erſchuͤttert muß ſie ſeyn und innerlich geſtoͤrt, Sobald ein Volk allein nicht mehr ſich angehoͤrt;

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane02_1837
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane02_1837/151
Zitationshilfe: Rückert, Friedrich: Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 2. Leipzig, 1837, S. 141. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane02_1837/151>, abgerufen am 15.07.2020.